Welcher AV Receiver Pioneer oder Yamaha

+A -A
Autor
Beitrag
chbs
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jul 2014, 13:42
Hi Leute,

Will mir einen neuen AV Receiver Kaufen.
Welchen dieser 4 würdet ihr bevorzugen.

Yamaha RX-A2030 vs. Pioneer SC-LX77
Yamaha RX-A1030 vs. Pionier SC-LX57

Zahlen sich die größeren aus oder reichen die kleinen?
Habe derzeit:
Vorne Magnat Quantum 505
Hinten Magnat Quantum 501
Subwoofer Magnat Betasub 20A,
Center Magnat Quantum 513

Ich will mir aber in nächster zeit auch neue Boxen Kaufen.
Vorne B&W CM-10
Hinten B&W Serie 600/ 683 S2
Center B&W CM Centre 2
Subwoofer Velodyne SPL 800

Meine Präferenz liegt auf Filme.
Dayman
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2014, 13:48
Ich würde keinen der genannten nehmen.

Die beste Preis-Leistung bietet wohl momentan der Denon X4000, der momentan zum absoluten Schnäppchenpreis erhältlich ist,
da bekommst du für ~660€ alles, was das Herz begehrt.
Shaun85
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Jul 2014, 15:12
Denon X 4000: Plastikbomber mit wenig Leistung!

Nimm den SC-LX 77, oder den 76er, falls du noch einen bekommst.



Gruß, Shaun
Dayman
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2014, 15:22

Shaun85 (Beitrag #3) schrieb:
Denon X 4000: Plastikbomber mit wenig Leistung!

Nimm den SC-LX 77, oder den 76er, falls du noch einen bekommst.



Gruß, Shaun



1. Der Denon hat eine Metallfront?

2. Die Leistung ist vollkommen ausreichend für alle Wohnzimmertauglichen Lautsprecher.
Die hier genannten CM10 haben mit 90 db/m einen passablen Wirkungsgrad, da wird der Denon spielend mit fertig.
Wird wohl kaum mal überhaupt 10 Watt effektiv brauchen, da wirds bei 100 db schon verdammt ungemütlich.
Die 200 Watt pro Endstufe sind sicherlich geschönt, aber selbst mit der Hälfte davon sind 110 db mit den CM10 drin, da fliegen einem die Ohren weg.
Also sehe ich von der Leistung her keinerlei Problem.

Nur weil der Denon nicht mal mehr die Hälfte seiner UVP kostet, bedeutet es nicht, dass das ein zu verachtendes Gerät ist,
im Gegenteil, da nun die neue Serie kommt, ist es wohl ein recht einmaliges Schnäppchen.
Shaun85
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Jul 2014, 15:31
Er hat weder Denon in seiner "Entweder/oder-Liste", noch hat er nach dem besten P/L-Verhältnis gefragt.

Ich würde mich heutzutage bei AVR's auch nur zw Yamaha und Pioneer entscheiden, und in dem Fall Pioneer (zB wegen den Endstufen).
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2014, 16:14
naja, man darf doch wohl die Vorauswahl mal hinterfragen?

ICH würde mir eh einen Yamaha wegen der DSP Programme zum Filme gucken/hören besorgen und den 2030 weil das das "kleinste" Modell mit separaten Trennfrequenzen ist.
Bei den B&W mag das noch zu verschmerzen sein, weil die CM10 vermutlich als "Large" laufen können (der ausgesuchte Subwoofer schafft die 30Hz ja nur unter Mühen (>30Hz max. 95dB, >45Hz 102dB) und für die recht zierlichen Stand-LS hinten und den relativ wuchtigen Center sollten 60Hz passen.
Falls das Vorhaben aber z.B. doch in Richtung kleinerer Regal-LS hinten umschwenkt, dann hätte man das Problem wieder...
Dayman
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2014, 16:47

Shaun85 (Beitrag #5) schrieb:
Er hat weder Denon in seiner "Entweder/oder-Liste", noch hat er nach dem besten P/L-Verhältnis gefragt.


Deinen Pioneer aber auch nicht
chbs
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 08. Jul 2014, 06:34
Vorweg Danke für die Antworten.
Es ist ok wenn ich andere Vorschläge als die genannten bekomme. Hatte jetzt eine Denon und da war ich nicht ganz so zufrieden darum möchte ich lieber den Pioneer oder Yamaha ausprobieren, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
Der Denon hat auch sehr gute Bewertungen bekommen was ich so sehe.


[Beitrag von chbs am 08. Jul 2014, 06:36 bearbeitet]
jo's_wumme
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2014, 12:49
Was hat denn für / bzw. gegen den Denon gesprochen?

Vielleicht kann man anhand dessen schon mal eher zwischen Pio. u. Yamaha entscheiden.
chbs
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Jul 2014, 05:12
Grundsätzlich kam er mir einfach kompliziert vor. Menü und so.
Irgendetwas störte mich einfach. Kann natürlich auch an meiner mangelnden Erfahrung mit solchen Geräten liegen. Darum versuche ich jetzt dazu zu lernen. Ich habe derzeit den Denon 1909.
chbs
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Jul 2014, 05:17
Noch eine Frage habe gerade gesehen das die neuen Line ups von Yamaha und Pioneer gibt.
Ich habe mir den Samsung Curved 65" 8580 4K gekauft. Da ich möglichst auf den Stand der Zeit sein möchte Zahlt es sich aus eines der neuen Geräte zu nehmen. Z.b. wegen HDMI 2.0 und so.


