Beratung 5.1 Heimkino. Ca 16-20 m²

+A -A
Autor
Beitrag
jadasb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2012, 00:13
Hallo.

Ich habe derzeit das Teufelset Concept E 200 5.1. Doch ich wollte jetzt auf etwas besseres umsteigen. Nachdem ich mich ein wenig eingelesen habe, zweifele ich, ob Teufel wirklich so gut ist wie ich immer dachte. Okay ich muss sagen mit dem jetztigen system war ich immer von grund auf zufrieden.

Doch Nun möchte ich mich ein wenig erweitern. Sprich einen avr, bluray player etc. Die Boxen liefen bislang nur über den Pc, dass soll sich ändern.

Ich habe ein kleines Zimmer ca 16-20m². Ich weiß für so einen kleinen Raum brauch man an sich nciht viel, aber da ich in nicht allzulanger zeit ausziehen werde, suche ich etwas, was sich lohnt mit zu nehemen.
Ich habe versucht eine skizze zu zeichnen, damit ihr einen kleinen überblick habt.


Meine Hörgewohnheiten. Mhm ich höre gerne und viel laute musik. Meißt Metalcore hardcore um den dreh. Aber andererseits auch viel Elektro und dubstep. Die Anlage wird zu 65% Musik und 35% Film/Spiel genutzt.

Naja der platz ist auch so eine Sache. Eine box auf einen schrank zu stellen macht eher wenig sinn glaube ich. Deswegen wären kleine bzw schmale boxen vorteilhafter. Macht dass sinn?

Ich hatte mir anfangs ein Budget von 500 euro für ein komplettes system mit bluray gesetzt. Doch da ich nun glaube dass das bei weitem nicht reichen wird, möchte ich stück für stück die anlage zs stellen.
Wichtig wären dann am Anfang der Blurayplayer, der Avr und die ersten paar boxen.

Worauf ist zu achten? Dass der Pc, der Tv und der Blurayplayer alle mit den Boxen verbunden sind.

Wobei ich immer noch nicht ganz glauben kann, dass Teufel im vergleich eines selbst zs gestellten sets schlechter abschneidet...


Danke für eure Hilfe

mfg Jannik


[Beitrag von jadasb am 19. Mai 2012, 00:15 bearbeitet]
happy001
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2012, 09:25
Ich würde wenn ich mir die gegebene Situation bei dir so anschaue das Ganze lassen. Es wären zu viele Kompromisse zu machen. Sinnvoll wäre wirklich zu warten bis deine Raumverhältnisse sich ändern und man dann eine Lösung findet die zum Raum und deinen Ansprüchen passt.
Lobenswert ist auch die Entscheidung stückweise einen Aufbau zu machen denn für einen vernünftigen AVR musst 200-300€ rechnen plus Blu ray Player mit ~ 150€. Für ein halbwegs vernünftiges Einsteiger-Set kannst auch 500-700€ locker rechnen, bei größeren Ansprüchen kanns deutlich mehr werden.
maikromashine
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mai 2012, 10:45
Ich muss happy001 leider zustimmen und würde vorschlagen, dass du bis zum Auszug weiter sparst und dich ein wenig in Sachen Heinkino-Grundlagen beliest. Hier würde ich den Fokus auf die Aufstellung von LS legen.
Die gewonnenen Erkenntnisse können dann bei der Wohnungssuche und der Möbelauswahl nützlich sein.

Solltest du in der neuen Behausung Platz für StandLS haben, könnten die folgenden Sets ein sehr guter Einstieg sein.
Preis-Leistung ist hier auf höchstem Niveau... du wirst dich fragen: Teufel? Was war das nochmal!

