Suche große Anschlussvielfalt für's Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
QP28
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Sep 2012, 10:06
Hallo zusammen!

Ich habe lange überlegt, ob das nun das richtige Unterforum für meine Frage ist. Falls mein Thema dennoch in die Stereo Kaufberatung gehört, bitte ich einen Mod mir zu verzeihen und zu verschieben!

Kurz gesagt suche ich folgendes: Einen Vollverstärker an dem ich alle meine Wohnzimmergeräte anschließen kann und an den ich wiederum lediglich 2 Lautsprecherpaare anschließen möchte, welche in zwei verschiedenen Räumen stehen werden. Ich weiß, dass ich hier im Surround-Forum poste, aber da ich bei meiner Suche keinen reinen Stereoverstärker finden konnte, welcher über HDMI, Optical, etc. Anschlüsse verfügt, hoffe ich, hier richtig aufgehoben zu sein.

Ok, nun zu den Details.

Was sucht Anschluss:
- PS3 über HDMI oder Optical
- Dreambox800 über HDMI oder Optical
- Bluetooth Audio Receiver über Chinch

- Samsung LE37B650 über HDMI
- 2 Paare Lautsprecher

Weitere Wunschvorstellungen:
- FM Receiver
- Streaming Client

Lautsprecher müssten ebenfalls neu angeschafft werden. Ich stelle mir aktuell Standlautsprecher vor, weiß aber nicht ob das in meine Budgetvorstellungen passt, aber dazu nachher noch mehr. Das zweite Lautsprecherpaar kommt ins Bad, hierzu möchte ich mir jetzt noch keine Gedanken machen, nur der Verstärker sollte eben die Möglichkeit bieten diese später einmal anzuschließen.

Vielleicht noch kurz zu mir, bzw. zu meinem Klangverständnis. Momentan beschallt mich eine Logitech Z5500, da werden die meisten von euch sicher schon den Kopf schütteln.
Also ich finde den Klang für meine Ansprüche eigentlich gut, ich möchte nur von den überall verteilten Lautsprechern und Kabeln weg und lieber ne vernünftige 2.0 Lösung über die man mal laut Musik hören kann und Filme, natürlich dann nicht mit Surround, schauen kann.

Hierzu noch ne ganz grundlegende Frage, lassen sich diese Heimkino 7.x Anlage so konfigurieren, dass man sozusagen schnell zwischen Stereoausgang A und Stereoausgang B umschalten kann? Ansonsten ist wohl mein ganzes Vorhaben zum Scheitern verurteilt!?

Die Preisvorstellung. Ich möchte eigentlich nicht unbedingt mehr als 500€ - 600€ ausgeben. Also für den Verstärker/Receiver und 2 Lautsprecher.

Was meint ihr? Wäre das hier evtl. ne "gelungene" Kombi für mich?
Sony STR-DN1030
Magnat Monitor Supreme 800

So, ich hoffe ich habe nichts vergessen und freue mich auf eure Kritik, Anregungen und Vorschläge!

Vielen Dank!
Chillerchilene
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2012, 15:01
Du willst 500€ bis 800€ ausgeben und suchst dir dann einen AVR für 600€ aus?

Wie wäre es denn mit dem hier? Wesentlich besser, als Sony und günstiger.

http://www.elektrowe...X-921--schwarz-.html

Dann hast du wenigstens noch ein bischen Geld für anständige LS übrig.

z.B einPaar Heco Metas 700 oder Canton GLE 490 oder Magnat Quantum 655

Um nur ein paar zu nennen, die du dir dan holen könntest, und die alle um Längen besser sind, als die Monitor Supremes.

Aber Probehören ist immernoch Pflicht, da alle Hersteller einen eigenen Klang haben.

Edit.: Ich sehe gerade, das Budget ist sogar nur 600€. Wie hätte das mit dem Sony hinhauen sollen?

Mit dem Yamaha 671 anstelle des Pio kannst du vielleicht nochmal ein paar € sparen.


[Beitrag von Chillerchilene am 01. Sep 2012, 15:06 bearbeitet]
QP28
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2012, 15:43
Hey, danke für deine Antwort!

