Monitor Audio RX Serie + neuen Receiver oder neuen Sub?

+A -A
Autor
Beitrag
vincenth
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jan 2013, 10:44
Hi,

nachdem ich hier in den letzten Tagen eine Menge mitgelesen habe, frage ich mich, ob die Kritik der meisten an Teufel wegen des schlechten Preis-/Leistungsverhältnis sich nur auf die Brüllwürfel-Systeme bezieht oder ob dies generell für alle Teufel-Systeme gilt?

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit den neuen Teufel-Standlsp. machen können?

Ich finde das neue Theater 500 Mk2 nämlich nicht uninteressant. Mit einem 100 € Coupon und der kostenfreien Lieferung, die zur Zeit angeboten wird, kostet das System 1.299 €.

Hat von euch evtl. jemand dieses System schon mal Probegehört und kann seine Erfahrungen dazu mitteilen?

Ich habe die letzten Tage viel Zeit mit dem Thema verbracht und finde einfach keine wirklich Alternative für den Preis mit zwei vernünftigen Standlsp. für die Musikwiedergabe und Dipolen im Rearbereich für das Heimkino.

Beste Grüße
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 03. Jan 2013, 12:03

vincenth schrieb:

Ich finde das neue Theater 500 Mk2 nämlich nicht uninteressant. Mit einem 100 € Coupon und der kostenfreien Lieferung, die zur Zeit angeboten wird, kostet das System 1.299 €.


Hallo,

das Interesse deinerseits kommt auf, weil?

( ) gute Tests
( ) Rabatt
( ) Direkt muss ja immer günstiger sein
( ) Die Marke cool ist
( ) ......?

Bitte zutreffendes ankreuzen bzw. ergänzen...

Markus
vincenth
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jan 2013, 12:33

Markus_Pajonk schrieb:

Hallo,

das Interesse deinerseits kommt auf, weil?

( ) gute Tests
( ) Rabatt
( ) Direkt muss ja immer günstiger sein
( ) Die Marke cool ist
(x) ......?

Bitte zutreffendes ankreuzen bzw. ergänzen...

Markus

Hahaha, das ist ja wie früher in der Schule mit dem Ankreuzen. Sehr schön!

Gegenüber den beiden Tests, die ich zu dem System gefunden habe, bin ich eher skeptisch eingestellt, da ich nicht weiß inwieweit diese unabhängig und seriös sind.

Der Rabatt ist sicherlich nicht ausschlaggebend für das Interesse, aber hat durchaus eine unterstützende Wirkung.

Von Verallgemeinerungen wie "Direkt muss ja immer günstiger sein" halte ich nicht viel. Dies ist nur einer von vielen möglichen Vertriebswegen und da ich die Zahlen von Teufel nicht kenne, wage ich mich nicht zu beurteilen, ob sie das Geld, was sie durch den eingesparten Zwischenhändler sicherlich einsparen direkt an den Kunden weitergeben oder es einfach in die eigene Tasche stecken.

Aus dem "Cool-Alter" bin ich zum Glück auch schon raus. Allerdings spielt die Optik trotzdem eine Rolle! Ich finde in diesem Fall eher das Design cool als die Marke Teufel.
Mir ist durchaus bewusst, dass es noch andere gute Marken gibt und ich bin in diesem Fall nicht festgefahren, aber wie bereits erwähnt, habe ich mich sehr schwer getan ein, aus meiner Laien-Sicht, vergleichbares System zu finden.

Ich muss gestehen, dass ich seit vier Jahren ein Concept S von Teufel betreibe und ich damit zumindest beim Filme schauen recht zufrieden war.
Inzwischen höre ich aber auch mehr und mehr Musik mit dem System und merke halt, dass es dafür gar nicht geeignet ist....

