5.1 System bis 2500€

+A -A
Autor
Beitrag
IceX82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Nov 2017, 21:43
Guten Abend zusammen,

aufgrund des Singlesday und dem AVR vom MM wude mein Interesse früher wie geplant geweckt, mein altes Pioneer Komplett Paket mit Satellitenboxen (6 Jahre alt) zu erneuern. Zur Info noch großer Anfängerstand meiner Kenntnisse im Surround Bereich.

Habe mir somit den AVR Pioneer SC LX 502 mal bestellt für den Preis (bei Empfehlungen für etwas besseres bei 600 bin ich natürlich ganz ohr)

Zur Nutzung: zu 60% TV/Film(UHD, Bluray, Stream) und 40% PS4 (Musik nur ab und zu also unrelevant)

Der AVR sollte für die nächsten Jahre zukunftssicher sein. 4k, Internetradio,Multiroom und Atmos (evtl. mal als upgrade)

Derzeit hängt PC, PS4, Horizonbox und UHD Player dran.

Bezüglich den Boxen hab ich noch keine Ahnung, muss ich noch nach einem geeignetem Fachhandel suchen und Probehören.

Problem mit den Boxen wird die Freundin sein
Sie bevorzugt natürlich Satelliten oder die Säulen aus den Paketen, somit hof ich auf evtl gute Kompaktboxen mit einem annehmbaren Design.
Damit Frau ruhe gibt und ich trotzdem meinen Spaß hab.


Zum Raum:
Der Raum ist 8x5m ca. 40 m² (Skizze folgt)
Grün eingezeichnet sind Fenster und Rot meine aktuelle Boxen Plätze.
Hoffe die Skizze reicht so aus.

Raum

Vorhanden also nichts mehr ausser der neue "umtauschbare" Pioneer AVR SC LX 502

Budget: 2500- 600 AVR also noch 1900 frei oder komplette 2500 und ich bring den AVR zurück. (Hab zu dem leider kaum was gefunden ausser 2 Zeitschriften Ratings) und der Black Friday steht ja auch noch an.

Vielen Dank an alle schonmal und einen schönen Abend wünsch ich.

Viele Grüße
Sascha


[Beitrag von IceX82 am 15. Nov 2017, 23:27 bearbeitet]
Joe_43
Inventar
#2 erstellt: 15. Nov 2017, 22:21
Also zunächst solltest du dir mal grundsätzliche Gedanken über die Aufstellung der LS machen.

So wie du es eingezeichnet hast, ist das nur suboptimal.

Der Sitzplatz an den hinteren Surrounds ist zu nahe dran und von einem Stereodreieck mit den Fronts kann keine Rede sein.

Ergo musst du dir mit dem Stellen der Möbel Gedanken machen. Der Raum an sich ist ja so schlecht nicht. Was ich nicht verstehe, warum die Couch bei großen Räumen immer an der Wand kleben muss?

Die Aufteilung des Budgets mit 600 Euro für den AVR ist Okay. Min. 800 Euro würde ich für den Sub einplanen, den Rest für die LS.

Mit irgendwelchen „Säulen“ aus irgendwelchen Paketen würde ich aber nicht anfangen. Kaufe dir da lieber vernünftige Regalboxen.
Denon_1957
Inventar
#3 erstellt: 15. Nov 2017, 22:37

Joe_43 (Beitrag #2) schrieb:
Die Aufteilung des Budgets mit 600 Euro für den AVR ist Okay. Min. 800 Euro würde ich für den Sub einplanen, den Rest für die LS.

Bei 40m² und dann nur einen Sub dem stimme ich nicht zu das wird einfach nix.
Von denen hier 2 das passt schon besser und sollte auch ausreichend sein Saxx Deepsound DS 10 gibts in schwarz und weiß Klick hier https://www.googlead...pCBNUQ9aACCC8&adurl=
IceX82
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Nov 2017, 22:46
also die fr sind beide im selben abstand vom center weg, und ergibt ein dreieck vllt auf der zeichnung blöd zu sehen. 90 cm abstand zum center. die hinteren sind nicht so optimal.

aber dafür bin ich ja jetzt hier

säulen oder sateliliten will ich nicht, genug hier drüber gelesen das es nicht empfehlenswert ist, war nue zur info was meine Freundin optisch zusagt.

als haupt sitz ist die mitte von der couch genommen in einer linie zum center

aber bin für Vorschläge natürlich offen bzw hier
Joe_43
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2017, 00:10
@Norbert Tendenziell bin ich ja bei dir. Nur die beiden 10er reißen es jetzt auch nicht raus. Da würde ich lieber einen größeren holen mit mehr Bums. Wie z.B. e8nen SVS PB 2000. Wenn der nicht reicht, dann der TE ja später noch einen zukaufen.

