Suche kleine, niedrige Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Klaus1189
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mrz 2017, 19:01
Hallo zusammen,
ich habe einen AV Receiver hier, mit dem ich passive Lautsprecher auf meinem Desktop antreiben will. Da es aber wenig Platz gibt, brauche ich Hilfe, welche Lautsprecher ich in die engere Wahl ziehen kann. PC-Lautsprecher scheiden aus.

Mir ist es egal, ob einzelne Komponenten, oder ein Set.

OPTISCH gefällt mir das Bose Acoustimass 6 Series V, nur leider bin ich kein Bose Fan.
Außerdem die merkwürdige Verdrahtung und der kleine 13cm Lautsprecher im Sub

So bis maximal 12 cm Höhe, gibt es auch liegende Boxen?
Klar ein Aktiv-Sub muss dabei sein, weil Physik eben ...

Danke schon mal

A-Abraxas
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2017, 19:11
Hallo,

da machst Du Dir das Leben / die Auswahl verdammt schwer - bei max. 12cm reicht der Platz nur für einen 10er Breitbänder (oder eben einen 10er Koax).

Wieviel darf's denn kosten ?
Kommt Selbstbau in Frage (?), so ein kleines Kistchen aus 6 Brettchen ist ja nicht schwer zusammenzusetzen .

Soll es fertig sein und doch etwas größer sein dürfen, dann z.B. sowas
https://www.thomann.de/de/avantone_mixcubes_black.htm
zzgl. Subwoofer versteht sich.

Viele Grüße
Klaus1189
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Mrz 2017, 19:16
Danke, dreistellig solls noch sein.
Klaus1189
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Mrz 2017, 19:26
Selber möchte ich nicht basteln, sollten schon fertig sein. Kann ich auch schlanke Lautsprecher liegend betreiben? Evtl. sogar Center, aber ob das mit der Abstrahlcharakteristik dann passt?


[Beitrag von Klaus1189 am 19. Mrz 2017, 19:31 bearbeitet]
_Janine_
Inventar
#5 erstellt: 19. Mrz 2017, 21:49
Lautsprecher brauchen Platz zum Aufstellen und Luft zum atmen so wie du beschreibst mit 12cm Höhe das wird nix nimm einfach x-beliebige PC Tröten und fertig was anderes wirst du in der größe nicht finden.
Klaus1189
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Mrz 2017, 22:06
Ich habe gerade noch von Teufel das Cubycon Set gesehen, da wird der Center waagrecht also liegend platziert, wenn ich alle liegend platziere könnte es auch funktionieren.

Was ist von Teufel und dem Cubycon (passive Version mit aktivem Sub) zu halten?
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2017, 10:30

Klaus1189 (Beitrag #4) schrieb:
Selber möchte ich nicht basteln, sollten schon fertig sein. Kann ich auch schlanke Lautsprecher liegend betreiben? Evtl. sogar Center, aber ob das mit der Abstrahlcharakteristik dann passt?

Bei liegenden Lautsprechern ist das Problem das gleiche wie bei einem (liegenden) Center. Das ändert nichts.
Du hast einfach keinen Platz, außer für Brüllwürfel. Was da der riesige AVR soll, frage ich mich schon, auch wenn der wahrscheinlich nicht auf dem Schreibtisch steht.
Klaus1189
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Mrz 2017, 12:16
Hab mir einen neuen AVR gekauft, und dachte ich kann den alten für neue kleine passive Lautsprecher auf dem Desktop verwenden.

Dass große Lautsprecher gut und vor allem besser klingen, das weiß ich auch, aber jetzt benötige ich auf dem Desktop "Brüllwürfel", weil sie so klein sein müssen, dass sie Platz haben. Ich kann mir leider keine Standlautsprecher auf den Tisch stellen
JULOR
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2017, 13:31

aber jetzt benötige ich auf dem Desktop "Brüllwürfel" ... Ich kann mir leider keine Standlautsprecher auf den Tisch stellen

Gibt ja noch was dazwischen. Von der Größe noch passend (Standfüße gibt es optional auch):
http://www.dali-speakers.com/de/lautsprecher/fazon/fazon-mikro/
Klaus1189
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Mrz 2017, 13:41
Die sind aber schön, kennst du auch noch Alternativen? Ich möchte dann gerne auch einen Subwoofer dazu haben.
Ich weiß man kann auch welche von anderen Serien und Herstellern nehmen, aber ein passender aus der Serie sieht auch besser aus.
JULOR
Inventar
#11 erstellt: 20. Mrz 2017, 13:53
http://www.dali-spea...bwoofer/fazon-sub-1/

Das hättest du auch selbst geschafft, oder?