Die allgemeine Kritik hier im Forum an Teufel habe ich durchaus wahr- und zu Herzen genommen. Allerdings habe ich nur schlechtes zu den billigen Brüllwürfel- und Säulensystemen gelesene. Zu den Standlsp. und den Dipolen konnte ich bisher kaum etwas finden.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#4 erstellt: 03. Jan 2013, 13:28

vincenth schrieb:

Die allgemeine Kritik hier im Forum an Teufel habe ich durchaus wahr- und zu Herzen genommen. Allerdings habe ich nur schlechtes zu den billigen Brüllwürfel- und Säulensystemen gelesene. Zu den Standlsp. und den Dipolen konnte ich bisher kaum etwas finden.


Ich teile diese Kritik nicht in der Form. Leider ist es nur so das nur wenige wirklich vergleichen was andere Marken/Hersteller in diesem Preisbereich bieten. Und das ist ja nicht das Versäumnis von Teufel die ja die Option "8 Wochen probieren" ermöglichen, das man dies NICHT macht.

Bei einigen ist es halt so wie bei jeder anderen Marke auch: Es wird "taub gekauft", nach dem Motto "haben einen guten Namen", "haben hohen Rabatt", usw. Dann geht man zu Freunden und hört was was einen AUCH fasziniert...und schon denkt man die Marke sei falsch. Dabei ist man nur falsch beim Kauf vorgegangen.

Also die "Schuld" liegt nicht in der Marke, die wie jede andere auch mit Marketing versucht einen Kunden zu überzeugen, sondern im falschen Umgang mit dem Thema Einkaufen und Vergleichen seitens des Verbrauchers.

Markus
vincenth
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jan 2013, 14:52
Ich kann deine Argumentation durchaus nachvollziehen, allerdings bin ich in Bezug auf meine Ausgangsfrage nicht viel schlauer...

Ich denke aber auch, dass aufgrund der Tatsache, dass das Theater 500 mk2 relativ neu ist, bisher wenige Erfahrungen damit gemacht wurden!?

Naja, ich gucke jetzt mal bei "Hifi im Hinterhof" vorbei und schaue mir Vorort an, was es so für Alternativen gibt.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Jan 2013, 19:38

Theater 500 Mk2

Teufel hat seine Stand LS ja deutlich aufgewertet. Die T500 sind vielleicht gar nicht so schlecht, aber der Rest? Hauptschwachstelle sehe ich in dem Center. Der Subwoofer ist auch vom billigsten.

Mit Canton gehts genauso günstig:

GLE 490 500€
GLE 455 150€
GLE 420 200
SUB 12 475 €
Summe: 1325€

Das würde ich dem Teufel eher vorziehen der Center ist besser, der Sub auch.

um Längen geiler:
Klipsch
RF-82 600€ oder RF-62
RC-62 350€ oder RC-52
RB-51 200€
JBL ES250 285€

Summe 1435 €

Also das Teufel Angebot stinkt.
Fazit: lieber Ausläufer von "renommierten" Herstellern kaufen als vom China Container.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 03. Jan 2013, 19:41 bearbeitet]
std67
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2013, 20:03
Hi

das in dem Preisbereich auch andere Hersteller was bieten hat mein Vorredner ja aufgezeigt

Also auf zum Probehören und vergleichen
vincenth
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2013, 20:49
So, ich war gerade drei Stunden bei einem Berliner Hifi-Laden Probehören und mich beraten lassen.

Fazit: Meine Teufel-Bestellung wird storniert...und ich werde wohl ein wenig mehr investieren.

Ich war einfach zu begeistert von der Anlage die mir gezeigt wurde und die Jungs dort Vorort haben einen sehr kompetenten und ehrlichen Eindruck gemacht.

Nachdem ich erst ein paar Standlautsprecher im direkten Vergleich hören durfte und ich die Kef iQ70 schnell aus dem Vergleich rausgeflogen sind, waren noch zwei Modelle übrig...Kef iQ90 und die Monitor Audio RX8.
Meine Entscheidung ist dann ziemlich deutlich für die Monitor Audio ausgefallen.

Danach durfte ich mit in den Keller und mir dort die RX8 im Zusammenspiel mit dem Monitor Audio RX LCR Center-Lautsprecher, den Monitor Audio RX FX und dem RXW12 anhören.