@TE Wenn deine Freundin ein Problem hat, dann sie oder du oder ihr beide ja an Brigitte oder Petra schreiben ....
tss
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2017, 13:41

IceX82 (Beitrag #4) schrieb:
also die fr sind beide im selben abstand vom center weg, und ergibt ein dreieck vllt auf der zeichnung blöd zu sehen. 90 cm abstand zum center.


ein gleichschenkliges dreieck du brauchst.

davon bist du laut zeichnung jedoch gaaaaanz weit weg.





IceX82 (Beitrag #4) schrieb:
säulen oder sateliliten will ich nicht, genug hier drüber gelesen das es nicht empfehlenswert ist, war nue zur info was meine Freundin optisch zusagt.


es gibt durchaus passable säulen. anhören könntest du z.b. mal die canton cd 390. nur werden die wohl das budget sprengen.




IceX82 (Beitrag #4) schrieb:
als haupt sitz ist die mitte von der couch genommen in einer linie zum center

aber bin für Vorschläge natürlich offen bzw hier


bei der aufstellung könnte genausogut eine soundbar/plate ihren dienst verrichten. vielleicht ist auch dies eine lösung für euch.


der knackpunkt ist der raum und die einrichtung. die front steht in relation zur abhörentfernung viel zu dicht beisammen (s.o. gleichschenkliges dreieck), die couch steht an der wand (effekte von hinten sind somit nur seitlich möglich), akustisch ist die grosse distanz von ca. 5 metern in einem unbehandelten raum -davon gehe ich bei diesem wohnzimmer einfach aus- alles andere als optimal.
IceX82
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Nov 2017, 13:47
[quote="Joe_43 (Beitrag #5
@TE Wenn deine Freundin ein Problem hat, dann sie oder du oder ihr beide ja an Brigitte oder Petra schreiben ....[/quote]
Bist ja ein richtiger Komiker...

Also hilfreiche Tipps gerne willkommen.

Wie siehts den mit dem AVR aus was ich momentan zuhause rumstehen habe.

Pioneer SC 502 taug der was für 600 oder doch was anderes?
Joe_43
Inventar
#8 erstellt: 16. Nov 2017, 14:34
Zum Pioneer kann ich nichts sagen, da ich noch nie einen hatte.

Sofern du es bei 5.1 belassen möchtest wäre D&M oder Yamaha auch eine Alternative. Beim Yamaha solltest du allerdings ein Antimode mit einplanen.

Solltest du mal auf 5.1.2 oder 5.1.4 gehen wollen, dann wäre meine Präferenz ganz klar der Yamaha, bei dem mit den bordeigenen DSPs und den Presence LS 3D Sound mit dabei wäre. Für mich wäre dies auch die klar bessere Alternative zu Atmos&Co.
IceX82
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Nov 2017, 18:13
bin ein guter zeichner xD
zum dreieck habs grad gemessen. die front boxen sind 2m auseinander und zum center 1m entfernt. also gleichschenklig.

soundbar will ich nicht, in spätestens 2 jahren kommt der umzug, wo ich das system dann erweitern möchte.

die canton sehen gut aus, ist evtl sogar eine überlegung wert mehr zu investieren, sofern die referenzen davon gut sind. als laie keine ahnung wie die im vergleich zu kompaktlautsprechern in der preisklasse sind. müssten dann so 1500 für front + center und sr sein + sub dann noch.

raum natürlich unbehandelt.

die sr sind halt wirklich ein problem, hab die momentan auf den hauptsitz ausgerichtet, hatte sie auch schon in der decken ecke hängen was zur not evtl in der Wohnung wieder passieren wird.
Joe_43
Inventar
#10 erstellt: 16. Nov 2017, 18:50
[quote="IceX82 (Beitrag #9)"
zum dreieck habs grad gemessen. die front boxen sind 2m auseinander und zum center 1m entfernt. also gleichschenklig.

die sr sind halt wirklich ein problem, hab die momentan auf den hauptsitz ausgerichtet, hatte sie auch schon in der decken ecke hängen was zur not evtl in der Wohnung wieder passieren wird.[/quote]

Du hast hier ein grundsätzliches Verständnisproblem mit dem Dreieck. Es geht nicht im die Linie Fronts und Center.

