Kaufempfehlung 5.1 Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
GottiRhg
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Feb 2012, 14:24
Hallo zusammen,
ich durchstöber nun schon etwas länger dieses Forum.
Viele Meinungen, wodurch man sich natürlich auch viele Gedanken macht.

Ich suche generell eine Empfehlung für ein 5.1 Heimkino System.
Mir ist relativ gleich, ob ich Receiver und Boxen separat kaufe oder ein Komplettset.

Nutzen für das System:
TV
Dreambox
Playstation
DVD Player

Wobei es bei den Anschlüssen noch etwas Luft geben sollte.

Preislich sollte es in einem angemessenem Rahmen bleiben.

Danke für eure Hilfe vorab!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Feb 2012, 14:31
hallo und Willkommen im Forum

ich muss, obwohl du neu bist, direkt mal Kritik üben:

wenn du schon länger das Forum durchstöberst solltest du

a) Wissen welche Informationen für ne halbwegs brauchbare Kaufberatung nötig sind
und
b) im Verlauf des stöberns auf mindestens 10.000 Threads gestossen sein die das gleiche beinhalten. Das davon natürlich nicht jeder auf dich zugeschnitten ist ist klar. aber Anhaltspunkte sollte es geben. Also? Was für erfahrungen hast du? welche Informationen hast du schonmal selbst zusammengetragen?

hier helfen Leute freiwillig in ihrer freien Zeit. Bisschen darf auch der Fragesteller zur Ergebnisfindung beitragen. Wir sind ja keine Hellseher
GottiRhg
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Feb 2012, 14:40
Hi,
entschuldige.

Wie du schon sagst, gibt es tausend von Threads mit guten Kaufberatungen. Aber wie in jedem Laden, lässt man sich halt gern selbst beraten

Schande über mich, dass ich einige Angaben vergessen habe:
Ich bin neu auf dem Gebiet der Heimkino Anlagen. Bisher nutze ich meine grandiosen integrierten Lautsprecher meines Panasonic Plasma TVs um in den Genuß der Film- oder Spieleffekte zu kommen. Dass das nicht atemberaubend ist, kann sich jeder vorstellen.
Das System soll also für mein Wohnzimmer sein. Größe in etwa 25qm.
Da ich nun wirklich überhaupt gar keinen Plan davon habe, würde ich mich halt gern beraten lassen.

Und zu meinen bisherigen Informationen kann ich auch nur sagen, dass der eine Bekannte das erzählt und der andere das. Es ist halt schwierig. Der eine sagt nix geht über die Teufel Systeme, der andere schwört auf Onkyo Receiver + Boxen.
Wenn ich persönlich in einen großen Elektronikmarkt gehe und dort die Kabine der Heimkinosysteme aufsuche höre ich nur selten einen riesengroßen Unterschied. Sicherlich gibt es hier Unterschiede in Leistung und Umfang. Aber woher weiß ein Laie, was für ihn das Richtige ist? Ein Verkäufer dieser Elektrohandelskette will einem dann sowieso nur "das Beste" verkaufen und agiert mit dem Aspekt des höchsten Gewinnfaktors.
Bauchpower
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Feb 2012, 14:54
Bose T10
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Feb 2012, 14:56
am wichtigsten für ne Beratung ist das Preislimit. Sonst empfiehlt der eine nen 200€ Brüllwürfelset und der andere kommt mit nem 15000€ Set
GottiRhg
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Feb 2012, 15:03

blitzschlag666 schrieb:
am wichtigsten für ne Beratung ist das Preislimit. Sonst empfiehlt der eine nen 200€ Brüllwürfelset und der andere kommt mit nem 15000€ Set ;)


Es sollte die 1000€ eigentlich nicht überschreiten.
Eher etwas günstiger, wenn das überhaupt möglich ist für meine Wünsche.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Feb 2012, 15:22
in dem Preisbereich ist die Auswahl nicht zu üppig. Auf Subwoofer würde ich aus Budgetgründen eher erstmal verzichten.

gutes P/L haben oft die Sparsets von Redcoon

z.B.
http://www.redcoon.d..._7-Kanal-AV-Receiver
oder
http://www.redcoon.d..._7-Kanal-AV-Receiver

Die Jamo S608 sind schon relativ große Lautsprecher und können auch ordentlich tief spielen.

man könnte auch einzelkomponenten nehmen

avr für 300€
z.b.
Onkyo TX-NR 509
Lautsprecher z.b. Canton GLE Set
2x 470 (alte Serie) 360€ Front
2x 420 (alte Serie) 200€ Rear
1x 455 (alte Serie) 150€ Center

damit wärste bei 1010€

das Redcoon Set ist mMn besser. Wenn nicht speziell wert auf Musikwiedergabe gelegt wird spielen auch die persönlichen Hörvorlieben nicht so die Rolle.
HifiTux
Stammgast
#8 erstellt: 02. Feb 2012, 16:25

