Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Fragen zum Transport eines 1000kg schweren Lautsprechers von Frankreich nach DE

+A -A
Autor
Beitrag
TinyTim
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Jul 2006, 11:39
Hallo liebe Forum Mitglieder,

ich bin gerade in der Planungsphase einen Lautsprecher mit insegasmt 1er Tonne zu Transportieren. Es sind 2x300kilo und 2x200 kilo Holzkisten. Ich habe schon mehrere Klavier Transport Unternehmen angerufen aber alle ausser 1er Firma haben gesagt das Sie das Gewicht und Wert nicht Transportieren. Die eine Firma will ca. 5000EUR Transportkosten haben.

Wer arbeitet oder kennt einen Transport betrieb mit dem Ich nach Frankreich fahren kann und diese Lautsprecher transportieren kann?

Ich bin dankbar für jede Adresse.

Danke

F.W


[Beitrag von TinyTim am 22. Jul 2006, 11:41 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2006, 11:51
Probiers mal bei Kunstspeditionen (Die die Statuenen und Bilder zu den Museen karren) In der Branche sollte das kein Problem sein auch nicht mit dem Wert.

MfG Christoph
TinyTim
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Jul 2006, 11:53
Super ich probiere es mal da. Weil die anderen sagen das die Versicherung dafür nicht aufkommt wenn was passiert. Ich guck mal was es so gibt dort. Danke

Flo
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Jul 2006, 12:23
Ich will mal was fragen!

Was sind das für teufels LS?

und

Kann man die mal hören?
TinyTim
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Jul 2006, 12:29
Es ist eine Apogee Grand. 25mal auf der Welt und einzigartig in Deutschland. Hören kann man die auch, ja ;-)

Ich werde im September umziehen. Wenn Sie/Du mich anrufen, können wir gerne in Kontakt bleiben zum anhören.

Hier ist ein Foto von einer die in Japan steht.

P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jul 2006, 21:17
Hallo wass kosten die LS binn total blatt hab ich noch nie gesehen(gehört) Da sehen meine Brüllwürfel wie eine Sperrmüllsammlung aus
Ich muss aufhören sonst dreh ich noch hohl
PS:haben will
PPS:willst du meine Freundin CA 1,80m groß blonde haare blaue Augen schlank kanste haben wenn ich die Boxen krieg(sabber)

MFG:Robert
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Jul 2006, 22:28
Tja MC Fun,

es gibt halt auch noch richtige LS! Nicht so ein komischer schlanker Kram, der heute so hoch gelobt wird!
Das sind noch richtig gute Apogees!

RICHTIG schöne, große LS!!!


Als richtiger Hobbyist kennt man diese LS aber! Die haben Geschichte geschrieben! Ich hatte sie auf dem Foto nicht gleich erkannt. Ich dachte es handelt sich um die Stu Grand und nicht um die richtige Grand!
amathi
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2006, 22:39
hi,

da ich ja mehr im heimkino bereich tätig bin, habe ich solche lautsprecher noch nicht wirklioch gesehen.mich würde mal interessieren wo man mehr über diese lautsprecher erfahren kann und was die so kosten.kannst es mir gerne auch per pm zukommenb lassen @ TinyTim

mfg adi
TinyTim
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Jul 2006, 02:07
Hallo, ja es ist eine GRAND und nicht eine Studio Grand ;-)

Die Grand gibt es leider nur 25 mal auf der Welt. Kostenpunkt war 85000$.

Ich bin mir sicher das deine Freundin super ist, aber ich glaube ich bleibe beim Lautsprecher :-) Das System ist sehr kompliziert und kommt mit 8 Klasse A Endstufen Handgebaut von Krell für die Grand. Dazu Voll Aktive Frequenz Weichen, computer gesteurte diagnose systeme welche die phasen, laufzeitfehler etc...korrigieren uvm....