Das war mal geil! Wir haben uns Musik, Live Blu Rays und nen Film angeschaut...geiler Laden und hammer Lautsprecher!

Jetzt stehe ich allerdings vor einem neuen Problem. Das Budget ist deutlich überschritten, aber ich denke das ist es mir wert.
Allerdings muss ich ein paar Einschränkungen machen.

Mir wurde folgendes System

2x RX8
1x RX Center
2x RXFX

für 2.350 € angeboten. Ist das ein vernünftiger Preis? Was haltet ihr von dem System?

Ich werde wohl vorerst auf einen Subwoofer verzichten müssen, aber wir haben das ganze auch ohne Sub getestet und die RX8 gleichen den fehlenden Sub ganz gut aus. Vorerst...

Mir wurde allerdings noch ein anderes unmoralisches Angebot gemacht. Mir wurde noch ein AV-Receiver angeboten.
Derzeit besitze ich einen fünf Jahre alten Onkyo tx-nr606 und mir wurde für einen Preis von 550 € das Vorjahres Modell des Denon AVR 3313 angeboten. (Ist das der AVR 3312??)

Ist das ein gutes Angebot und soll ich den AV-Receiver dazu nehmen oder lieber doch nen Subwoofer dazu kaufen?
vincenth
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jan 2013, 00:07
Da Teufel nun endgültig von meiner Liste geflogen ist, habe ich mal den Titel des Themas geändert.

Da ich morgen wahrscheinlich noch mal zu dem Hifi Laden gehen werde, bräuchte ich euren Rat zu den in der vorherigen Antwort gestellten Fragen.

Da ich mir auf keinen Fall einen adäquaten Subwoofer und AV-Receiver zu dem System leisten kann, würde ich gerne wissen wozu ihr mir als erstes raten würdet und ob der mir angebotene Denon avr 3313 ein guter Deal wäre?
happy001
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2013, 00:27
Die Preise unterscheiden sich bei MA eigentlich nie, egal wo und bei welchem Händler du kaufst, da achtet man sehr darauf seitens MA das keiner der Händler ausschert.

Ähnlich verlief auch bei mir damals die Auswahl mit einer Ausnahme, es war die Chorus Reihe von Focal und die MA Silver am Ende (jetzt RX) übrig und im direkten Duell war es die Focal die mich mehr überzeugte. Mein anfängliches Budget betrug damals auch 2000€ das sehr schnell nach diversen Hörvergleiche nicht mehr zum halten war. Dennoch würde ich heute es wieder so machen wenn ich vor der Wahl stehen würde.
Am Ende ist es immer der eigene Geschmack und der Hörraum die einem die Antwort auf die richtige Box geben. Deine anderen beiden Fragen sind auch von jeweiligen Anspruch abhängig. Als Übergang kann man den Onkyo nehmen oder auch den Denon 3312, man kann aber auch zu einem Subwoofer tendieren. Mein Rat wäre eher Boxen aufstellen und schauen. Fehlt dir eher Bass dann der Sub ansonsten kannst dich um den AVR kümmern, falls da akuten Handlungsbedarf siehst.
vincenth
Stammgast
#11 erstellt: 04. Jan 2013, 00:59
Jup, das mit den Preisen hat meine Recherche auch ergeben. Die MA kosten überall das gleiche.

Wir haben die Boxen im Laden schon ohne Sub getestet und ich überrascht was für Tiefen da trotzdem raus kamen, sogar beim Blu Ray 5.0 Betrieb.
Allerdings haben wir keine unterschiedlichen Receiver getestet. Bisher hätte ich auch nicht gedacht, dass Receiver einen großen Einfluss auf die Performance haben...