[Beitrag von chbs am 09. Jul 2014, 05:17 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2014, 08:29
Erst nach der IFA (5-10. Sept) werden doch die ganzen Geräte mit HDMI 2.0 UND HDCP 2.2 verfügbar, vorher kannst eigentlich keinen AVR kaufen.
jo's_wumme
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2014, 09:36
Zum AVR) ich finde der Denon (und wohl auch der Marantz) ist am Einfachsten zu handhaben, dann Yamaha und dann Pioneer.

Die Gerätegenerartion 2014 bringt meist HDMI 2.0 mit. Für mich wäre es aber kein Kaufkriterium, da sich die Hersteller noch auf keinen Verschlüsselungsstandard geeinigt haben. Man spricht immer wieder davon, das HDCP 2.2 dieser Verschlüsselungsstandard werden wird. Dieser fehlt in allen aktuellen Geräten (sowohl TV als auch AVR) und kann nicht mit einem Softwareupdate nachgereicht werden, da hierfür ein eigener Chip notwendig ist. Zudem gibt es für 4k noch keine Inhalte.

Kurzum, von den aktuellen Geräten würde ich (wenn Denon ausfällt), eher zum RX-A2030 greifen, weil er wesentlich einfacher zu bedienen ist und weil er verschiedenen Trennfrequenzen für die LS mitbringt, was den Pioneers fehlt.

Willst trotz der genannten Gründe trotzdem den Aufpreis auf HDMI 2.0 Geräte bezahlen, dann nimmst halt den Nachfolger, den RX-A2040.
jo's_wumme
Inventar
#14 erstellt: 09. Jul 2014, 09:40
Und falls das im vorigen Post zuwenig rausgekommen ist:

Ich würde mir an deiner Stelle aktuell auch keinen neuen AVR zulegen.

A) ist ein teurer Receiver für die Quantums überdimensioniert
B) dauert es, so wie Basti bereits gesagt hat, noch eine Weile, bis 4k marktreif ist
basti__1990
Inventar
#15 erstellt: 09. Jul 2014, 09:43

jo's_wumme (Beitrag #13) schrieb:
HDCP 2.2 fehlt in allen aktuellen Geräten (sowohl TV als auch AVR)

Das ist doch Käse. Der TE hat doch mit dem HU8580 einen TV mit HDCP 2.2 gekauft!
http://www.samsung.c...5HU8580QXZG-features
Die 2014 Onkyo AVRs haben auch HDCP 2.2, daher wird es den AVRs die auf der IFA 2014 vorgestellt werden sicher auch nicht fehlen.


[Beitrag von basti__1990 am 09. Jul 2014, 09:46 bearbeitet]
jo's_wumme
Inventar
#16 erstellt: 09. Jul 2014, 09:51
OHA, bei den Fernsehern wusste ich es nicht, danke für die Berichtigung / Info.

Die neuen Onkyo AVR's würde ich aber nicht empfehlen wollen. v.a. wegen des neuen, sehr rudimentärem Einmesssystem.

Und die neuen AVR's von Yamaha, Denon und Pioneer bringen kein HDCP 2.2 mit, oder ist das auch falsch?
basti__1990
Inventar
#17 erstellt: 09. Jul 2014, 10:12
von 2014er AVRs von Onkyo sollte man natürlich einen großen Bogen machen.
Mit HDCP 2.2 und Denon/Yamaha/Pioneer/Marantz bin ich mir nicht sicher, aber nach der IFA wissen wir da mehr, weil ja erst dort wirklich alle Geräte voll vorgestellt werden.
chbs
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 09. Jul 2014, 21:17
Also habe mich dazu entschlossen zu warten und einen der neuen zu Kaufen.
Das ich warten muss ist kein Problem. Ich will nur nicht überstürzt Kaufen.
Mir ist klar das es noch keine 4K Inhalte gibt aber der neue Receiver und Boxen sollen schon so ca 6 Jahre halten. Und wenn jetzt der Wechsel auf auf HDMI 2.0 usw.. folgt ist glaube ich besser zu warten.
chbs
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 09. Jul 2014, 21:18
Ach ja noch etwas was stimmt den Onkyo nicht?
Dayman
Inventar
#20 erstellt: 09. Jul 2014, 21:31

chbs (Beitrag #18) schrieb:
der neue Receiver und Boxen sollen schon so ca 6 Jahre halten.