Es ist ein kleinen tick besser wie die Infinity IRS-V die hier abgebildet ist. ;-)

TinyTim
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Jul 2006, 02:14

amathi schrieb:
hi,

da ich ja mehr im heimkino bereich tätig bin, habe ich solche lautsprecher noch nicht wirklioch gesehen.mich würde mal interessieren wo man mehr über diese lautsprecher erfahren kann und was die so kosten.kannst es mir gerne auch per pm zukommenb lassen @ TinyTim

mfg adi


Hallo, der Gebraucht Preis liegt um die 30000EUR plus 1 Tonne versand. Aber bei 25 paar ist es so gut wie unmöglich. Ich habe jetzt 2 Jahre gesucht.

MFG

Flo
TinyTim
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Jul 2006, 02:15
Hier ein ZITAT. Von diesem Lautsprecher gab es nie irgendwelche Testberichte. Sie wurden gleich bei der Vorführung verkauft. Das Zitat kommt von Stereophile in Amerika die es anhören durften auf der CES


Mr. Corey Greenberg wrote about it in Stereophile vol. 14 no. 8, page 87

"The Best Sound at the Show: a group of one I've saved the best for last. Because while there were several really fine-sounding rooms at the Chicago CES, one speaker stood out so far away from the rest of the pack that it redefined my expectations of what can be achieved in the art of sound reproduction. I've heard great-sounding systems and I've heard GREAT-sounding systems, but I've never heard anything even 'remotely' as good as the demonstration of the new $60,000 Apogee Grand speaker system. Not even close. Driven by a Krell digital front end and preamp, the longest runs of Magnan wire I've ever seen, and $40,000 worth of Krell amplification, the big Grands, which combine a three-way ribbon with a dynamic subwoofer, were simply awe-inspiring. With effortless dynamics, unequalled coherence throughout the midrange, bass definition heretofore unheard by me anywhere outside of live music, highs as free of coloration as the real thing, the Grand demonstration was, for me, the highest expression of music reproduction I've yet heard. I know all of this sounds like typical over-the-top reviewer gush, but I'm not alone; the Grand reduced a room full of the cream of high-end reviewing crop, men who've seen it all and heard it thrice, to a gaggle of wildly jabbering geese. To expect a chance to review these speakers is to be hallucinating like a mofo, but I can assure you that when Stereophile gets a pair of the Grands to review, I'm packing a sack full of pork ribs, slapping on my leathers, and pointing my motorcycle toward the Mexican border".
Möhrenmanni
Stammgast
#12 erstellt: 23. Jul 2006, 07:00
Hallo,

da hast du ja schön in die Vollen gelangt.

Glückwunsch!!!

Nicht jederhat solche monströsen LS geschweige denn das Geld dazu.

Gruß
Möhrenmanni
TinyTim
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Jul 2006, 09:58
Dankeschön :-)

Es war und ist mein Lebenstraum. Dafür habe ich auch kein Auto ;-)
kptools
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Jul 2006, 10:03
Hallo,

also, ich verstehe nicht, warum man da keinen Spediteur finden sollte. Die transportieren doch im Normalfall noch weit teurere und schwerere Sachen (Autos, Maschinen). Teuer ist das natürlich schon. Eine weitere Möglichkeit wäre, sich einen 7,5 Tonner auszuleihen und den Transport selbst anzugehen. 1000 kg packt der locker, kommt dann eben nur noch auf das Volumen an. Das größte Problem dürfte dann aber noch das Verladen sein, aber auch da gibt es Möglichkeiten.

Grüsse aus OWL

kp
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Jul 2006, 10:08
Auto is nich sooo wichtig aber die LS
Und dass mit meiner Freundin war eher als Spaß gemeint
Naja darf ich ein bischen eifersüchtig werden?
aber echt tolle LS

MFG:Robert
xlupex
Inventar
#16 erstellt: 23. Jul 2006, 10:27
Herrje!!!
Hast du auch einen passenden Raum dazu?
Die Säle auf den Bildern sehen schon mal ganz artgerecht aus.

