Denon AVR Modell Entscheidung

+A -A
Autor
Beitrag
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Okt 2017, 15:48
Hallo zusammen!

Ich komme mit meiner Entscheidung bezüglich AVR Kauf nicht weiter.
Ich möchte mir das Teufel Ultima 40 Surround System holen. Ich bin von Teufel Erfahrungsgemäß überzeugt. Hatte bisher immer nur kleinere Systeme, große Teufel bei Freunden gehört und möchte jetzt in meinen Augen ne größere Einsteigerklasse.

Ich habe mittlerweile zu viele Meinungen gelesen, andere Threads hierzu, "ältere" Kaufempfehlungen und die Guides hier im Forum. Die Informationsflut hilft meinen Entscheidungen nicht.
Jetzt haben wir in 2017 natürlich ne neue Modellpalette. Deswegen rolle ich diese "AVR passend zum Teufel Ultima 40 Set Frage" erneut auf mit Hinblick auf die neueste Modellpalette.

Meine AVR Suche habe ich soweit eingegrenzt, dass ich bei Denon gelandet bin.

AVR-X-1400H
AVR-X-2400H
AVR-X-3400H

Die 3 Modelle können von den Funktionen theoretisch mehr als ich erwarte, aber was brauche ich bzgl Leistung? Von der Ausstattung her reichen alle: Netzwerk, BT, Radio, Internetradio.
Aber braucht man den Aufpreis in die nächste Klasse? Merkt man den Aufpreisunterschied? Kaufste billig kriegste billig ist ja oft ne faustregel, aber beim Sprung vom 2xxx zum 3xxx klangtechnisch das Rad neu erfunden? In einem der Guides habe ich hier gelesen, dass der AV Receiver oftmals überschätzt wird. Mir ist auch klar, dass zwangsläufig ein hoher Preis nicht mehr Qualität bedeutet.

Vielen Dank im Voraus.

VG
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2017, 16:14
Da langt der kleinste, es sei denn du willst unbedingt ein bessers Einmessystem haben, dann den 3er nehmen, siehe auch https://av-wiki.de/av-receiver
truetee
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2017, 16:33
Der 1400 reicht komplett aus. In den letzten Jahren war es so, das es die 1000er Reihe am Black Friday immer für 329€ gab. Falls du also noch etwas warten kannst.

Geh doch mal in einem Geschäft probe Hören. Vielleicht stellt sich dann raus, das Teufel doch nicht der beste Klang für dich ist. An Erfahrungen hast du ja nur Teufel, da du und deine Bekannten alle das haben, was aber logischerweise nicht heißt, das es auch das Beste sein muss.

Saxx Audio, Dali, Kef, Canton, Klipsch und so weiter. Da gibt es ja so viele verschiedenen Anbieter die alle verschieden klingeln.
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Okt 2017, 18:54
Danke für eure Antworten.

Meine Entscheidung zu den Lautsprechern ist fest. Probehören ist subjektiv und hilft mir nicht. Es wird in meinem Wohnzimmer anders klingen.
truetee
Stammgast
#5 erstellt: 09. Okt 2017, 20:31
Dann kannst du ja bei Saxx Audio, Nubert und XTZ es mal versuchen. Die machen Direktvertrieb und dann kannst du es bei dir zu Hause hören.
steelydan1
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2017, 20:51
Der 1400H tuts definitiv.
Bei einem Neukauf der Lautsprecher sollte man mMn auf jeden Fall Atmos/DTS:X mit Decken- oder Aufsatz-LS realisieren. Teufel hat dafür die "Reflekt" als Ergänzung im Angebot, die für beides geeignet sind.
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Okt 2017, 20:53

steelydan1 (Beitrag #6) schrieb:
Der 1400H tuts definitiv.
Bei einem Neukauf der Lautsprecher sollte man mMn auf jeden Fall Atmos/DTS:X mit Decken- oder Aufsatz-LS realisieren. Teufel hat dafür die "Reflekt" als Ergänzung im Angebot, die für beides geeignet sind.

Danke für diesen Hinweis :-)
FirestarterXXIII
Stammgast
#8 erstellt: 09. Okt 2017, 20:57

Teufel hat dafür die "Reflekt" als Ergänzung im Angebot, die für beides geeignet sind.


Schön wär's. Hab seit der IFA vorbestellt, weil ein Pärchen mein 7.2.4 System komplettieren soll. Bisher gibt's weder technische Daten, noch Erscheinungsdatum.


