KEF IQ70 oder IQ90 späterer Surroundausbau!

+A -A
Autor
Beitrag
M3Chris
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2010, 17:22
Liebe Hifi-Forum User.

Ich habe jetzt schon in einigen Threads gelesen und mich zu dem Thema etwas schlau gemacht.
Da dieses Thema aber so vielfältig ist, möchte ich euch bitten ein wenig Zeit zu investieren und mir evtl. eine persönliche Empfehlung zu geben.


Mein Userprofil:
genutzt wird das System ca. 50/50 Musik/Heimkino...
Also sollte auch der Stereo-Bereich der LS gut sein.
Hauptsächlich höre ich Basslastige Musik (Hip-Hop, Rock, selten House)
Ruhigere Musik werde ich hauptsächlich über den Kopfhörer hören...
Aber auch diese wird ab und an mal über die LS ausgestrahlt.



Meine bisherigen LS-Vorstellungen:
Heco Victas (der Aufpreis zu den Metas soll aber sehr lohnenswert sein, darum eher die Metas)
Heco Metas 700/300/100
Jamo S606 HCS3
Jamo S608 HCS3
Canton GLE Reihe (GLE 490,...)


Wenn mir jmd. einige Hifi-Läden im Münsterland empfehlen kann, wäre ich dankbar.
Demnächst werde ich folgenden Geschäften einen Besuch abstatten:
Hifi Wolbeck Osterwick
hifisound Lautsprecher Vertrieb Münster (Jüdefelderstr.)
Saturn und MM Münster
Auditorium Münster

Ich hoffe, dass ich mir da schonmal einen Einblick in die klanglichen Unterschiede der verschiedenen Hersteller bekomme.
Dann kann ich mich auf eine Lautsprecherreihe vertiefen...


Wenn jmd. aus dem Münsterland kommt, wäre ich überaus dankbar, wenn ich einmal seine heilige Hifi-Hallen betreten dürfte, um weiter Infos zu sammeln...


Hier ist ein Grundriss meines Raumes:
Evtl. könnt ihr mir aufgrund der Geometrie schon von den einen oder anderen Lautsprechern abraten.
Oder eine generelle Empfehlung aussprechen.
Aufgrund der Aufstellungsproblematik bei den Jamos denke ich, dass es hier ein Problem geben könnte.
Grundriss
Frontbereich
Rückbereich
hpim72480umv


Sobald ich das passende LS-Set gefunden habe, muss ich noch Ausschau nach einem passenden Receiver halten.
Aber erstmal eins nach dem anderen


[Beitrag von M3Chris am 18. Okt 2010, 21:51 bearbeitet]
M3Chris
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Okt 2010, 15:34
So...
Heute war ich im Auditorium. Dort wurden mir die KEF IQ 90 empfohlen. Einen Termin zum Preobehören an einem Marantz SR6004 habe ich bereits.
Außerdem hat mir der Verkäufer noch den Denon AVR 1911 empfohlen.

Dann war ich im Saturn. Dort standen Heco Victa, Heco Aleva, Canton GLE 490 und Eltacs.
Die Heco haben mir klanglich am besten gefallen. Den Victas fehlt einfach die Mitte und klanglich haben Sie nicht so überzeugt, wie die Alevas...
Canton klingt mir zu metallisch und hell, genauso auch die Metas.
Die Hecos konnte ich an dem SR6004 und dem Denon 1911 probehören.
Mir gefielen beide Receiver recht gut.


Als letztes war ich bei hifisound.
Die Beratung sehr gut. Netter Verkäufer und er hat mir ebenfalls aufgrund meines Zimmergrundrisses die KEF IQ 70 empfohlen.
Diese konnte ich auch Probehören an einem Stereo-Verstärker...
Leider nicht an dem AV-Receiver Marantz SR 6004.
Dieser wurde mir von dem Verkäufer jeddoch wärmstens empfohlen, da es ein sehr guter Receiver sein soll.
Zur Set-Erweiterung empfiehlt er mir den KEF Center sowie 2* KEF IQ10
Abgerundet für Filme mit einem Klipsch RSW 10D Subwoofer...

Klanglich gefielen mir die KEF IQ sehr gut. Er hat Billy Idol aufgelegt, sowie ein Jazz Stück und eins mit viel Stimme.

Abgeraten wurde mir von den Jamos... Diese sollen nicht sonderlich gut sein?!


