3.0 + AVR für 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Buddy151
Neuling
#1 erstellt: 29. Jul 2015, 19:44
Hallo Forum,

ich habe, wenn meine Regierung mit spielt, folgenden Anschlag auf Ihr Wohnzimmer vor.

Ich möchte mir ein 3.0 System kaufen. Für ca. 1000€
Bilder des Zimmers reiche ich nach. Ich sitze ca. 2,5 Meter vom TV weg,der an der Wand hängt. Der Raum ist mit Teppich ausgestattet. Für Standlautsprecher habe ich leider neben dem Sideboard keinen Platz, also müssten die wohl auf Ständer gepackt werden. Ich tendiere deswegen natürlich zu Regallautsprechern. Ich möchte später aufrüsten und die kleinen Lautsprecher dann evtl. als rears verwenden.
Ich höre 20% Musik , 60% Film und den Rest TV. Leider ist für einen Subwoofer (in dieser Wohnung) keinen Platz, also bräuchte ich eure Meinung, ob ich es Lautsprecher gibt, die entsprechenden Bass besitzen.
Ich habe mich etwas belesen und würde die DALI Zensor 3 und den entsprechenden Center ins Auge fassen. Ist dies empfehlenswert?

Ich benötige außerdem einen AVR. An diesen soll der TV, eine playstation 3/4, XBOX und ein Sonos connect angeschlossen werden. Evtl. Später mehr.
Ich kenne mich mit den Standards nicht so aus, aber möchte anmerken, dass ich mir im Winter einen 4k Fernseher anschaffen werde. Also sollte der AVR alle benötigten Anschlüsse und hdmi Standards besitzen. Wenn es den Kreis nicht zu sehr einengt, dann wäre Bluetooth auch klasse und ein ordentliches onscreen Menü.

Ich danke euch für eure Hilfe.


[Beitrag von Buddy151 am 29. Jul 2015, 20:41 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2015, 08:21
Ich würde auf einen Subwoofer nicht verzichten wollen. Miss mal bei den Größen nach/bastel Dir nen Karton in der Größe: http://www.hifi-foru...m_id=101&thread=1644

Zur Not: http://www.idealo.de...sf-75-sc-canton.html (unter die Couch oder an die Wand). Ebenfalls schmal ist der Sub aus dem KEF-T205-System. http://csmusiksystem...archparam=kef%20t205

Ohne Sub sind die Dalis in meinen Ohr zu schwach. Da würde ich Dynaudio DM oder KEF Q vorziehen. Klingen deutlich voller... hatte ich hier getan: http://www.hifi-foru...69230&postID=126#126 - solltest Du auch mal machen.

Händler findest Du hier: http://av-wiki.de/probehoeren

Wenn Dir 4k wirklich wichtig ist (und bei 2,5m macht es ja schon Sinn) und Du später 4K-BluRay schauen willst, sobald es auf den Markt kommt - dann wähl nen AVR aus 2015 mit HDCP 2.2. Ich wär bei nem Pio VSX-830/930 oder nem Denon X1200... http://av-wiki.de/av-receiver_2015

Gibts Bilder oder Skizze zum Raum? Zwecks Aufstellung... http://av-wiki.de/aufstellung bzw. http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/lautsprecherauf.htm


[Beitrag von danyo77 am 30. Jul 2015, 08:22 bearbeitet]
snsnsn
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jul 2015, 08:22
Hallo,

klingt doch alles zusammen nach einem guten Plan..
Zu den Lautsprechern.. Die solltest du unbedingt probehören.. Und dann kannst nur du entscheiden, ob dir z.B. die Dali Zensor 1 vom Bass reichen oder es die 3 werden sollen..
Und so ist es dann mit jedem LS.. Die meisten Serien haben zwei Regallautsprecher im Sortiment, bei dem der eine eben etwas voluminöser spielt als der andere bzw kleinere...