[Beitrag von FirestarterXXIII am 09. Okt 2017, 20:58 bearbeitet]
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Okt 2017, 21:01

FirestarterXXIII (Beitrag #8) schrieb:

Teufel hat dafür die "Reflekt" als Ergänzung im Angebot, die für beides geeignet sind.


Schön wär's. Hab seit der IFA vorbestellt, weil ein Pärchen mein 7.2.4 System komplettieren soll. Bisher gibt's weder technische Daten, noch Erscheinungsdatum.


Dann hast du sie übersehen,

guckst du hier

Aber noch immer lange Lieferzeit.


[Beitrag von Zeenargh am 09. Okt 2017, 21:04 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2017, 21:12
Hmm, ich seh aber bei genauerem lesen "Versandbereitstellung in mehr als 12 Wochen." Scheint so als ab FirestarterXXIII recht hat, die Dinger sind momentan noch nicht verfügbar.
Teufel pennt da völlig, die hatten schon Anfang 2016 in ihrem eigenen Forum geschrieben dass sie "im Jahresverlauf" Aufsatz-LS für Atmos/DTS:X bringen.
Und nach 1 1/2 Jahren gibts praktisch immer noch nix.
FirestarterXXIII
Stammgast
#11 erstellt: 10. Okt 2017, 06:34
"Versandbereitstellung in mehr als 12 Wochen" ist seit der IFA ein Platzhalter. Da kann ich nur neidisch zu den Modellen von Nubert, Dali, Magnat, Canton... schauen.
Girgl75
Stammgast
#12 erstellt: 10. Okt 2017, 13:36
Servus,
Zeenargh (Beitrag #4) schrieb:
Meine Entscheidung zu den Lautsprechern ist fest. Probehören ist subjektiv und hilft mir nicht. Es wird in meinem Wohnzimmer anders klingen.
du könntest dir ja 3-4 Paar bestellen, miteinander vergleichen, den Sieger behalten und die restlichen Lautsprecher (Center, Surrounds...) dazu kaufen.

Dies wäre die Beste Lösung wenn du zu keinem Fachhändler gehen willst; auf gut Glück das kaufen was du immer hattest (Marke) oder bei Freunden hören konntest, würde ich nicht.

Gruß Girgl
danyo77
Inventar
#13 erstellt: 10. Okt 2017, 13:52
Vor allem wird ja davon ausgegangen, dass fünf Lautsprecher (inkl. Standlautsprecher) plus Subwoofer in dem Raum auch sehr gut stehen und spielen können und das Nutzerprofil (Prozentuale Verteilung Film, Musik, Games,...) genau treffen. Davon wissen wir ja jeweils noch gar nichts.
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 11. Okt 2017, 09:03
Ich bin Euch sehr dankbar für die Ratschläge. Ich habe mir den 1400H bestellt

Das Teufel System war bestellt, daher war jede Markenberatung obsolet in meinen Augen.
Bis ich dieses Forum aufgetan habe, habe ich noch nie jemanden getroffen, der negativ über Teufel gesprochen hat. Alle waren begeistert / zufrieden, es gab keine Probleme. Ich war begeistert, das reicht für meine Kaufentscheidung. Natürlich gab es immer Menschen die nachher andere Systeme gekauft haben da sich die Ansprüche verändert hatten. Klang ist ja u.a. Geschmackssache.

@danyo77: Das hoffe ich auch, dass 5 Leutsprecher den Raum anständig beschallen. Stereodreieck bekomme ich nur mit Abzügen hin. Das ist kein Raum für ein optimales Heimkino. Wenn ich in den kommenden Jahren mal ein Eigenheim habe, wird ne "Man Cave" im Keller gebaut, bei dem die Geometrie und Symmetrie zu 100% gewährleistet ist. ;-)
Fuchs#14
Inventar
#15 erstellt: 11. Okt 2017, 09:08
Glückwunsch an die Marketingabteilung von Teufel, die Jungs machen den besten Job in der ganzen Firma
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 11. Okt 2017, 09:36

Entschuldige, dass ich etwas kaufe, dass mir gefällt weil ich es gehört/getestet habe. Hat sehr viel mit Marketing zu tun.
steelydan1
Inventar
#17 erstellt: 11. Okt 2017, 10:27
Immer cool bleiben, im Sonderangebot für 800€ ist das Ultima 40 5.1-Set nicht so übel. Also hab Spaß damit.
Dass die Zeiten (80er/90er) lange vorbei sind, als Teufel innovative Lautsprecher entwickelte die preisbezogen klanglich neue Maßstäbe setzten, hat sich ja inzwischen rumgesprochen. Heute gibts bei Teufel durchschnittliche China-Massenware, und einige andere Hersteller wie Dali, Klipsch, Saxx, XTZ, usw. können das inzwischen deutlich besser.