Für meine Unfachlichen Ausdrücke möchte ich mich entschuldigen So tief bin ich in der Marerie noch nicht drin.




Fazit:
Ich denke, dass ich mir den Marantz SR6004 zulegen werden mit vorerst den KEF IQ70 + Center...

Der Sub, sowie die Effektlautsprecher werden dann ende des jahres oder Anfang nächsten Jahres folgen.



Was haltet Ihr von der Idee?
HIFI_NARR
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2010, 17:11
Kef iQ wäre ne Gute Wahl,
Aber vllt. reichen auch schon die iQ3 vorne und hinten iQ1 da bekomsmt vllt. alle zu deinem Budget.

Metas und Canton GLE haben eigentlich ne andere Abstimmung aber kein Vergleich zu den Kef.

AVR musste schauen was de brauchst.
halt uns auf dem laufenden.
M3Chris
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Okt 2010, 18:26
Ich möchte aber sehr gerne Standlautsprecher vorne stehen haben...
Die Jamos sollen bei mir gehen, doch klanglich kenne ich diese noch nicht.

Wie siehts denn mit den Klipsch RF aus?
Sind die zu brachial für meinen "kleinen" Raum? Der Verkäufer von Hifisound meinte, dass für die Raumgröße die RF´s überproportioniert seien...
M3Chris
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Okt 2010, 17:52
Hi...

Mein Nutzerprofil hat sich mittlerweile geändert.
Da ich zuvor nie richtig Musik gehört habe und es mittlerweile richtig genieße, wird mein neues System 60%Musik Spielen und 40% Filme.
Es ist einfach sehr entspannend einem schönen Stück zu lauschen, dass aus einem klaren und sehr schön auflösendem Lautsprecher kommt.
Musikalisch werde ich hauptsächlich Soundtracks, ala Braveheart, Fluch der Karibik,... hören


Heute habe ich die B&W 684 gegen die Kef IQ70 gehört.
Dabei gefielen mir die Kef immer noch besser.
Die B&W waren mir zu schwammig und nicht präzise genug. Außerdem hat mir der Bass bei den B&W nicht gefallen. Es hat ab und zu ziemlich gedröhnt, wie ich finde.

Beide Lautsprecher wurden an einem Denon Stereo Verstärker gespielt.

Auf Wunsch wurden die Kef IQ 70 auch an den Denon AVR 1911 angeschlossen. Auch hier haben Sie mir gut gefallen.

Leider hatte der sehr nette Händler keine Wharfedale Diamond mehr da.
Diese würden mich auch interessieren.


Kann mir jmd. das klangbild der Wharfedale Diamonds beschreiben?
Hier würden mich die Diamond 10.5 bzw. 10.6 interessieren.
Wie ist der Vergleich zu den Kef IQ 70?


Wird der Denon 1911 genügend Leistung besitzten für ein komplettes 5.1 System, oder sollte ich lieber versuchen einen Marantz SR 6004 zu bekommen.


Danke...
M3Chris
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Okt 2010, 19:58
So liebe Hifi-Freunde...

Ich habe mittlerweile die Klipsch RF82 gehört und die Lautsprecher sind garnicht mein Fall.
Billy Idol / Storytellers hat sich angehört, als ob er im Lautsprecher gefangen sei.
Die Klipsch sind nur dazu da, um laut zu spielen mit ordentlich bums...

Das ist aber nicht das, wonach ich suche.
Ich möchte gerne einen lautsprecher mit einer richtig schönen Hochton auflösung.
Audiophil ist denke ich das richtige Wort für meine Höreigenschaften.


Die KEF IQ 70 werden für mich die richtigen Lautsprecher sein.
Darum möchte ich fragen, ob jmd. von euch diese Lautsprecher verkaufen möchte.
Die IQ7SE würden auch gehen.


Danke
blabupp123
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Okt 2010, 20:03
Hi!

Die IQ7SE gibt es neu noch sehr günstig. KLICK
M3Chris
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Okt 2010, 20:10
Das stimmt...
Besten Dank.

Ich denke bei dem Preis werde ich mir die IQ7SE mal zuschicken lassen.

Bisher habe ich nur die IQ70 probehören können und die haben mir wirklich sehr gut gefallen...

Wie die IQ7SE im Vergleich sind konnte mir noch niemand so richtig sagen.
blabupp123
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Okt 2010, 20:54
Der Klangunterschied zwischen den beiden ist deutlich kleiner, als es die Preisdifferenz vermuten lässt.
Für mich ist die IQ7 SE immer noch ein sehr heisser Tipp!
M3Chris
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2010, 21:04
mhh..
wie würdest du bei 200€ Preisdifferenz entscheiden?

