Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Spieler an zwei Verstärkern anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
Uhwhaduma
Neuling
#1 erstellt: 14. Apr 2006, 18:08
Hallo,
ich bin neu im Forum und habe folgendes Problem:

Ich möchte fünf Lautsprecherpaare an einer HiFi-Anlage betreiben und hierzu einen Vollverstärker (Uher VG 851) sowie zwei brückbare Endstufen (Uher LG 130)nutzen. Die Endstufe wird von einer Vorstufe (Uher VG 830) gespeist.
Bei zwei Lautsprecherpaaren handelt es sich um Wharfedale E70 (großvolumige Boxen Ende der Siebziger mit enormen Wirkungsgrad, die im Wohn-/Eßzimmer betrieben werden) und drei kleineren Lautsprecherpaaren in Nebenräumen.
Ich würde gerne diese drei kleineren Paare über den Vollverstärker laufen lassen (Impedanzmäßig kommt das hin / zwei LP-Kreise A und B mit jeweils 4 bis 16 Ohm) und an die gebrückten Endstufen jeweils zwei E 70 anschließen.

Das Problem ist nun, daß ich hierbei quasi zwei Vollvertärker gleichzeitig betreiben will, an die jeweils der Tuner, CD-Spieler und MC-Phono angeschlossen werden müssen.

Kann ich die Signale z.B. des CD-Spielers jeweils mit Y-Kabeln auf zwei Vorstufen gleichzeitig verteilen? Passen die Eingangswiderstände dann noch und bleibt die Kanaltrennung erhalten?

Tut mir Leid, wenn ich hier Fragen stelle, die möglicherweise für viele banal klingen. Ich bin jedoch kein Techniker (sondern ein Freund dieser alten Geräte).
Andi78549*
Inventar
#2 erstellt: 14. Apr 2006, 18:35
Hat einer deiner Verstärker (der Vorverstärker oder der Vollverstärker) einen Rec Out Ausgang ? Dann kannst du von diesem Rec Out an einen Line Eingang des anderen Verstärkers. Benötigt wird ein ganz normales Chinch Kabel.
Uhwhaduma
Neuling
#3 erstellt: 14. Apr 2006, 18:55
Danke für den schnellen Beitrag. Sowohl der Vorverstärker als auch der Vollverstärker besitzen einen "Rec Out" und auch einen Monitor-Ausgang (jeweils DIN und Cinch). Ich habe auch bereits probiert, dort eine Endstufe anzuschließen. Der Geräuschpegel ist dann jedoch viel höher als aus einer Endstufe, die an den normalen Ausgang der Vorstufe angeschlossen ist. Kann da etwas kaputt gehen?
Andi78549*
Inventar
#4 erstellt: 14. Apr 2006, 19:03
Dort (an dem Rec Out) liegt ja auch das volle Eingangssignal an.

Ich würde es so machen:

Den CD Player an die Vorstufe, von der Vorstufe normal vom Main out in die Endstufen und vom Rec Out der Vorstufe in den Vollverstärker.

Dann müsstest du am Vollverstärker die Lautstärke der dort angeschlossenen Boxen regeln können und am Vorverstärker die Lautstärke der Boxen, die an die beiden Endstufen angeschlossen sind.
Uhwhaduma
Neuling
#5 erstellt: 14. Apr 2006, 19:13
Nochmals Danke.
Ich werde das jetzt so ausprobieren. Ich hatte wegen der hohen Lautstärke bis jetzt Bedenken. Die kann ich am Lautstärkeregler des Vollverstärkers natürlich regeln. Absicht meines Vorhabens war es auch, die drei LP-Paare in den Nebenräumen (z. B. Terrasse) unabhängig von den Hauptlautsprechern regeln zu können. Weitere Absicht war es, diese "minderwertigen Kreise" von den beiden gebrückten Endstufen bzw. Haupt-Lautsprecherkreisen schon vor dem Vorverstärker zu trennen.
Ist das sinnvoll oder übertriebener Aufwand?
Andi78549*
Inventar
#6 erstellt: 14. Apr 2006, 19:24
Also an dem Vollverstärker hast du ja die Nebenraum LS, die kannst du dann an diesem unabhängig von den anderen regeln.


Weitere Absicht war es, diese "minderwertigen Kreise" von den beiden gebrückten Endstufen bzw. Haupt-Lautsprecherkreisen schon vor dem Vorverstärker zu trennen.
Ist das sinnvoll oder übertriebener Aufwand?


Du kannst den Vollverstärker beruhigt an den Rec Out des Vorverstärkers anschließen. Das macht dem Vorverstärker und deiner Hauptanlage nichts, wäre also wenig sinnvoll das schon vorher zu trennen und mit Y-Kabel alle Quellgeräte doppelt anschließen zu müssen.
Uhwhaduma
Neuling
#7 erstellt: 14. Apr 2006, 19:28
Das Leben kann so einfach sein. Ich hab´über die Lösung dieses Problems schon lange nachgedacht, daß ich jetzt über die Einfachheit überrascht bin.
Danke
Gruß
Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
eine Quelle an zwei Verstärker anschließen
Analog_72 am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  12 Beiträge
LS ploppen wenn CD-Spieler an Verstärker
chruler am 20.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  6 Beiträge
1 Lautsprecher an 2 Verstärkern
fox18 am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  16 Beiträge
2 Verstärker anschließen ?
nnafets am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  12 Beiträge
Smartphone an CD Player anschließen via USB?
PrisonTime am 14.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  5 Beiträge
Subwoofer an Röhrenverstärker anschließen.
Mietzekotze am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  13 Beiträge
Verstäker an PC anschließen?
mr-proper147 am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  8 Beiträge
Aktivboxen an Anlage anschließen
*ueki* am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  7 Beiträge
Boxen anschließen
DiEversity am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  5 Beiträge
Zwei Stereoanlagen an ein Paar Lautsprecher anschließen, geht das?
Ingo_H. am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedslon1977
  • Gesamtzahl an Themen1.345.957
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.414