Das Stereodreieck besagt in welchem Winkel stehen die beiden Fronts zum Hörplatz. Idealerweiser ist dieser Winkel - bei einem gleichschenkligen Dreieck - 60 Grad.

Dies scheint mir bei mir bei dir nicht der Fall zu sein.

Der Center ist da schnurzpiepe wie und wo der steht.

Die Surrounds an die Decke kannste klangtechnisch vergessen. Es kann ja nicht angegehen, dass Geräuche, die von hinten kommen sollen, nun plötzlich von oben kommen.

Also scheint es wirklich noch an grundlegendem Wissen zu fehlen. Vielleicht machst du dich da mal in den Wikis hier schlauer.
IceX82
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Nov 2017, 22:04
also hatte mich schon eingelesen. nur leider nicht viele optionen momentan zum befestigen...
links könnt ich sie mit halter an die wand machen, und rechts bräuchte ich dann einen ls ständer
60 grad waren mir unbekannt hab es nach der aufstellung/anleitung stehen.

grad zum Sitzplatz 25.

5.1 Aufstellung

was bei mir nicht ganz passt ist der abstand der surround, links ist näher als rechts momentan...

zu den neuen Boxen kann ich als front standlautsprecher nehmen(optisch meist schick und Platz vorhanden.

und zu deinem yamaha avr von welchem modell reden wir den?
Joe_43
Inventar
#12 erstellt: 16. Nov 2017, 23:13
Jetzt stell dich mal nicht so an.

25-30 Grad ist der Winkel zu einem Front LS. Nimmst du den anderen Front Ls bist du bei 2x25 oder eben 2x30 Grad. Sprich eben 50-60 Grad, was dem optimalen Winkel betrifft.

Hinsichtlich der kleinen Yamaha Modelle kenne ich mich jetzt nicht aus. Vermutlich kommt für dich ein 4er oder 7er in Frage.

Schau mal auf die Yamaha Website. Dort siehst du die Spezifikationen der einzelnen Modelle.

Meines Erachtens ist dann bei denen bei 5.1 Schluss. Sprich Höhenkanäle kannst du da vergessen.


[Beitrag von Joe_43 am 16. Nov 2017, 23:16 bearbeitet]
Youwaste
Stammgast
#13 erstellt: 17. Nov 2017, 10:01
*Klugscheißermodus an* Wenn der TE mittig auf seinem Sofa sitzt, bildet er ein gleichschenkliges Dreieck mit seinen Frontlautsprechern. Gleichschenklige Dreiecke müssen nicht zwangsläufig Innenwinkel von 60° aufweisen. Das wäre bei einem gleichseitigen Dreieck der Fall. *Klugscheißermodus aus*
Allerdings ist es in jedem Fall so, dass der TE sehr weit von den Frontlautsprechern entfernt sitzt und daher eine sehr schmale Stereo-Abbildung haben wird.
Zudem muss die eine Box ja schon sehr in der Ecke stehen. Daher wären vermutlich Wandlautsprecher die beste Wahl. Schau dich mal z.B. in der XTZ Spirit Serie um.
Beim Subwoofer gebe ich Joe recht. Die beiden 10er von Saxx bringen kaum Tiefgang und werden bei einem so großen Raum sehr schnell an ihre Grenzen kommen. Da macht sich ein 12" Bassreflex Subwoofer wie der genannte SVS PB2000 oder Klipsch R12 SW oder XTZ Spirit SUB 12 besser.
tss
Inventar
#14 erstellt: 17. Nov 2017, 12:37
sorry, mein fehler. gleichschenklig/gleichseitig....
Indiziert_Zero
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Nov 2017, 07:46
du solltest dir auch vllt mal mein system anschauen da liegste knapp im budget drin ;-)
entweder den 4300 für später atmos oder sonst einen yamaha aber die sind sehr teuer für 9.2 da du ja später vllt aufrüsten willst..
Joe_43
Inventar
#16 erstellt: 20. Nov 2017, 09:10
Jetzt lasst doch mal hier noch Werbung für Atmos für machen. Das bringt doch nichts. So lange wie die Höhen LS dort nicht oder nur sehr rudimentär angesprochen werden, ist das Ganze nur ein großer Bluff.

Wenn der TE wirklich 3D Sound genießen möchte, braucht er einen Yamaha AVR. Auch wenn deren Einmesssytem nicht unbedingt der Hit ist, käme mir aus vorgenanntem Grund kein anderer AVR ins Haus.