Bauchpower schrieb:
Bose T10

Kann es sein, dass du das in jedem Thread empfiehlst?
Jens_Bräuer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2012, 20:00
Hallo,
ich betreibe KEF-KHT 2005.2 an meinem Yamaha RX-V 657 und bin total glücklich damit.
Liefern einen Super Sound und der Sub ist ungeschlagen!

http://www.areadvd.de/hardware/kefkht2005mk2.shtml

lg.
Jens
Oberst_Struppi
Stammgast
#10 erstellt: 02. Feb 2012, 20:05

Bauchpower schrieb:
Bose T10


Du empfiehlst diesen €1500,- Müll?

Um das Geld kriegt man was anständiges - siehe oben.
Jens_Bräuer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Feb 2012, 20:32
Hallo,
erstmal einen anderen Ton!

Und was Müll betrifft, Vorsichtig!!

Mehrfacher Testsieger in der oberen Mittelklasse ist wohl kaum Müll!

Es komt immer darauf an, wieviel Platz man hat und was man will.
Nicht jeder bevorzugt klobige Standboxen, dass ist eben Geschmackssache.
Was die Klangeigenschaften betrifft, kannst du wohl kaum mitreden,da du diese edlen Teile ja sicher
noch nie gehört hast.
Ich werde Interessenten ja auch nicht von deinen angepriesenen Teilen, abreden!

lg.
Jens
--Torben--
Inventar
#12 erstellt: 02. Feb 2012, 20:37
Und auch hier schreibe ich es mal wieder...
Brüllwürfel und das Wort "Klang" passen nicht in einen Satz!!!

Und NEIN!!!! fehlendes Volumen kann nicht durch Geld zum Fenster werfen ersetzt werden!


[Beitrag von --Torben-- am 02. Feb 2012, 20:38 bearbeitet]
Jens_Bräuer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Feb 2012, 21:29
Wenn man einem Golf breitere Kotflügel verpasst , sieht er zwar bulliger aus, aber der Sound ist immer noch Müll!
Der eine Mag es klobig , der andere eben Design und Klang!

Aber wenn du etwas reifer wirst, verstehst auch du das!


Hauptsache frech!!
--Torben--
Inventar
#14 erstellt: 02. Feb 2012, 21:36
Reifer


Wer sagt denn was von klobig?

Wie gesagt... Auch wenn man den Firmen, die einem erzählen wollen, daß man für viel Geld die physikalischen Gesetzte ausser kraft setzen kann, das Geld in den Hintern schiebt, wird aus keinem vorhanden Volumen das nicht klingen kann kein Vorhandenes Volumen, daß klingen kann

Aber glaub du weiter fest daran... Der Glaube versetzt ja Berge
Oberst_Struppi
Stammgast
#15 erstellt: 02. Feb 2012, 22:11
Design und Klang? Wer sowas will greift zu großen Boxen die auch noch gut aussehen ;).

Bose hat für mich weder was mit Design, noch Klang zu tun.

Viel Geld für minderwertig verarbeitete Ware. Kann man nur jedem gratulieren der sowas kauft.
Jedes Namhafte € 400,- Brüllwürfel System spielt jedes Bose in Grund und Boden.

Größter Witz ist der beigeliefterte EQ, AVR whatever. Um das Geld was Bose verlangt erwartet man sich etwas anderes :).

Also, wenn Brüllwürfel-System dann etwas mit Klasse. Von mir aus Teufel, Harman etc. Gibt viele kleine Brüllwürfel Systeme die nicht schlecht sind. Ausserdem passt bei denen der Preis.



PS: Explizit an Jens Bräuer. Ja, ich habe BOSE schon oft gehört und weiß was ich davon halte :).


[Beitrag von Oberst_Struppi am 02. Feb 2012, 22:15 bearbeitet]
Jens_Bräuer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Feb 2012, 22:39
Hallo schon wach?
Ich habe keine Bose Boxen.

Ich habe KEF-KHT 2005.2 im Wohnzimmer

Canton habe ich im Partyraum, mit zusätzlichem Beamer und Großleinwand!

Guten Morgen!
std67
Inventar
#17 erstellt: 02. Feb 2012, 23:00

Mehrfacher Testsieger in der oberen Mittelklasse ist wohl kaum Müll!


welche Märchenzeitung soll das denn gewesen sein?