Die IQ7SE für 500€ das Paar
bzw. die IQ70 für 700€ das Paar 4Wochen alt nie ausgepackt mit original Rechnung...



Achso...
Betrieben wird das ganze an einem Marantz SR6004
Und es soll irgendwann auch zum 5.1 Surroundsystem ausgebaut werden.


[Beitrag von M3Chris am 24. Okt 2010, 21:12 bearbeitet]
blabupp123
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Okt 2010, 21:24
Ich würde die 200,- sparen, anlegen, auf'n Putz hauen...
M3Chris
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Okt 2010, 21:28
Was ich gerade noch entdeckt habe ist dieses hier:
http://www.hifi-im-h...Q-Surroundset-1.htmlKEF IQ Surroundset


Ich denke das ist genau das richtige für mich

Vielen Dank...
blabupp123
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Okt 2010, 22:12
Das Angebot ist OK, allerdings würde ich vorher fragen, ob der Center nicht ausgetauscht werden könnte.

Vielleicht ergeht es Dir, wie mir damals: habe den Center gegen eine IQ30 getauscht, weil er sich (für mich) hörbar abhob und keine wriklich homogene Front ermöglicht hat. Und das, obwohl ich vorne "nur" die IQ3 fahre.

Also würde ich es testen und mir dei Option IQ30 als Center offen halten. Natürlich, wenn Du sie stellen kannst.

Mit der IQ30 kommst Du sogar noch günstiger weg.
ToddeXTC
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Okt 2010, 09:12
Vielleicht darf ich mich hier mal kurz einklinken...
Ich stehe vor ähnlichem "Problem", da das Angebot für die iQ7 schon sehr attraktiv ist. Leider bekommt man so gut wie keine iQ3 mehr und es hieß hier im Forum mehrfach, man solle in der "Front" nicht Lautsprecher verschiedener Serien mischen. IQ7 2x und iQ30 wären aber doch eine Mischung aus zwei verschiedenen Serien.
Wie ist die Meinung der Profis dazu....Machbar?
Vielen Dank
blabupp123
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Okt 2010, 12:53
Hallo!

Imho absolut machbar. Zwischen meinen IQ3 steht auch eine IQ30 und es hört sich gut an. Besser jedenfalls, als mit dem IQ-Center.
M3Chris
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Okt 2010, 14:32
Ich habe soeben mit Hifi-im-Hinterhof telefoniert.

Dort wurde ich sehr nett beraten und der Herr am Telefon hat mir geraten bei dem IQ Surroundset die IQ7SE durch die IQ9 auszutauschen.
Dies wäre auch ohne Probleme möglich. Nur der Aufpreis von der IQ7SE zur IQ9 müsste natürlich getragen werden.


Daraufhin habe ich nun eine Angebotsfrage per E-Mail geschickt.
Mal auf die Antwort warten
HIFI_NARR
Inventar
#17 erstellt: 25. Okt 2010, 16:11
Der Mehrpreis wird sehr deutlich sein aber kannst uns ja gerne informieren.
M3Chris
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Okt 2010, 21:38
Welchen der beiden Lautsprecher könnt ihr mir bei meiner Zimmergröße empfehlen?

Bei den IQ90 habe ich evtl. bedenken aufgrund der rel. kleinen Grundfläche und Deckenhöhe, dass Sie überdimensioniert sind.

Klanglich gefallen mir beiden gut. Insgesamt finde ich Kef wirklich sehr gut...



Eine Antwort von Hifi-Im-Hinterhof habe ich leider noch nicht bekommen.
Der Aufpreis würde aber laut einem Mitarbeiter 300€ betragen.

Die neue Serie gefällt mir klanglich besser, darum werde ich auch bei den IQxx landen...


[Beitrag von M3Chris am 26. Okt 2010, 21:40 bearbeitet]
schulle73*
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Dez 2010, 23:56
Hallo,
bin neu hier, habe aber schon viel als Gast gelesen. Habe mir diese Woche ein Set mit KEF IQ70 IQ10 und den IQ60er Center geordert. Meine Frage ist, welcher AVR passt am besten?

Interessieren würden mich:

Pioneer VSX-920 oder VSX-1020
Yamaha RXV-767
Onkyo TX-SR 608 und
Denon AVR-1911

wobei ja jeder seine Vor- und Nachteile hat.