Wenn du schreibst, dass ich den Denon 3312 als Übergang nehmen kann, dann hört sich das ja schon wieder nach einem faulen Kompromiss an...
Also wenn ich mir einen neuen Receiver für 2.500 € Boxen kaufe, dann soll das eigentlich kein Übergang sein.
Ich hatte gehofft, dass der 3312 ein vollwertiger Zuspieler für die MAs ist!?
happy001
Inventar
#12 erstellt: 04. Jan 2013, 09:19
Da scheine ich mich etwas missverständlich ausgedrückt zu haben. Den Denon halte ich jetzt nicht unbedingt für eine reine Übergangslösung, jedoch würde ich einen AVR im Preisbereich schon von 1000€ oder mehr eher als adequaten Partner zu solchen Boxen sehen.
Da es hier im Forum immer wieder zu sinnlosen Debatten führt was den Klang und den möglichen Einfluss eines Verstärkers betrifft, würde ich immer die einzig richtige Variante testen und mir verschiedene Geräte anhören an den Boxen die es letztendlich werden. Dann kannst dich daran orientieren oder an der Ausstattung.

Ich habe bisher bei mir auch eine 5.0 Konfiguration und habe nicht unbedingt den Eindruck einen Subwoofer zu brauchen, nur bin ich da ebenso nicht der Maßstab wie beim AVR.
vincenth
Stammgast
#13 erstellt: 04. Jan 2013, 09:29
Inzwischen denke ich auch, dass ich auf jeden Fall erstmal auf den Sub verzichten werde. Das was mein 100 € Sub von Teufel bisher geleistet hat, werden die beiden RX8 auch noch hinbekommen.

Ich habe mich auch gegen das Vorgängermodell des 3313 entschieden, da es ein paar Dinge gibt, die mich im Vergleich zur aktuellen Serie, stören.

Inzwischen stellt sich mir eher die Frage ob 2313 oder 3313?
happy001
Inventar
#14 erstellt: 04. Jan 2013, 09:40
Aus meiner Sicht nur der größere. Der kleine 2313 entspricht eher dem Gegenmodell meines 5er Marantz der sich mit eine Scharr von KEF IQ 30 plus Subwoofer ärgern muss.
An meinen Chorus 836V hat er sich zwar tapfer geschlagen und meinem damaligen Yamaha 1800 doch mehr bedrängt als ich dachte, dennoch muss man bei Stereo und höheren Pegeln und fehlendem Subwoofer neidlos anerkennen das mein Harman da viel souveräner und feinfühliger agiert was den Marantz und den Yamaha betrifft.

Liegt wohl auch daran das ich eben noch Unterschiede wahrnehme die auf mangelde Ahnung basiert.


[Beitrag von happy001 am 04. Jan 2013, 09:42 bearbeitet]
vincenth
Stammgast
#15 erstellt: 04. Jan 2013, 09:52
Alles klar....genau in der Kombination habe ich die ganze Geschichte ja auch Probegehört und ich denke damit bin ich erst mal besser für die nächsten Jahre aufgestellt als mit meinem 5 Jahre alten 400€-Onkyo in Kombination mit den RX Lautsprechern.

Dann werde ich wohl heute nochmal bei dem Händler vorbeischauen und ihn fragen was er mir für den 3313 für ein Angebot machen kann.
happy001
Inventar
#16 erstellt: 04. Jan 2013, 10:05
Bin mal gespannt was er dir anbietet
vincenth
Stammgast
#17 erstellt: 04. Jan 2013, 10:12
Und ich erst

Denke aber das er höchsten auf 900 - 950 € gehen wird. Laut Liste kostet das Teil bei ihm 999 €.
happy001
Inventar
#18 erstellt: 04. Jan 2013, 10:26
Sollte oder müsste eigentlich wenn Richtung 900€ gehen. Habe mal schnell Hernn Goggle gefragt und der sagt das der Herr Schluderbacher was den Deon betrifft sich auch so in dem Bereich bewegt, aber wenn ich mir den Preis vom Pioneer LX 75 anschaue dann würde ich schon leicht in Versuchung geraten
vincenth
Stammgast
#19 erstellt: 04. Jan 2013, 14:40
Nach einem erneutem ausführlichen Gespräch mit dem Verkäufer habe ich mich doch für den 3312 entschieden.
Dieser soll leistungstechnisch vollkommen für das Set ausreichen und von der Ausstattung her reicht er mir wiederum aus.
Blieb am Ende noch die schönere Optik des 3313, aber die war mir dann doch keine 400 € wert.

