Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


canton vento 809 mit harman/kardon ?

+A -A
Autor
Beitrag
tina0815
Neuling
#1 erstellt: 14. Sep 2006, 10:45
Hallo,
ich habe mir vor zwei tagen die canton vento 809 gekauft und sie an harman/kardon angeschlossen. Leider kommt der bass gar nicht gut raus, die Box steht aber schon reichlich von der wand. Was gibt es für alternativen ?

Danke im voraus
Sir_Aldo
Stammgast
#2 erstellt: 14. Sep 2006, 10:58
Hi!

Welcher Harman/Kardon ist es genau? Was meinst du mit "Alternativen"? Wie groß ist der Raum?

Evtl. sind nur die Kabel falsch angeschloßen, also verpolt. Ist + an +, und - an -?
tina0815
Neuling
#3 erstellt: 14. Sep 2006, 11:33
Hallo Alex,
also die boxen sind richtig angeschlossen und der Raum ist ca. 25 qm groß. Der HK 970 und der HD 970 sind derzeit angeschlossen. Kann es sein das es am Verstärker liegt und man eine andere Marke wählen sollte?

Danke schon mal
Sir_Aldo
Stammgast
#4 erstellt: 14. Sep 2006, 12:23
Hi!

Der Verstärker ist, denke ich, locker ausreichend. Wenn die Kabel anscheinend richtig herum angeschloßen sind, kann es nur an der Aufstellung liegen. Ausser du hast irgendwas an den Klangreglern verstellt, was ich aber nicht glaube?
Gut, die Vento ist jetzt kein Basswunder und ist auch messtechnisch nicht der Über-Lautsprecher (will dir deine LS jetzt nicht schlecht machen ), trotzdem sollten sie schon ein passables Bassfundament liefern. Vllt. bist du auch nur mehr Bass gewöhnt; war die Aufstellung bei deinem Händler wandnah? Die Vento braucht zwar einiges an Platz, um gut zu spielen, aber evtl. solltest du sie mal testweise naher an die Wand rücken.
Es kann aber auch sein, dass dein Hörplatz nur ungünstig liegt, um das rauszufinden, bewege dich mal im Raum umher und höre ob der Bass überall so dünn klingt.

Photos der Raumgegebenheit, oder eine Skizze wären evtl. auch hilfreich...


[Beitrag von Sir_Aldo am 14. Sep 2006, 12:28 bearbeitet]
zuglufttier
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2006, 14:12
Große Unterschiede im Klang wirst du nie durch die Elektronik bekommen. Ich tippe auch auf die Aufstellung bzw. Eingewöhnung. Vorher eventuell einen anderen Lautsprecher gehabt, der mehr Bass gemacht hat. Also nicht so tief und sauber, sondern eher in Richtung laut und dröhnend
So erging mir das am Anfang auch, da war man dann von einer normalen Box etwas enttäuscht.
tina0815
Neuling
#6 erstellt: 14. Sep 2006, 16:34
Hallo,

ich habe gerade die Vento bei jemand an eine T+A Verstärker angeschlossen und dort klingt sie so, wie es sein soll für mich. Bin mit der Meinung nicht allein, also ist es doch mit hoher Wahrscheinlichkeit der Verstärker!!! Vielleicht ja auch irgendwas defekt
zuglufttier
Inventar
#7 erstellt: 14. Sep 2006, 17:14
Hast du die Lautsprecher in einem anderen Raum angeschlossen oder bei dir den Verstärker ausgetauscht?