Schau mal hier!

Aber deine Vorschläge werde ich gleich mal unter die Lupe nehmen!
Archangelos
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2012, 16:23
Hi,

dann würde ich eher den YAMAHA RX-V 671 nehmen denn der hat auch nen 2 Zonen Ausgang denn man auch mit unterschiedlicher Lautstärke betreiben kann zur Hauptzone.

YAMAHA RX-V 671


http://www.preissuch.../Yamaha-RX-V671.html

Dazu dann erstmal 2 Standlautsprecher wie jene, ich denke mal das du dein Budget etwas aufstocken MUSST denn das reicht nur knapp ansonsten für vernünftige Einstiegslevel Standlautsprecher !!

Hier ein paar Standlautsprecher als Beispiele !! Es sind immer STÜCKPREISE

http://www.preissuch.../Heco-Victa-700.html

http://www.preissuch...t-Quantum-605-2.html

http://www.preissuch...nat-Quantum-557.html

http://www.preissuch.../Heco-Victa-501.html

http://www.preissuch.../Heco-Victa-701.html

http://www.preissuch...nat-Quantum-555.html

http://www.preissuch...er/Jamo-S-606-2.html

Das wären ein paar Möglichkeiten !



[Beitrag von Archangelos am 01. Sep 2012, 16:29 bearbeitet]
QP28
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Sep 2012, 18:17
@Archangelos
Danke auch für Deine Antwort, da ist doch schonmal einiges dabei!!

Ich interpretiere eure Antworten richtig, dass es auf jedenfall mit allen 3 AVR die jetzt genannt wurden möglich ist "2 Zonen" zu beschallen, die ich getrennt ein und ausknipsen kann? Damit wäre schonmal ein großes Fragezeichen bei mir verschwunden!

Die nächste Frage wäre dann Yamaha oder Pioneer? Sony mag irgendwie keiner, oder?

Bei den Lautsprechern muss ich noch ein bisschen mit meiner Freundin "kämpfen". Sonst werden es evtl. doch Regal- statt Standlautsprechern.

Die von dir genannten sind aber alle über den günstigen Magnat aus meinem Eingangspost anzusiedeln nehme ich an?
Chillerchilene
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2012, 00:48
Ja, alle genannten AVR verfügen über Zone 2 und Sony bietet keine gute Qualität bei AVR.
Ob Yammi oder Pio kannst du nach Optik und Bauchgefühl entscheiden.
Die von Arch genannten LS spielen alle eine Liga unter der von mir gennanten, aber ich bin ja auch von 800eur Budget ausgegangen.

Sind aber vielleicht besser, als die Monitors, wobei ich finde, die Victa spielen in der selben Liga.

Je nach größe des Raumes können auch Regallautsprecher für 200eur/Stück. alle genannten LS an die Wand spielen. Beispiel : Heco Celan XT 301


[Beitrag von Chillerchilene am 02. Sep 2012, 00:54 bearbeitet]
Klinke26
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Sep 2012, 08:17
Ein Onkyo TX-NR616 um 430€ kann die Erwartungen ebenfalls erfüllen.

Ein A/V-Receiver für 600€ und Lautsprecher für 200€ sind keine Alternative.
QP28
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Sep 2012, 11:54
Also ich habe mich nun etwas auf den Pioneer VSX-921 eingeschossen. In Kombination mit dem AS-BT200 könnte ich dann direkt vom Tablet Musik wiedergeben.
Und da kommt schon wieder eine Frage auf. Ich habe gelesen, dass für A2DP eine recht starke Komprimierung eingesetzt wird. Ist es dann überhaupt sinnvoll Musik, welche ich über Spotify auf ein Android Tablet streame per A2DP an den AVR weiterzureichen?


Klinke26 schrieb:
Ein A/V-Receiver für 600€ und Lautsprecher für 200€ sind keine Alternative.

