Suche 5.0 LS-System bis etwa 2500€

+A -A
Autor
Beitrag
batesman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2012, 17:40
Hallo zusammen,

da ich vorhabe meine Teufel LT6 THX Select gegen etwas "Musiktauglicheres" zu tauschen und wir im Wohnzimmer etwas umgebaut haben, möchte ich mir ein paar neue LS zulegen.
Da ich jedoch auch viele Filme schaue sollte das ganze dementsprechend Bass produzieren können.
Über Sinn und Unsinn des ganzen (also ohne Sub) möchte ich hier ungern diskutieren.

Wer kennt also Standlautsprecher (zum genannten Preis) die genügend Tiefbass erzeugen um in Kombination mit Surrounds und Center ein adäquates Kinoerlebnis zu bieten.

Ach ja, und gut Musik sollen sie natürlich auch "machen".

Bisher bin ich bei denen gelandet.

HECO Celan GT: 902, 42, 302
Canton Karat :795, 755, 720

Gehört hab ich allerdings noch keine davon, aber es gibt hier ja genügend Threads dazu. Vieleicht konnte die ja schon jemand "Vergleichshören".
Alternativen sind natürlich auch gerne gesehen


[Beitrag von batesman am 23. Okt 2012, 18:33 bearbeitet]
bono22g
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Okt 2012, 21:22
Schau Dir bitte dieses Super-Angebot an... Quadral Rhodium
Link

Ich bin weg von 5.1 auf 3.0
Mit dem Rhodium 70 brauche ich den Sub jetzt nicht mehr. Einen Center wollte ich unbedingt haben. Die Rears benötige ich nicht da ich ganz nah an der Wand sitze. Deswegen 3.0
Bin sehr begeistert von den Quadral LS

Ich bin mir nicht sicher, dass Du für 3-fache teure LS wirklich viel besseres Hörergebnis bekommst. Die Rhodium Serie kostet eigentlich auch mehr... Weiss nicht warum sie hier so günstig angebote werden.


[Beitrag von bono22g am 23. Okt 2012, 21:25 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Okt 2012, 22:28
alter Schwede das ist günstig, Bassmonster sind die Rhodium zwar nicht aber für den Preis! Schrott ist die Rhodum Serie keineswegs.

wichtig wie gross ist der Raum, und wo stehen die Front LS.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 23. Okt 2012, 22:30 bearbeitet]
batesman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Okt 2012, 07:29
Also günstig sind die .... aber nicht das was ich suche.
Idealerweise würde ich sowas wie eine Quadral Vulkan haben wollen, aber die sprengt leider etwas das Budget.
Die von mir genannten LS-Sets stellen schon eher die Untergrenze dar wenn man einen SUB ersetzen will, oder wie seht ihr das ?
Der Raum ist ca. 35m² groß und die Front LS stehen ca. 0,5m Meter von den Wänden entfernt.

@Central Scrutinizer
Hat Dave Mustaine Haarausfall bekommen ?


[Beitrag von batesman am 24. Okt 2012, 07:34 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Okt 2012, 08:15
@batesman:

Der Raum ist ca. 35m² groß und die Front LS stehen ca. 0,5m Meter von den Wänden entfernt.

ok das ist gut, Raum gross genug, LS recht weit von der Wand weg.

HECO Celan GT: 902, 42, 302
die sind schon mal gut geeignet, den Vorgänger XT 901 bekommt man sicher noch günstiger.
Canton Karat :795, 755, 720, die Karat 795 sind recht aufstellungskritisch wegen den seitlichen Tieftönern.

Richtige "Rocker" sind natürlich die Klipsch RF-7 mit satt Bass und Höllen Lautstärke.

RF-7 1500€
RC-64 800€
RS-52 400€
Summe 2700€

oder Nubert nubox:
681 980€
411 240€
311 280€
Summe 1500 €

oder diese teilaktiven Bassmonster:
Acoustic Research AR1


Central Scrutinizer
Hat Dave Mustaine Haarausfall bekommen ?

Ja, Megadave sind die Haare über all dem Groll gegen Lars Ulrich ausgefallen.



[Beitrag von Central_Scrutinizer am 24. Okt 2012, 08:33 bearbeitet]
batesman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Okt 2012, 09:04
An die Klipsch hatte ich auch schon gedacht. Sind halt optisch nicht so der Brüller. Das müsste man(n) mal mit der "Regierung" ausdiskutieren ;-)
Acoustic Research sagt mir erst mal gar nix. Taugen die was ?
Anhören muß ich sie mir selber, das ist klar. Aber vieleicht kann mir schon jemand mal einen Hinweis auf Klang und Qualität geben.

Ach ja, die Heco GT hatte ich reingeschrieben weil die wohl doch ne ganze Ecke besser sein sollen als die XT (lt. Aussagen hier im Forum).


