Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

KEF KHT 3005 vs.Cabasse Eole 2.5.1

+A -A
Autor
Beitrag
dave959
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Nov 2012, 09:29
Hallo liebe Community, Grüße aus Österreich!

Wie der Titel schon verrät will ich mir eine Heimkinoanlage zulegen mit einem Budget von €1500.-

Ich habe mich schon umgehört und einige Anlagen ins Auge gefasst!

Das wäre zum einen die Teufel LT 2R, zum anderen die Bose LT20, die aber eher auf Grund des bereits gelesenen durchfällt. Ich bin ein absoluter Neuling auf dem Gebiet.

Ich höre zu 50 % Musik und zu 50% schaue ich Filme bzw. spiele an der PS3. Mir ist wichtig dass ich das Geld gut anlege und keinen Schmarrn kaufe. Auch wäre mir wichtig dass ich alles vom selben Hersteller habe. Eine Air-Play Funktion wäre auch sehr shön da ich es gerne unkompliziert habe um mit meinem I-Pod auch Musik auf der Anlage ohne Dock hören kann. Mein Raum ist ca. 20 QM groß. Ich hoffe dies Infos reichen vorerst.

Des weiteren brauche ich eine Soundbar bzw. eine 2.1 Anlage nur um den Fernsehton zu verschönern. Das muss nichts großartiges sein. Hätte da die Teufel Cinebar ins Auge gefasst. Budget wäre hier €500.-

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen und bedanke mich im Vorraus für eure Kommentare.
sk223
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2012, 10:29
Warum zwei Sachen, 5.1 für Musik/Filme/PS3 und ne Soundbar zusätzlich ist völliger Blödsinn.
Klär uns da mal bitte auf.

Für Musik sind diese Säulen-LS völlig ungeeignet da diese im Mitteltonbereich ein Loch haben, das hört man sehr deutlich.
Mach doch mal Fotos vom Raum, dann können wir das ganze auch Aufstellungstechnisch beurteilen.

Schon irgendwelche LS angehört und verglichen vom Klang her, nicht nur Bilder?

Achso, auch für dich, les dir das hier
http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=49489
mal komplett durch.

Stefan


[Beitrag von sk223 am 20. Nov 2012, 10:30 bearbeitet]
schwabe*
Stammgast
#3 erstellt: 20. Nov 2012, 10:41

sk223 schrieb:

Für Musik sind diese Säulen-LS völlig ungeeignet da diese im Mitteltonbereich ein Loch haben, das hört man sehr deutlich.

Ein Loch? Was muss man sich darunter vorstellen?
Wo genau ist dieses Loch bei welchen Frequenzen?
Wieso nicht für Musik geeigenet? Meinst du in Stereo oder was genau?
Ist das allgemein so oder nur bei diesen LS die der TE genannt hat?


[Beitrag von schwabe* am 20. Nov 2012, 10:44 bearbeitet]
sk223
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2012, 12:00
Säulen-LS haben allgemein keine allzu großen LS-Membranen drin, beim LT2 sind es 2 x 100mm.
Durch die geschlossene Bauweise gehen die aber nicht so tief wie ein vergleichbar bestückter Regal-LS im Bassreflexgehäuse. Leider gibt Teufel nirgends den Frequenzbereich der Säulen an.
Und ab da wo die Säulen abfallen muß dann der Sub übernehmen. Das ist aber eigentlich immer oberhalb 80Hz und somit wäre dieser dann ortbar. Zumal ein Sub dem Bereich dann nicht mehr wirklich präzise und entsprechend schnell ist.
Ich hoffe du kannst mir dahingehend folgen, ist bei den LT2 eventuell nicht ganz so extrem wie bei schmaleren Säulen.

Seh aber auch gerade, das der TE die "R-Version" ausgesucht hat, also mit internem AVR.
Damit beraubt er sich aber selber aller Möglichkeiten, die ein AVR heute bietet, HDMI, Einmessung und die "R" hat 1 x Chinch + 1 x optisch digital Ein, kein HDMI, 2 x Chinch Stereo, 1 x Klinke Stereo.

Stefan

Hatte selber mal das Teufel Concept R und weis wie Musik damit gegenüber Regal-LS klingt.
dave959
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Nov 2012, 12:20
Nein nein, das ist so gemeint. Ich habe drei Räume, Wohnzimmer, Schlafzimmer und einen Partyraum. In 2 Räumen würde mir die 2.1er reichen nur zum verbessern des Fernsehlautsprechers. In einem Raum (WZ oder Partyraum, weiß ich noch nicht genau was besser bzw. mir lieber ist) kommt eben die Heimkinoanlage hin.

Noch was, es muss nicht diese Anlage sein, ich will nur etwas Gutes, wenn ein externer Receiver besser ist dann nehme ich den. Ich will nur das die Lautsprecher alle von einer Marke sind. Mir ist Air Play wichtig damt ich alles mit dem I-Phone ansteuern kann.

Das wäre der Partyraum, da wird aber alles herausgerissen und neu gemacht, nur ein Sofa, Sessel, eventuell noch einen Tisch mit Stühlen usw. Der Raum hat gerade ausgemessen 16 QM. Der Raum ist rechteckig und hat an der rechten Seite ein Fenster.


IMG_0882

Das wäre das Wohnzimmer, hat 20 QM. Da kommt nur ein Sofa mit Couchtisch rein.

IMG_0886

Jz werde ich mir das von Dir genannte genau durchlesen.
Durchgelesen!

Probehören tue ich das erste mal morgen, eine Bose V30. Ansonsten habe ich keinerlei Erfahrung.


[Beitrag von dave959 am 20. Nov 2012, 12:32 bearbeitet]
sk223
Inventar
#6 erstellt: 20. Nov 2012, 12:33
Für nen Partyraum dann eher Stereoverstärker und zwei LS, soll ja dann nur für Musik sein vermutlich.
Da Musik in Stereo aufgenommen ist, Ausnahme wären Konzerte in Mehrkanal von DVD/BD, ist Stereo dabei völlig ausreichend und klingt aus meiner Sicht am besten.