Ob das jetzt unbedingt die Dali Zensor sind, können nur deine Ohren entscheiden
Folgende kannst mal probehören um deinen Geschmack zu finden (bzw zumindest aus jeder Kategorie einen): av-wiki.de/regallautsprecher

Zum AVR.. Wenn es wirklich unbedingt 4k sein muss, dann eines der aktuellen Modelle.. Hersteller ist Geschmackssache av-wiki.de/av-receiver_2015.. Ich habe Pioneer und bin zufrieden.. Würde aber als nächstes vermutlich Denon ne Chance geben...
Ich würde aber ernshaft hinterfragen, ob du 4k nicht nur wegen Marketinggeschwurbel der Hersteller möchtest..
Es gibt keinerlei Zuspieler für 4k und auch keine 4k Blu-Rays (Beim Kauf eines 4k Players kann auch darauf geachtet werden, dass er 2 HDMI-Out hat, dann geht einer für den Ton zum AVR und einer für das Bild zum TV)... Wenn du in deinem neuen TV Apps integriert hast, die 4k abspielen (z.B. Netflix oder Amazon) brauchst du dafür auch keinen 4k bzw HDCP 2.2 AVR. Da nur der Ton zum AVR geschickt wird...
Für 4k/HDCP2.2 zahlt man momentan einen hohen Aufpreis... Bis 4k aber spruchreif ist, sind die Preise gesunken, und du hast für den gleichen Preis u.U. 2 Geräte und dann das aktuellste mit neuer Garantie....
Dann würde auch ein Gerät aus 2014 ausreichen av-wiki.de/av-receiver_2014
danyo77
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2015, 08:23
Gute Ergänzung zu 4K, ich war gerade zu faul das zu schreiben

Habe selbst nen 4k-TV, sitze auf 2-2,5m und habe nen AVR von 2013 und mach mir keine Sorgen
Buddy151
Neuling
#5 erstellt: 30. Jul 2015, 16:59
_20150730_185011

Hallo und danke für die freundlichen Antworten. Anbei das Bild vom derzeitigen Wohnzimmer. Dort sollten die Boxen verstaut werden. Momentan habe ich eine Bowers&wilkins Panorama 2, die noch verkauft wird. Links und rechts neben das sideboard sollen die Boxen stehen. Das Bild wurde in etwa von der Sitzposition gemacht, eher etwas weiter links. Ich schaue direkt auf den TV und rechts und links neben dem Board ist gleich viel Platz . Momentan ist es leider nicht anders möglich, ich bin erstmal bei meiner Freundin unter gekommen, bis unser Haus in knapp zwei Jahren fertig ist. Deswegen der wichtige Punkt auf die Erweiterbarkeit.
Ich wüsste nicht mal, wo ich den AVR richtig unterbringen sollte. In den Schrank kann ich ihn wegen dem Infrarotsender wohl nicht unterbringen. Deswegen auch der wohl fehlende Subwoofer.

Habt ihr Ideen, ich muss die Regierung sowieso erstmal fragen, aber für Anregungen bin ich durchaus offen. Wie ich was stellen stellen soll mit möglichst wenig Kabelsalat.


[Beitrag von Buddy151 am 30. Jul 2015, 17:02 bearbeitet]
snsnsn
Stammgast
#6 erstellt: 31. Jul 2015, 05:36

Buddy151 (Beitrag #5) schrieb:
Momentan habe ich eine Bowers&wilkins Panorama 2, die noch verkauft wird.
[...]
Ich wüsste nicht mal, wo ich den AVR richtig unterbringen sollte. In den Schrank kann ich ihn wegen dem Infrarotsender wohl nicht unterbringen. Deswegen auch der wohl fehlende Subwoofer.


Wenn die B&W weg ist hast doch genug Platz für den AVR... Sehe da kein Problem...
Da die LS sehr nah neben dem TV stehen werden, kannst auf einen Center eh erstmal verzichten...
Und selbst AVR und Center würden, wenn ich das richtig einschätze, beide aufs Lowboard passen...

