Heimkino-/Lautsprecheranlage für 350-400€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
barrios09
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Apr 2017, 12:45
Hallo zusammen ,

Ich bin auf der Suche nach einer Lautsprecher-/Heimkinoanlage für mein Zimmer zuhause. Mein Budget liegt bei 300-350€, u.U. würde ich allerdings auch 400€ bezahlen, sofern man ein bemerkbares Upgrade bekommt.

Was möchte ich machen? Anschließen möchte ich zum einen meinen PC zum Hören von Musik jeglicher Genres, überwiegend Hiphop und Rock. Außerdem soll mein Fernseher (Samsung-Smart-TV) daran angeschlossen werden.

CD-Anlage ist nicht zwingend notwendig. Ich höre momentan meistens über eine kleine Stereo-Anlage Musik oder über ziemlich bescheiden klingende PC-Boxen.

Gibt es für mein Budget geeignete Anlagen? Sofern es klanglich keinen all zu großen Unterschied macht, würde ich im Zweifelsfall lieber auf kompakter gebaute (platzsparendere) Produkte zurückgreifen.

Ich bedanke mich im Voraus für jede Hilfe

Mit freundlichen Grüßen
barrios09


[Beitrag von barrios09 am 15. Apr 2017, 12:46 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2017, 14:00
Hi,

Für das Budget gibt es Hauptsächlich Kompaktsurround Anlagen......und nein 50 € mehr bringen dich nicht in den Olymp des Hifi / Surround Bereich

Da hast du leider sehr Utopische Preisleistungsverhälltnis Vorstellungen....

Spare mal das 3 Fache minimum dann kann man was vernünftiges auf die Beine stellen ganz einfach gesagt denn ansonsten schmeißt du dein Geld für Kernschrott praktisch in den Mülleimer......

haumti
Stammgast
#3 erstellt: 15. Apr 2017, 15:40
Wenn nur 2 Qellen angeschlossen werden sollen könnten Aktive Nahfeldmonitore etwas für dich sein.
https://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305_b_stock.htm

Die kosten 133€ das Stück und sollen ganz ordentlich klingen.
Als ein Beispiel von vielen.

Wie groß ist der Raum und wie sollen die LS aufgestellt werden ?

Gruß
Alex
barrios09
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Apr 2017, 15:48

haumti (Beitrag #3) schrieb:
Wenn nur 2 Qellen angeschlossen werden sollen könnten Aktive Nahfeldmonitore etwas für dich sein.
https://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305_b_stock.htm

Die kosten 133€ das Stück und sollen ganz ordentlich klingen.
Als ein Beispiel von vielen.

Wie groß ist der Raum und wie sollen die LS aufgestellt werden ?

Gruß
Alex



Danke euch beiden schon mal

Der Raum ist ca. 20qm groß und die Lautsprecher werden entweder neben den Fernseher auf den Fernsehschrank gepackt oder erwas über dem Fernseher auf Schrankablagen.

Ich erwarte ketzt auch keine Überdinge, sondern möchte einfach nur gescheit Musik hören können, sodass man schon Spaß daran hat.

Diese aktiven Nahfeldmonitore sind ganz interessant, jedoch wäre mir ein "geschlossenes" System evtl etwas lieber...
Archangelos
Inventar
#5 erstellt: 15. Apr 2017, 16:07
Mach mal bitte Fotos vom Raum Front und Rückseite. Bitte

Sag uns dann noch wo du wohnst PLZ und Wohnort reichen dann kann malnach Gebraucht Sachen bei Eben nachschauen und was es in Umfeld gibt.....

barrios09
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Apr 2017, 16:32
Wohne in der Nähe von Hanau / Frankfurt. Hätte jetzt grundsätzlich erstmal an solche Dinge hier gedacht:
http://de.jbl.com/la...1=false&prefv2=false

https://de.allyounee...=607756-0b003b34sjbl

Wäre so etwas nichts?
haumti
Stammgast
#7 erstellt: 15. Apr 2017, 16:40
Das Teufel Set ist nicht sonderlich gut für Musik da die Satteliten erst ab 150 HZ spielen.
Die JBL könnte man ausprobieren, allerdings bräuchte man dafür wie auch für die Teufel einen Verstärker/AVR.

