Dali Zensor 5, oder Nubert 481?

+A -A
Autor
Beitrag
KeVe1983
Stammgast
#1 erstellt: 31. Okt 2012, 19:12
Hallo,

ich möchte mir jetzt eine neue Anlage anschaffen.
80% TV/Film, 20% Konsole und Musik.

Probehören kann ich hier gar nichts, daher muss ich im Netz bestellen und dann testen.

Es sollen zuerst die beiden Fronts + AVR gekauft werden.
Center + Rears dann ca 1 Monat später.

Preis für Fronts + AVR 900€ - 950€

Ausgesucht habe ich mir eigentlich die Dali Zensor 5. Später dann den Vocal als Center und die Zensor 1 als Rears.

In den Tests bekommen sie gute Noten und in weiß find ich die Dinger einfach nur geil.
Ich weiß Geschmäcker sind verschieden und jedem gefällt was anderes, aber ich habe so nun erstmal keine andere Wahl.

Ein Online Shop hat mir ein Angebot gemacht.
Die Zensor 5 in weiß + Yamaha 473 für 890€
Würde bedeuten ich zahle für den Yamaha nur 230€, da die Zensor 5 in weiß überall 660€ das Paar kosten.

Eigentlich hatte ich mir diesen AVR sowieso ausgesucht, er hat Airplay + andere Sachen die ich gut finde. Jedoch ergaben Recherchen im Netz, dass einige lieber den Yamaha 671 nehmen würden, anstatt dem 473. Der 671 hat wohl mehr Leistung, Anschlüsse, aber kein Airplay.

Nun ist die Frage reicht der 473 für die Dali's?
Was hat er noch für Nachteile gegenüber dem 671?


Die Rears hätten hinten nicht viel Platz und müssten direkt neben der Sitzposition angebracht werden.

Das Zimmer ist generell relativ klein, aber die Fronts hätten genug Platz.
Die Wohnsituation wird sich aber in den nächsten 1-2 Jahren ändern und daher kommt eine Übergangslösung mit HKTS Brüllwürfeln nicht in Frage. Möchte ungern 2x kaufen.

Auf Grund dessen und der Sache mit dem AVR bin ich ins Zweifeln gekommen und habe mir eine Alternative ausgesucht.


Das wären die Nubert 481 als Front.
Dann bleiben gute 400€ für einen AVR.
Ausserdem bietet Nubert die DS 301 an, welche für die Rear Problematik wohl besser sein sollten.

Das Mischen von Dali mit Vocal und Zensor 5 vorne und den Dipolen von nubert wäre sicher keine Alternative, oder? So wie ich hier immer lese, sollte alles von einem Hersteller sein!?


Was würdet ihr mir nun raten?

Die Dalis mit dem wohl besseren Klang, aber eingeschränkter AVR Wahl und eventuellen Rear Problemen.

Oder die Nuberts, mit wohl schlechterem Klang, mehr AVR Auswahl und Dipolen für die Rears?


[Beitrag von KeVe1983 am 31. Okt 2012, 19:14 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Okt 2012, 20:19
Also bei 80% Film würde ich auf einen Subwoofer sowie eine homogene Front nicht verzichten wollen.
Daher würde ich für vorne drei gleiche Kompaktlsp. nehmen und diese mit einem Subwoofer ergänzen.

Da würden sich z.B. die für meinen Geschmack hervorragende Dali Zensor 1 und Klipsch RB61II anbieten!

Du schreibst viel, aber die Raumgröße und die Aufstellungsmöglichkeiten bleiben leider unerwähnt, wären aber wichtig für die Auswahl!

Saludos
Glenn
KeVe1983
Stammgast
#3 erstellt: 31. Okt 2012, 20:39
Sub besitze ich bereits (JBL 250)
System soll ja dann in einem Monat von 2.0/2.1 auf 5.1 mit den Zensor Vocal als Center und den Zensor 1 als Rears erweitert werden.

Fläche sind ca 13m² (Ändert sich aber wie gesagt in 1 bis 2 Jahren sicher)
Wand vorn ist ca 3m breit.
Es steht dort nur ein flaches Sideboard von ca 1m breite und eine Leinwand für den Beamer hängt an der Wand. Die Fronts hätten also genug Platz.