Wenn du den Raum gewechselt hast, dann hast du ja deine Ursache. Ich habe schon viele Verstärker gehört und noch nie hat einer einen solch extremen Effekt auf die Wiedergabe gemacht. Also ich würde vielleicht 5% oder weniger für den Verstärker einrechnen.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#8 erstellt: 14. Sep 2006, 18:06
wenn du den Raum gewechselst hättest wäre das wahrscheinlich der Grund....
Ich habe zwar nur den HK 675 und die Canton LE 109 aber bei mir bringt der HK ordentlich Bass...

mfg
tina0815
Neuling
#9 erstellt: 17. Sep 2006, 22:16
Hallo,

sorry war unterwegs. Also habe den Raum nicht gewechselt, sonden nur den Verstärker. (Hätte ich ja auch direkt sagen können)! War noch mal beim Händler und der schickt Dienstag einen Techniker. Mal sehen was er sagt. Ich melde mich, sobald ich etwas neues weiss

Gruß Tina
zuglufttier
Inventar
#10 erstellt: 18. Sep 2006, 06:50
Dann bin ich ja mal gespannt
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#11 erstellt: 18. Sep 2006, 11:34
Ich auch!
DRück dir die Daumen, dass etwas positives dabei rausspringt

mfg
Summerset
Stammgast
#12 erstellt: 18. Sep 2006, 12:01
Dito!
Das wird schon klappen. Der Harman ist ein ein guter Verstärker, aber aus einer 809 lässt sich mit anderer Elektronik noch wesentlich mehr herausholen.
tina0815
Neuling
#13 erstellt: 19. Sep 2006, 10:03
Hallo zusammen,
also mein Händler war heute da und wir haben zuerst einen anderen Harman/Kardon HK 970 angeschlossen. Es hörte sich genau so bescheiden an wie zuvor. Dann haben wir einen Yamaha drangeklemmt und siehe da,es geht also auch richtig. Ich werde also nun die Anlage tauschen und spiele mit dem Gedanken, mir den Denon PMA 1500 AE zuzulegen, den ich natürlich erst noch hören muss. Also ich kann nur sagen, das aus meiner Erfahrung der Harman nicht mit der Vento 809 harmoniert.Was haltet ihr denn so von dem Denon- Verstärker ?

Vielen Dank für eure Unterstützung

Gruß Tina
zuglufttier
Inventar
#14 erstellt: 19. Sep 2006, 10:33
Das ist krass, hätte ich nicht gedacht, dass da solche Probleme auftreten können...

Immerhin hast du das Problem gefunden und kannst dir helfen Der Denon soll nicht schlecht sein aber wie gesagt, ich halte generell nicht viel von Verstärkerklang
Hifi_Master
Stammgast
#15 erstellt: 19. Sep 2006, 10:41
Hallo Tina,

die Kombi 809er und Denon 1500AE kenne ich und kann nur sagen das diese Kombi gut harmoniert.

Ich kenne aber den Harman und den Yamaha nicht als Vergleich an den Vento´s.

@zuglufttier

Für mich gibt es schon Unterschiede bei Verstärkern, ein NAD C372 z.B. klingt an den Vento´s anders als ein Denon 1500/2000AE, oder andersrum, die Vento´s an verschiedenen Verstärkern.

Sicher keine Welten, aber unterschiedliche Klangeigenschaften, die man hören kann.

Gruß Rolf
Summerset
Stammgast
#16 erstellt: 19. Sep 2006, 10:42
Mit dem Denon läuft es wesentlich besser. Habe ich schon x-mal mit den Ventos gehört und war immer überzeugt...
zuglufttier
Inventar
#17 erstellt: 19. Sep 2006, 11:40

Hifi_Master schrieb:

@zuglufttier

Für mich gibt es schon Unterschiede bei Verstärkern, ein NAD C372 z.B. klingt an den Vento´s anders als ein Denon 1500/2000AE, oder andersrum, die Vento´s an verschiedenen Verstärkern.

Sicher keine Welten, aber unterschiedliche Klangeigenschaften, die man hören kann.

Gruß Rolf :prost


Ich hab auch schon viele Geräte gehört, darunter waren Accuphase, Yamaha, Harman Kardon, Sony ES, Rotel. Aber irgendwie habe ich nie Unterschiede festmachen können. Nun bin ich bei einem Sony TA-FB920R gelandet. Kostet gebraucht um 100 Euro und ich muss mir keine Sorgen machen, dass ich Probleme mit der Versorgung bekomme.