Alternativen zu den LS weiß ich jetzt nicht, da ich nun keine Lust habe, bei verschiedenen Klein-LS die genaue Größe herauszufummeln. Die Dali Fazon sind klein, schick und klanglich ziemlich gut.
Hier sind noch andere von KEF, Cabasse und Saxx, kenne die Größe aber nicht: http://av-wiki.de/kleinstlautsprecher


[Beitrag von JULOR am 20. Mrz 2017, 13:57 bearbeitet]
Klaus1189
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Mrz 2017, 14:20
Klar, hab mir sie hier gleich angeschaut. http://www.areadvd.d...o-vokal-fazon-sub-1/
Nein, ich dachte, du oder evtl. auch jemand anderer kennt ein paar weitere kleine schlanke Lautsprecher, wo es auch einen Subwoofer in der Serie gibt.

Extra die Größen rauszusuchen brauchst du natürlich nicht, wenn aber jemand eine Serie von einem bestimmten Hersteller kennt, die von der Größe her passen könnten, immer her damit.

Danke


[Beitrag von Klaus1189 am 20. Mrz 2017, 14:20 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#13 erstellt: 20. Mrz 2017, 14:24
Die Dali Zensor Pico oder auch Saxx Curved Sound sind jeweils wohl etwas größer und eher klassisch designt, dafür aber billiger. Passende Subs gibt es auch (Dali Sub E9 / E12) oder Saxx Deep Sound DS 10 / DS 12.
Wie du schon richtig schreibst, lassen sich die Subs natürlich beliebig kombinieren.
danyo77
Inventar
#14 erstellt: 20. Mrz 2017, 14:25
http://www.hifi-foru...ead=75013&postID=5#5 - da hatte ich einzelne Systeme noch aufgezählt...

Aber kannst Du 5 Satelliten am Desktop überhaupt vernünftig aufstellen? http://av-wiki.de/aufstellung
Klaus1189
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Mrz 2017, 14:29
Danke für die weiteren Vorschläge, je mehr ich nachdenke, desto mehr denke ich, dass eine 2.1 Konfiguration am besten wäre, d.h. zwei einzelne kleine Lautsprecher mit passendem Sub aus der gleichen Serie.

Die Teufel Cubycon hätte ich alle 5 liegend nebeneinander betreiben können, die Rears dann als zusätzliche Fronts im AVR eingestellt.


[Beitrag von Klaus1189 am 20. Mrz 2017, 14:29 bearbeitet]
Klaus1189
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Mrz 2017, 14:31
Bis jetzt hat aber noch kein Wort was zu den Cubycons gesagt, weil die sind momentan im Sale.
Mir kommt Teufel aber immens teuer vor...
JULOR
Inventar
#17 erstellt: 20. Mrz 2017, 14:40
Bei Teufel ist immer Sale. Wenn nicht jetzt, dann beim nächsten mal. Das ist deren Strategie, da man ja jetzt schnell kaufen muss ...
Die Cubycon kenne ich allerdings nicht, daher kann ich nichts dazu sagen.
A-Abraxas
Inventar
#18 erstellt: 20. Mrz 2017, 22:20
Hallo,

Klaus1189 (Beitrag #10) schrieb:
Die sind aber schön ... sieht auch besser aus.


Klar, hab mir sie hier gleich angeschaut. ... ein paar weitere kleine schlanke Lautsprecher ...

das sind Kriterien, die mit HiFi und dem was es zu Hören gibt / geben kann, nicht viel zu tun haben
Klar müssen einem die LS auch optisch gefallen, oder sonst irgendwie ansprechen - aber in erster Linie sollten sie doch DEINE Ansprüche an die klangliche Wiedergabe erfüllen . Hast Du keine, kannst Du Dir die LS nach optischen Aspekten aussuchen.

Ansonsten hilft es nur, dass DU Dir in Frage kommende LS anhörst

Viele Grüße
Klaus1189
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Mrz 2017, 22:45
Klar versteh ich. Ich habe angenommen, dass ich mit "Hi-Fi" Lautsprechern mein bisheriges PC-Soundsystem leicht übertreffen kann, und weil ich sie direkt vor mir hab, müssen sie auch schön aussehen

Außerdem wurde mir gesagt, dass ich keinen Platz für Hi-Fi-Lautsprecher auf meinem Desktop habe, sondern nur für Brüllwürfel.

Immer noch kein Wort zu den Cubycons, merkwürdig ...


[Beitrag von Klaus1189 am 20. Mrz 2017, 22:47 bearbeitet]
haumti
Stammgast
#20 erstellt: 21. Mrz 2017, 01:00
Ich halte das Teufel Set für überteuert für das was geboten wird.
Der Sub scheint ja noch ganz gut gehen wenn man von den Techn. Daten ausgeht.
Die Satteliten aber haben nur 80mm Treiber und spielen erst ab 200Hz.
Dadurch muß man die Trennfrequenz auf min. 200Hz stellen was den Sub sehr dominant und extrem ortbar macht.
Und alle 5 Satteliten auf den Schreibtisch zu stellen macht keinen Sinn.