Der TV im Eck ist zwecks LS Aufstellung der absolute Supergau, zumal dann links auch noch gleich ne Tür kommt.
5.1 macht nur für Film Sinn und das wäre dann im WZ aber dazu gehören die beiden Front-LS jeweils mit etwas Abstand neben den TV und der Center über/unter den selben plus zwei hinten für Effekte.

Mach doch mal ne Skizze vom WZ mit Maßen.

Im Schlafzimmer entweder ne Soundbar oder ein Stereosystem mit Regal/Kompakt-LS je nach Platz und auch Anordnung des ganzen.

Ein AVR ist immer besser.

Stefan
sk223
Inventar
#7 erstellt: 20. Nov 2012, 12:51
Da hätte ich noch eine Idee.
Den Partyraum am AVR im WZ als Zone zwei anschließen. Dann gehen zwar nur analoge Quellen aber für Musik sollte das ausreichen.
Das reduziert etwas die notwendigen Geräte und bei einer Steuerung über IPhone kein Problem wenn der im WZ steht.

Stefan
dave959
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Nov 2012, 13:01
Der Fernseher wird links aufgehängt! Hoffe das reicht, hab mich bemüht!

Unbenannt

Zur Info da ziehe ich erst in einen halben Jahr ein und es wird alles neugemacht!


[Beitrag von dave959 am 20. Nov 2012, 13:02 bearbeitet]
sk223
Inventar
#9 erstellt: 20. Nov 2012, 13:10
In einem halben Jahr erst Einzug, dann ist ja noch ausreichend Zeit mal verschiedene LS anzuhören.

Sieht übrigend nach einem Bauernhaus aus, wegen der Decke.

Stefan
dave959
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Nov 2012, 13:28
Ja das stimmt. Zeit genug, nur weiß ich noch nicht welche ich mir anhören sollte. Ist ein 15 Jahr altes Haus und es werden Decken und Böden neu gemacht, und alles neu eingerichtet, da sieht man dann kein Holz mehr.

Kannst du mir nicht irgendwelche Systeme empfehlen die ich mir anhören soll?
sk223
Inventar
#11 erstellt: 20. Nov 2012, 13:55
In meinem oben verlinkten Beitrag von aM-Dan stehen auch einige LS-Hersteller drin.
Schau dich doch mal danach etwas um, weis ja nicht aus welcher Ecke du kommst.
Kannst ja mal nach Hifi-Läden bei dir googeln.
Jede Empfehlung wäre wie Lotto.

Stefan
dave959
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Nov 2012, 14:07
Das ist ja genau das Problem, ich weiß nicht wo ich hin soll. Komm aus Österreich/Stmk/Bad Aussee. Da gibt es nur kleine Fachhändler die dir Bose andrehen wollen. Saturn, Mediamarkt gut?
sk223
Inventar
#13 erstellt: 20. Nov 2012, 14:33
Schau doch mal hier rein
http://www.hifi-foru...orum_id=79&thread=77
eventuell wohnt ja wer in deiner Nähe, wohne übrigends in Salzburg.

Stefan
schwabe*
Stammgast
#14 erstellt: 20. Nov 2012, 23:15

sk223 schrieb:
Säulen-LS haben ....


Ich fang mal allgemein an

Das meist kleinere Membrane verbaut sind schenken wir uns ein Indiz für Qualität ist es alleine noch nicht. Da spielt der Aufbau und die verwendete Materialien auch eine Rolle.

Das der Subwoofer bei den Sats unterstützend mit eingreifen muss liegt in der Natur der Sache wobei es auch bei kleinen LS sehr große (Klang) Unterschiede gibt. Ich kenne jedoch kaum Regal-LS die einmal einen derart großen Tiefgang haben die einen Subwoofer überflüssig machen. Falls du welche kennst hättest jetzt die Möglichkeit diese hier zu nennen. Das groh der üblichen Verdächtigen Heco Victa 200 oder 300 kämpft doch schon ums nackte Überleben wenn wir im Bereich 60 Hz kommen.

Deine Aussage der Ortbarkeit eines Subwoofers ist entweder falsch wenn ich sie richtig intereptiere oder sehr unglücklich geschrieben. Eine Ortbarkeit vom Subwoofer bringt man eigentlich immer mit Frequenzen oberhalb von 140 Hz in Verbindung. Möglich ist es in manchen Fällen bei 120 Hz und eher selten bei 100 Hz. Darunter ist es nur möglich wenn der Subwoofer sehr nahe am Hörplatz aufgestellt ist. Das liegt daran weil der Schalldruckpegel um 6dB je Entfernungsverdoppelung abnimmt.

Es würde auch die THX Norm von der ich nichts halte wohl was falsch laufen wenn die Ultra Version ein Trennfrequenz von 80 Hz vorschreibt und die Select bei 100 Hz liegt. Eine Ortung vom Sub ist in beiden Fällen wohl auch nicht gedacht.

Ich würde auf deine Frage
Ich hoffe du kannst mir dahingehend folgen,
eher dazu neigen mit einem Ja zu antworten. Glaube mir ich verstehe bestimmt das eine oder andere
dave959
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Nov 2012, 12:35
Übrigends meine Freundin studiert in Salzburg

So, ich mach mich jetzt mal im Netz umgesehen.

Die würde glaube ich passen, auch zum Musik hören nach den angegebenen Erfahrungen

KEF KHT 2005
http://www.kef-shop.de/index.php?ArticleId=SP3632BA

Optisch auch ein Hingucker wäre das

KEF T105
http://www.kef-shop....gorie=Fu_Mehrkanal03

Da ich ja nur 20 qm zum Beschallen habe ist die vermutlich besser als die 3005er. Obwohl ich jemanden hier gesehen habe der die 3005er verkauft für 950.-

Fahre ich da besser als mit Bose, Teufel.....?

