XTZ SUB 8.17 oder Sunfire SDS - 8

+A -A
Autor
Beitrag
Black8Balls
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Feb 2017, 20:27
Hallo,

ich möchte meine Monitor Audio Bronze 2 mit etwas mehr Bass unterstützen.

Aus Platzgründen (max. 30cm Breite lieber schmaler) habe ich mich bisher in den
XTZ SUB 8.17 oder Sunfire SDS - 8 verguckt

Ich hatte schon zum Testen ein Canton Sub 8.2 hier der war mir zu unpräzise und kam mir sehr schwammig vor.

Da ich in einer Mietwohnung wohne möchte ich am liebsten wenigst möglich die Raummode anregen und tendiere deshalb zu dem XTZ mit Front Reflexrohr.

Oder würde evtl. noch ein Saxx DS10 in Frage kommen ?

Mein Wohnzimmer ist ca. 21 qm groß und ich Feier keine Pegel Orgien.

Musik (von A bis Z) und Film wird gleichermaßen geschaut.

Danke
prouuun
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2017, 08:51
Morgen,

wenn der Saxx DS10 noch ok ist von der Größe würde ich den bestellen, kannst unverbindlich 4 Wochen testen und es fallen keinerlei kosten an bei Widerruf. Für das Geld ist es auch n Top Subwoofer.
danyo77
Inventar
#3 erstellt: 17. Feb 2017, 09:12

Black8Balls (Beitrag #1) schrieb:

Ich hatte schon zum Testen ein Canton Sub 8.2 hier der war mir zu unpräzise und kam mir sehr schwammig vor.


Weil 8'' in 21qm mMn auch vollkommen überfordert sind, wenn wir nicht von extremem Hub sprechen. Die Luft im Raum will schließlich bewegt werden. Vierfache Luftmenge bei halber Frequenz. Wie soll das ein 8'' schaffen?


Black8Balls (Beitrag #1) schrieb:
Da ich in einer Mietwohnung wohne möchte ich am liebsten wenigst möglich die Raummode anregen und tendiere deshalb zu dem XTZ mit Front Reflexrohr.


Der Satz macht mal gar keinen Sinn. Was hat das Bassreflexrohr oder seine Richtung mit Raummoden zu tun?

Gelesen? http://av-wiki.de/subwoofer
JULOR
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2017, 09:20
Der Sunfire spielt noch präziser als der XTZ, hat eine sehr harte Sicke. Ansonsten würde ich auch einen 10-Zöller nehmen, XTZ ist ab dem 10.17 gut über EQs und Stopfen anpassbar. Sonst vielleicht mal über den geschlossenen SVS SB-1000 nachdenken.

Präzise hat aber nichts mit Raummoden zu tun. Der Raum (und damit der Bass) dröhnt trotzden, egal wie trocken der Sub theoretisch spielt.


[Beitrag von JULOR am 17. Feb 2017, 09:21 bearbeitet]
Black8Balls
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Feb 2017, 13:46
Hey,

Danke schon mal für die Tipps natürlich hab ich mich hier auch schon ein bisschen im Forum durch gelesen.

Hab schon des öfteren hier und auch in Partnerforen gelesen das 8 zoll teilweise für 21qm reichen dürften.

Und das teilweise ein besseres Chassi (klein) mit mit mehr Verstärkerleistung einem großen Chassi mit weniger Verstärker Leistung sogar überlegen sein kann.

Als Beispiel Saxx DS10 mit 150Watt Rms und 250Watt Impuls 10 Zoll Chassi
Oder Sunfire SDS 8 mit 200Watt Rms und 400Watt Impuls 8 Zoll Chassi + Passiv Chassi

Welcher ist den jetzt besser oder gar vll. Gleichzustellen.

Mit Raummode Anregungen hatte ich zb. vorher Probleme mit den teufel ultima 20 mk2 mit Bassreflex nach hinten seitdem ich die bronze 2 habe mit Front Reflex fahre ich wesentlich besser.
Somit dachte ich den selben Effekt habe ich auch bei einem Subwoofer

Der SVS SB-1000 und XTZ 10.17 ist leider zu groß wie gesagt max. B: 30cm lieber schmal und spielt auch nicht in meinen Preisbereich mit.

Die genannten Subwoofer habe ich bisher alle für ca 300€ bis 350€ gesehen.



[Beitrag von Black8Balls am 17. Feb 2017, 13:50 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2017, 14:44

Und das teilweise ein besseres Chassi (klein) mit mit mehr Verstärkerleistung einem großen Chassi mit weniger Verstärker Leistung sogar überlegen sein kann.

Für Musik braucht man jedenfalls keine Tieftonwaffe, da unter 32 Hz eigentlich nichts mehr los ist, da kann ein kleiner präziser und kräftiger Sub besser sein als ein großer Wummer-Blubber-Subwoofer.

Er sprach eben auch von der harten Aufhängung (Sicke), die nach dem Bassimpuls sofort wieder steht. Klingt alles nachvollziehbar, inwieweit das dann eine hörbare Rolle spielt, kann ich nicht beurteilen, so viele Subs im Vergleich habe ich nicht gehört und tue mich da auch schwer (was wohl auch physiologisch normal ist).
Black8Balls
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Feb 2017, 17:56
Ok,

Aber welcher den nun..