Wohnst du in meiner Gegend/Münsterland??
Ja, stimmt, stand neulich in der Zeitung, Schloss Hülshof neu vermietet.
Viel Spaß damit
BBS13126
Inventar
#17 erstellt: 23. Jul 2006, 10:41
Wow mein Glückwunsch zu dieser tollen Anlage!
superfranz
Gesperrt
#18 erstellt: 23. Jul 2006, 10:41
Hallo ,
ist eine ausreichende Ersatzteile - Versorgung gesichert ? - Apogee gibts ja schon ne Weile nicht mehr -

Ich besitze selbst 2 Apogees - Slant 6 und eine in Teile zerlegte Mini Grand - .Bei einer fehlt mir eine Srabilitätsklammer für das Hochtonbändchen .

franzl
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 23. Jul 2006, 10:51
Hi Superfranz,

schau einmal hier!!!

Apogee
TomSawyer
Stammgast
#20 erstellt: 23. Jul 2006, 11:06
Hallo

vielelicht hilft ein Ansatz, der in anderen Bereichen funktioniert.

Ich hab mal einen gebraichten Carambol-Tisch gelauft, und der Hersteller des Tisches hat mr seine Spedition vermittelt.

Ich würde mal beim LS-Hersteller fragen.
Wenn sie Lautsprecher in dieser Kategorie herstellen, müsste das im Kundenservice beinhaltet sein.

LG

Babak
TinyTim
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 23. Jul 2006, 11:32
Hallo an alle,

Ich hole Sie selber ab mit 5 Freunden und einem LKW mit einem Ladekrahn. Der Verkäufer hat einen Aufzug für Autos im Haus, damit können wir die nach oben bekommen.

Falls es Fragen zu Restaurationen gibt, alle Ersatzteile, Neue Bändchen, Elektronik etc... kann Ich besorgen und einbauen lassen mit Garantie! Es wird keine Apogee zurückgelassen. Ein Deutsches Apogee Forum kommt auch bald :-)
TinyTim
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 23. Jul 2006, 11:34
Ich suche gerade ein Haus, wo die reinpassen. Optimal wären 160m2 aber ich denke der Anfang wird mit 60 bis 70 passieren. Aller Anfang ist schwer ;-) Aber ich denke das die Digital Raumkorrektur von Lyngdorf das schon hinbekommt.
Poison_Nuke
Inventar
#23 erstellt: 23. Jul 2006, 11:52
ich hoffe doch wenigstens, dass du auch an die Akustik denkst

weil nichst ist schlimmer wie ein sauteuerer LS in einem kahlen Raum, wo er genausoschlecht spielt wie ein Lautsprecher ausm Media Markt in einem sehr guten Raum (wie bei mir z.B.)



ansonsten bin ich auch derjenige, der statt einem Auto sich ein Hörraum/Heimkino aufgebaut hat. Habe fast das gleiche wie du ausgegeben, aber habe dafür nicht so hochwertige LS, sondern mehr "Kleinkram"
xlupex
Inventar
#24 erstellt: 23. Jul 2006, 13:16
Alternativ vielleicht noch ein Cargo-Lifter??

Ich würde mich anbieten Fotos zu machen!



Hallo Poison!
Ich glaube, der LS ist nicht ganz so anspruchsvoll was die Raumakustik betrifft. Durch die starke Richtwirkung der Flächen hast du ohnehin sehr viel Direktschallanteil - was vermutlich auch einen Gutteil der Faszination ausmacht.


[Beitrag von xlupex am 23. Jul 2006, 13:19 bearbeitet]
Justfun
Inventar
#25 erstellt: 23. Jul 2006, 13:37
Hallo,

aber alle ausser 1er Firma haben gesagt das Sie das Gewicht und Wert nicht Transportieren. Die eine Firma will ca. 5000EUR Transportkosten haben.

Frankreich Deutschland sind ca. 3 Tage für das Fuhrunternehmen.
Es werden vier Leute gebraucht, etwa 1500km und Versicherung.
Gehen von den 5000€ schon mal 2000€ für die Betriebskosten runter, bleiben pro Mann pro Tag 250€, davon muss noch die Übernachtung und Spesen gezahlt werden.

