Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Achtung NEPP, BoseWave 30 Tage Testen

+A -A
Autor
Beitrag
highfreek
Inventar
#1 erstellt: 14. Okt 2006, 04:28
Hallo,
hatte letzte woche eine Karte im Briefkasten, auf der besonderen Kunden angeboten wurde 30 Tage lang das neue Wave System zu Testen! Nur für 1000 Kunden....ect

Dacht mir, könnte Interessand werden! Im inneren ist wohl so was wie ne Transmission-line für die Breitbänder.
Außerdem wurde der Perfekte "Raumklang" angepriesen. Aller erdenkliche Komfort. Wer doch mal ne coole Maßnahme den mit highEndiger Musik gegen die normale Anlage zu testen.

Hatte mir das so vorgestellt: unverbindlich Testen, eine Din A4 Seite Urteil abgeben sollen und dann warscheinlich vorkaufsrecht für xxx % Weniger! Logisch, oder?
Also flugs die Karte ausgefüllt und weg damit......


Und was bekomm ich an Test Unterlagen zurück?
Nix anderes als ein Außerhaus Geschäft. Mann kann die Bose Anlage 30 Tage benutzen und dann unbegründet zurücksenden, natürlich nur neuwertig und unbeschädigt. Anbei liegt gleich ne Karte auf der man Bankverbindung angeben soll und Test Unterlagen gibt es natürlich auch nicht!
Ebensowenig wie den Hinweis wohin die Anlagen zurückgesendet werden können.......

Also nur Nepp um Anlagen quasi an der Haustür zu verkaufen!

gruß
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2006, 06:35
tja, Bose weiß halt, dass ihre Produkte beschissen klingen, das wollen sie vielleicht gar nicht auf ner Karte bestätigt haben
und durch diese Masche bekommen sie die Anlagen einfach verkauft, weil diese ja schon kostenlos im Haus steht und der Rückversand umständlich ist, dafür das Kaufen um so einfacher
Moroch
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Okt 2006, 16:57
DAS ist ja hammerhart!

Wer verschickt denn diese Karten?
War das Bose selbst oder eine andere Firma?


Wer auch immer, das sind ja schöne Geschäftpraktiken. Was für ein Armutszeugnis...


Grüßle, Moroch
Anbeck
Inventar
#4 erstellt: 15. Okt 2006, 17:05
Der_Diablo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Okt 2006, 20:32
ich werd mir diesen wave radiowecker wohl mal holen,
aber nur, um meinen vater, der dieses teil unbedingt haben muss vom gegenteil zu überzeugen

muss das dann nur geschickt einfädeln, dass in den 30 tagen auch eine yamaha CRX-E 400 (oder ähnliches modell) zur verfügung steht

dann wird sich schon zeigen, was besser ist.....
altmodisch
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Okt 2006, 08:02
Tja, die Marketingleute versuchen es immer und immer wieder mit solchen Maschen, egal ob es um Staubsauger, Waschmaschinen oder um Hifi geht. Ich halte diese Methoden für so etwas wie Verzweiflungstaten und bin optimistisch, dass sie eines Tages ausgestorben sind, weil sie ja auch Kosten verursachen. Denn wer wird schon Käufer? Leider zahlt der Verbraucher immer irgendwie, wenn auch nur mit Zeit. Daher: sofort in den Rundordner mit solchen Angeboten, man bekommt auf dieser Welt nichts geschenkt, nicht einmal für kurze Zeit.


[Beitrag von altmodisch am 18. Okt 2006, 08:03 bearbeitet]
Neumie
Stammgast
#7 erstellt: 18. Okt 2006, 08:40
@altmodisch: Direktmarketing wird wohl nicht so schnell aussterben, das ist im Moment ein ziemlich aufstrebender Bereich. Und es gibt auch wenige Werbemaßnahmen die so schön sauber zu kontrollieren sind wie Briefe rausschicken und warten wie viele davon Interesse zeigen bzw. kaufen. Insofern werden die Bose Leute sehr genau wissen ob sich diese Maßnahme lohnt oder nicht, und sie lohnt sich offensichtlich, die ist ja nicht grad erst in der zweiten Runde...
Allgemein: Nicht jede Werbemaßnahme stirbt aus weil sie Geld kostet, das ist logischwerweise einkalkuliert.
kempi
Inventar
#8 erstellt: 18. Okt 2006, 08:48
@ highfreak
Das Du Dir das so vorgestellt hast "unverbindlich Testen, eine Din A4 Seite Urteil abgeben sollen und dann warscheinlich vorkaufsrecht für xxx % Weniger!" ist nicht logisch sondern
Das Angebot von Bose "Anlage 30 Tage benutzen und dann (bei nicht gefallen) unbegründet zurücksenden" ist doch nur fair, wenn ich das z.B. mit Elektronikmärkten vergleiche.