Was sagts du dazu, welchen Receiver nun dazu, mit Airplay wenn möglich. Bitte um Rat

Lg dave


[Beitrag von dave959 am 21. Nov 2012, 13:04 bearbeitet]
happy001
Inventar
#16 erstellt: 21. Nov 2012, 16:09
Wenn auch ich meine bescheidene Meinung dazu äußern darf dann würde ich hierzu
Fahre ich da besser als mit Bose, Teufel.....?
ein klares Ja sagen.
Die KEF sind was Qualität angeht und von der Verarbeitung wirklich hochwertig. Die 2005er hatte ich schon selber und kann sie dir empfehlen. Was deine weiteren Fragen angeht so muss ich da etwas die technischen Details bemühen.

Was die T-Serie angeht so bin ich jüngfräulich. Wenn man sich die Daten anschaut so ist diese Serie ähnlich der 2005er Serie. Beide LS spielen ab 80 Hz. und die beiden Subwoofer unterscheiden sich etwas durch die höhere Leistung (50 Watt) bei der T-Serie. Klangunterschiede kann ich dir dazu keine sagen. Wahrscheinlich würde man wenig bis keine ausmachen beim Vergleich.
Wenn auf diese Bauart stehst kannst bei Monitor Audio auch die SoundFrame anschauen, die reizt mich derzeit oder du nimmst die Focal Sib ins Visier wenn es alternativ was zu den 2005er sein soll.

Die 3005er habe ich nur mal beim Händler gehört und die sind schon etwas besser wie die kleinere 2005er. Die Sats spielen minimal tiefer 70 Hz wie die 80 Hz der 2005er und der Subwoofer bringt auch etwas mehr Druck.
Tja, und dann muss man für sich überlegen, wenn man die 3005er günstig bekommt und die 2005er mal wieder bei ~ 700€ liegen würde ich klar die 3005er nehmen. Bei anderen Preissituationen käme ich zumindest ins grübeln.

Das führt mich dann zu meiner Alternative Focal Sib aber hier die Variante in Ausführung XL. Die als Front plus die normale Sib im Rear Bereich dazu ein Subwoofer wie beispielsweise ein Jamo Sub 650 oder 660 bzw. ein XTZ von Mindaudio und dann sollte man was wirklich gutes haben. Vielleicht hat mein Kumpel Lust und schreibt ein paar Worte hier im Forum wenn ich ihm alles auf- und eingestellt habe und er weiß welchen Sub er möchte.

Airplay können mittlerweile eigentlich alle AVR, Besonderheiten gibt es dennoch zwischen einzelnen Marken.
Pioneer kann auch ein iPad über USB laden, die anderen nicht.
Denon und Marantz können Gapless beim streamen (Livekonzert ohne Zwangspause) die anderen nicht.

Wenn im Bereich 350 bis 500€ dich umschaust hast je nach Kombination alles ausreichend und passend.


[Beitrag von happy001 am 21. Nov 2012, 16:10 bearbeitet]
dave959
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Nov 2012, 17:05
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Meinungen sind hier von jedem erwünscht!

Das Problem bei mir ist das ich ja nur einen kleinen Raum habe, da wäre eben interessant ob es da einen Unterschied macht ob ich die 2005er oder 3005er kaufe, ob mir dass dann nicht zu wuchtig wird. Ansonsten vom Budget her ist es mir eigentlich egal. Habe einen Händler angeschrieben zum Probehören, mal schauen ob er sich meldet.

Heute hör ich mal eine Bose, die ich mir sicher nicht kaufe aber hab noch nie eine gehört, auch noch nix anderes

Die T Serie sieht ja mal sehr schick aus, leider kenne ich mich mit den Daten überhaupt nicht aus.

Zum Receiver, auf welche Eingänge muss ich da achten? Welcher wäre empfehlenswert für die angegebenen Sets?

Ach ja noch was, ich benötige noch 2 Soundbars, nur um den Fernsehton zu verstärken? Kannst du mir da was empfehlen?


[Beitrag von dave959 am 21. Nov 2012, 17:50 bearbeitet]
happy001
Inventar
#18 erstellt: 21. Nov 2012, 18:27
Dann mal der Reihe nach

Das Problem bei mir ist das ich ja nur einen kleinen Raum habe

Das Problem ist nicht die Raumgröße, viel wichtiger ist einmal die Aufstellung, dann die Einmessung und die ggf. die Korrektur der Ergebnisse. Qualität hörst unter "normalen" Bedingungen bei jeder Raumgröße wobei die vorher genannten Faktoren erst ein gutes Ergebnis zulassen oder verhindern. Der beste LS kann in einem ungünstigen Raum oder falscher Auf- und Einstellung nicht ansatzweise sein Potential ausschöpfen.

Die 2005er hatte ich bei mir im Arbeitszimmer mit ~ 15qm, mittlerweile werkeln KEF IQ 30 hier und mit jeder Box davor oder danach habe ich Unterschiede wahrgenommen.


Die T Serie sieht ja mal sehr schick aus, leider kenne ich mich mit den Daten überhaupt nicht aus.

Daten sagen nicht viel aus aber man kann eine Tendenz erkennen wenn man sich mit der Materie schon ein paar Tagen beschäftigt.


Zum Receiver, auf welche Eingänge muss ich da achten?

Wichtig sind eigentlich genügend HDMI Eingänge zu haben.
Dann wäre es wichtig wenn einen Beamer hast auf einen 2. HDMI Ausgang zu achten
Wenn vorhandene Geräte hast auf die passenden Eingänge zu achten
Je nach Wunsch auf die Ausstattung


Welcher wäre empfehlenswert für die angegebenen Sets?

