Student benötigt fachmännische Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Mai 2012, 15:21
Hallo liebe Leute!

Das ist mein erster Beitrag hier. Ich möchte mich soundtechnisch einrichten in meiner neuen Wohnung die ich bald beziehe. In der Wohnung bleibe ich aber nur 2 Jahre. Die Wohnung hat nur einen Raum mit 35 m². Ich nutze sie für 50% Musik und 50% Filme. Musikgeschmack: Komplett alles- von Klassik bis Death Metal über Dubstep und Hip Hop. Filme sehe ich fast ausschließlich über PC und 5.1 Soundkarte. Hin und wieder spiele ich mit meinem Mischpult rum, da hab ich dann Stereosignal welches ich gerne upixen würde.
Grundriss: Hier habe ich schon mal die logischten Standorte rot eingefärbt.
Unbenannt-2

Ich hatte vorher irgendein 5.1 von Logitech um 100 Euro. Zu Hause im Wohnzimmer haben wir eine 5.1 B&O Anlage und im Keller steht ein alten Harman Kardon HiFi Turm und 2 alte JBL Boxen. Ich weiß also schon, dass es Unterschiede bei den Qualität. Ich bin noch unschlüssig welches Preislimit vernünftig ist. Aber alles über 800€ steht sicher nicht dafür...Ich bin noch Student und sollte ja eigentlich mit dem Geld haushalten, aber andererseits: Wofür hat man sonst Geld?

Ich hatte mir anfangs die Logitech Z906 wegen dem Preis angesehen, dannach Teufel E400, dann Edifier S550- Hier fehlt mir aber eindeutig die Upmix Funktion.
Dann habe ich hier viel gelesen und überlege bzgl eines Receivers mit gescheiten Boxen.

Im Media Markt hab ich mir die Canton GLE Regal und Standboxen angehört. DIe haben mir recht gut gefallen. Platzmäßig ist es für 5.1 ja eher kontraproduktiv- das weiß ich, aber ich steh trotzdem drauf.

Wozu würdet ihr mir raten? Würde mich sehr freuen über Vorschläge!!

Liebe Grüße
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2012, 15:35
Die Aufstellung verbietet eigentlich den Einsatz von Standlautsprechern. Könntest du das Bett ggf. etwas weiter nach links in den Raum stellen?

Ich würde eine Lösung aus einem Subwoofer und Kompakten wohl bevorzugen.
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Mai 2012, 15:40
Bis auf die Küche kann ich natürlich nach belieben rumstellen;)
Du meinst also 2.1?

Danke, Grüße
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 08. Mai 2012, 15:44
Die Frage ist, was du denn möbeltechnisch so alles in die Wohnung mitnimmst. Die Küche steht halt genau da, wo eigentlich der TV hinmüsste
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Mai 2012, 16:38
Was würdest du machen, wenn du keine andere Wohnung zur Auswahl hast? =)
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2012, 16:44
Die Frage ist, ob das oben verzeichnete Inventar so geplant ist? WEnn ja, ist der primäre Hörplatz das Bett oder die Couch?


[Beitrag von Eminenz am 08. Mai 2012, 16:45 bearbeitet]
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Mai 2012, 16:59
So wie es jetzt eingezeichnet ist wäre der Hörplatz das Bett.
Ich hab schon andere Konstellationen überlegt aber mir sind leider keine Alternativen eingefallen...
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 09. Mai 2012, 10:32
Sonst noch jemand einen Vorschlag?

Besten Dank im Vorraus
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 09. Mai 2012, 11:09
das wäre besser:

unbenannt-2_179113

Stellste nen Lowboard hinters Bett und hast gleich noch ne Ablage. Dann tendenziell ein 5.1 Sub/Sat Set mit möglichst sehr direkt strahlenden Satelliten, um Seitenreflexionen der Wand (rechts) zu vermeiden.

Du könntest auch die Sitzgruppe mit dem Bett tauschen.