Zumal keine einzige einen VERGLEICHStest mit anderen Systemen bringt. BOSE bekommt immer Einteltests

Deine KEF spielen jedes BOSE in Grund und Boden
Oberst_Struppi
Stammgast
#18 erstellt: 02. Feb 2012, 23:05
@ Jens

Ja, ich weiß von Deinem KEF System :). Hast Du ja oben gepostet.

Erst dann verstehe ich Deine Aussage: "Bose Testsieger obere Mittelklasse" nicht. Über die Bose Politik weiß wohl jeder bescheid.

Alleine schon ein Brüllwürfel System als obere Mittelklasse zu bezeichnen ist Irrsinn.

Nun wieder zurück zum Thema. Ich finde blitschlags Vorschlag durchaus vernünftig.
Canton GLE und Onyko 509 ist sicher eine ordentliche Kombi.
Das ist preislich vertretbar, hat Volumen, Detailreichtum, räumliche Darstellung. Damit kann man Musik hören und Filme genießen. Ein richtig gutes Allround Set.

Optional könnte man auch noch das Magnat Quantun Set wählen.
Den AVR würd ich lassen. Für €300,- ist der 509er Onkyo eine gute Wahl.
--Torben--
Inventar
#19 erstellt: 02. Feb 2012, 23:07

std67 schrieb:
Deine KEF spielen jedes BOSE in Grund und Boden


Und das wiederrum wird von ordentlichen "Anfänger" Lautsprechern wie z.b. den Victas oder Jamos in Grund und Boden gespielt
Und wenn dann noch richtig Geld investiert wird, wird's eh unfair


[Beitrag von --Torben-- am 02. Feb 2012, 23:20 bearbeitet]
Filou6901
Inventar
#20 erstellt: 02. Feb 2012, 23:36
Hi!
Hier nun auch mal ein Vorschlag von mir :
Schau mal im Net nach einem Pioneer AVR , gebraucht oder neu , da bekommst du bestimmt schon etwas relativ vernünftiges für ca. 500,00 €
Beispiel : Pioneer VSX LX 60
http://hifi-preise.com/pioneer+vsx+lx+60~ftd~~zst~g~land~.html

Dazu würde ich mir das Teufel Viton 5.1 Set mal bestellen, teste diese LS einfach mal bei dir zu Hause.
Falls du wirklich unzufrieden bist,kannst du sie ja wieder zurück schicken.
Vorteil Teufel : Haben immer einen guten Wiederverkaufswert in der Bucht ,falls du später andere und größere LS haben möchtest.

ABER ICH FINDE :
Diese Kombi , mit einem komplett Preis von 1000 €, ist für einen Einsteiger nicht das schlechteste....
Nicht vergessen :
Vieles liegt auch an deinem Raum.....Der Raum macht die Musik !!!


[Beitrag von Filou6901 am 02. Feb 2012, 23:56 bearbeitet]
GottiRhg
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 11. Feb 2012, 18:35
Ich komme gerade aus dem MediaMarkt. Dort standen auch bspw. die Canton Boxen. Nach 5 Minuten Begutachtung kam ein her und hat mir erstmal erzählt, dass solch ein Set wie Canton Boxen + Onkyo Receiver für meine Verhältnisse überzogen und zu teuer wäre (ca. 1200€ bei MM). Der gute man in blauem Hemd und Bose Halsband hat mir anschließend 20 Minuten das Bose T10 angepriesen und vorgeführt. Kostenpunkt bei MM 1500€. Fand ich schonmal komisch, dass die Nicht-Bose Variante 300€ billiger ist, aber für mich überzogen und angeblich zu teuer...
Ansonsten hat er noch gesagt, dass es wohl auch ein preiswerteres Set bestimmt tun würde. Was meint ihr? Habt ihr da Sets im Angebot?
burli0
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Feb 2012, 19:05
liest du eigentlich was da oben steht..... oder hier http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=49489

hier interessiert IM ALLGEMEINEN niemanden, was ein MM typ erzählt. und schon gar nicht was ein bose typ ....


[Beitrag von burli0 am 11. Feb 2012, 19:07 bearbeitet]
--Torben--
Inventar
#23 erstellt: 11. Feb 2012, 19:07
Wenn mir einer sowas sagen würde, würde ich ihm direkt ins Gesicht sagen, daß er ein A....loch ist.
Und ich mir von so nem Lackaffen sicher nicht sagen lasse, was für meine Verhältnisse "überzogen" ist. Seinen Edelschrott kann er jemand anderem verkaufen... Am besten so laut, daß es der ganze Laden hört!