[Beitrag von batesman am 24. Okt 2012, 09:06 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Okt 2012, 09:20
Achja die Regierung.
Die Klipsch brauchen auch einen recht grossen Hörabstand, da das Horn stark bündelt. Was für Mucke wird denn gehört?


Ach ja, die Heco GT hatte ich reingeschrieben weil die wohl doch ne ganze Ecke besser sein sollen als die XT (lt. Aussagen hier im Forum).

mag sein aber ein GT Set, sprengt das nicht den finanziellen Rahmen.

richtig gut auch:

KEF Q900 1500€
KEF Q600 500€
KEF Q300 500€
Summe 2500€


Acoustic Research sagt mir erst mal gar nix. Taugen die was ?

habe ich selber noch nie gehört, angeblich ja. Du solltest hier im Forum danach die Suchfunktion nutzen. Aber 1100 € sind sehr günstig und Bass satt. Der Subwoofer ist quasi eingebaut. Aber auch hier liegen die Tieftöner an der Seite, zu nah an der Seitenwand sollten die nicht stehen.
Schwachstelle scheint mir hier der passende Center zu sein.
Und 35 m2 sind für die AR1 wahrscheinlich auch schon fast zu klein.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 24. Okt 2012, 09:29 bearbeitet]
batesman
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Okt 2012, 10:01
Also ultralaut hör ich eh nicht (mehr). Das klappt mit mehreren Personen im Haus schlecht.
Ich will halt nur nicht das wenn im Film etwas explodiert, das es klingt wien Chinaböller.
Musikalisch sind so Sachen wie Foo Fighters; Kyuss und Monster Magnet angesagt.

Bzgl. GT Serie hab ich gestern ein Angebot bekommen das nur knapp drüber liegt.
Marcel-Do
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2012, 10:22

batesman schrieb:
Ich will halt nur nicht das wenn im Film etwas explodiert, das es klingt wien Chinaböller.


Sehr gut :-D


[Beitrag von Marcel-Do am 24. Okt 2012, 10:23 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Okt 2012, 10:45
batesman:

Monster Magnet angesagt.


ahh der Bullgod.


Bzgl. GT Serie hab ich gestern ein Angebot bekommen das nur knapp drüber liegt.

letztlich müssen deine Ohren über den LS entscheiden.
Heco LS klingen halt in der regel ganz anders als Klipsch LS.
Aber mit der GT Serie ist man sicher nicht schlecht beraten.
batesman
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Okt 2012, 11:34
Also nachdem was ich gehört habe ist HECO etwas "wärmer" abgestimmt. Da das WZ (glücklicherweise) nicht so voll gestopft ist, ist der Raum vieleicht etwas hellhörig. Das passt dann wohl eher
Da wären dann CANTON (die klingen etwas "schärfer") wohl nicht so gut, oder ?
Demnach muß ich mir wohl mal die HECO und Klipsch anhören. Es gibt ja einen bekannten Laden in Köln der ja auch als Versandhändler bekannt ist. Ich werd dann mal hinfahren.

Falls aber noch jemand andere Vorschläge hat ... nur her damit.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Okt 2012, 12:15
die KEF:

KEF Q900 1500€
KEF Q600 500€
KEF Q300 500€
Summe 2500€

sollten nicht ignoriert werden.

Die Magnat Quantum 807 kannste auch mal anhören .
jd17
Inventar
#13 erstellt: 24. Okt 2012, 12:21

batesman schrieb:
Es gibt ja einen bekannten Laden in Köln der ja auch als Versandhändler bekannt ist. Ich werd dann mal hinfahren.

Falls aber noch jemand andere Vorschläge hat ... nur her damit.

wenn Köln für dich nah ist ganz klar - ab zu mindaudio!
bzw. vorher anfragen, ob du mal die XTZ 99.36 hören kannst!
batesman
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Okt 2012, 07:43
NAH ist Köln nicht, aber wenn ich soviel Geld ausgebe fahr ich auch mal ein paar (100km) Kilometer um mir die Boxen anzuhören.
@jd17
XTZ sagt mir bis jetzt auch nix. Die verbauten Chassis (-marken) sind zumindest nicht die schlechtesten.
Falls ich nach Köln fahre werd ich versuchen das mal mit einzuplanen.
@Central_Scrutinizer
KEF hatte ich auch schon gesehen, aber ich kenne keinen Händler hier in der Nähe der die führt.

Allgemein denke ich das 20-er TT die Untergrenze markieren bzgl. Bassperformance (zumindest für Filme), oder wie seht ihr das ?
jd17
Inventar
#15 erstellt: 25. Okt 2012, 09:56

batesman schrieb:
NAH ist Köln nicht, aber wenn ich soviel Geld ausgebe fahr ich auch mal ein paar (100km) Kilometer um mir die Boxen anzuhören.
@jd17
XTZ sagt mir bis jetzt auch nix. Die verbauten Chassis (-marken) sind zumindest nicht die schlechtesten.
Falls ich nach Köln fahre werd ich versuchen das mal mit einzuplanen.

das solltest du definitiv. das preis/leistungs-verhältnis der XTZ speaker ist hervorragend!
es handelt sich um einen jungen schwedischen direktvertrieb. hier im forum (aus gutem grund) sehr beliebt.