Gruß
Alex
std67
Inventar
#8 erstellt: 15. Apr 2017, 16:54
na ein "geschlossenes" (also Komplett-)System hast du mit beiden nicht.
Und die JBL sind "nur" Stereo. Aber das sid schon richtige, gut klingende, Lautprecher. Ob sie dir pers. gefallen kann man natürlich nicht vorhersagen. Ist wie beim Essen, ales Geschmacksache
Noch nen, vielleicht gebrauchten, AVR dazu und due hast schon ein, objektiv gesehen, gut klingendes System.
Lieber gutes Stereo als schlechtes 5.1 Erst recht wenn der Fokus auf Musikwiedergabe liegt

Zu 5.1 kannst du mit weiteren JBLs später immer noch aufrüsten


[Beitrag von std67 am 15. Apr 2017, 16:56 bearbeitet]
günni777
Stammgast
#9 erstellt: 15. Apr 2017, 17:01
Gibt doch etliche brauchbare Hifi Kompakt LS, die ldgl. nach hinten und zu den Seiten etwas Wandabstand benötigen, z.B Dynavoice DM-6 für 360 € Paarpreis oder Saxx, XTZ als Direktvertriebler mit Rückgaberecht bei Nichtgefallen.

Lautsprecher mit hohem Kennschalldruck über 90 dB kannst Du u.U. sogar mit Deiner alten Kompaktanlage betreiben. ? Je nachdem was das für eine Anlage ist?

Empfiehlt sich auch immer, die Anbieter telefonisch zu kontaktieren und Bedarf und Vorgehensweise schon im Vorfeld abzuklären.

Kleine Klipsch gibt's doch auch schon für nen schmalen Taler.
Archangelos
Inventar
#10 erstellt: 15. Apr 2017, 17:03
Hi,

Als AVR

https://www.ebay-kle...r/631930085-172-4578

Und das dazu

https://www.ebay-kle...m/608842887-172-8411

Das Lautsprechersetup ist zwar etwa 90 km entfernt aber die Fahrt dahin lohnt sich der AVR ist 25 km entfernt liegst mit Verkabelung etwa bei 500,- der Aufpreis lohnt sich.....

Sub brauchst du bei dem LS SETUP erstmal nicht.....

barrios09
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Apr 2017, 17:49
Danke für die Ratschläge. Ich denke ich werde doch erstmal weniger investieren und mir später evtl. mal für mehr Geld ein Setup zulegen.

2x JBL LSR 305 sind derzeit meine Favoriten. Für 266€ sond die sicher mehr als in Ordnung nehme ich an?
Ocsefi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Apr 2017, 17:53
Davon 5 Stck.

Yamaha

und

Yamaha
Archangelos
Inventar
#13 erstellt: 15. Apr 2017, 18:05
Ja aber du brauchst ja nen AVR wie willst du Sie antreiben.....?

Die Sachen die ich verlinkt habe sind Top.....da solltest du zugreifen....

std67
Inventar
#14 erstellt: 15. Apr 2017, 18:11
fr das Geld sind die Jamo sicherlich eineine gute Wahl.
Wenn allerdings ein schrittweiser Ausbau in Frage kommt bekommt man am Ende mit 5 JBL 230 ein homogener klingendes Heimkino

Center und Rears fallen gegenüber den Stand-LS schon stark ab. Und ohne Sub kommt man auch ei diesen nicht hin. Ab 60Hz fallen die Jamos ab
barrios09
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Apr 2017, 19:29
Also ohne einen solchen AV-Receiver bringt mir das alles schon mal eh nichts?

Wie wäre eine Zusammenstellung hieraus:
https://m.alternate....rker/Pioneer/1271074

https://www.amazon.d...tag=geizhalspre03-21


Ich würde am liebsten Neuware nehmen. Mehr als 400€ will ich derzeit wohl nichts ausgeben, da ich letztlich bereits mit 400€ wohl durchaus begeistert sein würde.

Wäre mein o.g. Receiver in Ordnung? Dazu die beiden Lautsprecher?

Wenn ich das alles richtig verstehe, wäre der AV-Receiver scjon mal das wichtigste, da man den Rest im Endeffekt "beliebig" erweitern/austauschen könnte?
barrios09
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Apr 2017, 21:26
Habe eben für 30€ bei Ebay den Onkyo TX-NR 555 gefunden, wird eh storniert aufgrund eines Preisfehlers, das wäre aber ein guter Receiver denke ich?

Und dazu noch 2 Lautsprecher, nur welche?

Wenn der Receiver storniert wird halte ich mal Ausschau nach anderen, wichtig wäre mir eigentlich nur Bluetooth-Support und evtl. FLAC-Support
barrios09
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Apr 2017, 19:41
Wie würde es hiermit aussehen? -> https://www.hifix.co...onitor-audio-bronze2 (410€)

Oder: http://www.hifiboehm...r6ptMCFUI6Gwodg6ILBQ (400€)
Apalone
Inventar
#18 erstellt: 18. Apr 2017, 06:58
Dann auf jeden Fall das erste Set.