Komisch, daß gerade speziell immer die Bose Vertreter ordentliche LS und AVR schlecht reden müssen... Egal in welcher Form um ihren Schrott hervorzuheben!
std67
Inventar
#24 erstellt: 11. Feb 2012, 19:24
mich würde mal interessieren wie er rechtfertigt nach der ersten Aussage ein noch teureres System zu empfehlen
GottiRhg
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 11. Feb 2012, 23:28
Auch wenn ich vllt. jetzt wieder angefahren werde, aber was ist der große Vorteil an einem 7.1 Receiver zu einem 5.1 Receiver?!
Bei Redcoon bspw. gibt es auch, meiner Meinung nach, ganz vernünftige 5.1 Receiver im Set. Ob die Boxen dabei was taugen, weiß ich allerdings nicht.
michael4
Stammgast
#26 erstellt: 11. Feb 2012, 23:35

GottiRhg schrieb:
Auch wenn ich vllt. jetzt wieder angefahren werde, aber was ist der große Vorteil an einem 7.1 Receiver zu einem 5.1 Receiver?!

2 Endstufen mehr
Ob man die jetzt braucht oder nicht ist ab einer gewissen Preisklasse bei den AVR egal, da es dann sowieso nur noch 7.1 und mehr gibt.
GottiRhg
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 12. Feb 2012, 13:03
Nur um sicher zu gehen:
http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver

Der Receiver ist wohl ausreichend, aber die Boxen taugen nix, richtig?
burli0
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 12. Feb 2012, 15:03
du holst klangmässig das beste aus deinem geld, wenn die boxen ca./mind. das dopp. des avr kosten.
und jetzt rechne.....

natürlich kann man sagen, ich hol mir einen "zu guten" avr und dopple die boxen in 2 jahren aufs richtige verh. auf. nur bringts umgekehrt mehr!

generell bringen diese LS-sets für film eine durchaus akzeptable leistung. sogar beeindruckend. aber 200€ für so ein brüllwürfelset wär mir doch zuwenig. das kann einfach nix sein...
ABER bei schmalem geldbeutel ist auch das immer noch ein geiles erlebnis! imho


[Beitrag von burli0 am 12. Feb 2012, 15:08 bearbeitet]
Aventuris
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Feb 2012, 16:56
für 1500€ kann ich die cabasse eole 2 mit einem denon avr-1912 empfehlen...
alternativ zu den cabasse (die ich optisch sehr gelungen finde) die kef kht 3005.
GottiRhg
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 28. Mrz 2012, 09:53
Hi,
ich muss dieses Thema nochmal aufleben lassen.

Es gibt den Pioneer VSX-921-k im Set mit den Jamo Boxen sowohl mit den 608 als auch mit den 606.

http://www.redcoon.d..._7-Kanal-AV-Receiver

http://www.redcoon.d..._7-Kanal-AV-Receiver

Ist der Unterschied zwischen den 606 und 608 den Preisunterschied von 150€ wert?
burli0
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 28. Mrz 2012, 10:24
wenn du auch mal nen sub kaufst tuns die 606 auch. imho
hängt davon ab, wie bassgeil du bist....
GottiRhg
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 28. Mrz 2012, 11:27
Naja. Da Kleinkinder im Haushalt sind, sollten die nicht unbedingt aus dem Bett kullern, wenn ich einen basslastigen Film gucke oder etwas spiele
burli0
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 28. Mrz 2012, 11:42
naja.
wer bassgeil ist UND leise/normal hört nimmt die 608, weil grad ein leiser bass volumen braucht,
wer bassgeil ist und laut hört nimmt einen sub,
wem es nicht so wichtig ist die 606.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung Heimkino-System
imperator82 am 07.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  7 Beiträge
Empfehlung für ein Heimkino
Tito84 am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  4 Beiträge
5.1 System für Musik und Heimkino gesucht
TrifftNix am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  13 Beiträge
Empfehlung für Heimkino (5.1)
norphix am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  11 Beiträge
Heimkino+Musik 5.1 Kaufempfehlung/Beratung
LotusZwerg am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  6 Beiträge
Empfehlung für 5.1 - System
petzi177 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  2 Beiträge
5.1 Komplettset gesucht
Calima82 am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  13 Beiträge
Heimkino-System 5.1 für kleines 16m² Zimmer
Mi1984 am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  15 Beiträge
Kaufempfehlung 5.1 Heimkino
ToniKatrin am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  4 Beiträge
2.1/5.1 Heimkino-System für TV
cOnt4ct am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedHasi11.1
  • Gesamtzahl an Themen1.386.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.923

Hersteller in diesem Thread Widget schließen