[Beitrag von zuglufttier am 19. Sep 2006, 11:40 bearbeitet]
Hifi_Master
Stammgast
#18 erstellt: 19. Sep 2006, 11:57
hallo zuglufttier


Ich hab auch schon viele Geräte gehört, darunter waren Accuphase, Yamaha, Harman Kardon, Sony ES, Rotel. Aber irgendwie habe ich nie Unterschiede festmachen können. Nun bin ich bei einem Sony TA-FB920R gelandet. Kostet gebraucht um 100 Euro und ich muss mir keine Sorgen machen, dass ich Probleme mit der Versorgung bekomme.


Ich habe einen Sony TA-F690ES letzte Woche an meinen LS gehört und den mit dem Pioneer A656MKII verglichen, da gibt es definitiv Unterschiede, der Pioneer trägt im Bass etwas auf und löst nicht so gut auf wie der Sony.
Wie gesagt, es sind nur kleine aber durchaus hörbare Nuancen.

Gruß Rolf
zuglufttier
Inventar
#19 erstellt: 19. Sep 2006, 12:02

Hifi_Master schrieb:
hallo zuglufttier


Ich hab auch schon viele Geräte gehört, darunter waren Accuphase, Yamaha, Harman Kardon, Sony ES, Rotel. Aber irgendwie habe ich nie Unterschiede festmachen können. Nun bin ich bei einem Sony TA-FB920R gelandet. Kostet gebraucht um 100 Euro und ich muss mir keine Sorgen machen, dass ich Probleme mit der Versorgung bekomme.


Ich habe einen Sony TA-F690ES letzte Woche an meinen LS gehört und den mit dem Pioneer A656MKII verglichen, da gibt es definitiv Unterschiede, der Pioneer trägt im Bass etwas auf und löst nicht so gut auf wie der Sony.
Wie gesagt, es sind nur kleine aber durchaus hörbare Nuancen.

Gruß Rolf :prost


Das kann man so stehen lassen Ich habe mir letztens auch neue Lautsprecher gegönnt und somit ist mein Upgrade-Wahn erstmal gedeckt für ne Weile. Aber das wird jetzt auch zu sehr off topic
Hifi_Master
Stammgast
#20 erstellt: 19. Sep 2006, 12:08
OK

zurück zum Thema,

vielleicht sollte sich Tina noch den kleinen NAD C352 mit in die engere Wahl nehmen, gefiel mir auch sehr gut an den Vento´s.

Gruß Rolf
tina0815
Neuling
#21 erstellt: 20. Sep 2006, 09:13
Hey

das sind ja mal gute Vorschläge. Werde mir den NAD auch im Vergleich anhören und euch dann Bericht erstatten. Freue mich, dass ihr mir bei der Suche nach dem einmaligen Klangerlebnis behilflich seit. Ist wirklich nett bei euch im Forum

Gruß Tina
Hifi_Master
Stammgast
#22 erstellt: 20. Sep 2006, 09:23

tina0815 schrieb:
Hey

das sind ja mal gute Vorschläge. Werde mir den NAD auch im Vergleich anhören und euch dann Bericht erstatten. Freue mich, dass ihr mir bei der Suche nach dem einmaligen Klangerlebnis behilflich seit. Ist wirklich nett bei euch im Forum

Gruß Tina :prost


DANKE, aber dafür sind wir alle hier, das machen wir gerne.

Gruß Rolf
lawoftrust
Stammgast
#23 erstellt: 20. Sep 2006, 09:28
Falls es dein Budget zulässt, würde ich mir auch mal den Vincent SV 236 an den Canton anhören. Diese Kombination fand ich damals beim probehören sehr gut und auch solide im Bassbereich.


[Beitrag von lawoftrust am 20. Sep 2006, 09:29 bearbeitet]
EinerVonVielen
Stammgast
#24 erstellt: 20. Sep 2006, 18:54
Also an meinen 809 spielt auch ein Yamaha und ich bin total zufrieden.