[Beitrag von Eminenz am 09. Mai 2012, 11:10 bearbeitet]
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Mai 2012, 11:57
Vielen Dank für deine Antwort und die Darstellung. Könnte ich mir gut vorstellen so!
Hättest du da auch schon konkrete Vorstellungen der Hardware? Würdest du mir vom Teufel auch abraten? Außer hier ließt man stets gutes über ihre Systeme... Ich weiß ehrlich gesagt nicht welche Boxen wie direkt strahlen...
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 09. Mai 2012, 12:43
Von Teufel würde ich pauschal nicht abraten. Für den Preis sind teilweise brauchbare Systeme dabei. Die meisten taugen aber nur eingeschränkt/gar nicht für Hifi-Anspruch. Teufel macht halt massiv Werbung (siehe auch Bose) und viele fallen halt drauf rein. Und wer vorher ein Küchenradio von ALDI hatte und sich dann ein Teufel-Set holt, schreibt natürlich eine Hammer-Bewertung.
Und die Fachpresse, die ja u.a. mit Werbeanzeigen der Hersteller Geld verdient wird den Teufel tun ( ), die Produkte schlecht zu schreiben.

Ich könnte mir vorstellen: Klipsch RB 81, 61, 61 II, 51 II vorne & hinten, den jeweils passenden Center (RC 62, 52, die MK II Center) und einen größeren Sub dazu (es zählt hier der Gesamtraum).

Allerdings merke ich gerade, dass das wohl dein Budget übersteigen wird....
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 09. Mai 2012, 13:59
Aha. Kann man ja nachvollziehen, wenns wirklich so sein sollte
Die Klipsch sehen ja echt super aus aber was das Budget angeht könntest du recht haben;)

Grüße
Star_Soldier
Inventar
#13 erstellt: 09. Mai 2012, 15:17
Wie groß ist denn das Budget für den AVR und die Boxen ?

Wenn du soviel Musik hörst wären evtl. bessere Fronts angesagt, dass Geld muss dann wieder bei den Rears eingespart werden aber das sie dir eh im Nacken hängen müssen es ja keine besonders starken sein.
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 09. Mai 2012, 16:44
Danke für deine Antwort!

Kling sehr logisch!
Wie im ersten Post geschrieben sollte 800€ eine Grenze darstellen- wenn es knapp drüber drastische Verbesserungen zu erwarten gibt, bitte ich auf eure Hinweise!
Konkrete Vorschläge wären hilfreich- es gibt ja wirklich eine gewaltige Auswahl....
Grüße
Star_Soldier
Inventar
#15 erstellt: 09. Mai 2012, 19:16
Der AVR dürfte noch das einfachste sein, da du auf HDMI verzichten kannst und optische Eingänge reichen, kannst du eines der älteren Modelle nehmen und für das gleiche Geld einen der Größeren bekommen. Da hast du dann gleich bessere Quali.

Schau mal bei diesem Ebay Händler rein, da bekommst du ordentliche AVR fürs kleine Geld und noch Gewährleistung.

hifi-2000

Mit etwas Suche findest du bestimmt noch mehr Händler.
In seinem Laden würde mir der Denon 2105 zusagen, ein echtes Schlachtschiff für 200 Euro.

Für 600 Euro bekommst du schon halbwegs vernünftige 5.1 Sets aus einem Guß.
Mein persönlicher Favorit das Mordaunt Short Alumni Set.

Evtl. noch die Wharfedale Diamonds
3 x 10.3 als Front/Center
2 x 10.0 als Rears

kommt mit Rabatt bei CSM auf 550 Euro.

CSM

50 Euro reichen leider nicht für einen Sub, aber für 120 gibts denn Mivoc SW 1100 II, ein ordentlicher Einsteigersub.

Das ist jetzt natürlich das maximal Budget. Sparen ließe sich, wenn man die Diamonds durch Crystal ersetzt.

Das musst du dir aber alles selber anhören. Die Abstimmung der Engländer ist nicht jedermanns Sache, mir sagt sie zu deshalb die Empfehlung bzw. habe ich selber Engländer daheim.
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 10. Mai 2012, 14:50
Vielen Dank für deine Antwort!
Der Denon 2105 sieht echt günstig aus! Behalt ich mal im Hinterkopf, da ich vermutlich noch länger ohne HDMI auskommen werde.

Aber zu den LS: Da hab ich wirklich wenig Info dazu bekommen. Und ich glaub nicht dass ich mir die in der Nähe irgendwo anhören kann... Fällt dir nicht noch was ein was man sich evtl. im Media Markt/Saturn anhören kann?

Grüße
Star_Soldier
Inventar
#17 erstellt: 10. Mai 2012, 15:07
Die üblichen währen Elac, Canton, JBL, Heco.

Leider kann ich zu denen wenig sagen, da müssten sich die anderen auslassen.
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 10. Mai 2012, 15:30
Noch eine Frage:
Was wären ähnlich gute Schnäpchen wie ein alter AVR im LS Bereich?
Also LS, die man auf ebay gebraucht und günstig finden kann??