Mal ganz abgesehen davon, dass der TE ganz andere (Stell-)Probleme seiner am Boden stehenden LS hat. Ich denke, die sollte er als erstes lösen, dann kann er über 3D Sound nachdenken.


[Beitrag von Joe_43 am 20. Nov 2017, 09:13 bearbeitet]
IceX82
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Nov 2017, 17:54
also in den nächsten 2 Jahren wird bei mir kein Atmos kommen. Mit dem Gedanken spiel ich wenn ich umgezogen bin.
Die Klipsch habe ich mir auch angeschaut, jedch noch nicht hören können, und die optik spricht mich auch nicht ganz an (nur Bilder gesehen, führt bei mir kein Händler, muss da noch in der Umgebung nach einem guten Hifi Anbieter suchen)

Hab mir am Wochenende mal die Canton GLE anhören können, aber hab noch keinen Vergleich zu was anderem.

Optisch sagen mir ja die Dali Zensor 5 oder Zensor 7 zu. Heco Alvea GT 620 sehen auch schick aus. oder Canton DC 509.2.


Würden auch meiner besseren hälfte gefallen.

Sicher ist das als Frontlautsprecher es Standlautsprecher werden und am besten Optisch mit Klavierlack.

AVR ist Yamaha sicher top aber die Preise sind auch nicht ohne für die größeren.

Und Bezüglich den SR hab ich immer noch keine Ahnung wie ich die aufstellen kann...
Links würde nicht das Problem sein, mit evtl Wandbox aber die rechte seite ist ja leider offen...
Müsste ich evtl auf einen Ständer unterbringen
IceX82
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Nov 2017, 20:43
hatte am we mir die jamo s628 HSC anhören können und hat mir gut gefallen.

Habe mir jetzt das Set bestellt und werd meinen pioneer sc lx 502 behalten.
Denke als Einsteigerset ist das ok.

Bezüglich einem sub, die front haben ja im chasis 1 integriert.

Reicht dann vorerst mal 1 sub dazu oder doch gleich 2?

da muss ich mich jetzt noch drum kümmern
Indiziert_Zero
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Nov 2017, 10:51
wenn du es dir leisten kannst hol direkt zwei kollege..
danyo77
Inventar
#20 erstellt: 29. Nov 2017, 11:13

IceX82 (Beitrag #18) schrieb:
Bezüglich einem sub, die front haben ja im chasis 1 integriert.


Die seitlichen passiven Tieftöner haben niemals die Leistungsfähigkeit eines aktiven Subwoofers und belasten die Endstufen des AVRs relativ stark. Für mich ist das bei den genannten Jamos immer noch ein Fehlkonzept, denn mit Sub würde ich die Dinger immer noch relativ hoch (60Hz) trennen.

Bitte dran denken: die Front ist auch mit Stand-LS immer mit "small" im AVR anzugeben, wenn man einen oder mehrere Subs nutzt - egal, wie groß diese sein mögen oder wie er sie einmisst...
Matthias182
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Nov 2017, 13:15
Hallo Sascha,

ich bin gerade auf einer ähnlichen Suche wie du und habe auch Probleme mit der Integration der Surround-LS. Aus meiner Sicht hängt vieles davon ab, was man erreichen möchte. Die vorherrschende Sichtweise hier im FOrum ist, dass die Ortbarkeit das wichtigste bei der Platzierung im Raum ist. Das mag für Mehrkanal-Musik und ähnliches sicher stimmen, bei Heimkino kann man da aber gut streiten. Mit persönlich würde es eher um einen einhüllenden Klang gehen.

Hier gibt es dazu auch ein paar gute Hinweise: http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Grundlagen

Ich würde also Lautsprecher an der Decke nicht grundsätzlich verteufeln. Zumal es auch welche gibt, die dafür gebaut sind, um sie höher zu platzieren:

Dali Alteco C1
Canton AR 400

Die können an die Wand gehängt werden und strahlen nach schräg unten ab.

Eine andere Möglichkeit in deinem Fall wären sogenannte Bipole an der Rückwand. Sicher in diesem Fall auch ein Kompromiss, aber raumfüllen sollte das damit schon werden. Und ggf. kannst du das Sofa ja doch ein paar cm nach vorne ziehen.


Gruß
Matthias
Joe_43
Inventar
#22 erstellt: 29. Nov 2017, 14:12
Matthias, hast du dir mal seine Skizze vom Raum angeschaut?