Unterschiedlich und teils schwierig zu beantworten.
Bei den KEF 2005 hatte ich einen 5er Onkyo, ausreichend wie ich fand.
Bei den KEF 3005 würde ich ein besseres Modell nehmen im Bereich von bis zu 500€.
Gut sind sie eigentlich alle egal welche Marke.


ich benötige noch 2 Soundbars

Hast auch die Voraussetzung dafür das sie richtig arbeiten können? Offene Räume kannst vergessen und große Fensterfronten auch nicht das ware.
Empfehlen ... Yamaha hat da gute Sachen, Harman Kardon, Samsung sowie Canton kenne ich und würde sie selber kaufen wenn ich einen Bedarf hätte. Spezielle Modelle musst je nach Budget eben auswählen.


[Beitrag von happy001 am 21. Nov 2012, 18:30 bearbeitet]
sk223
Inventar
#19 erstellt: 21. Nov 2012, 18:41
Wenn du die 5.1 Anlage im Wohnzimmer nutzt, wozu dann noch ne Soundbar im WZ.
Die zweite wär ja fürs Schlafzimmer.
Fürn Partyraum ist eine 5.1 auch etwas fehl am Platz aus meiner Sicht.
Da halte ich entweder Stereo mit Regal-LS oder auch 4 x Regal-LS an nem AVR per MultiStereo/Party-Schaltung für angebrachter und dann die LS weiter oben anbringen. So sind sie vor unsachgemäßer Getränkebewegung geschützt.
Da solltest du für dich selber erstmal klären wie du das einsetzen möchtest, warst dir ja bisher selber noch nicht im klaren darüber laut dem Beitrag "5".

Stefan
happy001
Inventar
#20 erstellt: 21. Nov 2012, 20:30

sk223 schrieb:
Wenn du die 5.1 Anlage im Wohnzimmer nutzt, wozu dann noch ne Soundbar im WZ.

Gründe dafür würden mir schon einfallen.

Im Hauptraum braucht er 5.1
Im 1. Nebenraum ein 2.0 laut dir
Im 2. Nebenraum ein 2.0 macht für mich wenn alles in Betrieb ist ein 9.1 AVR

Geräte mit 5.1 und 2 Zonen sind mir nicht bekannt, 7.1 mit 1 oder besser 2 Zonen sind dann eher gefragt.
Dazu die Wahl der Quellen und die Art der Ausgabe. Dazu braucht man aber konkretes was und wie es genau ablaufen soll.

an nem AVR per MultiStereo/Party-Schaltung

Was du mit der Partyschaltung von Yamaha machen willst ist mir schon klar. Wobei andere Marken das schon seit Jahren in anderer Form auch anbieten.

Für den TE .... normal werden über weitere Hörzonen nur analoge Signale ausgegeben. Bedeutet also Musik musst zusätzlich analog noch verkabeln. Der Partymodus von Yamaha erlaubt nun ohne zusätzliche analoge Verkabelung diese Ausgabe.
Bei meinem Marantz kann ich ebenfalls digital über ein zweites LS-Paar Musik ausgeben oder paralell über die Lautsrecherschaltung A/B.
sk223
Inventar
#21 erstellt: 21. Nov 2012, 20:34
Der TE meinte ja im WZ und SZ je ein TV und der Partyraum, so hab ich es verstanden.
Wobei das 5.1 WZ oder Partyraum.

Stefan
dave959
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Nov 2012, 07:12
Zur Erklärung. Ich habe drei Fernseher für je drei Räume (Partyraum, SZ, WZ), einen statte ich (vermutlich das WZ) mit der Heimkinoanlage aus, die anderen beiden mit einer Soundbar. Die Gegebenheiten für eine Soundbar wären also sehr gut, da beide Räume rechteckig sind und auch nur ein Fenster haben. Ich brauche auch keine Partyschaltung im Partyraum. Das Budget für eine Soundbar beträgt €500.- Nun stellt sich mir die Farge ob da nicht die Cinebar von Teufel besser ist zumal die ja einen extra Woofer auch noch hat, kann da eine Soundbar ohne Woofer mithalten? Würde auch nur €400.- kosten.

Gestern habe ich zum ersten Mal eine richtige Heimkinoanlage gehört. Es war eine Bose Lifestyle V35. Hörte sich sehr sehr gut an. Hammermäßiger Sound. Nun frage ich mich ob da die KEF 3005 rankommt. Mein Freund meinte, da er sich die Daten der KEF durchgelesen hat dass es möglich ist, dass mir die KEF zu wenig Bassdruck erzeugt, da der Woofer nur 250 Watt hat. Ist dies möglich? Auf Grund des bereits gelesenen kommt jedoch Bose eher nicht in Frage.

Da er aber seine gesamte Anlage um €2000.- ohne Receiver verkauft stellt sich mir die Frage ob ich da mit der KEF 3005 mithalten kann?

Könnt ihr mir konkret einen Receiver vorschlagen? Ich wühle mich da im Google herum und weiß nicht was genau passt, es wird mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit die KEF 3005er werden.

Anbei Danke für die ausführlichen Antworten, ich schreibe viel in Foren und kann nur sagen dass so eine Beratung wie hier sehr selten ist, Danke dafür.
sk223
Inventar
#23 erstellt: 22. Nov 2012, 07:34
Achso, im Partyraum auch nen TV, das war mir jetzt nicht bewust.
Also Bose und Hammersound, das was ich da höre ist zwar viel Krach aber wenig Klang.
Dann schau mal das du dir das Kef mal irgendwo anhören kannst, eventuell auch mal ein paar andere LS.
Als AVR sollte da eignetlich jeder Marken-AVR ausreichen, je nach dem was du an weiterer Austsattung willst.