Denon AVR-1612 + Jama S606 HCS 3
Denon AVR-1612 + Jamo S608 HCS 3

Und was du über Teufel liest, ist ganz einfach nur, dass Sie Heimkino-Spezialisten sind und das Preis-Leistungsverhältnis stark nachgelassen hat. Aus diesem Grund ist Teufel eben nur noch bedingt zu empfehelen... nämlich dann, wenn man selbst zu bequem ist, sich etwas zusammen zu stellen und bereit ist, für eine gut aufeinander abgestimmte Heimkino.Konfig etwas mehr aus zu geben. Oft bekommt man bei der Konkurrenz für's gleiche Geld, etwas mehr.
jadasb
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Mai 2012, 10:54
Naja problem ist, dass mit dem Ausziehen kann gut und gerne noch bis 3 jahre dauern, und ich bin ehrlich gesagt ein sehr ungeduldiger mensch. Bekommt man bei meiner situation denn nichteinmal das grundgerüst zusammen? Sprich einen einigermaßen vernünftige front, avr bluray player?
happy001
Inventar
#5 erstellt: 19. Mai 2012, 13:41
Was ist denn das Grundgerüst? Boxen die jetzt ein Kompromiss sind und später eventuell zu klein sind?
Ich hätte bei dir nur die Idee einen AVR + Player zu kaufen und daran 2 Boxen und eventuell einen Center. Die Boxen sollten passend sein zu dem was später in Frage kommt und dann nach hinten wandern und durch die eigentliche Frontboxen dann ersetzt werden. Nur leider sind wir dann beim Thema ... das Budget
jadasb
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Mai 2012, 14:55
Grundgerüst sollte sein, etwas das man jetzt sehr gut verwende kann, und später einmal immer noch gut
Sprich vorerst AVR + 2 Boxen. Den Br Player werd ich mir dann später gönnen.

Budget mhm ich kann noch 100 Euro drauf packen, sprich 600 Euro für Avr + 2 Front bzw später dann hintere.

Da ich gelesen habe bei den dass sich bei den AVR allesamt nicht viel tut und ich nicht gedenke mir high end Boxen dran anzuschließen denke ich der Yamaha: RX-V371 wird reichen?!

Für die jetzigen front und späteren back LS liebäugel ich mit Wharfedale Kompaktlautsprecher DIAMOND 10.1 oder den Dali Zensor 1.

nun die frage an euch, taugt die Kombo was, ist sie auch für später noch zu gebrauchen? Gibt es im Bereich 500-600 eine Bessere kombo?

Bei dem Avr mit Wharfedale bin ich bei knapp 470. Da passt der Player noch mit rein.
Bei dem Avr mit Dali bin ich bei 480. Auch hier würd der Player noch passen.
happy001
Inventar
#7 erstellt: 19. Mai 2012, 15:09
Beide Sets könnten passen und auch komplett falsch sein. Da Boxen teils sehr unterschiedlich klingen würde ich mir die Mühe machen und vorher verschiedene LS anhören. Wenn dann sagen was dir wirklich gefällt kann man auch Alternativen dazu sagen, so wäre das reine Kaffeesatzleserei.
jadasb
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Mai 2012, 15:41
okay, dann will ich mal schauen, ob ich die irgendwo probehören kann. Was macht mehr sinn, die im laden zu kaufen, oder doch bei amazon oder sonnst wo online?
Patrick1983
Stammgast
#9 erstellt: 19. Mai 2012, 16:03
Händler im Internet gibt es genug. Einfach Anfragen verschicken und dann mal schauen. Im Laden wirst du in der Regel nie den gleichen Rabat bekommen
happy001
Inventar
#10 erstellt: 19. Mai 2012, 16:22
Kann sein aber muss aber nicht sein mit dem Rabatt und online kann ich auch nicht eine Vorauswahl treffen sondern muss jeder Box mir nach Hause bestellen was ja den Direktversender wieder in die Karte spielt die von der Faulheit teils profitieren. Mir persönlich ist der Händler lieber der auch Ansprechpartner ist wenn was sein sollte.
jadasb
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Mai 2012, 16:38
ich werd montag mal in den laden gehene und mich umsehen/hören

Eine frage noch, sind die DIAMOND 10.1 und die Zensor 1 Musik geeignet? ich höre mehr musik als das ich filme sehe. Die musik ist meißt basslastig, nicht das ich dann mit den boxen einen fehler begehe?
happy001
Inventar
#12 erstellt: 19. Mai 2012, 17:07
Wenn du deine Musik dabei hast solltest sehr schnell sagen können ob die Box was für dich ist. Wichtig ist nur das die Boxen alle gleich laut sind und Klangverbesserer sollten ausgeschaltet sein (Pure Direct Modus)
jadasb
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Mai 2012, 17:30
okay vielen dank werd dann einfach mal testen.