Wohl eher nicht ...
tss
Inventar
#23 erstellt: 29. Nov 2017, 14:18
joe, lt. dali sollen die c1 genau so funktionieren.
Joe_43
Inventar
#24 erstellt: 29. Nov 2017, 14:44
Das wäre sicherlich eine interessante Alternative, wenn die Basics - sprich das 5.1 System - nur ansatzweise passen würden.

Aber hier passt ja trotz gutem Zureden leider nichts und ich kann auch nicht erkennen, das der TE das Gleiche tut.

Insofern ist das hier wirklich vertane Liebesmüh ...
Matthias182
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Nov 2017, 15:07

Joe_43 (Beitrag #22) schrieb:
Matthias, hast du dir mal seine Skizze vom Raum angeschaut?

Wohl eher nicht ...


Ja, habe ich. Ist auch klar, dass daraus kein audiophiles Vorzeigeprojekt wird. Aber hier gab es schon deutliche schlimmeres. Es zählt, was dem TE gefällt.

Ich hatte auch gesagt, dass er das Sofa einige Zentimeter nach vorne holen sollte. Aus meiner Sicht wäre damit schon viel erreicht.
Joe_43
Inventar
#26 erstellt: 29. Nov 2017, 15:29

Es zählt, was dem TE gefällt


Das mag ja sein, aber allein von Lesen und Hinschauen graut es mir schon ...
IceX82
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Nov 2017, 09:26
Also die Couch wird auch etwas vor gezogen, seitlich auch da ich die SR auf Ständer stellen werde da mir die Möglichkeiten sonst nicht viel bieten.
Denke das sollte dann alles passen.

Einzigste was jetzt noch aktuell ist, ist der Sub.
IceX82
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Nov 2017, 09:33

Joe_43 (Beitrag #26) schrieb:

Es zählt, was dem TE gefällt


Das mag ja sein, aber allein von Lesen und Hinschauen graut es mir schon ...


Also Joe deine post werden langsam etwas nervig, ist nicht jeder so ein profi und Phänomen wie du.

die Aufstellung meines aktuellen 5.1 passt schon alles, hab das gleichschnenklige Dreieck, die SR stehen jetzt schon angepasst und am WE wenn die neuen kommen wird das auch alles passen.

Meine Richtline

Bild 1 ist meine Aufstellung aber bin mir sicher da hast auch was auszusetzen


[Beitrag von IceX82 am 30. Nov 2017, 09:34 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#29 erstellt: 30. Nov 2017, 11:20

IceX82 (Beitrag #28) schrieb:
hab das gleichschnenklige Dreieck


"Gleichschenklig" sagt leider nur etwas über die Symmetrie der Front aus. Du willst aber im Optimalfall ein gleichseitiges(!) Dreieck - warum wird das eigentlich immer verwechselt?
IceX82
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Nov 2017, 11:52

danyo77 (Beitrag #29) schrieb:

IceX82 (Beitrag #28) schrieb:
hab das gleichschnenklige Dreieck


Du willst aber im Optimalfall ein gleichseitiges(!) Dreieck - warum wird das eigentlich immer verwechselt?


Ja alle Seiten bekomm ich nicht Gleichlang hin, die Spitze zum Sitzplatz ist länger aber denke das ist wohl nicht ganz so dramatisch..
Joe_43
Inventar
#31 erstellt: 30. Nov 2017, 12:55

... ist nicht jeder so ein profi und Phänomen wie du.


Weder nehme ich für mich in Anspruch ein Profi zu noch ein Phänomen ...

Und wenn "Deine Richtlinie" so umsetzen kannst, dann kann man dir ja gratulieren. Nur sehe ich das im Moment nicht so, da du ja deine Couch nicht nach vorn setzen kannst/möchtest.
tss
Inventar
#32 erstellt: 30. Nov 2017, 13:24
wie weit bekommst du die front-ls auseinander und wie weit ist die hörentfernung front links/rechts zum sitzplatz?
IceX82
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Dez 2017, 13:17
Morgen,

also hab jetzt das ganze S628 aufgebaut.
Front Lautsprecher sind 3,19m auseinander und Entfernung zum Hörplatz 3,59 laut Einmessung. Werde das ganze heute mal nachmessen.

Die Surround LS stehen jetzt auf Ständern. Muss sagen nach dem einmessen hört es sich schon ganz nett an.