Sitzposition ist durch eine Dachschräge eingeschränkt.
Eck-Couch steht direkt an der Wand.
Daher würden die Rears direkt neben der Sitzposition angebracht werden.
Zumindest der linke Rear würde in die Ecke gequetscht werden.

Selbst wenn ich für die Front "nur" kleine Zensor 1 nehmen würde, ändert sich an der Rear Problematik nichts, ausserdem hätte ich gerne Standboxen.

Ich schrieb ja, ich möchte nicht 2x kaufen.


[Beitrag von KeVe1983 am 31. Okt 2012, 20:43 bearbeitet]
+snofru+
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Okt 2012, 22:21
Wenn du direkt neben einer der Rear Lautsprechern sitzt, dann kommt da auch mit Dipolen keine richtige Räumlichkeit auf. Der Rear auf der eigenen Seite schreit einen dann die ganze Zeit an, vom zweiten auf der anderen Seite hört man gar nix.
Das ganze darf ich bei einem Kumpel mit 2 x nubox 481 + CS-411 + 2 x DS-301 (am 467er Yamaha) immer wieder live erleben.

Ein anderer Bekannter hat 2 Zensor 5 an einem 508er Onkyo. Die Dalis sind im Superhochton eine Spur aggressiver was auf Dauer anstrengend werden kann, ansonsten spielen die für meinen Geschmack die nubox 481 komplett an die Wand. Die nubox klingt im Vergleich einfach langweilig
KeVe1983
Stammgast
#5 erstellt: 31. Okt 2012, 22:58
snofru Danke für deinen Erfahrungsbericht.

Die Wand lässt sich ja leider nicht einreissen und bei einem 5.1 Set gehören nunmal auch Rears dazu.
Also was tun?

Die Lautstärke der Rears lassen sich ja auch an die Sitzposition anpassen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Nov 2012, 09:19
Moin


KeVe1983 schrieb:

Sub besitze ich bereits (JBL 250)


Okay, für Film vom PLV ist der JBL absolut okay!
Sofern er mit deinem Raum und den Gegebenheiten harmoniert, was ich aber ein wenig bezweifle!


KeVe1983 schrieb:

System soll ja dann in einem Monat von 2.0/2.1 auf 5.1 mit den Zensor Vocal als Center und den Zensor 1 als Rears erweitert werden.

Fläche sind ca 13m² (Ändert sich aber wie gesagt in 1 bis 2 Jahren sicher)
Wand vorn ist ca 3m breit.
Es steht dort nur ein flaches Sideboard von ca 1m breite und eine Leinwand für den Beamer hängt an der Wand. Die Fronts hätten also genug Platz.


Du hast leider nicht verstanden was ich Dir mit meiner Post sagen wollte...

Wie gesagt, bei 80% Film, sind die Mehrausgaben für Standboxen und einen Center der sowieso klanglich nicht zu 100% passt, völlig unnötig.
Einen klanglichen Vorteil gibt es nicht, oft ist sogar das Gegenteil der Fall, aber in den Köpfen heißt es immer noch, Standboxen sind besser.
Lsp. Systeme die hauptsächlich für Film Anwendungen entwickelt wurden, haben immer drei exakt gleiche Frontlsp. und das hat seinen Grund.
Zu dem bin ich mir sicher, das Kompaktlsp. in deiner Situation sicherlich die bessere Wahl wäre, upgraten kann man später bei Bedarf immer noch.
Aber Standlsp. kaufen, weil man in 1 bis 2 Jahren vielleicht einen größeren Raum hat, ist meiner Ansicht nach völlig unsinnig, oder bist Du Hellseher?

Im übrigen musst Du dir keine Sorgen machen, ein Surroundsystem aus guten Kompaktlsp. und Subwoofer reicht auch für 30qm locker aus!


KeVe1983 schrieb:

Sitzposition ist durch eine Dachschräge eingeschränkt.
Eck-Couch steht direkt an der Wand.
Daher würden die Rears direkt neben der Sitzposition angebracht werden.
Zumindest der linke Rear würde in die Ecke gequetscht werden.

Selbst wenn ich für die Front "nur" kleine Zensor 1 nehmen würde, ändert sich an der Rear Problematik nichts.....