Über Marketing braucht man auch nicht diskutieren. Erstens muss das jeder Anbieter machen, sonst verkauft er nix. Und zweitens kaufen die Leute immernoch Autos von VW, obwohl jeder weiß dass er beschissen wurde und auch weiterhin wird..


[Beitrag von steelydan1 am 11. Okt 2017, 10:36 bearbeitet]
FirestarterXXIII
Stammgast
#18 erstellt: 11. Okt 2017, 10:39
Als Teufel Lautsprecher Besitzer braucht man in dem Forum eine etwas dickere Haut. Ich hoffe, du bist mit dem Set zufrieden, ansonsten kannst du es ja innerhalb von 8 Wochen kostenlos wieder abholen lassen.

Falls du zufrieden bist, viel Spaß damit! Wie auch immer. Ein Feedback beizeiten wäre schön.
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 11. Okt 2017, 11:01

FirestarterXXIII (Beitrag #18) schrieb:
Als Teufel Lautsprecher Besitzer braucht man in dem Forum eine etwas dickere Haut. Ich hoffe, du bist mit dem Set zufrieden, ansonsten kannst du es ja innerhalb von 8 Wochen kostenlos wieder abholen lassen.

Falls du zufrieden bist, viel Spaß damit! Wie auch immer. Ein Feedback beizeiten wäre schön.


Danke, dass mit "der dickeren Haut" hab ich bemerkt. Ich finde es auch tendenziell gut, wenn jemand Ratschläge geben möchte. Aber ich bin auch der Meinung, dass in einem Thread bezüglich einer AVR Kaufentscheidung, eine " versuchte religiöse Bekehrung" bezüglich Lautsprecher unangebracht ist. Gerade ein Neuling hier im Forum wird durch sowas verschreckt. ;-)

Feedback zum Set geb ich beizeiten gerne.


[Beitrag von Zeenargh am 11. Okt 2017, 11:14 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#20 erstellt: 11. Okt 2017, 12:41

FirestarterXXIII (Beitrag #18) schrieb:
Als Teufel Lautsprecher Besitzer braucht man in dem Forum eine etwas dickere Haut.


Finde ich nicht. Es werden ja hier nicht generell die Marke und die Produkte kritisiert, sondern nur bestimmte Produkte im Portfolio (Brüllwürfel, wie bei anderen Marken auch...), die aggressive Marketingstrategie (wie bei Bose auch...) und ein immer wieder auftretender Blindkauf in Folge dessen, weil die Marke eben bekannt und die Produkte durchaus zu gebrauchen sind - allerdings kaum das Optimum darstellen, weil nicht verglichen und auf die jeweilige Situation Bezug genommen wurde. Die Kritik an den größeren Systemen, wie z.B. an den Ultima 40 betrifft also eher die Punkte: "Standlautsprecher wirklich stellbar?" und "Warum wurde nicht verglichen?" Letzlich betrifft die Kritik also eher das Blindkaufverhalten, es gibt hier aber kaum wirkliche Teufel-Hater im Forum. Und solche sollte man dann nicht ernst nehmen. Haters gonna hate.


Zeenargh (Beitrag #19) schrieb:
"versuchte religiöse Bekehrung"


Die hat ja eher im Vorfeld bereits stattgefunden. Hier findet ja eher das Gegenteil statt, nämlich der Hinweis, sich Lautsprecher nach dem eigenen Gehör auszuwählen.
Girgl75
Stammgast
#21 erstellt: 11. Okt 2017, 16:08
Servus,
"danyo77" hat es gut auf den Punkt gebracht, ich kann aber verstehen das du es vielleicht etwas komisch findest abseits das eigentlichen Themas beraten/hinterfragt zu werden.

Dies ist meiner Meinung nach aber der große Vorteil eines Forums, hier will dir in der Regel niemand etwas verkaufen, sondern Erfahrungen und daraus resultierende Tipps weitergeben.