Ich wäre Euch für einen guten Tipp dankbar, mit den LS war es ja auch sehr hilfreich hier .

Bis dann Rayk!
M3Chris
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Dez 2010, 09:58
Hallo Rayk.

Ich habe auch das Set iQ70 iQ10 und iQ60c.
Das ganze wird angefeuert von einem Marantz SR6004...

Damit bin ich sehr zufrieden.

Gruß
Chris
schulle73*
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Dez 2010, 19:08
Danke Chris, ich schwanke zwischen Pioneer VSX-1020/920 und Marantz 5005. Der 6004 ist da im Vergleich der teuerste. Mal schauen was noch drin ist. Muss mich ja wohl Ende der Woche erst entscheiden.
M3Chris
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Dez 2010, 20:19
Ich habe meinen 6004 günstig bei 321 meins geschossen...

unter 500€ gerade mal 2 Monate alt mit Rechnung vom Saturn

Darum ist es auch der Größere geworden.
schulle73*
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Dez 2010, 23:43
Danke für den Tip
Hab ich auch schon reingeschaut und werd es wohl da probieren. Laufen Übermorgen zwei aus, muss bloß erstmal den alten Krempel loswerden und schauen was ich für meine Bose Lifestyle 25 noch bekomme.
Aber ich denke der 6004 wirds werden, denn der 5005 soll wohl nichts sein und sicherlich am Anfang noch teuer und 3D kommt in nächster Zeit definitiv nicht. Dumm ist bloß, dass ich im moment dann garnichts hören kann wenn die Bose abgebaut ist.

Danke Dir für den Tip, hoffe ich habe bis zum Fest alles zusammen. Hast Du auch nen Sub und was hast Du an LS Kabel verwendet?


[Beitrag von schulle73* am 05. Dez 2010, 01:07 bearbeitet]
M3Chris
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 05. Dez 2010, 16:45
Als Sub kann ich dir die XTZ Woofer empfehlen...
www.mindaudio.de

Mein System sieht momentan wie folgt aus:
2x Kef iQ70
2x Kef iQ10
1x Kef iQ60c
1x XTZ W99W12.16 (matt)

Der Sub ist einmalig... Wenn man die richtige Aufstellungposition gefunden hat, ist der echt ne Wucht...


Kabel habe ich mir selbst konfektioniert.
Sommer Cable 440 mit Hicon Bananas für die beiden iQ70

Und Cordial CLS 2*2,5qmm für Center und die Effekt LS auch mit Hicon Banans konfektioniert.

Diese Kabel und Banans habe ich von Thomann Cyberstore.


Das Sub Kabel ist von Nubert.

Gruß
Chris
schulle73*
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Dez 2010, 01:23
Hallo,
gestern habe ich erstmal die Altlasten entfernt. War ganz schön viel Arbeit. Da ich es nicht toll finde, wenn man Kabel im Zimmer rumliegen hat hieß es im halben Zimmer das Laminat hoch zu nehmen. Alte Kabel raus und neue rein. So ist das Bose System komplett und auch schon in der Bucht.
Morgen sollen dann die IQ10 und der Center kommen und die IQ70 vielleicht auch oder etwas später.

@ Chris
habe auch nochmal nach dem Marantz geschaut, sind aber alle über 500 €.
Habe beim Händler nochmal gefragt und der meinte mit dem Pio 1020/25 soll das auch sehr gut klingen.
Werde mir mal einen von Amazon zuschicken lassen und probieren. Den Front HDMI kann ich auch gut gebrauchen wegen Laptop. (Gerät soll im Schrank stehen. Anhand deiner Kabel hast du die IQ70 mit BiAmp angeschlossen? Ist der Unterschied groß zum normalen Anschluß?

Ich muss sagen, ich bin schon ziemlich aufgeregt
buumi7
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Dez 2010, 09:41
Ich mische mich nun auch mal ein.
Ich habe bis heute die iQ5 front mit IQ6c und IQ1. inzwischen bin ich mit den 5ern nicht mehr zufrieden. Nach dem Umzug in die neue Wohnung mit Fliesen und grösserem Wohnzimmer sind mir die 5er zu klein.

@Schulle73*
Als ich meine 5er Bi-Amp angeschlossen habe, habe ich einen deutlichen Unterschied bemerkt. Und das war bestimmt nicht nur psychologisch! Aber halt immernoch MEIN Eindruck.
Ich rate, falls es dir möglich ist, schliess sie BiAmp an.
Ich habe einen VSX-1019 von Pio...