Wenn man die Lsp. (Direktstrahler) nach oben abstrahlen lässt, erreicht man in deiner Situation wohl das beste Ergebnis im Rearbereich.
Man kann hier sowieso nur Tipps geben, letztendlich musst Du vor Ort bei Dir ausprobieren, wie es am besten klingt bzw. Dir gefällt.
Daher sollte man auch nie nach Erfahrungsberichten oder Test´s einen Lsp. kaufen, das ist noch lange keine Garantie das es Dir gefällt!
Dafür sind die jeweiligen Räumlichkeiten und der persönliche Geschmack bzw. die Hörgewohnheiten eines jeden viel zu unterschiedlich!


KeVe1983 schrieb:

......ausserdem hätte ich gerne Standboxen.


Welchen Vorteil versprichst Du dir davon und welche Gründe hast Du dafür?


KeVe1983 schrieb:

Ich schrieb ja, ich möchte nicht 2x kaufen.


Das wirst Du meiner Ansicht nach müssen, wenn Du so an die Sache ran gehst!

Saludos
Glenn
KeVe1983
Stammgast
#7 erstellt: 01. Nov 2012, 15:17
Standlautsprecher sollten wohl einen besseren Klang haben als kleine Plastikwürfel, oder?

Bitte nicht falsch verstehen, aber laut deiner Meinung müssten ja dann 99% der Hersteller nur Mist verkaufen, denn ich habe noch nie ein 5.1 Set gesehen, bei dem Fronts und der Center die gleiche Größe/Form hatten. Zumal laut deiner Aussage Center ja dann völlig nutzlos wären, wenn es 5x die gleichen Lautsprecher sein sollen?!

Zumal Dali die Zensor 5 + Zensor 1 + Vocal Center + Sub als 5.1 System vertreibt.

In einem anderen Thread wurde für ein kleines Zimmer z.B. das KEF KHT 2005 empfohlen.
Das Ding kostet mit Sub 700€

1. Sub habe ich schon
2. Sehen die Lautsprecher meiner Meinung nach richtig billig aus und ich kann mir nicht vorstellen, dass aus diesen Plastikteilen vernünftiger Ton kommt.

Wenn ich denn auf ein 5.1 Set aus Kompaktlautsprechern setzen sollte, was würdest du denn da empfehlen. Budget für die LS liegt bei 100€

5x Zensor 1
4x Zensor 1 + Zensor Vocal Center.
5x Nubert 311
2x Nubert 311 als Front + 2 DS 301 als Rear + Nubert Center?
std67
Inventar
#8 erstellt: 01. Nov 2012, 15:38
Hi

alle THX-systeme haben identische R/L und Center
teufel setzt dies auch zum großen Teil so ein

Der liegende Center ist nur ein Kompromiss bezüglich der Optik
In einem symmetrisch aufgestellten Setup kann es direkt gegenüber dem Center trotzdem sehr gut klingen
Unter 15°zeigen viele Center aber schon arge Abweichungen im Frequenzgang
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Nov 2012, 17:55

KeVe1983 schrieb:

Standlautsprecher sollten wohl einen besseren Klang haben als kleine Plastikwürfel, oder?


Die von mir empfohlenen Kompaktboxen haben gar nichts mit kleinen Plastikwürfeln zu tun!
Wie gesagt, Du verstehst mich nicht und stellst selbst auch noch ein völlig verzerrtes Bild da.


KeVe1983 schrieb:

Bitte nicht falsch verstehen, aber laut deiner Meinung müssten ja dann 99% der Hersteller nur Mist verkaufen, denn ich habe noch nie ein 5.1 Set gesehen, bei dem Fronts und der Center die gleiche Größe/Form hatten. Zumal laut deiner Aussage Center ja dann völlig nutzlos wären, wenn es 5x die gleichen Lautsprecher sein sollen?!


Ich wiederhole mich gerne nochmal, nichts verstanden und zu dem neigst du auch noch zu Übertreibungen, die ich so nie geschrieben habe.
Also, ich versuche es ein weiteres mal, drei gleiche Frontlsp. (das können theoretisch auch drei Standlsp. sein) sind die perfekte Lösung.
Das Du sowas noch nicht gesehen hast, heißt ja nicht, das es solche Systeme nicht gibt, es zeigt nur, das es Dir halt an Erfahrungen fehlt.