Aber ich bin auch verwundert, dass ein Verstärker solche Effekte auslösen kann !
celestron
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 21. Sep 2006, 19:12
Hallo aus Nürnberg...

...und herzlich Willkommen im HiFi-Forum. Hab´ja auch noch nicht die Massen an Postings, aber hier als Neuling zu sagen "Ich höre Verstärker-Unterschiede" kann hier im Forum schon mal Stirnrunzeln hervorrufen deshalb meinen allergrößten Respekt und keine Angst, ich bin auf Deiner Seite.

Die schlechte Nachricht: ich bin jetzt kein Canton-Fan, hab´ aber auf diversen Hör-Sitzungen doch immer wieder mal ein Pärchen mit unterschiedlichen Verstärkern zu Ohren bekommen, frei nach den Verkäufern: "Die Canton XXX müssen Sie sich auch noch unbedingt anhören!!!"

Auch ich kann Dir bestätigen, daß Du mit Denon schon auf dem richtigen Weg bist. Marantz oder NAD wären auch noch ´ne Möglichkeit, ich finde aber die "Anfaßqualtät" bei Denon höher. Sony, Technics und Rotel könnten aufgrund deren Klangcharakteristik ähnlich wie der Harmann in die Hose gehen.

Nachdem Du auch einen T+A dran hattest - der auch auf meiner Rechnung drauf wäre - weiß ich jetzt nicht, was Du ausgeben willst/kannst, oder ob Du auch für gepflegtes Second-Hand-HiFi empfänglich bist. Dann würde sich noch ein kleiner Accuphase Vollverstärker empfehlen. Burmester paßt m. E. wieder weniger zu Deinen Cantons.

Bin positiv überrascht, daß Yamaha´s mit der Vento harmonieren. Ich hatte in meinen Heimkino-Beginnertagen einen Yamaha DSP-A2070 und der klang sehr brillant, aber nicht scharf. Und Canton baut m. E. eher brillante LS.

Es gibt natürlich noch mehr Hersteller, wo sogar der "Maß-aller-Dinge-Verstärker" für Deine Canton´s dabei sein könnte, aber ich glaube eine gewisse Eingrenzung macht die Sache leichter, besonders nachdem Du die "Fehlerquelle" lokalisiert und gehört hast, was Deine LS können. Musik hören mit DEINER Anlage muß natürlich DIR Spaß machen.

Eine Sache noch: ich hatte letztens eine AUDIO in den Fingern, da veranstalteten sie einen Leser-Blind-Hörtest mit verschieden LS, u. a. auch die Vento 809, glaube ich, bin mir da nicht mehr so sicher ....jedenfalls war da auch eine Frau dabei, die sehr angetan von den Cantons war

Also teile uns bitte mit, wie Du Dich entschieden hast und laß es rocken!!!!!!!!!!

Grüße aus der "Glubb-Stadt" Nemberch

Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer vs. Harman/Kardon
cantonfan1989 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  4 Beiträge
Harman Kardon TU970
Gitarrenpancho am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  6 Beiträge
Marantz PM 7000 mit Canton ergo 71 DC und Harman Kardon 970 HD
Christian_71_DC am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2014  –  5 Beiträge
Harman Kardon neues Design - sinnvoll ?
Enif am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  35 Beiträge
Harman Kardon TU 970 II
trinitaucher am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  3 Beiträge
Der Harman Kardon Frust Thread!
goofy1969 am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  44 Beiträge
Bitte um Eure Unterstützung - Harman Kardon DVD / CD
harmankardon am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  3 Beiträge
Harman Kardon 980 an Canton Sub 12 anschließen
albundy883_ am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  5 Beiträge
Harman/kardon ?
musikmonster am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  19 Beiträge
Problem mit der Bass/Treble Regelun bei Harman-Kardon
dtm1980 am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Canton
  • Vincent
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedAnil-C
  • Gesamtzahl an Themen1.344.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.083