Und jetzt gehts ans Verkabeln, Boxen aufbauen und einmessen...bin ich gespannt wie das hier klingt.
happy001
Inventar
#20 erstellt: 04. Jan 2013, 20:04
Dann lassen wir uns mal überraschen was zu berichten hast.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 05. Jan 2013, 10:53
Das ist jetzt aber Zufall das Markus hier als gewerblicher Teilnehmer "Werbung" für MA macht. Und man sich hier auch für MA entschieden hat, oder?

Egal, MA baut gute LS.

Aber wurde die Raumgrösse besprochen? Die RX-8 sind sehr bassgetunt.
Ich befürchte das "Übliche", viel zu grosser basspotenter LS wandnah in 16 m2 Raum gestellt. Ich hoffe nicht.
std67
Inventar
#22 erstellt: 05. Jan 2013, 11:03
mhh

soweit ich das sehe hat Markus hier im Thread mit keinem Wort MonitorAudio erwähnt, außer in seiner Signatur

Außerdem arbeitet er auch für/mit anderen Herstellern
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 05. Jan 2013, 11:07
vielleicht hat er ihn ja mit PMs bearbeitet.
Aber ich will keine Gerüchte in die Welt setzen.
std67
Inventar
#24 erstellt: 05. Jan 2013, 11:13
nein

das hat er bestimmt nicht. Ich weiß das manche hier Markus skeptisch gegenüber stehen, bzw den gewerblichen allgemein
Aber sowas ist nicht sein Stil
vincenth
Stammgast
#25 erstellt: 05. Jan 2013, 11:19
Nö, habe keine PM bekommen.

War wahrscheinlich ne Mischung aus Zufall und Steuerung...Immerhin hat mir einen Laden in Berlin empfohlen, der MA führt.

Dort habe ich aber, eigentlich mit dem Vorhaben mir KEFs anzuhören, eine Stunde lang verschieden Lsp. angehört und bin am Ende bei den MAs hängen geblieben.

Da ich das System erst mal ohne Subwoofer betreiben werde und es gerne untenrum etwas kräftiger habe, passt der angesprochen Charakterzug zum Glück ganz gut.

Die Aufstellung sicherlich nicht optimal, da der Raum nicht der größte ist und sie zwar nicht direkt an der Wand stehen, aber schon in der Nähe.
Trotzdem hören sie sich verdammt gut an und diese Lsp. sind ja auch eine Investition in die Zukunft, in der ich hoffentlich auch mal ein größeres Wohnzimmer besitze.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 05. Jan 2013, 11:23

Die Aufstellung sicherlich nicht optimal, da der Raum nicht der größte ist und sie zwar nicht direkt an der Wand stehen, aber schon in der Nähe.
Trotzdem hören sie sich verdammt gut an und diese Lsp. sind ja auch eine Investition in die Zukunft, in der ich hoffentlich auch mal ein größeres Wohnzimmer besitze.


Ich ahnte es.


Trotzdem hören sie sich verdammt gut an

woher weisst du das? haste die MA schon zuhause, wenn nein, dann kannst du nicht beurteilen wie die (zuhause) klingen.

Der Raum bestimmt in Interaktion mit den LS den Klang. Das hat dit der MA Händler sicher nicht erzählt oder nach den Raum Aufstellungsverhältnissen gefragt ,oder? Der will nur Umsatz machen.

Schreib doch mal konkret wie gross der Raum ist und wie nach sie von der Wand entfernt stehen werden.
ich habe eine Vision - MA RX-6.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 05. Jan 2013, 11:24 bearbeitet]
std67
Inventar
#27 erstellt: 05. Jan 2013, 11:28
@vincenth


Dort habe ich aber, eigentlich mit dem Vorhaben mir KEFs anzuhören, eine Stunde lang verschieden Lsp. angehört und bin am Ende bei den MAs hängen geblieben.


genau so soll es sein.