Das zweite hat auch wieder das Brüllwürfel-Problem.

f Musik mMn untauglich.
barrios09
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Apr 2017, 19:18
Ich würde mir auch ganz gerne kein fertiges Set kaufen, allerdings mangelt es bei mir am nötigen Hintergrundwissen.

Ich habe keinerlei Ahnung welche AV-Receicer (idealerweise neue von amazon o.ä.) etwas taugen. Wenn ich einen für unter 300€ bekomme und für 200€ bzw insgesamt für 500€ beides, dann wäre ich sehr zufrieden.

Daher bin ich für Vorschläge sehr dankbar. Also generell würde ich sagen Verwendungszweck: 30% Musik, 30% Videospiele (Xbox One und PS4), 40% Filme, Serien und vor allem Sport-Livestreams.

Wenn es für an die 500€ +/- gescheites Equipment, das v.a. auch für Anfänger wie mich geeignet ist, dann nur her damit
günni777
Stammgast
#20 erstellt: 18. Apr 2017, 20:14
Onkyo Einmess System soll nix taugen? Hab ich aber nur gelesen. Die neuen Pioneer sollen das jetzt auch eingebaut. Gebraucht mit MCACC oder so ähnlich soll besser sein. Ansonsten Denon u. Yamaha. Kenn mich aber mit AVR nicht weiter aus. Für 200/300 € soll es da schon durchaus brauchbare Geräte geben.

Guck Dir ein paar AVRs aus und stell die hier ein, am besten mehrere auf einmal, nicht einzeln. Dann werden Dir die Spezialisten hier auch hilfreiche Empfehlungen machen können. Ist dann alles ein bißchen kompakter und nicht so ein mühseliges Hin und Her. Ist nur ein Tip, keine Kritik an Dich.
barrios09
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Apr 2017, 20:23
Danke, günni

Das Problem bei meinen Vorschlägen ist halt, dass ich völlig ins blaue hinwin raten würde und wohl 85% dann eh Schrott wären und der Rest verhältnismäßig zu teuer wäre

Wie wäre denn der Denon AVR-X1100W für ~220€?

Zudem weiß ich nicht, ob die Lautsprecher dann beliebig zu jedem AVR passen würden usw. - angenommen ich würde 2x die JBL für 133€ aus der dritten oder vierten Antwort dazu kaufen - passen die zu allen AVRs, die ich für 200-300€ bekomme?
Fuchs#14
Inventar
#22 erstellt: 18. Apr 2017, 20:50
Lies mal ein wenig durch die Materie https://av-wiki.de
barrios09
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Apr 2017, 21:02

Fuchs#14 (Beitrag #22) schrieb:
Lies mal ein wenig durch die Materie https://av-wiki.de


Das hatte ich mir zum Anfang schon durchgelesen, wobei ich nicht so wirklich schlau daraus werde.

Wenn man folgende Aussage zugrunde legt, sollte ich eher 300€ für Lautsprecher und 200€ für den AV-Receiver ausgeben, anstatt andersrum.

Wäre denn der Denon in Ordnung? Dann blieben noch 283€ für Lautsprecher Da ich eher kompaktere möchte, weil mein Zimmer jetzt auch nicht so riesig ist.

Momentan wären es also der Denon und 2x die JBL-Lautsprecher von thomann für 133€ das Stück = ergäbe einen Gedamtpreis von 484€...
Fuchs#14
Inventar
#24 erstellt: 18. Apr 2017, 21:04
Nimm einen X1300 und dazu Denon SCM 40 und später einen Mivoc Hype
günni777
Stammgast
#25 erstellt: 18. Apr 2017, 21:24
JBL LSR 305 für 133 €/St. sind aber die aktiven Nahfeldmonitore, nicht die zum Heimkino ausbaufähigen JBL 230, die auch nicht aktiv sind, also keine eingebauten Verstärker haben.

Für die preiswerten LSR 305 brauchst Du auch keinen AVR, Quelle anschließen und fertig. Oder hab ich jetzt was Falsches erzählt?

Falls Du die bestellen willst, kläre vorab telefonisch mit Thomann ab, ob und unter welchen Rahmenbedingungen Du die bei Nichtgefallen wieder Retoure schicken kannst. Pass aber auf, das die LS beim Ausprobieren keine Kratzer oder Defekt wg. Fehlbedienung kriegen.