Ein sehr fairer Preis.

Billiger geht es nur wenn man es selbst macht.

Frage mich warum jemand der sich LS für 85k$ leisten kann an den Transportkosten knausert und selbst das Risiko des Transportes eingeht + seine Zeit dafür opfert.

Beim Umzug helfen die hier gerne weiter
http://www.bruhn-umzuege.de/

Ist mein Schwiegervater,
billiger als 5k wirds mit Sicherheit aber auch nicht.

Gruß
Manfred
TinyTim
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 23. Jul 2006, 13:44
Dear Justfun; Es hat nichts mit knausern zu tun. Ich hole Ihn lieber selber ab aber ich kann mir einen klein Laster auch kaufen für den Preis ;-) Bei 25 paar auf der Welt habe ich auch kein Interesse es von einer Möbel spedition machen zu lassen. Ich wollte da runter fahren mit 5 Profis, einer Versicherung etc....

Nun mache ich es halt selber
TinyTim
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 23. Jul 2006, 13:48
An xlupex; Der LS ist sehr anspruchsvoll. Er braucht eigentlich 100 bis 160m2. Was ein sehr großes Problem ist, ganz abgeshen davon was die Elektronik kostet :-) Direktionalität ist kein Verhalten dieses LS. Eigentlich hat es so gesehen keine Probleme oder Grenzen. Ausser den Raum ;-)

Der Raum wird von "Soundscapes" in Holland Akustisch bearbeitet und verfeinert mit einer Digitalen Raumkorrektur. Der LS board computer eledigt dann den rest und passt die strom phasen, levels etc..an

MFG

Flo


[Beitrag von TinyTim am 23. Jul 2006, 13:50 bearbeitet]
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 23. Jul 2006, 13:52
@TinyTim,

danch kannst du aber auch stoplz sein und zu dir sagen, dass du diesen Monster-LS selbst geholt und aufgestellt hast!

Das verleiht dem LS nochmal etwas an Flair.
_axel_
Inventar
#29 erstellt: 23. Jul 2006, 13:54

Justfun schrieb:
Frage mich warum jemand der sich LS für 85k$ leisten kann

Ob er es kann, weiß ich nicht. Getan hat er es jedenfalls nicht.
Bezahlt hat er 'nur' 30 kEuro (s.o.).

Und was ist falsch daran, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen?
Machen das die Kunden Deines Schwiegervaters nicht?

Selbst abholen kann übrigens, abgesehen von der möglichen Ersparnis, auch seinen eigenen Reiz haben. Warum holen sonst so viele ihren Neuwagen selbst vom Werk ab (die paar hundert Euro Überführungskosten können es kaum sein)?

Gruß
HiFi_Addicted
Inventar
#30 erstellt: 23. Jul 2006, 13:55
Aber in der Zeitung war er noch nicht wie wir zwei

MfG Christoph
TinyTim
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 23. Jul 2006, 14:05
Bitte bitte, lasst dies nicht zu einem Fest der Irrelevanten Fragen kommen. Meine Finanzielle Lage ist wirklich uninteressant für das Forum. Es war vielleicht nicht schlau zu sagen um welchen LS es sich handelt. Aber ok, dazu ist es jetzt zu spät. Meinem Interesse galt es nur herrauszufinden ob es jemanden gibt der Sie transportiert. Es ist kein "großer" LS. Es ist auch nicht irgendwie "irgendein" LS. Sondern die Top 1% und weniger. Es müssen wenn dann Voll-Profis sein. Keine 5 Menschen die sonst Küchen tragen. Darum habe Ich eine Firma gesucht die darin sich spezialisiert sehr seltene Gegenstände zu transportieren mit meiner Anwesenheit und Kontrolle. Und ich zahle keine 5000EUR an eine Firma welche mich nicht einmal Fragt wo Sie das Gerät abholen müssen, wie die Lage ist etc..