Gestern gingen mir die IQ9 in einer Auktion durch die Lappen!
Jetzt überlege ich mir den Kauf der 70er oder gar Q700.


[Beitrag von buumi7 am 09. Dez 2010, 09:42 bearbeitet]
M3Chris
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Dez 2010, 19:09
Ich habe die IQ70 trotzdem als Single Wire angeschlossen...
Denke, dass da kein großer Unterschied ist. Aber irgendwann kann ich es ja mal umkonfektionieren und ausprobieren:)


@buumi7
Ich würde dir die iQ70 / iQ90 empfehlen.
Diese passen auch noch optisch gut zu den vorhandenen iQ6c, iQ1


Oder du entscheidest dich komplett zum Umstieg auf die iQXXX Serie.

Gruß
Chris
buumi7
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Dez 2010, 12:34

M3Chris schrieb:
Ich habe die IQ70 trotzdem als Single Wire angeschlossen...
Denke, dass da kein großer Unterschied ist. Aber irgendwann kann ich es ja mal umkonfektionieren und ausprobieren:)


@buumi7
Ich würde dir die iQ70 / iQ90 empfehlen.
Diese passen auch noch optisch gut zu den vorhandenen iQ6c, iQ1


Oder du entscheidest dich komplett zum Umstieg auf die iQXXX Serie.

Gruß
Chris



Besten Dank! Ja die 70er oder 90er haben es mir auch angetan. Ich mag einfach den KEF Sound. Bin ich ja nicht der einzige.

Die Qxxx mag ich vom Design her nicht so...
Aber vielleicht muss ich mich zuerst daran gewöhnen.
M3Chris
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Dez 2010, 14:33
Ich habe bei meiner Entscheidung auf ein wenig gebraucht, bis ich letzendlich die Kef als für mich beste Lautsprecher empfunden habe.

Die KEF iQ70 waren die ersten Lautsprecher, die ich zur Probe gehört hatte und war direkt angetan von dem Sound.
Da ich aber als Hifi-Neuling noch keine weiteren Erfahungen mit anderen Lautsprecherherstellern hatte, wollte ich nicht einfach Blind das erstbeste kaufen, dass mir gefallen hat.

Darum habe ich auch noch weitere Probehörtermine und Besuche in Hifi-Geschäften wahrgenommen.
Dort habe ich noch ganz andere Lautsprecher gehört, wie z.B. Klipsch RF 82, B&W 684, Dali Ikon7 MK2, Heco Celan, Heco Aleva, Heco Victa, ...

Aber keiner der anderen Lautsprecher hatte mich klanglich so überzeugt, wie die Kef.


Und darum bin ich auch dort gelandet

Gruß
Chris
schulle73*
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 10. Dez 2010, 22:36
So ,heut sind meine LS gekommen, alles schön verpackt und unbeschädigt. Hat ein wenig länger gedauert, da auch DHL unter dem Wetter gelitten hat. Habe erstmal alles aufgebaut und warm werden lassen. Dann habe ich meinen alten Kenwood 4040R rausgekramt und erstmal Stereo angeschlossen. Was soll ich sagen, es hat mir die Schuhe ausgezogen. Hatte ja, wie gesagt, vorher Bose Lifestyle 25 Serie II, und im Stereo Betrieb (mehr geht noch nicht) liegen Welten dazwischen. An so einen perfekten Klang war da nicht mal im Traum dran zu denken. Stimmen, Instrument, Ortbarkeit und auch die Klarheit sind einfach überwältigend.

Danke nochmal an dieses Forum und besonders an Chris. Ich habe bei uns leider nicht die Möglichkeit, ohne extremen zeitlichen Aufwand, schnell mal irgendwo hin zu fahren und zu Testen. Habe mich auf Euch verlassen und ich muss sagen, ich bereue nichts.

Gekauft habe ich bei CSM und die kann ich wirklich nur weiter empfehlen. Tolle Preise, toller Service und kompetente Beratung am Telefon. Dierekt erreichbar, kein "Callcenter".

Bis dann, Rayk!

Jetzt erstmal nen Bier!
M3Chris
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 10. Dez 2010, 23:43
Hey Rayk.

Schön, dass die die Lautsprecher so gut gefallen.
Bei CSM habe ich auch meinen Center, sowie die kleine iQ10 bestellt.
Super Preis und super schnelle und unkomplizierte Abwicklung.