Stefan
dave959
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Nov 2012, 09:37
Hab schon zwei Firmen in Vöcklabruck und Salzburg (Redzac-Mirabellplatz 7) angeschrieben da diese die Marke führen ob ich probehören kommen kann.

Naja Bose, also da es meine erste war war ich schon beeindruckt. Hat die KEF auch so viel "WUMMS"? Mein Freund hat eben gesagt der Woofer hat einfach zu wenig Leistung.
happy001
Inventar
#25 erstellt: 22. Nov 2012, 10:05
Damit ich nichts durcheinander bringe, ist es dein Freund der die Bose verkaufen will oder hast die im Laden gehört?
Subwoofer mit 250 Wattt sind normal ausreichend für die meisten Räumen. Mir sind jetzt nicht genau die Werte vom Bassmodul von Bose bekannt aber mit 250 Watt sollte der Subwoofer nicht aussehen im Vergleich wie ein Azubi. Dazu kommt ja noch das dieses Bass-Modul Antriebskfraft für die anderen LS auch ist .... Ich behaupte eher das der Sub stärker ist als der vom Bose.

Beim Klang bin ich der Meinung das die KEF und Focals dem Bose-System seinen Grenzen aufzeigen werden. Es gibt hier im Forum sehr viele Bose-Threads in denen auch mal tatsächlich manchmal Vergleiche gemacht werden und mir ist kein Vergleich bekannt wo Bose einmal besser abgeschnitten hat und da meine ich vergleichbare Sub-Sat Systeme.

Wenn bis zu 500€ für die Soundbars augeben kannst bekommst schon recht ordentliche.
dave959
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Nov 2012, 11:20
Die Bose habe ich gestern probegehört und er will sie verkaufen. Deshalb hab ich mir halt überlegt ob das Sinn macht. Aber auf Grund des Gelesenen will ich eben keine Bose, auch wenn sie mir gefällt. Wenn ich was kaufen will nur weil es mir gefällt dann bräuchte ich hier ja nicht posten und mich umhören. Ich finde wenn ich 2000 Euro für eine Anlage ausgebe dann will ich auch was für mein Geld.

Ist ja eigentlich Wahnsinn, die Anlage kostet €3900 neu und die KEF um die 1500, das ist schon ein Unterschied. Auch sind die Bose Lautsprecher extrem klein, dachte nicht das die so klein sind.

Anscheinend ist die KEF 3005 hier sehr beliebt und die wird es dann vermutlich auch werden. Hab halt Angst dass sie zu wenig WUMMS hat, probehören ist halt schwierig. Ich hoffe die Anbieter denen ich geschrieben habe melden sich.
Die Focals habe ich mir noch nicht genau angesehen, sind die ähnlich?

Bezüglich Fernseher gibt es da was zu beachten, ich hätte an zwei Samsung LED 152 cm FULL HD 3D TV gedacht, wird vermutlich egal sein welche ich da kaufe oder?
happy001
Inventar
#27 erstellt: 22. Nov 2012, 11:33
Zu Bose möchte ich nicht viel sagen, wer solch unauffällige Boxen will muss dafür bezahlen. Mir persönlich wäre es zu teuer und ich habe keine Probleme beim Platz.

Beliebt oder unbeliebt .... höre dir LS an und vertraue mehr auf deine Ohren als Meinungen von Personen die dir unbekannt sind. Kann sein das dir die KEF wie ein Volltreffer vorkommen oder auch nicht.
Was die Focal betrifft bin ich völlig überzeugt. Gleichwertig zu den KEF allemal wenn nicht sogar besser. Ich habe Stand-LS von Focal fürs Wohnzimmer und Regal-Boxen von KEF fürs Arbeitszimmer, von daher bin ich vorbelastet.
dave959
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Nov 2012, 12:27
Gerade eine Mail bekommen, dass ich die KEF 2005er und auch die KEF T101 anhören kann, mal sehen wie die klingen. Schauen wir mal ob der Verkäufer mir weiterhelfen kann. Ich melde mich wieder sobald ich die Dinger probegehört habe.
happy001
Inventar
#29 erstellt: 22. Nov 2012, 12:32
Kannst den Verkäufer vielleicht auch bitten mal eine Regalbox mit einzubeziehen.
Chillerchilene
Inventar
#30 erstellt: 22. Nov 2012, 12:56
Eventuell bekommst du ja auch gelegenheit dir irgendwo ein Cabasse Eole 2 5.1 oder Elac Cinema 3 ESP V an zu hören. Die sind in der gleichen Preisklasse, wie die KEF 3005, aber haben mir einen Tick besser gefallen.
dave959
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Nov 2012, 13:44
Cabasse Eole 2 5.1

Gerade einen Bericht über die gelesen, finde ich auch sehr interressant. Da ich ja genug Zeit und keinen Stress habe kann ich mir ja genug anhören bevor ich zuschlage.

Bei mir muss das Design halt auch passen, und die gefallen mir sehr sehr gut.

Edit: Cabasse schon angeschrieben.


[Beitrag von dave959 am 22. Nov 2012, 13:49 bearbeitet]
happy001
Inventar
#32 erstellt: 22. Nov 2012, 14:59
Ich kenne jetzt nicht die Cabasse aber wenn ich sehe die Sats spielen erst ab 170 Hz muss man doch genau sagen können wo der Subwoofer spielt. Aber gut wenn sie dir besser gefallen haben vielleicht taugen sie doch was. Ich kann mir das wenn ich ehrlich bin nicht wirklich vorstellen.
Da traue ich den Elac wesentlich mehr zu und die Daten sehen auch deutlich besser aus.
dave959
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Nov 2012, 18:11
Also im Moment gibt es einige Anlagen die mich interesieren. Werde immer updaten sobald es noch weitere gibt die in Frage kommen. Ich werde jedes einzelne probehören, sofern dies möglich ist.