Wieviel Platz ist da denn Wirklich auf dem Tisch ?
Stell doch mal ein Foto oder Skizze mit Maßen ein.

So was wie die Canton Plus GX.3 sollten da doch unterzubringen sein.
https://www.canton.de/de/archiv/plus-gx.3
Dazu ein kleiner Sub wie der Canton AS 85.2
http://www.rakuten.d...ortaldv=6&cid=idealo

Gruß
Alex
JULOR
Inventar
#21 erstellt: 21. Mrz 2017, 10:30

Klaus1189 (Beitrag #19) schrieb:
Außerdem wurde mir gesagt, dass ich keinen Platz für Hi-Fi-Lautsprecher auf meinem Desktop habe, sondern nur für Brüllwürfel.

Du hast das gesagt, wir wissen ja nicht, wie es auf deinem Schreibtisch aussieht:

So bis maximal 12 cm Höhe, gibt es auch liegende Boxen?

Wenn man sie liegend betreiben kann, ist die Frage, ob du in der Höhe nicht noch Platz schaffen kannst, dann sollte ja Einiges möglich sein. Wie gesagt, die Fazon sind gute LS, aber wenn du mehr Auswahl haben willst oder was günstigeres suchst, wäre das eine Maßnahme.

Persönlich wäre ich auf dem Schreibtisch bei kleinen Aktivlautsprechern:
http://www.xtz-deutschland.de/produkte/tune-4
http://www.quadral.com/lautsprecher/rondo-aktiv/

oder Nahfeldmonitoren:
https://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html

Aber da der AVR schon da ist, kannst du natürlich passive LS nehmen und hast die Qual der Wahl aus vielen, vielen Lautsprechern. Tipps zur LS-Auswahl gibt es auch hier: www.av-wiki.de/ls-auswahl




haumti (Beitrag #20) schrieb:
Wieviel Platz ist da denn Wirklich auf dem Tisch ?
Stell doch mal ein Foto oder Skizze mit Maßen ein.

+1


[Beitrag von JULOR am 21. Mrz 2017, 10:35 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#22 erstellt: 21. Mrz 2017, 11:11

Klaus1189 (Beitrag #19) schrieb:
Immer noch kein Wort zu den Cubycons, merkwürdig ...


Nee nee, da stand schon was, wenn man mal reinliest


JULOR (Beitrag #11) schrieb:
http://av-wiki.de/kleinstlautsprecher


Zudem einfach mal den Frequenzgang der kleinen Systeme - und hier dann im Speziellen den der Cubycon ansehen:

http://www.hifitest....r-surround-32000.jpg

Der Crossover liegt bei über 200Hz. Das ist der Frequenzbereich der unteren Mitten! Da liegen bereits Frauenstimmen drin, die dann zum Teil vom Subwoofer übernommen werden. Das macht den Subwoofer höchst ortbar. Wenn Du das vermeiden willst, trennst Du früher, dann fehlen Dir allerdings Mitten. Das ist die Krux von kleinen und dabei billigen Systemen.

Die Empfehlungen, die Du Dir anhören solltest haben wir gegeben. Zudem müsste man, wie gesagt, den Platz am Tisch mal sehen. Desktop klingt für mich immer wie ein Einsatzgebiet von aktiven Lautsprechern/Nahfeldmonitoren, evtl. ergänzt durch einen netten kleinen und unaufdringlichen Sub.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche kleine Lautsprecher
Jan_Glauche am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  6 Beiträge
Kleine Rear-Lautsprecher
HIFI_NARR am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  5 Beiträge
kleine aber feine Lautsprecher
ch am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  18 Beiträge
Ordentliche aber kleine Lautsprecher?
OliverGF am 10.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  8 Beiträge
kleine Lautsprecher mit Deckenhalterung?
bastianw87 am 07.08.2017  –  Letzte Antwort am 07.08.2017  –  6 Beiträge
Suche Surroundsystem: HDMI + möglichst kleine Lautsprecher
luigi08 am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  2 Beiträge
Suche, kleine Lautsprecher für AV Receiver
Angel2k am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  42 Beiträge
Suche kleine 5.1 Anlage
TorstenDA am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  14 Beiträge
Suche zwei kleine Boxen
Tesp am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  24 Beiträge
Kleine Standboxen als rear Lautsprecher
Axileo am 28.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Canton
  • DALI
  • Teufel
  • XTZ
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedJiggyBuddy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.444