MFG

Flo


[Beitrag von TinyTim am 23. Jul 2006, 14:06 bearbeitet]
Justfun
Inventar
#32 erstellt: 23. Jul 2006, 14:17
Hallo Axel

Und was ist falsch daran, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen?
Machen das die Kunden Deines Schwiegervaters nicht?

Klar machen das seine Kunden auch, nur viel billiger als 5k€ wird es eben nicht, selbst mitten im Sommerloch nicht.
Das angesprochenen Angebot stammt nicht von meinem Schwiegervater, sollte er ein Angebot abgeben wird es jedoch etwa in gleicher Höhe sein.
Ein Transport von LS ist recht einfach, 1000kg ist für Profis kein Problem.
Im Vergleich zu hochwertigen Flügeln oder Kunstgegenständen ist der Wert auch eher als Peanuts zu betachten.
Dumm wird es bei "selbstgebastelten" Transporten wenn es zu Unfällen oder Verletzungen kommt, das ganze Jahr im Büro sitzen und dann 1000kg stemmen wollen, da hat man schneller einen Bandscheibenvorfall oder Bruch als man glaubt.

Muss jeder selbst wissen was er macht, wollte nur die Preisgestaltung dieser Unternehmen erklären, zudem wurde nach einer Firma gefragt welche diesen Transport übernehmen kann.


Gruß
Manfred
superfranz
Gesperrt
#33 erstellt: 23. Jul 2006, 14:19
Hallo ,

mich würden doch einige techn. Details zu dem Lautsprecher - Systems interessieren .Z.B. Übergangsfrequenzen , Abstrahlverhalten .Größe , Gewicht usw.


Gruß franzl
Metal_Man
Inventar
#34 erstellt: 23. Jul 2006, 14:20

TinyTim schrieb:
Es war vielleicht nicht schlau zu sagen um welchen LS es sich handelt.


Doch, das war schlau! & Herzlichen Glückwunsch!

Grüße
Markus
TinyTim
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 23. Jul 2006, 14:24

superfranz schrieb:
Hallo ,

mich würden doch einige techn. Details zu dem Lautsprecher - Systems interessieren .Z.B. Übergangsfrequenzen , Abstrahlverhalten .Größe , Gewicht usw.


Gruß franzl


Das würde absolut ewig dauern. Hier ist ein kleiner Auszug der erste Seite des Handbuches.

http://www.apogeeclub.de/manual1.jpg
TinyTim
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 23. Jul 2006, 14:27

Metal_Man schrieb:

TinyTim schrieb:
Es war vielleicht nicht schlau zu sagen um welchen LS es sich handelt.


Doch, das war schlau! & Herzlichen Glückwunsch!

Grüße
Markus


Danke ;-)
Esche
Inventar
#37 erstellt: 23. Jul 2006, 14:29
ebenfalls respekt vor dieser großen aufgabe. hoffentlich gefallen dir und deinen besuchern die ls in deiner räumlichkeit.



grüße


[Beitrag von Esche am 23. Jul 2006, 14:29 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#38 erstellt: 23. Jul 2006, 14:43

Justfun schrieb:
Klar machen das seine Kunden auch, nur viel billiger als 5k€ wird es eben nicht, selbst mitten im Sommerloch nicht.

Das wußtest Du ... und wir jetzt auch. Dazu hatte ich auch nichts geschrieben, sondern nur zu Deiner unverständnis ausdrückenden Frage.


Justfun schrieb:
Im Vergleich zu hochwertigen Flügeln oder Kunstgegenständen ist ...

... welche aber auch nicht von jeder x-beliebigen Spedition verarztet werden sollten oder können.


Justfun schrieb:
Dumm wird es bei "selbstgebastelten" Transporten wenn es zu Unfällen oder Verletzungen kommt, das ganze Jahr im Büro sitzen und dann 1000kg stemmen wollen, da hat man schneller einen Bandscheibenvorfall oder Bruch als man glaubt.

Da ist sicher was dran. Aber es müssen ja auch nicht nur Unbedarfte und 'Bürohengste' da mitmachen.