Genau deshalb hast du dich doch hier angemeldet, sonst hättest du auch in den nächsten Elektromarkt oder gar zu einem Fachhändler gehen können, oder?!
Das du obendrauf noch darauf hingewiesen wurdest verschieden abgestimmte Lautsprecher zu vergleichen um die in deinem Preisbereich "Besten" für dich zu finden würde ich positiv sehen, auch wenn es mit Aufwand verbunden ist.

Am Ende ist es eh immer deine Entscheidung, die Ratschläge hier sind gut gemeint, nicht mehr und nicht weniger.

Gruß Girgl


[Beitrag von Girgl75 am 11. Okt 2017, 16:09 bearbeitet]
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 12. Okt 2017, 09:31

danyo77 (Beitrag #20) schrieb:

Finde ich nicht. Es werden ja hier nicht generell die Marke und die Produkte kritisiert, sondern nur bestimmte Produkte im Portfolio

Meine kurze und bescheidene Suche hier Forum, bevor ich hier gepostet habe, hat mir einen ersten Eindruck gegeben, dass produktunabhängig die Unzufriedenheit über den Hersteller Teufel gepredigt wird. Ich möchte jetzt nicht kleinlich sein, aber als Neuling kann dieser Eindruck entstehen.


die aggressive Marketingstrategie

Teufel leistet sich sehr viel Marketing. Stimmt. Aggressives Marketing nervt, aber dies nimmt man nicht zum Anlass die Produkte abzuwerten oder negativ zu behaften. Anscheinend macht sich das Marketing bezahlt, sonst würden die nicht so viel ins Marketing investieren. Dass trotzdem auch viele Defekte im Internet bekannt sind liegt dann auch an der statistisch hohen Menge der Produkte im Umlauf im direkten Vergleich zu den von Euch angepriesenen "kleineren" Herstellern.


[...] Letzlich betrifft die Kritik also eher das Blindkaufverhalten, es gibt hier aber kaum wirkliche Teufel-Hater im Forum.[...]

Glaub mir, als Einstieger in diesem Forum hier sieht das anders aus. Als Neuling kann man nicht die Aussagen hier im Forum qualitativ gewichten. Im Internet treiben sich genug Geister rum, die ihr Wissen an den Mann bringen. Aber ob dann da was hinter ist, kann man nie wissen.

Ich will jetzt nicht Rechthaben oder so. Ich möchte nur klarstellen, dass Ihr möglicherweise mit Euren gut gemeinten Ratschlägen und dem Fachwissen Neulinge in die Ecke drängen könntet oder gar verschreckt.



Zeenargh (Beitrag #19) schrieb:
"versuchte religiöse Bekehrung"


Girgl75 schrieb:
Die hat ja eher im Vorfeld bereits stattgefunden. Hier findet ja eher das Gegenteil statt, nämlich der Hinweis, sich Lautsprecher nach dem eigenen Gehör auszuwählen.


Ich habe nie gesagt, dass es bei mir anders gelaufen ist.


Girgl75 schrieb:
du könntest dir ja 3-4 Paar bestellen, miteinander vergleichen, den Sieger behalten und die restlichen Lautsprecher (Center, Surrounds...) dazu kaufen.


Ja der absolut beste Vorschlag! Da muss ich aber gestehen, dass mir dies zum jetzigen Zeitpunkt viel zu aufwendig ist. Ich höre mir jetzt nach Lieferung und Aufbau den Klang 8 Wochen lang an. Wenn das System passt, bleibt es.
Wenn ich irgendwann ein Haus mit Keller hab, wird da ein Heimkino eingebaut. Für solch einen Raum werde ich mit absoluter Sicherheit mehrere System/Hersteller/Konfigurationen ins Auge fassen bevor ich mir was kaufe. Da finde ich, dass es angebracht ist. Dann werden wir sehr gerne ausführliche Romane zum Heimkino schreiben.


[Beitrag von Zeenargh am 12. Okt 2017, 09:35 bearbeitet]
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 12. Okt 2017, 09:48

steelydan1 (Beitrag #17) schrieb:
Dass die Zeiten (80er/90er) lange vorbei sind, als Teufel innovative Lautsprecher entwickelte die preisbezogen klanglich neue Maßstäbe setzten, hat sich ja inzwischen rumgesprochen. Heute gibts bei Teufel durchschnittliche China-Massenware, und einige andere Hersteller wie Dali, Klipsch, Saxx, XTZ, usw. können das inzwischen deutlich besser.


