Receiver und Lautsprecher fürs Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Oh-din
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2014, 00:57
Hallo zusammen,

Ich würde mir gerne so langsam ein "anständiges" Surroundsystem gönnen, allerdings für den kleinen Geldbeutel (widerspruch in sich, ich weiß), ich hab mir jetzt verschiedene Möglichkeiten überlegt.
Mein derzeitiges Sound-System: 2x 10W TV Lautsprecher.
Man sollte dazu sagen ich bin komplett Ahnungslos was HiFi/Sound angeht. Mir geht es Hauptsächlich um gute Klangqualität (bzw best mögliche in diesen Preissegment)
Schmerzgrenze liegt momentan bei um die 300€.

1.
AVR: Pioneer VSX-323-K (150€)
dazu Canton Movie 90 (150€)
=300€ (+LS Kabel)
2.
AVR: Pioneer VSX-323-K (150€)
dazu Mohr SL15 (2x 3wege LS) (170€)
=320€ (+LS Kabel)
und dann später irgendwann die restlichen boxen á ~80-100€/Stk nachrüsten
3.
Soundbar und HDMI Splitter (~200€-300€?)
(weiß aber nicht so recht ich kann mir nicht vorstellen dass ne Soundbar um die 200€ im entfernten ein kleines Heimkino-gefühl aufkommen lässt)

Nun an euch meine Fragen hierzu:

1. Sind die Mohr (oder ähnliche Standlautsprecher in dieser Preisregion) überhaupt merkbar besser als die die im Canton-set enthalten sind?
Anders formuliert, lohnt sich das Stück für Stück nachrüsten hier überhaupt oder sind die sowieso alle schrott so dass ich egtl. gleich zu den Canton greifen sollte?
2. Kann man bei solchen 5.1 AVR auf Stereo umschalten?
3. Standlautsprecher bis 200W belastbar, sollten aber mit 100W/Kanal Receiver zu betreiben sein?
(Ich will nix sehr Laut hören, in ner Mietwohnung ist das nicht drin).
4. Bei Option 2 mit avr+3wege lautsprecher, könnt ich doch später auf subwoofer verzichten?

5. Oder hat sonst jmd. eine vielleicht ganz andere Empfehlung für mich? Ich bin nicht großartig anspruchsvoll, möchte nur "vernüntigen" (Surround-)Sound


Mfg
Captain_Oregano
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jan 2014, 01:16
Das Budget ist einfach zu klein für etwas vernünftiges.

Der Pioneer ist eigentlich ok, mich stört nur dass für das OSD ein extra Videokabel benutzt werden muss und kein Einmesssystem vorhanden ist. Der Yamaha 375 ist ein guter Einstiegsreceiver mit Einmesssystem für ca. 200 Euro.

Die Canton Movie finde ich echt grausam, wenn schon Mini-Lautsprecher dann sowas wie das HKTS 16. Die übersteigen aber schon dein Budget.

Ein günstiges 5.1 Set mit Regallautsprecher wäre 4x Magnat Monitor 100 mit dem Center Magnat Monitor 250 und als Sub den Mivoc Hype 10. Das würde um die 300 Euro zusammen kosten.

Als günstiges Komplettset finde ich das Onkyo HT-S3505 ganz ok. Das klingt zumindest ganz angenehm und man könnte später mal die Lautsprecher tauschen. Das hat bis vor kurzem 300 Euro gekostet, ist aber teurer geworden.


Zu Deinen Fragen:

1. Kenne die Mohr nicht aber ich sage mal ja, weil schlechter geht's eigentlich nicht
2. Ja
3. Ja
4. Eher nein, günstige Standlautsprecher spielen meistens nicht tief genug
5. Siehe oben
Oh-din
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jan 2014, 01:48
Vielen Dank für die Antwort!

Bei den Magnat könnt ich ja auch fürs erste nur 2x 100 für die Front kaufen.
(Allerdings fänd ich für die Front Standlautsprecher besser, rein von der Optik.)
Receiver dazu und Stereo betreiben. Eine verbesserung zu TV speakern sollte ja zu erwarten sein
Zumal es die in Mocca gibt das passt gut zur Einrichtung.