Wäre den der xtz 8.17 zum canton sub 8.2
eine Steigerung bzw. vorzuziehen oder lieber der
Sunfire SDS - 8


[Beitrag von Black8Balls am 17. Feb 2017, 18:09 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2017, 20:55
Sunfire wäre da mein Favorit.
black_lancelot
Stammgast
#9 erstellt: 18. Feb 2017, 10:51
Bestell dir den Sunfire und den XTZ nach Hause und vergleiche sie beide miteinander. Nur dann weißt du wirklich, welcher von beiden Woofern bei dir besser klingt.
JULOR
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2017, 11:49
Sehe ich ähnlich. Da hilft nur ausprobieren.
Black8Balls
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Feb 2017, 08:02
So ich hab mal ein bisschen umgeräumt und eure
Meinungen zu Herzen genommen.

Wie siehst mit dem Klipsch Reference R‑110SW
Wäre ich da gut beraten

Habe wohl gehört das es Probleme mit der Spule geben soll
und das diese pfeift und das von Klipsch Seite nicht behoben wurde

Oder bringt mir der Saxx DS10 das selbe der hatt ja die gleichr Membranfläche


[Beitrag von Black8Balls am 25. Feb 2017, 10:27 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#12 erstellt: 25. Feb 2017, 18:51
Wenn Du keine zwei Subs bei Dir ausprobieren willst, aus welchen Gründen auch immer, bleibt Dir nur die Möglichkeit einen einzelnen zu bestellen und auszuprobieren. Ich persönlich wäre bei Deinen Vorgaben bei XTZ 10.17 und DS10 im direkten Vergleich. Der Klipsch kann auch funktionieren. Letztlich Deine Entscheidung.

Bassreflex vorne oder hinten ist beim Subwoofer in meinen Augen noch weniger relevant als bei Satelliten. Einen gewissen Abstand brauchen Subs und bassstarke Lautsprecher eh.
Die Monitor Audio haben nicht den Buckel der Teufel Ultima im Oberbass. Dein Modenproblem wird sich, wenn die Teufel Probleme gemacht haben, eher in dem Bereich (100-150Hz) abspielen...Da wird aber Dein Sub noch gar nicht anfangen zu spielen...
Black8Balls
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Mrz 2017, 10:42
Es ist ein Elac S10EQ geworden

habe nun meine LS am AVR auf small gestellt die Übernahmefrequenz auf 70 und db beim Sub auf Null

Aber es kommt kaum was an trotz dem das ich den Sub auf halber Lautstärke im Elac Menü gestellt habe.

Habe auch schon versucht mit dem Abstand die Wellen so einzustellen das diese bei mir ankommen. Aber einen Mehrwert habe ich nicht wirklich .

Habe versucht auch Testtöne unterhalb der 70 zu spielen aber die Lautsprecher spielen trozt der Übernahmefrequnz und Einstellung auf small extrem present mit ist das normal ?

Bei LS Einstellung auf large spielt der Subwoofer garnicht mehr.


[Beitrag von Black8Balls am 03. Mrz 2017, 10:44 bearbeitet]
rumper
Inventar
#14 erstellt: 03. Mrz 2017, 10:48
Hast du den AVR mal neu eingemessen?
JULOR
Inventar
#15 erstellt: 03. Mrz 2017, 11:26
Hast du auch den Elac mit der App eingemessen?
Vielleicht sitzt du auch im Bassloch deines Raumes. Dann müssen Sofa oder Sub umgestellt werden. Wie klingt es denn, wenn du durch den Raum wanderst?

Die Trennung erfolgt fließend meist bei ca. 24dB/Oktave und nicht wie mit einem Messer. Du hörst also auch tiefere Töne aus dem LS und höhere aus dem Sub. Das ist normal.


[Beitrag von JULOR am 03. Mrz 2017, 11:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XTZ 8.17 Subwoofer Heimkinotauglich ?
hubihh am 05.11.2017  –  Letzte Antwort am 09.12.2017  –  8 Beiträge
sunfire sds-12 kennt den jemand?
Freeman10 am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  14 Beiträge
Kompakte Lautsprecher für Marantz 1508 und XTZ Sub 8.17
Leli196 am 16.09.2018  –  Letzte Antwort am 22.09.2018  –  10 Beiträge
Subwoofer: Sunfire, Velodyn oder Nubert
ganz_neu am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  7 Beiträge
Alternative zu AW-441 gesucht: Sunfire SDS-10 oder Quadral Qube 10 ?
Arouso am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  14 Beiträge
XTZ 99 W10.16 oder XTZ 99 W12.16
peter343 am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  11 Beiträge
XTZ Sub 10.17 oder Spirit Sub 12
RienSte am 29.11.2018  –  Letzte Antwort am 11.12.2018  –  5 Beiträge
Subwoofer Canton oder XTZ?
Artox00 am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  11 Beiträge
Velodyne oder XTZ
Spave am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  2 Beiträge
Sunfire , Velodyne oder T&A (Mini Subs)
carsten456 am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedblehmann
  • Gesamtzahl an Themen1.426.087
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.143.313

Hersteller in diesem Thread Widget schließen