Viel Spaß mit den neuen Schmuckstücken. Die RX machen ja auch optisch was her. Für welches Oberflächenfinish hast du dich entschieden?
Wandnähe sehe ich bei den RX aber eher kritisch. Versuche auf jeden Fall mal das BR-Rohr zu schließen. Evtl. wären die 6er hier auch besser geeignet
vincenth
Stammgast
#28 erstellt: 05. Jan 2013, 11:35
Zu spät...ich höre mir gerade Wagners Ouvertüre über die RX8 an.

Der Wandabstand beträgt ca. 38 cm. Keine Ahnung ob das viel oder wenig ist!?

Ich wurde aber auch nach meinem Raum und der Aufstellung befragt. Seine Antwort war, dass es schon grenzwertig sei.
Mir haben sie aber einfach zu gut gefallen...

Die Oberfläche ist normal schwarz. Der Lack wäre zwar auch schick gewesen, aber erstens war mir der Aufpreis zu hoch (dafür habe ich lieber den Denon mitgenommen) und zweitens hätte ich bei fernsehernaher Aufstellung Angst vor Spiegelungen.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 05. Jan 2013, 11:52
Ich klink mich hier mal aus, da du nicht mitarbeitet und die Fragen nicht wirklich beantwortest. Wie gross der Raum ist wissen wir immer noch nicht. Wahrscheinlich 9 m2
Central schrieb:

Schreib doch mal konkret wie gross der Raum ist

Scheint mir wieder Beratungsresistenz zu sein.
Aber einigen gefällt ja der Dröhnbass, die meisten wissen gar nicht wie ein sauberer Bass klingt. Hauptsache BummBumm. oder so.
Aber du hast ja anscheind schon gekauft, also ist der Kuchen eh gegessen.

Dennoch viel Spass mit den neuen LS.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 05. Jan 2013, 11:55 bearbeitet]
vincenth
Stammgast
#30 erstellt: 05. Jan 2013, 12:05
Sorry, das mit der konkreten Raumgröße habe ich überlesen. Der gesamt Raum ist ca. 22 qm groß und bis auf einen Kleiderschrank und einen Schreibtisch steht nur Technik und eine große Couch drin.

Der zu bespielende Bereich ist ca. 16 qm groß.

Ein bißchen BumBum finde ich ehrlich gesagt nicht verkehrt, so schlimm wie früher bin ich da auch nicht mehr.

Aber wie du richtig erkannt hast, sind sie auch schon gekauft...

Ein anderes Thema. Ist es aus eurer Sicht sinnvoll die Bi-Amping Funktion zu nutzen?
Habe verschiedenes dazu gehört. Von völlig neues Hörerlebnis bis hin zu gar kein Unterschied.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#31 erstellt: 05. Jan 2013, 13:49

Central_Scrutinizer schrieb:
Das ist jetzt aber Zufall das Markus hier als gewerblicher Teilnehmer "Werbung" für MA macht. Und man sich hier auch für MA entschieden hat, oder?

Egal, MA baut gute LS.

Aber wurde die Raumgrösse besprochen? Die RX-8 sind sehr bassgetunt.


Nein. Es ist keine PM hier. Ich kann und darf übrigens nicht direkt verkaufen. Wäre schön wenn solch subtiler Anti-Ton hier nicht die Runde macht. Offenes Visier im Forum: Kein Problem!
Es ist übrigens Pflicht lt. Nutzungsbedinungen das ich das GT anklicken muss und aufzeigen muss was ich als GTler mache. Toleriert wird als Gegenzug seitens des Forums fairerweise der aktuelle oder sonstein Claim.

Die RX8 sind grade eben nicht im Bassbereich überhöht, das wäre eher bei der RX6 der Fall. Das nur so am Rande...innerhalb der Serie/Preisklasse zu anderen Modellen. Im übrigen ist die Silver RX8 in Deutschland Marktführer in ihrer Preisklasse, was somit auch kein Zufall sein muss......wobei der Zufall darin liegt das der TE probe hören war.

Und ich hätte ihm sowohl beim Kauf der KEF als auch anderen Marken ebenso viel Spass gewünscht!