Du solltest aber vorher schon ne klare Vorstellung erarbeiten, was Du willst.? Ausbaufähiges Heimkino oder für den Anfang aktive (Studio) Nahfeldmonitore. Schlecht klingen tun die vermutlich nicht. Und später noch mal komplett neu orientieren. ?
barrios09
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 18. Apr 2017, 21:26
@Fuchs: Danke, das klingt ganz vielversprechend.

@günni: Ich bevorzuge eher das ausbaufähige Heimkino
danyo77
Inventar
#27 erstellt: 19. Apr 2017, 18:16

barrios09 (Beitrag #26) schrieb:
@Fuchs: Danke, das klingt ganz vielversprechend.


Kommt auch nicht von irgendwoher... aus dem Post entstand später quasi das bereits vorher verlinkte Wiki, weil der Ansatz so gut war: http://www.hifi-foru...ack=1&sort=lpost&z=1
barrios09
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 19. Apr 2017, 19:22

danyo77 (Beitrag #27) schrieb:
Kommt auch nicht von irgendwoher... aus dem Post entstand später quasi das bereits vorher verlinkte Wiki, weil der Ansatz so gut war: http://www.hifi-foru...ack=1&sort=lpost&z=1


Sehr hilfreicher Thread

Dann werde ich diese Kombi wohl bald bestellen.

Bei den Lautsprechern reicht dann ein Paar für ~118€ oder machen zwei Paare mehr Sinn?
danyo77
Inventar
#29 erstellt: 20. Apr 2017, 12:03
Kommt darauf an, was Du vernünftig aufstellen kannst und was Du erreichen willst...
barrios09
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 20. Apr 2017, 21:14
Ich belasse es erstmal bei einem Paar und werde dann u.U. nachrüsten.

Ich habe allerdings jetzt nochmal ganz doofe Fragen:

Ich frage mich folgendes:
1. Wie schließe ich beispielsweise die Xbox an den Receiver an? Müsste ich ja wohl über HDMI machen, aber die hat ja nur einen Eingang und einen Ausgang (und der ist am Fernseher)

Oder reicht es, wenn ich den Receiver mit dem TV verbinde und dwe leitet dann alle Signale an den Receiver weiter?

2. Macht es qualitativ einen Unterschied, ob ich ein HDMI-Kabel oder ein Aux-Kabel verwende?
3. Ist es sinnvoller den PC direkt mit dem Receiver zu verbinden oder den PC-Bildschirm mir dem Receiver?
std67
Inventar
#31 erstellt: 20. Apr 2017, 21:17
ALLE Zuspieler gehören an den AV-Receiver, von desen HDI-Ausgang zum TV

PC kommt halt darauf an was dieser für Ausgänge bietet
barrios09
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 20. Apr 2017, 21:35

std67 (Beitrag #31) schrieb:
ALLE Zuspieler gehören an den AV-Receiver, von desen HDI-Ausgang zum TV

PC kommt halt darauf an was dieser für Ausgänge bietet


Okay, nur wie? Also die Xbox One hat einen HDMI-Ausgang. Tonausgang muss ja also über den HDMI-Ausgang an den AV-Receiver, aber da muss ja der TV dran hängen?

Oder geht das über den HDMI-Eingang der Xbox?

Der PC ist derzeit über VGA-Kabel am TV angeschlossen...und über HDMI am PC-Bildschirm, da ist eigentlich kein freier Anschluss vorhanden somit...mmmh
std67
Inventar
#33 erstellt: 20. Apr 2017, 21:51
XBox-->HDMI-->AV-Receiver Input-->AV-Receiver Output/Monitor-->TV
Das steht auch so in der Bedienungsanleitung des AVR


.und über HDMI am PC-Bildschirm, da ist eigentlich kein freier Anschluss vorhanden somit.


und kein optischen Audioausgang? Dann tausch doch Verbindung von TV und Monitor. Per HDMI zum AVR, der dann auch wieder zum TV durschleift. Per VGA zum Monitor
barrios09
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Apr 2017, 21:57
Der AVR kommt morgen erst an

Bin schon bisschen nervös

Also ich soll die Geräte (in meinem Fall: PC, Xbox One, PS4) alle am AV-Receiver anschließen und den dann über HDMi am HDMI-Eingang des TVs? Erkennt der AVR denn dann welches System gerade an ist und welches nicht?