Du meinst dass die Lautsprecher zu schlecht für den AVR sind, oder ist das eine Frage?
QP28
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Sep 2012, 18:26
Noch ne Frage:

Was ist mit dem Pioneer VSX-527-K? Was gibt's denn da für mich an gravierenden Unterschieden zum Pioneer VSX-921? Keine zwei Zonen?
Chillerchilene
Inventar
#10 erstellt: 02. Sep 2012, 18:30
Du sagst es. Keine Zone 2.
QP28
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Sep 2012, 18:33

Chillerchilene schrieb:
Du sagst es. Keine Zone 2.


Ok, schade! Das Preis/Feature Verhältnis ist ja sonst schon seeehr verlockend!
Chillerchilene
Inventar
#12 erstellt: 02. Sep 2012, 18:37
Ja.

Ist zusammen mit dem Yammi 473 mein lieblings Einstiegsreceiver.
Klinke26
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Sep 2012, 19:05
Das war ganz gewiss keine Frage, denn eine Gewissheit.
QP28
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Sep 2012, 14:47
Ihr seid mich noch nicht los.

Kann mir jemand verraten wo der Unterschied zwischen VSX-921-K und VSX-921 liegt? Oder gibt es gar keinen? Ich kann dazu nichts finden.

Viele Grüße!
Chillerchilene
Inventar
#15 erstellt: 03. Sep 2012, 15:18
Also den VSX-921-K sollte es gar nicht geben.

Das K und S wird doch erst seit der aktuellen Serie geschrieben (z.B. VSX-922-K).

Dabei steht der buchstabe lediglich für die Farbe. S für silber und K für schwarz (Kuro?).

Also, selbst wenn es den 921-K geben sollte wäre es einfach ein schwarzer 921.
QP28
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Sep 2012, 19:34
Na das erklärt doch, dass ich da nichts drüber gefunden hab. Manche Shops bedienen sich wohl schon der neuen K/S Bezeichnungen.

Danke!
QP28
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Sep 2012, 08:24
So, ich hol das Thema nochmals hoch.

Beim Wohnzimmer habe ich mich jetzt einigermaßen auf Pioneer VSX-921 und Magnat Quantum 605 (2 Stück) festgelegt.

Der zweite Raum den ich angekündigt habe ist das Badezimmer. Da hier normale LS wohl nicht empfehlenswert sind bin ich durch Stöbern im Forum auf den JBL Control One aufmerksam geworden.
Was haltet ihr hiervon? Ich denke für's Bad sollte mir der genügen!
Allerdings ist der Schnitt des Raums etwas ungünstig und ich möchte die auch nicht an die Wand schrauben sondern lieber einen einzelnen im Regal "verstecken".
Macht das dem Verstärker irgendwie Probleme, wenn ich an die zweite Zone nur einen LS hänge? Früher hieß es immer das solle man nicht tun.

Das ganze hat mich dann auf die Idee gebracht, den zweiten JBL auf der Terasse zu platzieren. Aber natürlich soll der dann nicht immer laufen wenn ich im Bad bin. Gibt es hier Möglichkeiten eine Art Unterbrecher mit Schalter einzubauen?

Schon wieder ein ganzer Sack voll Fragen. Ich bin gespannt auf eure Antworten!
Moe78
Inventar
#18 erstellt: 06. Sep 2012, 09:21

Chillerchilene schrieb:
Sony bietet keine gute Qualität bei AVR.

Mit Verlaub gesagt: Das ist Riesenkäse. Mögen die Einstiegs-AVR nicht ganz mit der Konkurrenz mithalten, aber die großen Sonys sind sehr gute Geräte.

@QP28

Die JBL habe ich auch, hatte sie auch lange in der alten Wohnung im Bad, spitze, können auch Wasser und Dampf gut ab. Nur einen LS hinzuhängen würde ich aber sein lassen, da du dann immer nur das Signal des rechten oder des linken Kanals bekommst, und das klingt, ähm, naja, SEHR ungut.
QP28
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Sep 2012, 12:00

Moe78 schrieb:
Nur einen LS hinzuhängen würde ich aber sein lassen, da du dann immer nur das Signal des rechten oder des linken Kanals bekommst, und das klingt, ähm, naja, SEHR ungut. :D


Da hast du natürlich recht, hab ich nicht so richtig bedacht. Und Stereo auf Mono zusammenzuführen ist ja auch nicht ganz trivial.