Allgemein denke ich das 20-er TT die Untergrenze markieren bzgl. Bassperformance (zumindest für Filme), oder wie seht ihr das ?

so einfach lässt sich das beim besten willen nicht verallgemeinern.
grundsätzlich haben größere chassis zwar dynamisch vorteile - aber es hilft dir nicht, alles unter 20cm auszuschließen.
es gibt zahlreiche lautsprecher, die auch mit (ggf. mehreren) 15-18cm chassis eine hervorragende bassperformance liefern - auch was tiefbass angeht. große chassis sind kein garant für den richtigen bass - und kleine chassis sind kein ausschlusskriterium.

neben der XTZ ist sicher auch die Monitor Audio RX8 noch einen hörversuch wert - trotz 15cm chassis!
batesman
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Okt 2012, 11:59
Mmmmmmmh, sicherlich kann man mit kleineren Chassis auch tiefe Frequenzen "erzeugen".
Allerdings müsste ich, um bei unseren Werten zu bleiben (20-er und 15-er) nahezu einen doppelten Hub beim 15-er erzeugen um die gleiche Performance wie beim 20-er zu haben.
Ich denke da stoßen kleiner Chassis halt schnell an ihre Grenzen.
Daher meine Aussage.
Ob jetzt 20-er oder 18-er ... OK, darüber kann man diskutieren, aber ein 15-er wäre mir da def. zu klein (ausser du verdoppelst die Anzahl der Chassis).


[Beitrag von batesman am 25. Okt 2012, 12:00 bearbeitet]
batesman
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Okt 2012, 15:01
Sooooo,

gestern hab ich mir mal ein paar LS angehört.
Die bekannten Eigenarten mancher LS-Hersteller scheinen sich nie zu ändern. Ich hatte früher beruflich mit Hifi usw zu tun.
Also nach Verlgeich der LS bin ich bei den HECO geblieben.
Canton waren zu "scharf" im Klang (was sich mit meinem Yamaha Reciever eh nicht verträgt) und die KEF klangen als wenn einer 'ne Decke drüber gelegt hatte. Die HECO waren rel. neutral und der leicht "warme" Grundton passt dann auch zu meinem Reciever.
Sobald ich die alten LS verkauft habe werde ich mir also GT902/GT42/GT302 zulegen.
Jetzt kommt die nächste Frage :
Kennt einer ' eine Möglichkeit LS wie eine GT302 als Surrounds an der Wand unterzubringen ?
Die VLB200 von Vogel sehen da irgendwie "popelig" aus und ansonsten wüsste ich nix.

Ach ja, da die als Surrounds laufen sollen (und wegen kleinem Kind), müssen die natürlich oberhalb der Sitzpos. angebracht werden und dafür dann eine entsprechende Neigung zur Sitzpos. haben.
std67
Inventar
#18 erstellt: 28. Okt 2012, 15:13
Hi

ich habe da nicht so den Gesamtüberblick. Aber gerade bei Heco kenne ich die Concerto sehr gut. Die standen jetzt 7 Jahre bei mir.
Wollte was ähnliches, was aber mehr Tiefgang und dynamik bietet

Die Concerto spielten IMO sehr neutral auf. Die Heco celan dagegen, die ich ins Auge gefasst hatte, waren mir im Oberbass viel zu angedickt
batesman
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Okt 2012, 18:26
Hi,

das kann ichvon den GT nicht behaupten. Die klingen sehr sauber. Ich hab bisher auch nur positives über die gehört.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche 5.0 System bis 1000,-
FedX am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  42 Beiträge
Heimkino System bis 2500?
rawa2 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  6 Beiträge
5.1 System bis 2500?
IceX82 am 15.11.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2018  –  46 Beiträge
5.0 System - bis 1.500
global-fish am 01.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.06.2014  –  14 Beiträge
5.0 (5.1) System bis 1000?
bamless am 05.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.03.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung 5.0 System bis 1400?
Säcklein am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  2 Beiträge
5.0 System bis 500?
Dimmker am 03.08.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  10 Beiträge
Suche 5.1 LS + Reciever 2500 Euro max.
Kazuya1989 am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  38 Beiträge
5.1.2 System bis 2500~ Euro
Nugu am 06.03.2020  –  Letzte Antwort am 06.03.2020  –  11 Beiträge
Tipps für LS-Setup bis 2500,-
MoaC am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder901.993 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedspeckbaer83
  • Gesamtzahl an Themen1.503.886
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.605.767

Hersteller in diesem Thread Widget schließen