Könnte dann in ruhe nach und nach den rest dazukaufen.(bzw den rest auf schlag für 75+55(center)+100(sub).

Finde das klingt doch schonmal sehr gut.

Für weitere Vorschläge, oder alternativen zu den Magnat bin ich natürlich offen.


[Beitrag von Oh-din am 30. Jan 2014, 02:56 bearbeitet]
Oh-din
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jan 2014, 03:33
Hab jetzt mal etwas gestöbert und mir scheint das der beste weg zu sein, Also AVR und 2 LS dann später den rest kaufen.

Zur Auswahl (2 Lautsprecher) stehen jetzt:

Canton SP 206 (90€ paar)
Heco Victa 200 (80€ paar)
Heco Victa 201 (55€ paar)
Heco Victa 301 (80€ paar)
Heco Music Colors 100 (100€ paar)
Magnat Vector 201 (80€ paar)
Magnat Vector 203 (170€ paar)
Magnat Interior Pro 130 (80€ paar)
Magnat Monitor Supreme 100 (80€ paar)
Magnat Monitor Supreme 200 (120€ paar)

Qual der Wahl im Billigsegment Gibt scheinbar auch keine wirklichen Zwischenstufen, Nächste Preisklasse ist dann 100€+ pro Stk.(mir zu teuer)
streifenkauz
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2014, 04:42
Einen Yamaha RX-V375 zusammen mit den Vector 203(Normalpreis eigentlich auch über 200) mit Freiraum auf Ständern(aus der Bucht oder selbst gebaut) und du hast was "Anständiges". Gutes muss nicht unbedingt immer sehr teuer sein.
Musst natürlich ausprobieren ob dir die Vector klanglich gefallen. Oder die kleinen Denon F-109.


[Beitrag von streifenkauz am 30. Jan 2014, 04:46 bearbeitet]
Oh-din
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jan 2014, 11:50
Also mir scheint dass die Magnat Monitor Supreme 200 für mich völlig ausreichend sein werden, zumindest wenn ich nach den Bewertungen auf amazon gehe (Ja das sagt i.d.R. nix aus bei wenigen, aber von insgesamt 139 Bewertungen sind 131 Positiv(5&4star), das schon ne Hausnummer....
Egtl. tendier ich nur noch zwischen Vector 201 und Monitor 200, preislich gleich.

Ich glaub damit versuch ichs mal. Danke für die Hilfe.

Ach und was den Receiver angeht, ist denn was gegen den Pioneer zu sagen? Einmess-system regelt doch nur die Lautstärke der jeweiligen Lautsprecher oder? Das bekomm ich auch selbst noch hin
Oder gibts noch irgendwas nennenswertes was für den Yamaha spricht?
"OSD ein extra Videokabel benutzt werden muss" <- Heißt das wenn ich am AV receiver was einstelle zb Lautstärke wird das nur am TV angezeigt mit extra Kabel? Wo wird das angeschlossen, Comosite? Für euch bestimmt total Lachhafte fragen

Hab erstmal den Pioneer bestellt, 122€ Bware redcoon also günstiger gehts wohl nicht Zurückgeben geht immer.

Musste feststellen dass die Vector 203 auch öfters mal im Angebot sind, Paar für ~110-130€. Ich glaub dann nehme ich doch gleich diese und halt nach Angeboten Ausschau


[Beitrag von Oh-din am 30. Jan 2014, 13:17 bearbeitet]
Captain_Oregano
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jan 2014, 14:18

Einmess-system regelt doch nur die Lautstärke der jeweiligen Lautsprecher oder?

Pegel, Abstand, Übernahmefrequenz und versucht mit 'nem 7-Band-Equalizer den Frequenzgang einiger maßen zu linearisieren.



Wo wird das angeschlossen, Comosite?

Ja, Composite.



Egtl. tendier ich nur noch zwischen Vector 201 und Monitor 200, preislich gleich.

Die sind unterschiedlich abgestimmt. Solltest überlegen ob Du beide bestellst und ausprobierst. Die Vector ist neutraler und hochwertiger als die Supreme.
Oh-din
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Jan 2014, 14:30
OK das mit den Einmessen muss ich irgendwie selbst machen, wird schon. immerhin fast 50% günstiger.