Bose ist mit seinen Produkten ziemlich erfolgreich, sie treffen anscheinend den Geschmack vieler Leute, die sicher nicht alle nur doof sind, Holzohren haben o.ä.
altmodisch
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Okt 2006, 09:01
Neumie, ich bin kein Marktingspezialist und mein Beitrag war auch etwas ironisch gemeint. Ich kann auch nur für mich sprechen. Ich glaube, ich habe noch nie etwas als Folge einer solchen Direktmarketingaktion gekauft, schon gar nichts im Wert von mehreren hundert DM/EUR. Doch: andere Leute kaufen anders. Fakt ist auch, dass immer weniger Leute überhaupt kaufen (siehe Tageszeitung). Insofern werden diese Aktionen, scheint mir, im Moment eifriger betrieben denn je. Und alles, das mal eine gewisse Höhe erreicht hat, sackt auch wieder ab. Aber das führt uns sowieso viel zu weit weg vom eigentlichen Thema... sorry...


[Beitrag von altmodisch am 18. Okt 2006, 12:16 bearbeitet]
Neumie
Stammgast
#10 erstellt: 18. Okt 2006, 12:08
@altmodisch: ich gaube BOSE fährt damit ganz gut. Die mögen Sachen bauen die nicht so besonders klingen, aber in Sachen Marktbearbeitung sind die nicht blöd. Und wie gesagt, DiMa ist aus Sicht des Marketing-Controllings wirklich recht schön. Man weiss recht genau was sich lohnt wer kauft, aus welcher Gruppe von Käufern die größte Response kam etc. Grundsätzlich hats Du recht, dass Dinge nicht ewig zulegen können, aber die möglichkeiten für DirektMarketing werde eigentlich mit genauer werdenden Käuferprofilen und neuen Kommunikationswegen immer besser.
Die Kommunikation ist nebenbei recht geschickt. Die 30 tage Rückgaberecht sind ja einfachn nur 2 Wochen länger als das Gesetzt eh vorschreibt. Da passiert mit dem Ding auch nncht mehr viel beim Kunden, ichbezweifel sogar, dass die (wenigen) Leute die das zurückschuicken das 4 Wochen zuhause behalten. Und BOSE kommunizier es halt explizit, dass quasi riskofrei eingekauft werden kann. Ist ja im Grunde nichts anderes als sich irgendwas bei einem Versender zu kaufen.
altmodisch
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Okt 2006, 12:31
Neumie, tja, so ist das wohl. Und deswegen plädiere ich dafür, keine Daten leichtfertig über sich mitzuteilen , man macht sich selbst damit durchsichtig und landet in einem Bewertungs-Pool. Das muss nicht sein. Das ist alles - man möge mir das Wort nicht übel nehmen - Bauernfängerei. Man winkt mit Schlagworten wie Probekauf, Bonuspunkte usw. (dasselbe an der Tanke). Im Moment rechnet sich das wohl noch, weil Konsumentendaten einen entsprechenden Handelswert haben. Irgendwann werden die merken, wie unscharf solche Daten sind...
Bose hin, Bose her, so gut die Geräte auch sein mögen, mir persönlich stinkt es gewaltig, wenn die Art und Weise, wie so ein "Probekauf" abläuft, vorher nicht hundertprozentig transparent gemacht wird. Und das wird er ja nicht, oder? Da vergeht mir dann auch die Lust am Produkt. Ein besseres Wort als "Nepp" gibt's wirklich nicht.
mnicolay
Inventar
#12 erstellt: 18. Okt 2006, 12:53

altmodisch schrieb:
...Im Moment rechnet sich das wohl noch, weil Konsumentendaten einen entsprechenden Handelswert haben. Irgendwann werden die merken, wie unscharf solche Daten sind...