Justfun schrieb:
zudem wurde nach einer Firma gefragt welche diesen Transport übernehmen kann.

Ja, danach schon ...

---------

Wer übernimmt eigentlich das Ver- und Entpacken und die Aufstellung im Raum?
Bei 300kg/Stück ja auch nicht unbedingt Job für einen (selbst, wenn er gut gefrühstückt hat)?

Gruß
Poison_Nuke
Inventar
#39 erstellt: 23. Jul 2006, 14:56
ich stell es mir lustig vor, wenn er Probleme mit der Aufstellung hat und neue Positionen ausprobieren will


da muss also die Position von Anfang an stimmen, sonst hat man ein Problem
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 23. Jul 2006, 15:35
Ich sag mal, dass das Herumrücken meiner 115kg leichten LS schon mühevoll und ansträngend ist, aber hier wird das bestialisch!

Viel Spaß
amathi
Inventar
#41 erstellt: 23. Jul 2006, 15:55
hi,

irgendwie fängt es langsam an etwas ot zu werden, das gefällt mir nicht.

mfg adi
HiFi_Addicted
Inventar
#42 erstellt: 23. Jul 2006, 16:05
@TinyTim

Welche Quellgeräte willst du den daran betreiben???

@ Sasha

Da hab ich mit meinen 28kg Lautsprechern noch mal Glück gehabt

MfG Christoph
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 23. Jul 2006, 16:18
Die Endstufen stehen doch schon fest!

Das sind maßgeschneiderte Krell Endstufen! Ich glaube 4 Stück.

Aber was für weite Komponenten? Das würde mich auch interessieren!
amathi
Inventar
#44 erstellt: 23. Jul 2006, 16:30
phi,

eigentlich hatte er doch nur die frage geäussert wie am besten transportieren und nun müsste man den thread eigentlich umbenennen.

mfg adi
Justfun
Inventar
#45 erstellt: 23. Jul 2006, 18:00
@Axel

Das wußtest Du ... und wir jetzt auch


hättest du gleich richtig gelesen, wärst du selbst drauf gekommen, ich schrieb folgendes.


Ist mein Schwiegervater,
billiger als 5k wirds mit Sicherheit aber auch nicht.


Was verstehst du unter einer x-beliebigen Spedition, hast du den Link mal angeklickt?

welche aber auch nicht von jeder x-beliebigen Spedition verarztet werden sollten oder können.


Bei solchen Aufträgen ist ein Packmeister dabei, übrigens ein eigener Beruf.
Der LKW verfügt über Luftfederung und ist im Innenraum mit schaumstoffhinterfütterten Kunstleder ausgegleidet.
Die Zurrgurte sind mit gepolsterten Leder bezogen.
Filzdecken, Seidenpapier und anderes Packmaterial wird immer mitgeführt.
Wenn hier über Möbel gesprochen wird, sind keine Laminat beschichteten Pressplatten gemeint, sondern wertvolles Möbel.
Bitte keine alteingesessene deutsche Möbel und Geräte Spedition mit Billiganbietern aus Osteuropa verwechseln.
Hier gibt es in der Tat weder einen Packmeister noch besondere Ausstattungen der Fahrzeuge.
Abgesehen von den anderen Problemen welche bei der "Zusammenarbeit" mit diesen Billiganbietern auftreten können.




zudem wurde nach einer Firma gefragt welche diesen Transport übernehmen kann.

Ja, danach schon ...


Womit mein Beitrag um einiges konstruktiver und fragebezogener als z.B. deiner ist.

Da sich der Fragesteller jedoch für einem selfmade Transport entschieden hat, spielt es ohnehin keine Rolle.
Zudem weiß ich nicht ob zur Zeit noch eine Lücke in Schwiegervaters Terminplan für Kleinkram ist.

Gruß
Manfred
TinyTim
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 23. Jul 2006, 18:12

HiFi_Adicted schrieb:
@TinyTim

Welche Quellgeräte willst du den daran betreiben???

