Suche kleinen Sub - Altbau u. Mietwohnung

+A -A
Autor
Beitrag
Silas_
Stammgast
#1 erstellt: 05. Dez 2012, 15:14
Ich bastele immer noch an meiner ersten, kleinen Heimkinolösung. Bisher gesetzt als Front 2 JBL ES 30 und der Center JBL ES 25. Übergangsweise meine alten ELAC ELX 8080 als Surrounds. Das funktioniert ganz gut.

Später evtl. die JBL Control One, die JBL ES 10, die Magnat Needle Alu Sat, oder evtl. ein kleiner Canton LS als neue Surrounds. Fürs erste bin ich soweit zufrieden, dass ich erst einen kleinen Sub wichtiger find. Seit 3 Tagen habe ich den Canton 85.2 (neue Version) zum testen zu Hause. Der macht schon einen guten Unterschied. Wenn Batman in the Dark Knight z.B. aufs Dach des Autos knallt macht es ohne Sub pum und mit Canton macht es booom.

Von der Größe her bin ich sehr eingeschränkt. Er dürfte max. 10 cm breiter als der Canton 85.2 sein, aber lieber weniger. Da der Canton ca. 25cm breit ist, würde ich sagen max. 30cm breit. Er sollte zischen den beiden "Türen" gestellt werden. Einzige Ausnahme wäre der JBL ES 250, weil er direkt Funk anbietet. Für diesen hätte ich allerdings nur links neben dem Sofa Platz, welches gegenüber meiner Front an der Wand steht.

Beim JBL hätte ich bedenken wegen der Mietwohnung. Außerdem ist er nicht mal so eben wieder zur Post gebracht, stattliches Gewicht und kein Auto. Ein bisschen stört mich auch der hohe Standby Stromverbrauch, welchen ich bei den Cantons vorbildlich finde. Andererseits könnte ich ihn ja ausschalten. Das dumme, er muss links neben dem Sofa funktionieren, woanders sehe ich keinen Platz für so einen Klops.

Vorne in der Front hätte ich am liebsten einen Sub komplett in weiß. Beinahe hätte ich den 85.2 in weiß gebraucht bei Ebay gekauft, war allerdings verunsichert ob er schwächer ist als die Version mit Endstufe des Sub 8. Ist die neue Version erheblich im Vorteil?

Also mögliche Kandidaten:

Canton 85.2
Canton Sub 8 weiß
JBL ES 250
Nubert nuBox AW-441
Canton ASF 75 SC

Ich möchte max. 250€ ausgeben, weniger wäre noch cooler und ich bin mir recht sicher zumindest gebraucht die meisten von den genannten für den Preis zu bekommen. Außer die nuBox sehe ich sehr selten gebraucht. Vorzugsweise Warehouse Deals, wegen "Amazon Garantie", Ausnahmen aber möglich.

Kurz zum AVR. Ich habe gerade den Yamaha RX-V473 hier stehen, möchte aber wieder zurück zum 673, evtl. auch 671 oder 771 wechseln. Also AVR ist quasi auch gesetzt. In dem Bereich habe ich genug getestet.

Zu den Subs. Ich nehme auch noch Vorschläge an, sonst sind sehr Meinungen willkommen. Ist mein erster Sub, bitte auch Mietwohnung und Altbau berücksichtigen. Und ich wohne nicht Parterre, also kein Downfire. Ich nutze ihn dann für Film und Musik, wobei der Hauptfocus Film ist. Hier noch 2 Fotos meiner Front:

F1 und F2

PS Die LS Ständer sind noch Rohbau und die Zwischenbretter nur eingeklemmt. Ich kam noch nicht zum fertigstellen.


[Beitrag von Silas_ am 05. Dez 2012, 15:17 bearbeitet]
sk223
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2012, 20:09
Stört dich was oder fahlt was am 85.2 oder einfach nur alles testen was geht?
Wenn er dir zusagt und das schwarz passt nicht, umlackieren / folieren.
Mir fällt da aber auch keiner ein, gerade der 85.2 ist ja ziemlich schmal gebaut im Gegensatz zu anderen.

Stefan
Silas_
Stammgast
#3 erstellt: 05. Dez 2012, 20:44
Ich weiß es nicht so richtig. Ich hatte bisher den Yamaha NS-SW 210 kurz zu Hause. Gegenüber den Canton war das gar nix. Allerdings ist das auch schon meine gesamte Erfahrung bis jetzt mit Subwoofern. Viele schreiben, dass der 85.2 auch noch kein richtiger Sub ist. Ich finde ihn erstmal nicht schlecht, nur manchmal scheint er nicht wirklich den Raum zu füllen.