Denn eines ist richtig und da hättest du recht: Wenn Leute Spass und Faszination an Hifi bekommen profitiere ich mit meinem Job (ebenso wie andere, z.b auch das Forum durch Werbeeinnahmen, weil mehr Traffic usw.....) Das lasse ich mir jederzeit GERNE vorwerfen.

Markus

Edit: Und ich bin hier mit Realnamen drin, man kann mich also googeln. Ist das nicht pure Transparenz, die eher hilfreich ist? Sie ist natürlich dadurch bedingt wieder Werbung für meine Person...aber beides geht nicht "Anonym und Transparenz" schliessen sich aus.


[Beitrag von Markus_Pajonk am 05. Jan 2013, 13:51 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 05. Jan 2013, 21:54

Die RX8 sind grade eben nicht im Bassbereich überhöht, das wäre eher bei der RX6 der Fall. Das nur so am Rande...innerhalb

Sry, aber dann hast du von den eigenen LS ,die du verkaufst, keine Ahnung.
Beide Schalldruckkurven habe ich mir angeguckt, die der RX-6 ist nur ganz leicht Bass betont, die der RX-8 sehr stark überhöht.

Wer bei 16 m2 und Wand naher Aufstellung auf einen RX-8 berät, der hat entweder keine Ahnung oder will nur Umsatz machen. Eine vernünftige Beratung sieht anders aus. Will der Kunde unbedingt Box XY haben kann man natürlich nix machen, warum auch.

Die RX-2 hätte hier mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am besten gepasst und geklungen. Selbst die RX-2 gilt als sehr Basstark:

Plus: Für diese Größe sehr bassstarke Box mit warmen Klangfarben.
(Q: Audio)

Das ist der Kardinalfehler schlechthin: zu grosse Boxen in zu kleinen Räumen, gemäß dem Motto größere LS sind immer besser als kleinere. Das kann man hier im Forum 1000fach lesen, den Fehler habe ich auch schon gemacht - Lehrgeld.

Im übrigen ist die Silver RX8 in Deutschland Marktführer in ihrer Preisklasse,

auch das glaube ich nicht. Nubert und Canton werden mit ziemlicher Sicherheit in der Preisklasse grössere Stückzahlen verkaufen.

Mit der RX-2 hätte es wahrscheinlich besser geklungen und die Hälfte gekostet, wer weiss.
Aber Hauptsache der TE ist zufrieden.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 05. Jan 2013, 21:58 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#33 erstellt: 06. Jan 2013, 14:01
Vieles hat bei dir mit glauben und lesen zu tun. Dagegen komme ich nicht an.
Schönen Sonntag!
vincenth
Stammgast
#34 erstellt: 05. Feb 2013, 10:29

happy001 (Beitrag #20) schrieb:
Dann lassen wir uns mal überraschen was zu berichten hast.
Ich bin fast vollkommen zufreiden.

Insgesamt ist zwar doch alles ein wenig teurer geworden, als zur Zeit des Startposts angedacht, aber es hat sich gelohnt.
Sowohl von der Optik als vor allem auch von der Akusitk bin ich mit dem Ergebniss sehr zufrieden. Es ist jetzt nur echt jeden Abend ne verdammt schwere Entscheidung, ob ich ne Runde Musik höre oder mir noch einen Film angucke.

Hier mal ein Vorher-Nachher-Vegleich

Vorher:

Wohnzimmer
Wohnzimmer 2

Nachher

Seitenansicht
Frontansicht


Wie gesagt bin ich fast vollkommen zufrieden. Ich spiele zur Zeit noch ein wenig mit der Frequenztrennung zwischen Front und Sub. Hier bin ich noch nicht 100 % zufrieden. Da wird in nächster Zeit wahrscheinlich noch ein Antimode ins Haus kommen...

Vielen Dank für die nette und hielfreiche Beratung! Hat mir sehr geholfen!


[Beitrag von vincenth am 05. Feb 2013, 10:30 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#35 erstellt: 07. Feb 2013, 17:31

vincenth (Beitrag #8) schrieb:
So, ich war gerade drei Stunden bei einem Berliner Hifi-Laden Probehören und mich beraten lassen.