Hallo,
was soll an Deinen Daten als Konsument denn unscharf sein? Wenn Du Mitglied bei bspw. PayPack werden willst, mußt Du Deinen Namen, Adresse, Alter etc. hinterlegen. Dein Käuferprofil ergibt sich dann aus Deinen Einkäufen, da ist es dann nicht mehr weit bis zum Abschätzen Deines "verfügbares Einkommens", "Bildungsstand" etc. Lässt sich beliebig erweitern, und bestens verkaufen. Zu mehr als den lumpigen 3% Rückvergütung, die man dem Konsument anbietet...
An Stelle von highfreek würde ich mir aber zuerst mal Gedanken machen, wie oder wodurch er in diesem Pool der "besonderen" Kunden gelandet ist...
Gruß
Markus
altmodisch
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Okt 2006, 13:13
mnicolay, nun ja, mein Konsumentenverhalten kann sich ändern. Ich kann umziehen, Alimente zahlen müssen, die Religion wechseln, krank werden, ableben... Und dann versuchen die Marketingleute ja, aus den Einzeldaten das Durchschnittsverhalten ganzer Regionen, Altersgruppen, Berufe... zu analysieren... Ob das alles so aussagekräftig ist, oder nur ein anderer Marketing-Gag, nämlich von den Softwareleuten, die entsprechende Analyseprogramme offerieren.


[Beitrag von altmodisch am 18. Okt 2006, 13:16 bearbeitet]
mnicolay
Inventar
#14 erstellt: 18. Okt 2006, 13:42
@altmodisch,
der Trend geht zur Individualisierung - maßgeschneiderte Angebote nur für Dich, Werbung etc. (denk mal an google -rechts die Werbebanner passend zum Suchbegriff)
KLar, Dein (Konsumenten-)Verhalten kann und wird sich ändern...die Werbung folgt Dir angepasst nach, bis in die Kiste.
Gruß
Markus
altmodisch
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Okt 2006, 14:02
mnicolay, wie schon gesagt, ich plädiere dafür, Daten nicht weiterzugeben, insofern wird man sich schwer tun, mich mit individuellem Marketing effizient zu verfolgen. Vielmehr werde ich die Marketingleute irre führen, da ich die Tricks kenne. Und eines Tages werden die begreifen, dass sie mit jedem Brief, jedem Anruf, jeder Mail an mich fehlinvestiert haben.
mnicolay
Inventar
#16 erstellt: 18. Okt 2006, 14:28
@altmodisch,
das halte ich auch für sehr vernünftig.
@highfreek,
hast Du mal in Erfahrung bringen können, wie Bose an Deine Adresse kam?
Gruß
Markus
highfreek
Inventar
#17 erstellt: 19. Okt 2006, 15:15

mnicolay schrieb:
@altmodisch,
das halte ich auch für sehr vernünftig.
@highfreek,
hast Du mal in Erfahrung bringen können, wie Bose an Deine Adresse kam?
Gruß
Markus



Hallo, nein keine Ahnung,aber warscheins über: Stereoplay, Stereo oder........
alfa.1985
Inventar
#18 erstellt: 19. Okt 2006, 16:42
Gaaanz alter Hut - aber funktioniert scheinbar immer noch...

Du hinterläßt so eine Art von Profil irgendwo auf einem der diversen Multiple Choice Gewinnspiel-Fragebögen, in einem Forum, oder weiß der Geier wo sonst und machst bei Musik ein Kreuzchen. So kann Deine Adresse mehrfach für 2-3 EUR verkauft werden. Sind bei 3000 Adressen 30 faslch - machts ja nix. Der Gewinn bei den restlichen ist enorm.

Meine Devise : keine Schlöeimspuren hinterlassen.

Gruss

alfa
dominik9
Neuling
#19 erstellt: 24. Jul 2007, 08:50
Auch ich gehöre zu einem angeblich ausgewählten Kreis von Personen, die das neue WaveSystem testen dürfen.

Auch 2007 fährt Bose also mit dieser Masche. Ich habe zu der Sache einen ausführlichen Bericht in meinem Online-Blog veröffentlicht.

Schon sehr dreist die Aktion ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XtraMusic 30 Tage kostenfrei testen
*micha* am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  2 Beiträge
!!! Achtung Fälschung !!!
HiFi-Manny am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  5 Beiträge
Achtung!!! Neuling braucht Hilfe!
DerSteff am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  12 Beiträge
ACHTUNG! FAKEANGEBOT BEI EBAY ?
baerchen.aus.hl am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  3 Beiträge
Achtung Seele hört mit.
Riemuwde am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  5 Beiträge
Db, testen?
Fif am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  3 Beiträge
Hörvermögen testen
BassTrombone am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  19 Beiträge
Norddeutsche Hifi-Tage 2010
georgy am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  76 Beiträge
Norddeutsche Hifi Tage 2012
Highente am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  96 Beiträge
Norddeutsche HIFI Tage 2013
Pauliernie am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  100 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.753