Dann frage ich mich halt ob der Sub 8 evtl. besser mit der für ihn gedachten Endstufe harmoniert und dort vielleicht ein ticken mehr als beim 85.2 rauskommt.

Beim JBL ES 250 habe ich halt ein wenig schiss, dass der vielleicht viel zu viel ist für eine Mietwohnung. Mein Raum ist ca. 25m² groß. Ich kann das leider überhaupt nicht einschätzen, da ich quasi null Erfahrung mit Subs bis jetzt habe. Schön am JBL ist, er hat das gleiche Design wie meine JBL ES 30. Allerdings passt der nicht mehr in den Frontbereich und müsste links vom Sofa Platz nehmen.

Ich würde schon noch gerne was anderes probieren, weil so 100% zufrieden bin ich noch nicht mit dem Canton 85.2. Manchmal bubbelt er ein wenig unmotiviert, ohne erkennbare Struktur vor sich hin. Vielleicht hat der ja auch schon einen hau weg, war ein gebrauchter.

Von daher hoffe ich, dass mir jemand konkret sagen kann, ah ok, dann würde ich den jetzt oder diese beiden probieren. Möchte aber auch nicht einfach alle aufgezählten bestellen, sind ja keine Schuhkartons, welche man mal so eben wieder zur Post bringt.


[Beitrag von Silas_ am 05. Dez 2012, 20:46 bearbeitet]
std67
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2012, 22:22
Hi

zu viel gibts nicht, leise drehen kannst ja immer noch

Nur so kleine 8" (20dm) Chassis kommen halt auch nicht besonders tief. Oft ist bei 35Hz Schluß.
Und der Spaß fängt unter 30Hz erst an
Silas_
Stammgast
#5 erstellt: 05. Dez 2012, 22:42
Hm, beim Canton 85.2 und beim Sub8 sind ja jeweils 25 - 200Hz Übertragungsbereich angegeben. Beim JBL 25-150Hz. Ich würde mal tippen, dass das nicht die Werte sind, welche real dann tatsächlich gespielt werden.

Welche von den genannten kommt denn tatsächlich am tiefsten und welchen würdest Du empfehlen?
std67
Inventar
#6 erstellt: 05. Dez 2012, 22:48
Hi

der JBL soll wohl in seiner Preisklasse der Leistungssieger sein
Der nächste Schritt wäre der jamo Sub 660 um 350€

Ich selber hab aber beide noch nicht gehört

Wenn du ausm Ruhrpott, um Gelsenkirchen, kommst kannst dir ja auch mal meinen Acoustic Research Helios anhören, der wird wahrscheinlich Ende der Woche bei mir arbeitslos
Silas_
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jan 2013, 13:16
Sorry, lange her, Gelsenkirchen wäre nicht in meiner Reichweite.

Ich wollte nur abschließend sagen, dass ich nach dem eher enttäuschenden Sub8, welchen ich kurz testete, für knapp 130€ inkl. 2m hochwertigem Y-Kabel, den JBL ES 150 gebraucht erstanden habe.

Der ist glaube ich ein super Kompromiss, zwischen nicht zu klein und gleichzeitig nicht zu fett für eine Mietwohnung. Ich bin jedenfalls von dem Tiefenzuwachs zum Canton 85.2 und zum Sub8 richtig begeistert. Der macht schon Spaß. Aber ein bisschen bleibt die Sorge, dass sich demnächst mal ein Nachbar meldet. ^^


[Beitrag von Silas_ am 05. Jan 2013, 13:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.0 Surround in Mietwohnung
segi2000 am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  4 Beiträge
Welcher Sub für 25m² Mietwohnung?
The-Dark-Knight am 30.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  5 Beiträge
kompakter Subwoofer für Altbau
blu5kreen am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  12 Beiträge
Soundbar/Soundsystem für Altbau
max0211 am 22.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  21 Beiträge
AVR für Mietwohnung
Andi74NRW am 19.08.2019  –  Letzte Antwort am 19.08.2019  –  15 Beiträge
Heimkino für hellhörige Mietwohnung
*BigMama* am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  26 Beiträge
Soundsystem Mietwohnung 30qm
TheNew am 24.07.2017  –  Letzte Antwort am 25.07.2017  –  5 Beiträge
5.1 für Mietwohnung
andy01090 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  6 Beiträge
Kleines Wohnzimmer, Mietwohnung, Einsteigeranlage?
#Neuhier# am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  14 Beiträge
5.1 auf kleinster Fläche im Altbau ?
MillenniumSlacker am 03.01.2021  –  Letzte Antwort am 03.01.2021  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.838 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedm3ndatas
  • Gesamtzahl an Themen1.496.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.445.721

Hersteller in diesem Thread Widget schließen