KeVe1983 schrieb:

Zumal Dali die Zensor 5 + Zensor 1 + Vocal Center + Sub als 5.1 System vertreibt.


Warum machen Sie das wohl, weil es die Kundschaft nach Optik und Stellmöglichkeiten kauft und nicht nach technischen Gesichtspunkten.
Wenn man die Möglichkeit hat, vorne drei gleiche Lsp. zu stellen, kann ich nur jedem dazu raten dies auch zu tun, es zahlt sich mEn aus.


KeVe1983 schrieb:

In einem anderen Thread wurde für ein kleines Zimmer z.B. das KEF KHT 2005 empfohlen.
Das Ding kostet mit Sub 700€

1. Sub habe ich schon
2. Sehen die Lautsprecher meiner Meinung nach richtig billig aus und ich kann mir nicht vorstellen, dass aus diesen Plastikteilen vernünftiger Ton kommt.


1. Die Lsp. gibt es auch ohne Subwoofer zu kaufen!
2. Die Lsp. sind aus Aluminium gefertigt, sehen mMn wertig aus und für die Größe spielen die echt ordentlich!

Ein weiteres Zeichen, das es Dir an Erfahrung fehlt, die KEF hast Du sicher weder gesehen noch gehört!
Ich frage mich daher, warum Du dieses System überhaupt beurteilst, wenn Du es doch gar nicht kennst?

Gerade bei Film übernimmt der Subwoofer den Tiefbass Anteil und das macht er besser als die meisten Standlsp. der Konsumerklasse.
Zu dem werden die Lsp. sowieso vom Tiefbass befreit, was macht es also noch für einen Sinn das die Boxen bis etwa 40Hz spielen können?


KeVe1983 schrieb:

Wenn ich denn auf ein 5.1 Set aus Kompaktlautsprechern setzen sollte, was würdest du denn da empfehlen. Budget für die LS liegt bei 100€

5x Zensor 1
4x Zensor 1 + Zensor Vocal Center.
5x Nubert 311
2x Nubert 311 als Front + 2 DS 301 als Rear + Nubert Center?


Für 100€ bekommst Du nichts vernünftiges!

Ich gehe aber mal davon aus, Du meinst 1000€ und meine Empfehlung habe ich schon weiter oben abgegeben, also hier nochmal:

Nubert ist nicht so mein Ding, aber das ist halt reine Geschmacksache!
Die Dali Zensor sind schick und klingen mMn wirklich verdammt gut!
Die Klipsch sind wegen ihrer Dynamik für Film mMn die beste Variante!

Ein leicht betonter Hochton, finde ich bei Film gar nicht so verkehrt, hier fehlt mir nämlich oft die Transparenz.
Zu dem werden die Bass Anteile oft hervorgehoben und die Subwoofer sind meist auch noch zu laut eingestellt.
Aber letztendlich kannst nur Du alleine entscheiden welche Variante für Dich und deinen Raum am besten spielt.

Saludos
Glenn
KeVe1983
Stammgast
#10 erstellt: 01. Nov 2012, 19:05
Ok vielen Dank für deine Ausführungen.
Dann werde ich mir mal Gedanken machen, was es nun werden soll.

Du würdest dann z.B. auch einen Klipsch RB 61 II als Center nutzen, oder auf einen richtigen Center setzen? 52, 52 II, 62, 62 II?

Für die Rears dann ebenfalls die 61 II, oder sogar kleiner 51 II?

Bei den Zensor stellt sich die Frage ja nicht, da die Zensor 1, ja die kleinsten sind.

Welchen AVR würdest du bei einem Kompaktlautsprechersystem empfehlen?
Airplay und DLNA wären gut.
Für die kleineren Boxen wird sicher nicht so viel "Power" benötigt?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Nov 2012, 20:46
Ja, ich würde drei gleiche Frontlsp. nutzen, in dem Fall entweder die RB61II oder noch besser die RB81II, also keinen der Center!
Welche Lsp. im Rearbereich zum Einsatz kommen könnten, würde ich von den Möglichkeiten des Raumes abhängig machen.
Da ich deinen Raum aber nur von deiner Beschreibung kenne, was mir in dem Fall nicht ausreicht, kann ich Dir hier keinen Tipp geben.