@ Sasha

Da hab ich mit meinen 28kg Lautsprechern noch mal Glück gehabt

MfG Christoph


Hallo, die Grand kommt mit Endstufen die Speziel für die Grand entwickelt wurden von Krell. Die Grand ist voll aktiv.

Die Bestückung und Quelle is wie folgt

Lyngdorf Audio CD-T --- Lyngdorf Audio TDA2200 --- Grand Akitv Weiche --- 2 Endstufen a 600Watt Klasse A Krell and Bass --- 2 Endstufen a 500 Watt Klasse A Krell and Hochton --- Lyngdorf Audio TDA2200 (mit aktiv weiche) a 500 Watt an Mittelton Bändchen --- Lyngdorf Audio SDA1750 a 500 Watt an Mittelbass Folie

Alle Netzteile sind Extern Ausgelagert ink. der Weiche.
Alle Elektronischen Geräte haben dedicated lines und sind Elektrisch in Phase. Der TDA2200 gleicht alle Zeitdifferenzen, Phasen Differenzen, und den Frequenzgang.

So wird es sein :-)


[Beitrag von TinyTim am 23. Jul 2006, 18:13 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#47 erstellt: 23. Jul 2006, 20:25

Justfun schrieb:
Was verstehst du unter einer x-beliebigen Spedition, hast du den Link mal angeklickt?

Keine Ahnung, wie Du darauf kommst, dass ich diese S. gemeint haben könnte. Du hattest ja auch allgemein von "Profis" gesprochen (und dass es eben KEIN Angebot Deiner Familie war).



Justfun schrieb:
Womit mein Beitrag um einiges konstruktiver und fragebezogener als z.B. deiner ist.

Was soll das denn jetzt? Ich habe lediglich versucht, Dir Deine Frage zu beantworten.



Justfun schrieb:
Zudem weiß ich nicht ob zur Zeit noch eine Lücke in Schwiegervaters Terminplan für Kleinkram ist.

*hüstel* Na das ist ja schön für Deinen Schwiegervater. Allerdings bist Du bisher der Einzige, der irgenwas zu diesen Betrieb schrieb ...
amathi
Inventar
#48 erstellt: 23. Jul 2006, 23:53
hi,

@ axel und justfun jetzt reicht es mal.eure diskussion in allen ehren, aber es artet langsam aus.bitet lasst es.

mfg adi
LovelyMick
Stammgast
#49 erstellt: 24. Jul 2006, 08:31
Hallo Tim!

Absolut faszinierende Lautsprecher und Elektronik. Herzlichen Glückwunsch zur Erfüllung deines Traums!

TinyTim
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 24. Jul 2006, 09:54

LovelyMick schrieb:
Hallo Tim!

Absolut faszinierende Lautsprecher und Elektronik. Herzlichen Glückwunsch zur Erfüllung deines Traums!




Vielen Dank :-)
Richrosc
Inventar
#51 erstellt: 24. Jul 2006, 10:56
Hallo,

ja, auch ich würde das gern mal hören und sehen, wenn sie sodann mal aufgestellt sind.

Vielleicht ergibt sich was.

Gruß - Richard
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fachhändler in UK die auch nach DE liefern?
silver666 am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  2 Beiträge
HiFi Gebrauchtmarkt in Frankreich / Dänemark?
Ziggy__Stardust am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  6 Beiträge
Transport von Audiogeräten aus Japan
AccuphaseP-3000 am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  6 Beiträge
Fragen zum Thema Klangqualität
-Realm- am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  34 Beiträge
2 Fragen eines Newbies
kief85 am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  6 Beiträge
Wo wird der Wandabstand eines Lautsprechers eigentlich gemessen?
Tzulan444 am 09.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  38 Beiträge
Das erste mal eines Neulings (nubox + NAD)
take am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  6 Beiträge
Zum Sony STR-DE 595!!!
megaboy am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  2 Beiträge
frage zur beschallung eines 90 qm raumes
El_Chief am 16.08.2003  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  25 Beiträge
2 fragen
mihi am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.215
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.328