Da ich im Moment direkt per Antennenkabel am TV fernsehe, wie funktionieren die Lautsprecher denn da?
std67
Inventar
#35 erstellt: 20. Apr 2017, 22:04
per ARC über das HDMI Kabel vom AVR zum TV, oder per zusätzlich verlegtem optischem KabelBedienungsanleitungen kann man auf der Homepage des Herstellers downloaden
barrios09
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 20. Apr 2017, 22:26

std67 (Beitrag #35) schrieb:
per ARC über das HDMI Kabel vom AVR zum TV, oder per zusätzlich verlegtem optischem KabelBedienungsanleitungen kann man auf der Homepage des Herstellers downloaden ;)


Also bei mir würde das dann so aussehen:

Xbox + PS4 + PC alle per HDMI an AVR-HDMI-Eingänge

Und der AVR wird dann ganz normal über HDMi-Kabel mit Arc-Unterstützung am HDMI-Ausgang des AVR angeschlossen und am TV im HDMI-Eingang?

Ist das so richtig? Mein Denon SC-40M-Paar schließe ich einfach an den Front-Speaker-Anschluss (L+R an)?
Fuchs#14
Inventar
#37 erstellt: 20. Apr 2017, 23:13
barrios09
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 21. Apr 2017, 00:26

Fuchs#14 (Beitrag #37) schrieb:
ja, lies https://av-wiki.de/verkabelung


An meinem PC habe ich einen DVI auf HDMI-Adapter, das sollte ja auch hinhauen denke ich?


[Beitrag von barrios09 am 21. Apr 2017, 01:03 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#39 erstellt: 21. Apr 2017, 12:16

barrios09 (Beitrag #38) schrieb:

Fuchs#14 (Beitrag #37) schrieb:
ja, lies https://av-wiki.de/verkabelung


An meinem PC habe ich einen DVI auf HDMI-Adapter, das sollte ja auch hinhauen denke ich?


Und der Ton wird dann wie realisiert? SPDIF parallel raus?
barrios09
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 21. Apr 2017, 13:57

Apalone (Beitrag #39) schrieb:

barrios09 (Beitrag #38) schrieb:

Fuchs#14 (Beitrag #37) schrieb:
ja, lies https://av-wiki.de/verkabelung


An meinem PC habe ich einen DVI auf HDMI-Adapter, das sollte ja auch hinhauen denke ich?


Und der Ton wird dann wie realisiert? SPDIF parallel raus?


Also bei mir am Fernseher funktioniert der Ton über dieses DVI-auf-HDMI-Kabel. Ich dachte eigentlich dass DVI nur Bilder überträgt, aber ein Kumpel meinte, dass das auch den Ton überträgt und bislang hat es auch funktioniert
Fuchs#14
Inventar
#41 erstellt: 21. Apr 2017, 13:58
dann aber sicher nur PCM 2 Kanal
barrios09
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 21. Apr 2017, 14:13

Fuchs#14 (Beitrag #41) schrieb:
dann aber sicher nur PCM 2 Kanal


Ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht, was wäre denn die Konsequenz, wenn es tatsächlich nur PCM 2 Kanal wäre?


[Beitrag von barrios09 am 21. Apr 2017, 14:30 bearbeitet]
barrios09
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 21. Apr 2017, 20:39
System ist provisorisch erstmal angeschlossen. Allerdings weitaus suboptimal würde ich es erstmal nennen, da ich 1. von der Größe des AVR überrascht wurde und 2. die Lautsprecher derzeit auf dem Teppichboden (dumpfer Bass) platziert sind.

Aber denke das hat Potenzial

Ton über DVI-HDMI-Kabel funktioniert auch, nachher wird während der NBA erstmal das System gecheckt
günni777
Stammgast
#44 erstellt: 21. Apr 2017, 21:47
Hast Du keine Stühle oder Barhocker?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Woofer gesucht (~350-400?)
F-ZeRo am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  15 Beiträge
Heimkino für max. 400? gesucht(
Adrian199356 am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  2 Beiträge
Heimkino Sound/350-400? viele Anschlüsse
romibaer am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  3 Beiträge
5.1 Heimkino 350 - 400 ?
ElPolloLoco am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  41 Beiträge
soundanlage für 400? Heimkino PROFIS Gesucht! Hilfe
suicider00 am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  19 Beiträge
AV Receiver für Heimkino bis 400? gesucht
di-techer am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  24 Beiträge
Heimkino für Einsteiger, 400?
GoldenGurke am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2013  –  25 Beiträge
Kompakt-LS (+Sub?) für neues Heimkino (max. 350-400?)
xen54 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  14 Beiträge
Surroundboxen für Heimkino gesucht :)
erkanowitsch am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  25 Beiträge
5.1-System gesucht - 400?
-Murphy- am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • JBL
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Jamo
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.872 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedmadogxx
  • Gesamtzahl an Themen1.365.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.000.938