KEF KHT 3005
KEF T105
Cabasse Eole 2.5.1 anscheinend kommt ne neue 2013
Elac Cinema 3 ESP V

Da der KEF Händler nur die kleiner 2005er Anlage und die 101er Anlage hat lohnt es sich überhaupt diese anzuhören. Kann ich mir da ein Bild machen wie die größeren dann klingen werden?
happy001
Inventar
#34 erstellt: 22. Nov 2012, 20:07
Mit Sicherheit kannst dann sagen wie die 2005er unter den bestehenden Raumbedingungen geklungen haben aber eben nur vermuten was bei der 3005er geht wenn diese eine Schippe darauf legt.
dave959
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Nov 2012, 14:15
So zweites probehören hinter mir. Hab mir die KEF KHT 2005er angehört und bin ziemlich angetan, auch was stereo anbelangt finde ich diese Anlage für meine Bedürfnisse mehr als ausreichend. Der Verkäufer (RED ZAC SALZBURG) war meiner Meinung nach sehr kompetent und beriet mich auch gut. Auch seine Meinung von Bose (hab anfangs so getan als ob ich an so einer auch interessiert wäre) war nicht die Beste. Wenn du was schickes kleines zu Hause haben möchtest, greif zu Bose, willst du etwas mit Klang, dann kauf dir was anderes.

Wahnsinn und die kostet das 5 fache von der 2005er.

Ich hörte die Anlage auf einem Marantz NR 1603. Angeschaut haben wir den Film Fluch der Karibik 3. Der Sound, alle kleinen Details waren sehr deutlich zu hören, überraschte mich sehr. Ein wenig mehr Wumms und die Anlage wäre perfekt. Kann aber auch am Film liegen dass da einfach zu wenig Bass war. Jetzt höre ich mir noch die Cabasse Eole 2.5.1 an und dann werde ich mich entscheiden.
happy001
Inventar
#36 erstellt: 27. Nov 2012, 14:38
Ein Vergleich von beiden Sets wäre perfekt und könnte wirklich Aufschluss geben
dave959
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Nov 2012, 15:33
Der kommt in Kürze
dave959
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Nov 2012, 17:55
Ich hätte die Möglichkeit auch die 3005er probezuhören. Jetzt stellt sich mir die Frage ob sich das überhaupt auszahlt da es einige KM von mir entfernt ist! Hab ja die 2005er schon gehört. Nächste Woche höre ich die Cabasse Eole.
happy001
Inventar
#39 erstellt: 27. Nov 2012, 18:52
Gehört zur Kategorie Geschmackssache.
Wenn die 3005er direkt mit den 2005er hören würdest dann wäre klar ob sie dir den Aufpreis überhaupt wert wären oder du dich ärgern würdest wenn es nicht getan hättest.
zepa
Inventar
#40 erstellt: 27. Nov 2012, 19:59
hallo, möchte mich auch mal einmischen.

bin eigentlich grad selber am stöbern und suchen und dabei hierdrauf gestoßen und würde gerne noch ein paar denkanstöße geben

1. da du die räume eh neu machst könntest du, vorallem im wohnzimmer, die kabelleitungen in die wand verlegen. sofern du neu tapezierst ist das kein ding, schlitz klopfen, kabel rein, zuspachteln und an den geeigneten plätzen klemmdosen verbaun. relativ wenig mehraufwand, kaum kosten seeeehr großer nutzen (vorallem zur überzeugung der frau wegen bei heimkino). und sieht auch einfach besser aus!

2. ich würde mir das mit der soundbar prinzipiell gut überlegen. im schlafzimmer seh ich das noch ein, wobei ich persönlich dann trotzdem noch eher zu einem paket greifen würde und auch 5.1 im kleinen relisieren würde aber gut das muss nich sein.
das prinzipielle problem das ich mit den soundbars habe, ist einfach die größe. das mag zwar irgendwo der vorteil der dinger sein, aber phyikalisch (und darum halte ich zb auch nix von bose) braucht "klang" nunmal platz. alles andere sind noch größere kompromisse. bei den meisten soundbars (die ich kenne, bzw mir angeschaut habe) sind breitbänder verbaut. stimmen sind in den SB ganz nett, aber meist geht der hochton unter und schon bei tiefen männerstimmen wird es deutlich unnatürlich. ok mit sub wird das dann wieder vorgekaukelt...
aber da würd ich wirklich eher nen 5.1 set holen, was kleines aber mit HT und TMT, am besten 5 gleiche (aufpassen beim center). und wenn es nur 3.1 ist das auch ok. da übernimmt zwar der sub auch die tiefe stimmlage bei kleinen LS aber zumindest hab ich noch den hochton drin und kann die LS links und rechts besser positionieren.

Im partyraum verstehe ich es jedoch garnicht! oder ist das nicht im sinne "party" zu verstehn? ein beispiel: du hast wirklch mal leute da, ihr seit im partyraum. was nützt dir da eine soundbar für mukke? ein freund hat das neue album von xy aufm smartphone, ihr würdet es gerne höhren - ähm geht nicht... da gibts noch mehr beispiele, wo einfach ein paar "kleine" standLS oder meinetwegen regalLS + Verstärker einfach wesentlich mehr sinn machen. und wenn es dafür ist im sommer die partyanlage abbaun zu können und auf die terrasse/garten zu stellen.
zusammengefasst: hier würde ich auf jedenfall einen günstigen Verstärker kaufen und 2 (stand)LS. wenn hier kein bluray, airstream etc von nöten ist ein klassischer 2wege verstärker. am TV mit chinch raus und gut. diese bekommt man schon sehr günstig und gebraucht gibts sogar echte schnapper! aufteilen würde ich es in etwa 100/400 max 150/350. also mehr für die LS natürlich. für iphone/ipod und co. könnte man auch (nachträglich) ne station anschließen sofern gewünscht oder vermisst.

puuuh bissl lang geworden. also wollte nur anregungen liefern. aktuelle LS kann ich dir auch nicht empfehlen aber, was für alle LS gelten wird: schau dich mal im bereich raumakustik um. wenn du die decke eh neu machst, könnte man unter akustischer sicht damit schon einiges erheblich verbessern mit hier und da etwas mehr aufwand. JEDER lautsprecher wird es dir danken!
wollt ich einfach nur gesagt haben, damit es in die überlegung mit einbeziehn kannst und du hinterher nicht behauptest, das hätte dir keiner gesagt!



