Subwoofer bis 2000 Euro (nur Movies)

+A -A
Autor
Beitrag
keepcoding
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jan 2015, 21:00
Hi

Ich möchte mir bald einen (oder zwei) neue(n) Subwoofer kaufen.
Da ich von SVS sehr angetan bin, wird es wahrscheinlich eine der folgenden Konfigurationen:
- 2x PB-2000
- 1x PB-13 Ultra

Mein Raum ist 38qm gross, rechteckig. Der Sub soll zu 100% für Filme eingesetzt werden, daher ist Tiefgang und "Erdbebenfeeling" wichtig.
Wichtig auch noch: Ich höre normalerweise nicht sehr laut, daher werde ich keinen Sub wirklich ans Limit bringen ("Headroom" spielt also keine Rolle).

Was könnt ihr mir empfehlen? Auch andere Vorschläge sind willkommen.

Gruss
keepcoding
_Janine_
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2015, 22:06
Schau dir den mal an klick http://www.amazon.de...ywords=svs+subwoofer
2 davon da geht die Post ab und das PL Verhältniss ist Super.
Für HK perfekt.


[Beitrag von _Janine_ am 16. Jan 2015, 22:10 bearbeitet]
std67
Inventar
#3 erstellt: 16. Jan 2015, 22:19
Hi

XTZ 3x12
_Janine_
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2015, 22:31

std67 (Beitrag #3) schrieb:
Hi

XTZ 3x12 :D

Das Monster gleicht ja schon einer Abrissbirne.
Den würde ich gerne mal in Action hören bzw. spüren.


[Beitrag von _Janine_ am 16. Jan 2015, 22:33 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#5 erstellt: 16. Jan 2015, 22:43
...........wobei man zwei 1x12 besser im Raum verteilen könnte......
keepcoding
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jan 2015, 23:39
Danke für eure Vorschläge.
Nicht vergessen sollte man aber, dass das "Monster" dann in meinem Wohnzimmer steht, d.h. es sollte möglichst elegant und unauffällig sein
Der Klipsch ist schon eine Überlegung wert (besonders wegen dem Preis), aber qualitätsmässig nicht gerade das Gelbe vom Ei..
Und wie gesagt: Es geht mir nicht um einen möglichst hohen Pegel, also mit 120 dB kann ich nix anfangen (Mietwohnung).
std67
Inventar
#7 erstellt: 16. Jan 2015, 23:44
naja

du hast ja auch den PB13 auf dem Zettel. Da braucht der 3x12 sogar weniger Stellfläche.
keepcoding
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2015, 00:15
ja aber der XTZ ist über 1m hoch und den SVS kann man wenigstens noch hinter dem Sofa verstecken
keepcoding
Stammgast
#9 erstellt: 27. Feb 2015, 23:35
Ich konnte mich bisher noch nicht entschieden.

Zur Auswahl stehen jetzt:
2x XTZ 1x12
2x SVS PB-2000
2x Klipsch R-115

Leider kann ich nirgends Vergleichstests finden... gibt es hier im Forum jemanden, der zumindest zwei der genannten Modelle schon vergleichen konnte?
Vor allem der Vergleich des SVS zu den anderen beiden würde mich interessieren...


[Beitrag von keepcoding am 27. Feb 2015, 23:36 bearbeitet]
--Torben--
Inventar
#10 erstellt: 27. Feb 2015, 23:42

keepcoding (Beitrag #9) schrieb:
gibt es hier im Forum jemanden, der zumindest zwei der genannten Modelle schon vergleichen konnte?
Vor allem der Vergleich des SVS zu den anderen beiden würde mich interessieren...