LG
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 10. Mai 2012, 15:37
Was haltet ihr von der Teufel Aktion hier für das Forum?
Theater® 4 Hybrid??
Eminenz
Inventar
#20 erstellt: 11. Mai 2012, 06:54
Kannst du für deine Aufstellung voll vergessen.
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 11. Mai 2012, 09:53
Danke! Hast sicher recht!

Mir ist gestern eingefallen ich hab im Keller noch zwei alte JBL TLX-9 GI stehen. Die waren vor 20 Jahren noch TOP, hab ich mir sagen lassen. Denkt ihr das sich damit noch was anfangen lässt?
Ich denk nun, dass ich doch nicht auf HDMI verzichten möchte... Obwohl der 2105 Denon bei Ebay sicher sehr günstig herginge (ca 140€ denk ich).
Um 220 gibt bei Amazon den Denon AVR 1612. Ist der merklich schlechter??
Ich denk ich würde dann mal mit 4.0 anfangen. Welche Rear Boxen sind in meinem Fall zu empfehlen?

Liebe Grüße
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 11. Mai 2012, 10:35
Würde dieses Set für den Raum taugen?:
Denon AVR-1612 + Jamo S 608 HCS 3
Star_Soldier
Inventar
#23 erstellt: 11. Mai 2012, 10:47
Der 1612 ist neurer, also mehr Spielerreien. Der 2105 ist meiner Meinung nach solider.

Die Jamos haben mehr Basslastigkeit, was sich in den Ecken eher schwer beherrschen lässt. wenn dann die kleinen 606. Wobei eher andere LS zu bevorzugen wären, wenn es in die Ecke geht.

Stand LS direkt neben der Küche ?
Ehrlich gesagt würde ich schon meinen, dass du mit Regal LS besser fahren wirst.
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 11. Mai 2012, 11:32
Danke für deine Antwort!
Ist echt schwierig dort was passendes hinzustellen... Vlt sollt ich doch erst mit nem reinen PC Set anfangen, vlt das S550... Wie könnt ich da relativ günstig Upmix dazu integrieren?
Hat da schon jemand über Erfahrungen zum Kundenserice gemacht?
Star_Soldier
Inventar
#25 erstellt: 11. Mai 2012, 13:13
Ein PC Set sehe als Geldverschwendung, wenn du eh alles in einem Zimmer hast und einen AVR kaufst.

Der AVR kann nämlich in Zone 2 oder als Speaker A und B das besser, meiner Meinung nach. Einen Sub hast du ja.

Siehe mein PC Set Up.

2.1 PC
Eminenz
Inventar
#26 erstellt: 13. Mai 2012, 08:25

Mighty_X schrieb:
Danke für deine Antwort!
Ist echt schwierig dort was passendes hinzustellen


Genau und je größer, desto sinnloser ist es. So eine Jamo S 606/608 will >40cm Luft um sich rum, sonst neigt sie zum Dröhnen.

Ich würd an deiner Stelle tatsächlich mit 2.1 + AVR anfangen und nach und nach aufrüsten, sofern erwünscht.

Mit zwei Klipsch RB-51 II machst du da schon einen guten Anfang. Dieser Sub hilft den Kompakten im Bassbereich und mit einem Denon 1612 hättest du die Option auf 5.1
Mighty_X
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 14. Mai 2012, 11:02
Vielen Dank für deinen guten Vorschlag- etwas in die Richtung wird es wohl werden!

Danke nochmal allen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Völlig unentschlossen - Beratung benötigt
M4RI4N am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  11 Beiträge
Oldie Anfänger benötigt Beratung
Papa56 am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  6 Beiträge
neuling benötigt beratung
benyo84 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  16 Beiträge
Newbie benötigt AV- Receiver Beratung
Swoop3r am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  5 Beiträge
5.1 Surroundsystem - Beratung / Kaufberatung benötigt
whizzad am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 25.05.2014  –  6 Beiträge
Schnelle AVR Entscheidungshilfe benötigt.
Aragorn-fs am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  4 Beiträge
Beratung benötigt (mit Vorschlag und Bildern)
SquadOfSkills am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  25 Beiträge
Empfehlenswerte Heimkinogeschäfte mit Beratung Saarland?
Coolfire1982 am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  6 Beiträge
beratung
trybel2 am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  5 Beiträge
beratung
bassulf am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedleiftre
  • Gesamtzahl an Themen1.409.004
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.836.272