Mir persönlich gefallen auch die Klipsch noch etwas besser als die Dali, wenn es hauptsächlich um Film etc. geht.
Aber ich betone nochmal, das ist alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und den Möglichkeiten des Raumes.
Ich will dich auch zu nichts überreden, es ist alleine deine Entscheidung, aber Du hast ja nach Meinungen gefragt.

Also Airplay und DLNA (nur Musik) können sie ja alle, wenn auch Filme und Fotos über DLNA verlangt werden, übernimmt das der BDP oder TV.
Die Klipsch haben einen relativ hohen Wirkungsgrad, daher relativiert sich die Leistung des AVR´s ein wenig, bei kleinen Räumen aber sowieso.
Üblicherweise benötigen Kompaktlsp. aber in etwa eine ähnliche Leistung wie Standboxen, aber bei deinem Raum reichen sicher 30-50Watt aus.

Was kannst Du denn noch für den AVR locker machen?

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 01. Nov 2012, 20:48 bearbeitet]
KeVe1983
Stammgast
#12 erstellt: 01. Nov 2012, 21:24
Ich habe dir hier mal ein Bild von der Sitzposition gemacht.
Wie man sieht, würde ein Rear Speaker ziemlich in die Ecke gequetscht werden.
Der andere könnte auf einem Ständer neben die Couch, oder an eine Art Wandhalterung.

Sitzposition

Für den AVR würde ich bis zu 400€ ausgeben können/wollen.
Airplay/DLNA brauche ich nur für Musik, für alle anderen Medien habe ich einen Dune HD Media Player.


[Beitrag von KeVe1983 am 01. Nov 2012, 21:28 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Nov 2012, 08:38
Moin

Auf dem Foto sieht das eigentlich so aus, als würden gar keine Rears mehr hinpassen.
die Boxen auf Ständern macht mMn wenig Sinn, da plärren Dir die Lsp. ja direkt ins Ohr.
Mein Vorschlag, Sofa etwas von der Rückwand weg stellen und die Boxen dahinter legen.
Die Lsp. sollten Abstand zum Boden haben und nach oben abstrahlen, die HT nach außen.
Eigentlich sind die Dali Zensor 1 oder Klipsch RB61II zu Schade für solche Anwendungen.
Die Dali sind ja noch recht "schnuckelig" bei der Klipsch würde ich die kleine RB41II nehmen.
Das ist im Moment meine einzige Idee, aber viele Alternativen lässt dein Raum sowieso nicht zu.

Als AV Receiver kommen die üblichen Verdächtigen in Frage:

Pioneer VSX 921/922
Yamaha RX V 573
Denon AVR 1713
Marantz SR 5006 (Vorgänger Modell z.Z. für rund 400€ im Angebot!)

Alles in allem bietet dein Raum aber so keine vernünftigen Voraussetzungen für Mehrkanal.
Ob Mehrkanal dennoch Sinn macht, musst Du entscheiden, Dir muss es ja später auch gefallen.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufhilfe - Nubert vs Dali Zensor
*annalein1 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  8 Beiträge
Dali zensor 5 oder 3
dgroeser am 06.01.2019  –  Letzte Antwort am 07.01.2019  –  4 Beiträge
DALI Zensor 5 & Zensor 7 TEST & Kaufberatung
HeimkinoMaxi am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2018  –  27 Beiträge
Dali Zensor 5 oder Quadral Argentum 550 ?
DeBaba am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.06.2016  –  14 Beiträge
Woofer für Dali Zensor 5?
Christopher* am 10.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  13 Beiträge
Nubert gebraucht vs Dali Zensor neu
robseng am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  13 Beiträge
Dali zensor oder zensor pico
Virt am 22.12.2016  –  Letzte Antwort am 23.12.2016  –  5 Beiträge
Endstufe für Dali Zensor 5
AirRailey am 22.09.2019  –  Letzte Antwort am 22.09.2019  –  6 Beiträge
Nubert nuBox 511 vs. Dali Zensor 7
Th13s am 08.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  3 Beiträge
[KB] Verkabelung Dali Zensor
Bullet777 am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.857 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedCris__
  • Gesamtzahl an Themen1.456.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.715.102