Kann man die boxen auch zb beim amazon.uk bestellen? Dort gibts die Diamond 10.2 rund 100 euro billiger...


[Beitrag von jadasb am 20. Mai 2012, 01:45 bearbeitet]
Star_Soldier
Inventar
#14 erstellt: 20. Mai 2012, 08:58
Amazon UK geht ohne Probleme.

Ich hatte die Wharfedales 10.0 auf dem Schreibtisch, Hoch und Mitte sind gut, nur kein Bass. Geht ja auch nicht bei der Größe.
Letztendlich habe ich sie gegen Monitor Audio Bronze BX 1 ausgetauscht, die in meinen Ohren besser klingen.

Bei den Regal LS muss unbedingt ein Sub mit dabei sonst wirds nix.

Wenn du 600 Euro ausgeben willst würde ich qualitativ höher ansetzten und die
Dali Ikon Reihe oder die Monitor Audio BX 1 oder 2 ins Auge fassen.

Die können später als sehr gute Rears weiterverwendet werrden.
happy001
Inventar
#15 erstellt: 20. Mai 2012, 09:05
Man kann ohne Probleme bei Amazon auch außerhalb bestellen. Nur sollte man sich dann auch in klaren sein das die Garantiezeit deutlich kürzer ist und man für das Versenden etwas mehr bezahlen muss wenn mal was sein sollte.
jadasb
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Mai 2012, 18:50
Soo. Geld ist nu so gut wie zusammen. Als verstärker hab ich nun den denon 1911.

Wirklich möglichkeit die lautsprecher zu testen hatte ich nicht.

Ich schwanke immer noch zwischen den

dali zensor 1
Wharfedale DIAMOND 10.1 oder 10.2

oder

Klipsch RB 51

Die dali und wharfedale könnte ich noch probehören, der Klipsch wäre blindkauf.

Würden sich die Klipsch lohnen?
Star_Soldier
Inventar
#17 erstellt: 21. Mai 2012, 19:31
Schwer zu sagen, Klipsch ist nicht schlecht aber mit den Hörner haben die einfach eine andere Klangphilosophie. Da hilft wirklich nur selber hören.

Mit dem 1911 bist du auf der sicheren Seite, da sollte die nächsten Jahre nix anbrennen.
maikromashine
Stammgast
#18 erstellt: 23. Mai 2012, 18:20
Japp, Klipsch sollte man auf jeden Fall Probe hören...

Vergleiche am besten die Dali und Wharfdale. Wenn das Richtige für dich dabei ist, dann schlag zu.
jadasb
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Mai 2012, 19:04
Die Dali sind bestellt und werden wie es ausschaut morgen ankommen. Werd dann mal Probehören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung: Heimkino 5.1 für 30 m²
crosser652 am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  3 Beiträge
5.1 heimkino (beratung)
heldnglu am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  10 Beiträge
Beratung Heimkino 5.1 + Stereo
metalbeppi am 05.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  22 Beiträge
Heimkinosystem beratung für 20 m²
Pelle91 am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  14 Beiträge
5.1 Heimkino Beratung
drecksaudrehauf am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  4 Beiträge
Heimkino 5.1 Beratung Bitte!
ericsziedat am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  13 Beiträge
Beratung 5.1 Heimkino - 20qm
Kekshof am 30.01.2017  –  Letzte Antwort am 02.02.2017  –  27 Beiträge
[Beratung] Heimkino
DagobertMcDuck am 20.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  6 Beiträge
Heimkino Beratung
chriswel_ am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  3 Beiträge
Beratung Heimkino 5.1
m3rl1n am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedvillon8257
  • Gesamtzahl an Themen1.451.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.612

Hersteller in diesem Thread Widget schließen