Ich ahne, welcher das war. Die verkaufen sehr gern MA.

Nachdem ich erst ein paar Standlautsprecher im direkten Vergleich hören durfte und ich die Kef iQ70 schnell aus dem Vergleich rausgeflogen sind, waren noch zwei Modelle übrig...Kef iQ90 und die Monitor Audio RX8.
Meine Entscheidung ist dann ziemlich deutlich für die Monitor Audio ausgefallen.

KEF Q700 wären das passende Pendant gewesen, die iQ90 sind ja nun schon etwas älter.

Danach durfte ich mit in den Keller und mir dort die RX8 im Zusammenspiel mit dem Monitor Audio RX LCR Center-Lautsprecher, den Monitor Audio RX FX und dem RXW12 anhören.

Dieser gut gedämpfte Hörraum hat für die meisten Wohnzimmer natürlich null Aussage. Von den Unterschieden durch ein Einmesssystem mal abgesehen. Ach ja, die Sinnesablenkung durch das Bild nicht zu vergessen.

Sagen wir mal so, eine schlechte Wahl war es sicher nicht, habe die Silver RX ja selbst, aber um eine sachliche Entscheidung zu treffen (so diese bei Hifi möglich ist), habe ich in dem Laden den Verkäufer aus dem Hörstudio lieber heraus komplementiert. Zumindest in punkto Raumgröße kann man dem Händler aber keinen Vorwurf machen, die Hörräume sind nicht größer als übliche Wohnzimmer...

Viel Spaß mit den Silver RX.
vincenth
Stammgast
#36 erstellt: 07. Feb 2013, 18:52
Grundsätzlich hast du natürlich recht, dass ein genauer Vergleich zwischen Proberaum und meinem Wohnzimmer nicht möglich ist.

Ich denke du meinst den richtigen Laden und das sie gerne MA verkaufen, hat mir der Verkäufer auch gesagt. Aber halt aus dem Grund, dass es gute LS sind.

Ich habe ja wirklich viele LS miteinander verglichen. KEF, B&W, MA, etc. und habe mich dann von ganz alleine auf die MA festgelegt.


outofsightdd (Beitrag #35) schrieb:
Von den Unterschieden durch ein Einmesssystem mal abgesehen.

Das dürfte das Einzige sein, dass sowohl beim Probehören als auch bei mir gleich war. Dort Denon 3313, bei mir Denon 3312.

Mir gefallen die MA zu Hause zum Glück auch sehr, sehr gut und ich habe viel Spaß damit!
Ozzie
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 07. Feb 2013, 18:56
@ vincenth: Wo hast du deine LS denn gekauft?
vincenth
Stammgast
#38 erstellt: 07. Feb 2013, 19:16
Direkt aus dem Hinterhof...
outofsightdd
Inventar
#39 erstellt: 08. Feb 2013, 13:33
Sage ich ja.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio Radius HD Serie
litchblade am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  4 Beiträge
Monitor Audio BR Serie?
elpresidente99 am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  6 Beiträge
Receiver für Monitor Audio
milchbubi am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  6 Beiträge
Subwoofer für Monitor Audio Silver RX System
loopjumper am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  27 Beiträge
Nubert oder Monitor Audio?
henrik2810 am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  9 Beiträge
Welcher AV Receiver: Marantz oder Arcam für Dynaudio Audience Serie oder Monitor Audio RS Serie
Sound-Concepts am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  24 Beiträge
Kaufberatung - AVR für Monitor Audio RX
fabi.91 am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  10 Beiträge
Neues 5.1 System (Monitor Audio Apex oder Kef T-Serie)
luc-24 am 20.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  23 Beiträge
Kaufberatung Monitor Audio RX 5.0
Dertourist48 am 04.07.2018  –  Letzte Antwort am 12.07.2018  –  12 Beiträge
Welcher AVR zu Monitor Audio GS Serie?
PestoEsser am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.275 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhanso1972_
  • Gesamtzahl an Themen1.497.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.463.315

Hersteller in diesem Thread Widget schließen