Hab mich jetzt entschlossen für die Vector 203, danke für eure Hilfe!

Update:
So Receiver ist bestellt (Pioneer VSX-323-K) für 123€
Magnat Vector (paar) sind bestellt für 140€.

Noch paar Kabel dazu und bin unter 300€ geblieben obwohl teuersten LS aus meiner Liste
Später irgendwann wird dann von Stereo auf 5.1(oder 5.0) aufgestockt.


Ich bleibe aber trotz eurer Empfehlung zum Yamaha bei dem Pioneer, für meine Verhältnisse sollte das wirklich völlig ausreichen auch später.... der Yamaha würde mich immerhin fast doppelt so viel kosten.


[Beitrag von Oh-din am 31. Jan 2014, 00:35 bearbeitet]
anakyra
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2014, 14:37

Oh-din (Beitrag #6) schrieb:
Also mir scheint dass die Magnat Monitor Supreme 200 für mich völlig ausreichend sein werden, zumindest wenn ich nach den Bewertungen auf amazon gehe (Ja das sagt i.d.R. nix aus bei wenigen, aber von insgesamt 139 Bewertungen sind 131 Positiv(5&4star), das schon ne Hausnummer....
Egtl. tendier ich nur noch zwischen Vector 201 und Monitor 200, preislich gleich.


Die kleinen Modelle habe ich bei beiden Serien noch nicht gehört. Aber bei den größeren gilt ganz klar: Finger weg von den Monitor Supreme. Vector sind minimal teurer und klanglich erheblich besser. Die 203er gibts für 180,- € das Paar, m.A.n. die idealen Einstiegslautsprecher.


Ach und was den Receiver angeht, ist denn was gegen den Pioneer zu sagen? Einmess-system regelt doch nur die Lautstärke der jeweiligen Lautsprecher oder? Das bekomm ich auch selbst noch hin


Nein bekommst Du sicher nicht. Ernsthaft, das ist mehr als nur die Lautstärke. Da werden Frequenzen angehoben oder abgesenkt mit dem Ziel einen möglichst linearen Frequenzverlauf am Ort des Hörers hinzubekommen, also idealerweise auch unter Einbeziehung der Raumeigenschaften.

Die Pios sind leider etwas beschränkt, sie bieten nur eine gemeinsame Übernahmefrequenz (d.h. die Frequenz bis zu der die normalen LS runter spielen und ab der der Subwoofer übernimmt), was blöde ist, wenn man unterschiedlich große Boxen hat, also z.B. Stand-LS vorne und Kompakt-LS hinten. Zudem greift das Einmesssystem erst ab 63 Hz aufwärts, kann also Subwoofer in großen Bereichen gar nicht korrigieren. Aber der 323 hat ja wohl gar kein Einmesssystem.


Oder gibts noch irgendwas nennenswertes was für den Yamaha spricht?


Yamaha kann das m.A.n. generell besser als Pioneer. In diesem Fall sogar sehr deutlich, eben weil der Pio 323 es gar nicht kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 System fürs Wohnzimmer
Neuling_des_Tages am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  2 Beiträge
Suche Subwoofer fürs Wohnzimmer
lnix am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  5 Beiträge
Surround Anlage fürs Wohnzimmer
Sc0field am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  9 Beiträge
5.1 Soundsystem fürs Wohnzimmer
Birdsen am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  19 Beiträge
Beratung System fürs Wohnzimmer
bennynho81 am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 19.10.2012  –  3 Beiträge
Neubau - Sound fürs Wohnzimmer
christian-320d am 09.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  9 Beiträge
Suche Anlage fürs Wohnzimmer
Danielsd am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  4 Beiträge
Neuen A/V Receiver fürs Wohnzimmer
Gode1 am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  5 Beiträge
system kombination fürs wohnzimmer?
theraw am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecherwahl fürs Wohnzimmer
HinterMailand am 18.12.2017  –  Letzte Antwort am 29.09.2018  –  62 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedSonics93
  • Gesamtzahl an Themen1.426.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.151.597

Hersteller in diesem Thread Widget schließen