Da wird dir vermutlich niemand so gut weiterhelfen können, wie Alberto... Klangimlot.de
Auch hier im Forum zu finden.
Hier ist sein Profil.
danyo77
Inventar
#11 erstellt: 28. Feb 2015, 00:22
Und wenn Du nicht ans Limit gehst, dann würde statt dem 1X12 auch der 12.18 ICE im zweifacher Ausführung seine Sache machen. Wäre durch die beiden EQs in Verbindung mit den verschließbaren Rohren besser an den Raum anpassbar.
sebekhifi
Inventar
#12 erstellt: 28. Feb 2015, 00:33
Kann dir den PV1D von B&W empfehlen.
In der Preisklasse wirst du keinen besseren finden
und schick aussehen tut er auch noch.
std67
Inventar
#13 erstellt: 28. Feb 2015, 01:07
wie kommst denn jetzt auf den?
Womit rechtfertigt der einen Preis von 1600€
keepcoding
Stammgast
#14 erstellt: 28. Feb 2015, 01:16
@sebekhifi: Es sollen zwei Subs werden. Ausserdem halte ich einen Sub mit 20cm Membran nicht für leistungsfähig genug für's Heimkino... auch wenn die (etwas fragwürdigen) Tests im Netz etwas anderes sagen.

@danyo77: Ja, der wäre eine Alternative. Allerdings ist mir der schon wieder etwas zu gross, da gefällt mir der 1x12 etwas besser.


[Beitrag von keepcoding am 28. Feb 2015, 01:17 bearbeitet]
--Torben--
Inventar
#15 erstellt: 28. Feb 2015, 01:17

std67 (Beitrag #13) schrieb:
wie kommst denn jetzt auf den?
Womit rechtfertigt der einen Preis von 1600€

Schau mal in seine Signatur.
Ein Schelm,wer...
Palviewer
Stammgast
#16 erstellt: 28. Feb 2015, 01:28
Käme evtl. auch ein Elac 2070 für Dich in Frage? Bei doppelter Ausführung würde das allerdings
das geplante Budget überschreiten. Der hat auch gut Wumms, kann kabellos betrieben werden
(optional) und eine nette Steuerungs-App.
keepcoding
Stammgast
#17 erstellt: 28. Feb 2015, 01:44
@Palviewer: Optisch macht der schon was her, aber wie sieht es akustisch aus? Gute Tests habe ich nicht gefunden, und subjektive Wertungen ohne Vergleich zu anderen Subs sind halt auch nicht aussagekräftig...
Solange mir niemand sagt, der Sub spiele auf dem Niveau des PB-13 Ultra, sehe ich keinen Grund, 1500€ dafür auszugeben


[Beitrag von keepcoding am 28. Feb 2015, 01:45 bearbeitet]
Palviewer
Stammgast
#18 erstellt: 28. Feb 2015, 10:22
Der ist vor Kurzen erst von Elac rausgebracht worden und deshalb sind Tests noch
Mangelware. Aktuell gibt es, glaube ich, nur das hier.

http://www.areadvd.d...tmos-module-ts-3000/

Einen Vergleich zum PB-13 kann ich leider nicht ziehen, da ich den nicht gehört habe,
aber ich hatte den Elac parallel mit einem PB-2000 (inkl. Antimode) bei mir zum Testen
und da ging das Rennen klar an den Elac.

Gut, ich habe natürlich mit meinem Händler verhandelt und bin unter der UVP gebliebenö

Es gilt eh immer, Probe hören, Probe hören, Probe hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino bis 2000 Euro
Babusch am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  10 Beiträge
Fernsehlautsprecher ersetzen bis 2000 Euro
SvenSven am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  13 Beiträge
Anlage bis 2000 euro gesucht
straightflush am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  2 Beiträge
welches surroundset (bis 2000 euro)?
tinok am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  9 Beiträge
5.1 Kaufberatung bis 2000 Euro!
The_Reaper's_Image am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  3 Beiträge
Surround system bis 2000 Euro
apriliafan am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  19 Beiträge
5.0 System bis 2000 Euro
Mcd723 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  105 Beiträge
Kaufberatung: Heimkino bis 2000 Euro
cyrus_own am 01.05.2016  –  Letzte Antwort am 05.09.2016  –  67 Beiträge
neue Heimkinoanlage 5.1 bis 2000 Euro
keepcoding am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  12 Beiträge
Suche 5.1 Heimkinosystem bis 2000 euro
Der_Comander am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.338 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedRalph.Last
  • Gesamtzahl an Themen1.420.092
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.039.035

Hersteller in diesem Thread Widget schließen