Weiterhin viel Spass damit.
Und die LS werden noch besser, sobald sie mal eingespielt sind.


Lass es dir schmecken dein Bier

Gruß
Chris
HIFI_NARR
Inventar
#32 erstellt: 11. Dez 2010, 11:39
Welche LS hast nun genau?
schulle73*
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Dez 2010, 13:10
Hallo,

falls Du mich meinst,

Front IQ70
Center IQ60C
Rear IQ10

Kann aber bis jetzt nur zu den IQ70 was sagen, habe ja meinen alten Kenwood mit 1 1/2 Kanälen dran. (Ich glaube eine der vier Endstufen ist durch, heißt Balance fast komplett nach rechts). Ich muss jetzt bis Montag noch einen Receiver bestellen und der SUB folgt nächstes Jahr.

Als zuspieler habe ich den Humax PR-HD1000 und den Panasonic DMP-BD80.

MfG Rayk
HIFI_NARR
Inventar
#34 erstellt: 11. Dez 2010, 13:14
An welchen AVR hast denn gedacht?

Mein zweiter AVR ist seit gestern da, aber passt nicht ins Rack, bin verzweifelt.
schulle73*
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 11. Dez 2010, 14:27
Tendiere zum Pioneer VSX-1020K. Bei CSM haben sie mir auch gesagt, dass der gut passen würde.
Da der AVR bei mir in den AV Schrank soll brauche ich den vorderen HDMI um auch mal schnell den Laptop anzuschließen.
Wenn ich aber wie Chris den Marantz SR 6004 für unter 500,- bekommen könnte würde ich aber auf den Eingang verzichten. Bloss der liegt ja immer noch über 600,- und ich denke daran wird sich auch nichts ändern. Da hat Chris einfach Glück gehabt oder es ist jetzt eine schlechte Zeit einen AVR zu kaufen.


[Beitrag von schulle73* am 11. Dez 2010, 16:23 bearbeitet]
schulle73*
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 13. Dez 2010, 10:00
Guten morgen,

gestern abend ist in der Bucht alles super gelaufen, heißt, heut kann der AVR bestellt werden.


[Beitrag von schulle73* am 13. Dez 2010, 23:43 bearbeitet]
schulle73*
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Dez 2010, 01:19
Guten Abend,

heut kam mit der Post der AVR , erst mal alles verkabelt, die Laminatelemente mit den Löchern ausgetauscht und ab zur Arbeit.
Dann konnte ich doch früher Schluß machen (Verständnisvollen Kollegen sei Dank) und ich konnte spielen.
Erstmal eingemessen und dann Probehöhren! Musik CD´s kalngen am besten mit Pure Direct in Stereo (kannte ich ja nun schon).
Jetzt läuft gerade "Königreich der Himmel" mit DTS Masters, nachdem ich dann meinen BD Player in den Driff bekommen habe muss ich sagen, einfach umwerfend! (Nachtsorround aus, richtige HDMI Kabel ect.)
Ich hoffe ich habe ende dieser Woche die Ständer für die IQ10 (habe keine Lust Löcher rein zu machen). Dann wird nochmal neu eingemessen.

Das beste ist, im Januar bekommen wir eine Sonderzahlung dann ist vielleicht ein Sub drin!

Letztendlich muss ich sagen: Im vergleich zu vorher eine Steigerung von gefühlten 10 Klassen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surroundausbau
Residentevil am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  2 Beiträge
RX-V3067 mit Kef IQ70 und ?
*DerErmittler* am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  4 Beiträge
AV-Receiver für Kef IQ70
B620699 am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  51 Beiträge
Passende Center für KEF IQ70
chrissi999 am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  7 Beiträge
Kaufberatung: Kef iQ70 oder Tannoy Mercury V4
tankef am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  5 Beiträge
KEF IQ90 Set oder Nubert Nuline Set102
Larsinho1904 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  7 Beiträge
Welcher Sub zu KEF IQ70 / IQ10 / IQ60c?
Xantorix am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  11 Beiträge
2 Kef IQ70 + Pioneer Angebot vom Händler
S_Vogel81 am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  10 Beiträge
Hilfe bei evtl. Centeranschaffung? VSX921 Kef iQ70
dustin.home am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  4 Beiträge
AV Receiver gebraucht kaufen für KEF IQ90
*ManU am 22.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedsimoncaspar
  • Gesamtzahl an Themen1.409.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.840.646