In vielen Fällen bleibt ein gutes System auch mal über 20 Jahre stehen.
Die Boxen sind unempfindlich und werden auch mit der Zeit nicht schlechter.
Einziges Problem ist die fortschreitende Technik va bei AVRs, die es ab und zu nötig machen kann,
dass man hier austauschen muss, zb mit 3D, 4k, 8k, was auch immer da noch kommen mag.
basti__1990
Inventar
#21 erstellt: 09. Jul 2014, 23:20
Onkyo hat mit die 2014er AVRs anstatt mit audyssey mit AccuEQ (Onkyo Eigenentwicklung) ausgestatt. Und dieses Einmesssystem ist sehr sehr schlecht. Hier kannst du dich selbst mal einlesen
http://www.hifi-foru...m_id=272&thread=5024
jo's_wumme
Inventar
#22 erstellt: 10. Jul 2014, 09:41
Würde an deiner Stelle auch abwarten, hast ja einen AVR.
en-trust
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Dez 2014, 23:56
Bin derzeit für mein Teufel Columa 300 5.1 System auch auf der Suche nach einem AV Receiver. Kenn mich nicht wirklich aus und lese meist die Rezessionen, welche dann wieder im Widerspruch zu den Tests stehen. Der eine beklagt sich dass der AV den Geist aufgibt oder die Endstufen brennen. Der andere hat was gegen die Menuführung oder zuwenig Bass.

Was haltet ihr von Onkyo 636 ? Gibt zwar auch 836 aber da lass ich wieder das gespart wurde etc. Was ist mit Pioneer 2030 oder 2040 ?

Onkyo 636 hätte zudem eine Funktion, womit mann alle Leistungen auf Audio oder Video stellen kann (fing mit S an, habs aber vergessen). Andere AVR können meist nur 40% Audio und 60% Video. Ich hab diese Aussage mal so hingenommen.

Auch das manche AVR entweder warm oder nur kalt klingen. Warmer runder kraftvoller Klang ist mir schon wichtig. Vorallem dass man die Lautstärke aufdrehen kann ohne die Boxen zu gefährden, aber dennoch mal richtig laut machen kann. Angeblich kann das der Onkyo 636 nicht.

Das Internetradio soll beim Onkyo nur gehen wenn der TV an ist ?! Ich möchte gern Internetradio hören ohne TV (macht ja auch Sinn) und das Ganz über Smartphone beispiesweise steuern.

Der 818 hatte noch das hervorragende Audyssey XT32, der 838 nur noch ACCU-EQ. HabtIhr Erfahungen mit den unterschiedlichen Einmesstechniken ?

Vielleicht fällt mir ja nochwas ein. Aber erstmal seid ihr gefragt ;o)

Danke und Grüße,
Sven
Mickey_Mouse
Inventar
#24 erstellt: 14. Dez 2014, 00:13
also ohne dir zu nahe zu treten zu wollen, aber du hast mit dem Teufelszeug nun wirklich absolute Einsteiger Lautsprecher, dazu noch auf Aussehen statt Klang getrimmt sind als vergleichbare andere LS dieser (Preis) Klasse.

Leistung ist völlig egal, kaputt bekommst du deine LS mit jedem Gerät wenn du es drauf anlegst. Und zum laut hören hättest du dir wirklich andere LS kaufen sollen. Teufel selber gibt die untere Grenzfrequenz für die Satelliten mit 120Hz. Leistung kostet aber in erster Linie der Bass. Wenn man es mal so sieht, dann sparst du dir ja volle 2 Oktaven (30-60, 60-120Hz) die der AVR gar nicht verstärken muss, sondern die vom (aktiven) Subwoofer wiedergegeben werden. Daher ist die Leistungsanforderung nochmal deutlich geringer.

Genauso vergesse irgendwelche Werbe-Aussagen, dass sich der Stereo Klang dramatisch verbessert, wenn das Display im AVR abgeschaltet wird und solchen Quatsch.

wenn du noch einen günstig bekommst, dann nimm einen Denon X1000, da der Aufpreis zum neuen 1100 aber quasi vernachlässigbar sein dürfte, lieber den.
Aber auch alle anderen Geräte wie z.B. Yamaha RX-V477 oder was es da noch alles in diesem Segment gibt, kommt in Frage. Mit den I-Net Radio Geschichten kenne ich mich allerdings gar nicht aus.


[Beitrag von Mickey_Mouse am 14. Dez 2014, 00:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher AV-Receiver? (Yamaha, Denon, Onkyo, Pioneer?)
chris9585 am 07.11.2019  –  Letzte Antwort am 10.11.2019  –  11 Beiträge
AV-Receiver- YAMAHA oder PIONEER
bobbyZ am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  6 Beiträge
Welcher AV Receiver?
Rafa1 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  2 Beiträge
Welcher AV-Receiver 7.2?
Napole1 am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  12 Beiträge
Welcher AV-Receiver? Onkyo oder Pioneer?
Zebie am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  5 Beiträge
Welcher AV Receiver
mike30dy am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  2 Beiträge
Welcher AV-Receiver
Fabolosta11 am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  12 Beiträge
Welcher AV-Receiver ?
maruk am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  9 Beiträge
Welcher AV - Receiver ????
hill69 am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  4 Beiträge
Welcher AV-Receiver?
Dead_man's_hand am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.992 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedbeofly
  • Gesamtzahl an Themen1.500.367
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.530.986

Hersteller in diesem Thread Widget schließen