Sehe eher das Problem, dass neben dem Lowboard Durchgänge sind... Die LS also immer in Gefahr sind umgeworfen zu werden... Aber wenn eure Vorsicht gewährleistet ist, alles gut... ansonsten vielleicht aufs Lowboard.. Da würden sie aber etwas tief stehen... Vielleicht irgendwie eine Erhöhung bauen oder an die Wand.... Das funktioniert aber nicht mit jedem LS....
Buddy151
Neuling
#7 erstellt: 02. Aug 2015, 20:38
Hallo, ich hatte mir auch schon Gedanken wegen der Aufstellung gemacht und ob die beiden Front Lautsprecher dann nicht zu dicht stehen. Ich habe nur die Befürchtung, dass das Thema Sound dann ein wenig zu kurz kommt, da wir viele Filme schauen.
Es ist einfach blöd eine ordentliche Lösung für diesen Stellplatz zu finden. Deswegen dachte ich damals, dass eine Soundbar eine gute Lösung ist.
snsnsn
Stammgast
#8 erstellt: 03. Aug 2015, 07:13

Buddy151 (Beitrag #7) schrieb:
Es ist einfach blöd eine ordentliche Lösung für diesen Stellplatz zu finden. Deswegen dachte ich damals, dass eine Soundbar eine gute Lösung ist.


Umstellen kann man nicht? Vielleicht mal noch ein paar Bilder und ein Grundriss zum Anregungen geben... Vermutlich siehts aber schlecht aus...

Vielleicht dann doch eher Standlautsprecher.. Und etwas den Weg versperren... Die schmeißt man nicht ganz so leicht um....
Grundsätzlich kann das aber schon funktionieren mit eng stehenden Lautsprechern... Es ist halt nicht perfekt...

Zuerst solltest du aber ehmal den Lautsprecher deiner Wahl finden.... Und das durch probehören.. Und dann kannst ausprobieren ob es bei dir zuhause funktioniert und genauso gut klingt wie im Hifi-Geschäft...
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2015, 07:27
Was ist denn aussen neben den Durchgängen, ist da kein Platz für LS?
Buddy151
Neuling
#10 erstellt: 07. Aug 2015, 18:13
Hallo,

leider ist neben den Durchgängen keinerlei Platz mehr.
Glaubt ihr, dass ich mit den neuen Lautsprechern auf diesem kleinen Platz einen besseren Sound habe?

Viele Grüße
danyo77
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2015, 08:36
Den maximal möglichen Abstand der potentiellen LS mal gemessen?

Sparst Dir auf jeden Fall einen Center. Würde mich mal mit Wandlautsprechern vertraut machen (Canton GLE/Chrono bieten welche in der jeweiligen Reihe - z.B. GLE 416), XTZ 95.22 http://www.xtz-deutschland.de/shop/95-serie/ sind empfehlenswert, Nubert hat welche im Programm...)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3.2 oder 3.0 + AVR [800-1000]
eddy1337 am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2012  –  8 Beiträge
[Kaufberatung][Positionierung] AVR + 3.0 (5.1)-System (<= 1000?)
choquito am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.08.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung 3.0 bzw 3.1 an Denon AVR- 1912 Budget 1000?
Bene_Belter am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  4 Beiträge
Suche Einsteiger 3.0 Anlage Max 1000?
VideoStreamer am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  2 Beiträge
Neuer AVR für 3.0
recystar am 07.05.2017  –  Letzte Antwort am 07.05.2017  –  3 Beiträge
3.0 ! System
Klas126 am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  29 Beiträge
Budget ca. 1000? - AVR Denon x1100 + 3.0 Lautsprecher Nubert? oder andere?
supermodel62 am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  16 Beiträge
AVR + 2.0-3.0 oder Soundbar
KnechtRuppi am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 17.03.2016  –  4 Beiträge
3.0 Anlage für 33 qm
Hifi_Mg am 21.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.05.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung 2.0/3.0 Einsteiger-System < 1000 ? für Raumhälfte
timoschenko am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedHasi11.1
  • Gesamtzahl an Themen1.386.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.923