PS: noch ein kleines beispiel fürs schlafzimmer: bei meinem onkel, der auch den ton im schlafzimmer aufwerten wollte habe ich seinen alten 5.1 receiver (Yamaha XY) genommen und das teufel theater 1( center +2x LS) günstig bei ebay geschossen. klanglich jeder soundbar die ich kenne im annähernden preissegment überlegen! subwoofer wollte er nicht und nach seinem empfinden auch nicht nötig!
der nachteil ist die platzierung und das manuelle zuschalten des Receivers. hier wird es demnächst wohl einem blurayplayer mit integriertem verstärker weichen müssen, da es optisch besser passt. also ein bluray receiver ergattern.

so letzter edit meint: so sähe die kombi in etwa aus
http://www.ebay.de/i...&hash=item3cccd2e6c2
http://www.ebay.de/i...&hash=item460a7d63f6

aber klar, gehn natürlich auch jegliche andere lautsprecher von xy. nur finde ich persönlich es wichtig, dass der center den selben aufbau hat wie L/R.


[Beitrag von zepa am 27. Nov 2012, 20:48 bearbeitet]
dave959
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Nov 2012, 11:10
Danke für deine Ausführungen.

Jedoch Kabel in der Wand wird bei mir nichts, da die Wände so bleiben wie sie sind, lediglich Boden und Decken, da könte ich die Kabel verlegen.

Das mit den Soundbars stimmt schon. Im Partyraum wären da 2 Stand LS mit Verstärker besser. Da es nun fix ist das die Heimkinoanlage ins Wohnzimmer kommt. Nur ob ich da mit €500.- auskomme ist auch so eine Sache. Aber eine gute Idee die ich auch so umsetzen werde.

Im Schlafzimmer reicht mir mit Sicherheit eine Soundbar. Da im Schlafzimmer nur Bett und ein eingebauter Schrank steht, sieht natürlich alles sehr clean aus. Darin noch ein großer Flat mit einer kleinen Soundbar sieht sicher geil aus, deshalb wird es vermutlich nur die Soundbar.

Morgen habe ich Hörtermin bei Cabasse in Salzburg. Bin sehr gespannt wie sich das annhört wenn ich von der 2005er schon so angetan war.
dave959
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 29. Nov 2012, 13:21
So hab jetzt die Cabasse Eole 2.5.1 probegehört. Leider nur in Stereo, 5.1 war nicht angeschlossen und wollte der Verkäufer auch nicht, keine Ahnung warum, ich hatte ja eigentlich einen Termin. Aber als ich die Musik über mein I Phone zu hören bekam hatte ich Gänsehaut. Die Dinger gehen echt ab, es ist leider Schade das ich sie nicht in 5.1 hören konnte. Macht das einen Unterschied oder reicht es so wie ich die gehört habe. Leider weiß ich keinen wo ich mir die gesamte Anlage anhören kann.

Der Verkäufer war sehr kompetent owohl er sehr viel redete und mit Wissen auf mich einschlug. Er sagte unter 700€ sollte ich mir keinen Receiver kaufen da die Dinger mehr vertragen und ich das nicht bereuen werde. Marantz oder Denon wurde mir vorgschlagen. Sowie eine Beamer, eine Leinwand und und und.

Eins hat er mir auch noch vorgeschlagen. Den Fernseher im Schlafzimmer einfach so lassen und eine 2.1. ich glaube die heist Ciole kaufen, kostet 999.- und hört sich auch Hammer an. Wahnsinn. Für den Partyraum perfekt wie ich finde. Jetzt noch die KEF 3005er probehören und dann sehe ich weiter, aber ich glaube nicht dass die zu schlagen sind.

Zum Preis, die Eole kostet 1399.- und die Ciole 999.- Auf die Frage was da noch geht reagierte der Verkäufer etwas gereizt worauf ich mir weiter Fragen sparte.


[Beitrag von dave959 am 29. Nov 2012, 13:23 bearbeitet]
dave959
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Dez 2012, 10:46
Donnerstag Nachmmittag höre ich die KEF HT 3005, bin gespannt.
happy001
Inventar
#44 erstellt: 03. Dez 2012, 11:28
Alles etwas ungewöhnlich ....
Ein Sub-Sat System in 2.1 nur angeschlossen, Musik über iPhone mit welcher Qualität?
Theoretisch macht es nichts aber für das "Mittendringefühl" wäre eine 5.1 Konfiguration schon besser gewesen zumal bei dieser Art von LS.

Was die technischen Details angeht bin ich was die Cabasse betrifft wie gesagt etwas skeptisch aber einen 700€ (und mehr!) halte ich doch für etwas übertrieben. Wie waren eigentlich die Boxen aufgestellt vom Abstand zueinander und von dir? Der Sub aus dem Set war in Betrieb?
sk223
Inventar
#45 erstellt: 03. Dez 2012, 12:15
Kenn die LS zwar nicht aber bei CSM gibt es derzeit das Kef 5005.2 allerdings ohne Sub recht günstig. Wäre eventuell mal zum anschauen/überlegen.

Stefan


[Beitrag von sk223 am 03. Dez 2012, 12:15 bearbeitet]
dave959
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 03. Dez 2012, 13:20

Alles etwas ungewöhnlich ....


So ist es!