Brauch halt jetzt noch einen Subwoofer oder gleich 2 mal schauen was die Preise so sagen...
tss
Inventar
#34 erstellt: 06. Dez 2017, 13:42
liest sich besser als die skizze vermuten lässt.
IceX82
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 06. Dez 2017, 18:54
ist exakt wie auf den bild jetzt nur das die Distanz zum hörplatz bisschen mehr ist...

hast nen tipp bezüglich den sub? 2 stück werden platztechnisch eng...

Wie Bild 1 5.1 aufgebaut
Joe_43
Inventar
#36 erstellt: 06. Dez 2017, 20:08

tss (Beitrag #34) schrieb:
liest sich besser als die skizze vermuten lässt.


Das würde ich aber auch meinen.
danyo77
Inventar
#37 erstellt: 07. Dez 2017, 11:15

IceX82 (Beitrag #35) schrieb:
hast nen tipp bezüglich den sub? 2 stück werden platztechnisch eng...


Budget?
IceX82
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Dez 2017, 10:57
400-600 rum, also Geld ist nicht das Problem möchte schon was gutes haben

Das Einmess system spinnt aber schon ein wenig vom Pioneer hatte nochmal neu eingemessen und er gibt FR Rechts mit 0,33 m an...hab das ganze manuell dann korriegiert.
danyo77
Inventar
#39 erstellt: 08. Dez 2017, 11:23
XTZ 12.17 oder Klipsch R-112 wären meine persönliche Wahl, wenns bei der Raumgröße nur ein einzelner Sub sein soll. Der XTZ ist etwas anpassbarer durch EQs und STopfen. Der Klipsch dafür günstiger. Der Klipsch R-115 wäre halt schon ein Klopper, aber im Budget.

Da der Pio leider nur eine globale Übergangsfrequenz bietet und der Center der große Schwachpunkt ist, würde ich alle LS auf small setzen und bei 80Hz trennen.
tss
Inventar
#40 erstellt: 08. Dez 2017, 11:38
ich werf wegen des pioneers mal noch den elac debut s12eq in den raum.
IceX82
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 08. Dez 2017, 12:04
der elac fällt optisch raus...

der klipsch oder xtz sehen gut aus und schau grad grad noch bei svs aber denk der svs 1000 ist zu klein.

das mit dem eq bei dem xtz find ich schonmal gut

xtz gibt's nur im direkt Vertrieb?

also der klipsch hat ja ein 15" chasis der xtz ein 12"

größer = besser? also 90% für film gedacht

würde mir heute evtl noch einen bestellen


[Beitrag von IceX82 am 08. Dez 2017, 14:47 bearbeitet]
IceX82
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 20. Nov 2018, 20:02
Abend zusammen,

fast 1 Jahr vergangen und ich hab immer noch kein Sub
Habe mich seit knapp 1 Jahr auch nicht mehr damit beschäftigt, werde mir aber jetzt in den nächsten Tagen einen Sub kaufen.

Gibt es was neues auf dem Markt was für meine Anforderungen hin kommt?

Anforderungen:
40m2 Wohnzimmer, nur Platz um 1 Sub zu stellen, preislich ca. 1000 +/-
Hauptnutzung Filme(Blu Ray), PS4 und TV. Musik eher selten.

Aktuell noch immer den XTZ 12.17 und den Klipsch R115SW auf der Liste, was ich zum Probehören bestellen werde. (vllt gibts ja am Black Friday was nettes)

Danke für eure Hilfe.
2absolut8
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 20. Nov 2018, 20:12
Der Elac 2070 ist auch sehr gut, könnte für dich interessant sein.
IceX82
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Nov 2018, 22:02
Hab den mir auch schon angeschaut, den 2070 und 2090 jedoch sind die preislich schon ne hausnummer.
2070 so 1500€, der 2090 noch schlimmer
polonius_HSK
Stammgast
#45 erstellt: 21. Nov 2018, 10:52
Bei +/- 1000 fällt mir der hier ein...
IceX82
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 23. Nov 2018, 16:51

polonius_HSK (Beitrag #45) schrieb:
Bei +/- 1000 fällt mir der hier ein...


Den hatte ich auch gesehen, optisch fand ich den aber nicht ganz so schick.
Hab mir jetzt den Elac Sub 2070 gegönnt und hoff das damit alles passt
Suche:

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedFlomedi
  • Gesamtzahl an Themen1.500.508
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.534.003

Hersteller in diesem Thread Widget schließen