Dann muss ich wohl meiner Freundin doch zwei Lautsprecher im Bad schmackhaft machen.
Die Außenbeschallung fällt in dem Fall weg, was sicher dem nachbarschaftlichen Frieden zu Gute kommen wird.

Der Bau kommt langsam in eine Phase, in der ich alle Verkabelungen und Leerrohre planen sollte, daher will ich alle Möglichkeiten abklopfen.
Moe78
Inventar
#20 erstellt: 06. Sep 2012, 12:45
Das ist recht stressfrei.

  1. Die gibt's auch in Silber / Weiß.
  2. Die kannst du auch an der Decke befestigen, Halterungen sind dabei.
  3. Sei schlau, bau sie ein, und dann bereitest du ihr ein Entspannungsbad, im Hintergrund läuft sanft ihr Lieblingsbarde aus den neuen JBL. Was glaubst du, wie schnell sie sagen wird: Gut gemacht, Schatz!


Auf der Terrasse braucht man mMn auch keine Musik. Stört nur die Nachbarn, außer, man hat keine.
Dafür gibt's Kopfhörer und gut is.

Zu deiner LS-Wahl:

Der AVR passt, ich mag Pioneer sehr (sieht man in meinem Profil ). Die LS solltest du aber unbedingt mit eigener Musik beim Händler probehören, auch gegen andere! DAS bist du deinen Ohren schuldig, bei dem ganzen Aufwand, den du dafür betreibst. Glaub mir, du würdest dich nur nachträglich ärgern, wenn sie dir nicht gefallen.
Alternativ bestellst du 3 versch. LS nach Hause, das Beste Paar darf bleiben.
QP28
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Sep 2012, 15:05
@Moe78

Danke für deine Antwort! Eventuell bestell ich mir echt noch ne Alternative zum Probehören nach Hause. Ist eben immer nochmal was anderes als wenn man im Laden Probe hört.

Das mit dem Garten war nur so eine Idee für den "übrigen" Control One. Aber da hänge ich nicht sonderlich dran.

Wenn du ein großer Pioneer Fan bist kannst Du mir doch sicher sagen, ob der VSX921 DLNA DMR beherrscht? Also kann ich zB im Windows MediaPlayer das "Play to" verwenden oder fungiert er nur als DLNA Client wie die Playstation bspw. und ich muss die Titel mühsam mit der Fernbedienung auswählen. Ich kann hierzu mal wieder keine Angabe finden.
Moe78
Inventar
#22 erstellt: 06. Sep 2012, 15:35
Das solltest du tun, daheim Alternativen testen.

Wegen dem Pio, da schau doch bitte in den entsprechenden Thread, die Jungs da kennen sich besser aus als ich. Ich habe ja nur den SC-LX82. Und mich mit dieser Funktion noch nie beschäftigt...
QP28
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Sep 2012, 17:49
dann mach ich das doch gleich mal!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Soundsystem für's Wohnzimmer
-fiesta- am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  31 Beiträge
HiFi-Anlage für's Wohnzimmer
Skyline92 am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  8 Beiträge
Neues Heimkino für's Wohnzimmer
cybergnom am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  7 Beiträge
Subwoofer für's Wohnzimmer gesucht
Primus85 am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  11 Beiträge
2.0 oder 2.1 für's Wohnzimmer
LicenceToFunk am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  3 Beiträge
Anlage für's Wohnzimmer ca. 500?
LeeG am 15.06.2013  –  Letzte Antwort am 15.06.2013  –  7 Beiträge
2. AVR für's Schlafzimmer
Kasse_2 am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  14 Beiträge
5.1 System für's Wohnzimmer (Receiver & Lautsprecher)
blye am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  65 Beiträge
Anfänger sucht schönen Sound für's Wohnzimmer
Sebastian0809 am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  41 Beiträge
Aktiv Lautsprecher für's Esszimmer
Razor285 am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedgreybit
  • Gesamtzahl an Themen1.496.597
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.453.441