Also, folgendes. Ich konnte nicht 5.1 hören da der Verkäufer, ich nehme mal an dass er zu faul war, dass nicht angeschlossen hat und auch in Zukunft nicht tun werde ?!?!?! Ich sagte ihm ich brauche eine 5.1 Heimkinoanlage. Dann schloss er 2 Cabasse Eole an und den Sub dazu. Receiver weiß ich nicht mehr genau, nur das der 1500 kostet. Dort konnte ich die Musik von IHM hören und hörte sich auch gut an. Film wurde auch keiner angelegt da die Anlage nicht mal an einem Fernseher angeschlossen war?!? Übrigens war der Standort in Eugendorf.



Danach lies er mich die Cineole 2.1 hören mit meiner Musik. Qualität der Musik auf meinem I Phone ist sehr gut würd ich mal sagen. Das hörte sich sehr sehr gut an. Die Cineole hat einen Verstärker drin im Sub. Die Boxen standen ca. 2m auseinander und ich davon ca 2,5m entfernt.

Ich wurde dann in 2 Cinema-Studios geschickt Jenseits der 50.000 Euro. War alles in allem nicht so zufrieden mit der Beratung da er mir nur Dinge zeigte die ich nicht will (Beamer-Leinwand usw.). Und wenn ich schon €2000.- ausgebe für eine Heimkinoanlage dann WILL ICH DIE AUCH HÖREN, und zwar in 5.1.

Es sieht jetzt so aus! Ich brauche

1) Für das WZ eine Heimkinoanlage (KEF KHT3005 oder eben die Cabasse Eole)

2) Anstatt 2 Soundbars will ich inur im Partyraum eine weitere Anlage (2.1 oder 5.1) eher fürs Stereo hören-aber auch um Filme gut schauen zu können. (Budget €1000.-) SZ fällt ganz weg.

Da dachte ich die Cineole passt da ganz gut (€999.-). Aber über bessere Vorschläge würde ich mich freuen da ich mich da nicht so gut auskenne.

Zu der KEF KHT 5005 kann ich leider nichts sagen wie gesagt wenn das ins Budget von €1000.- mit allem drum und dran passt wäre das überlegenswert.
amg_2
Stammgast
#47 erstellt: 03. Dez 2012, 18:43
mach dich mal schlau über die 5005.2 , sind auf dem level der 3005er , sollen im bereich musik sogar besser sein .

für den preis

was heist für 1000€ , was soll alles dabei sein??

gruss


[Beitrag von amg_2 am 03. Dez 2012, 18:45 bearbeitet]
happy001
Inventar
#48 erstellt: 03. Dez 2012, 18:50
Da würde ich leichte Zweifel anmelden bei der Aussage denn die 5005er Sat spielen erst ab 100Hz während die 3005er bereits bei 70Hz schon spielen.

Wie waren denn deine Höreindrücke beim Vergleich dieser beiden LS?
dave959
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 04. Dez 2012, 01:04
Ja da soll alles dabei sein. Ein Vergleich der beiden Lautsprecher, wenn du mich meinst, habe ich noch nicht gehört!
happy001
Inventar
#50 erstellt: 04. Dez 2012, 01:24
Habe Kollege amg 2 damit angesprochen
Touringini
Inventar
#51 erstellt: 04. Dez 2012, 14:15
Servus Dave,

1. Eole 2: Der Verkäufer hat da nicht viel falsch gemacht.
Für ein so kleines System bekommst Du bei "Musik" Pegel ohne Ende, die Dinger klingen einfach klasse.
Hatte das so auch in 2.1 auf der HighEnd in München gehört.
Mit einem großen AVR geht bei 5.1 wie bei meinem Händler die Post ab, aber wer will wirklich so laut?
Preisverhandlung mit -200 Euro vom u.v.P. beginnen.

2. Focal Sib: Bei Heimkino genau wie das Kef 2005 einfach preisgünstiger und vollkommend ausreichend.
Schön dass Du Zeit hast und selbst die Ohren spitzt. Ein AVR (ab 250 Euro) nach Deinen Wünschen passt hier.
Für das gesparte Geld kaufst Du halt CD´s.

3. Partyraum: Nutze die 2-Raumfunktion von 7.1 AVR´s (z.B. Vorgänger-Denon) mit günstigen Standboxen (z.B. Magnat).
Für das gesparte Geld kaufst Du halt CD´s.
Wenn nur 2 Kanäle genutzt werden klingen die Denon nochmal kräftiger.

4. Schlafzimmer: Nach meiner Erfahrung schalte ich hier Fernseher/Musik ganz schnell ab und kümmere
mich um etwas ganz Anderes.
Ein AVR (200,-- Euro) auf virtual Surround eingestellt und zwei Regallautsprecher (ca. 200,-- Euro) genügen für Kopfkino.
Für das gesparte Geld kaufst Du halt CD´s.

Du wolltest Beratung, ist ja nur meine Meinung.

LG Dieter
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF KHT 3005
ms-style11 am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  5 Beiträge
KEF KHT 3005 vs KEF KHT 3005 SE
a_engels2 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  6 Beiträge
KEF KHT 2005.3 vs 3005
nik_boz am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  3 Beiträge
Canton CD 205 o. KEF KHT 3005?
effes.1 am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  3 Beiträge
KEF KHT 3005 + Denon 2307 / 2807 ?
GilMur am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  5 Beiträge
Canton CD-201 oder KEF KHT 3005?
Quince am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  2 Beiträge
Denon 3808 und KEF KHT 3005
sensai69 am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  3 Beiträge
KEF KHT 3005 oder andere Boxen
sensai69 am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  20 Beiträge
Welcher AV Receiver für KEF KHT 3005
am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  5 Beiträge
KEF KHT 3005 + Denon 1909 empfehlenswert?
iglitare am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedKoeni75
  • Gesamtzahl an Themen1.386.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.605