Die große Frage die bei mir bleibt ist, wie sich das darstellt. Teufel bietet einfachere Einsteiger-, Mittelklasse und hochpreisigere Produkte an.
Ist die gute Mittelklasse, wozu ich das Ultima Set zähle, mittlerweile so stark qualitativ abgedriftet? Welche Produkte sind so schlechter? Elektronik habe ich schon gehört.
Wie sieht es mit der Oberklasse z.b. Definion Serie aus?
Klar die Ultima Serie ist die Cash Cow von Teufel, immer Angebote raushauen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Systeme jenseits der 3000€ Marke so qualitativ schlecht sind, wie der Eindruck erweckt wird.

Meine Frage bezieht sich jetzt wirklich auf die reine Qualität der Produkte bzgl Preis leistung. Ich rede nicht vom subjektiven Empfinden "Ich finde diese oder jene klingen besser".
Fuchs#14
Inventar
#24 erstellt: 12. Okt 2017, 09:58

Ist die gute Mittelklasse, wozu ich das Ultima Set zähle

Ich zähle das Ultima Set zur Einsteigerklasse, teile mal den Preis durch die Anzahl der Lautsprecher, das ist untere Preisklasse.
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 12. Okt 2017, 12:08
Du vergleichst das mit Preisen anderer Hersteller. Ich vergleiche innerhalb des Herstellers Teufel.
Fuchs#14
Inventar
#26 erstellt: 12. Okt 2017, 12:23
Auch da bist du weit unten....
steelydan1
Inventar
#27 erstellt: 12. Okt 2017, 12:26
Im Hifi-Forum vergleichen wir alles mit jedem, das ist eines der größten Benefits für Kaufinteressenten und Ratsuchende die sich nicht von Marketing einlullen oder inkompetenten Verkäufern zuquatschen lassen wollen.

Vielleicht solltest du ins Teufel-Forum umziehen, irgendwie bist du bei uns falsch. Fanboy-Treffen ist hier nicht.
Zeenargh
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 12. Okt 2017, 13:47

steelydan1 (Beitrag #27) schrieb:
Im Hifi-Forum vergleichen wir alles mit jedem, das ist eines der größten Benefits für Kaufinteressenten und Ratsuchende die sich nicht von Marketing einlullen oder inkompetenten Verkäufern zuquatschen lassen wollen.

Vielleicht solltest du ins Teufel-Forum umziehen, irgendwie bist du bei uns falsch. Fanboy-Treffen ist hier nicht.



Deine Art der Forenkultur?
Also wird nach deiner Meinung nur so verglichen wie du vergleichen möchtest. Hauptsache man vergleicht so wie es Dir passt und man dann auf deiner Welle der Zustimmung mitschwimmt. Ist man nicht der vorherrschenden Meinung - Forum wechseln?


Im Hifi-Forum vergleichen wir alles mit jedem


[Beitrag von Zeenargh am 12. Okt 2017, 13:48 bearbeitet]
std67
Inventar
#29 erstellt: 12. Okt 2017, 19:59
Hi

die Ultima 40 selber sind wohl respektable Lautsprecher, in der Einsteigerklasse
Aber über den rest des Sets hllt man wohl auch besser den mantel des Schweigens. Unpassender Center und unterdiensinierter Subwoofer
Das Ding spielt laut Herstellerangaben gerade mal bis 40Hz runter, für enen Himkinosub an sich schon ein Unding. Aber bei Lautsprechern die selber scon 45Hz schaffen wird der geradezu überflüssig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei AVR Entscheidung
JamX am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  4 Beiträge
Denon AVR-2309 oder Sony Modell?
Neos2c am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  11 Beiträge
Schwierige Entscheidung DENON vs. YAMAHA
pattex am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  10 Beiträge
Schwere Entscheidung?!?
fate` am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  16 Beiträge
Entscheidung: Onkyo TX-SR505E oder Denon AVR-1907
Arayanax am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  8 Beiträge
Entscheidung über Denon AVR-3808 oder Onkyo TX-SR 875
Balor am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  6 Beiträge
Denon AVR 1909 oder Yamaha RX-V861 = Entscheidung
Abdizur am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  8 Beiträge
Denon AVR-3310 oder Yamaha RX-V3900
Surround-Neuling am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  31 Beiträge
AVR-Entscheidung
fallback am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  4 Beiträge
AVR-Entscheidung
andy_r am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedNguyen_hoa
  • Gesamtzahl an Themen1.386.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.883

Hersteller in diesem Thread Widget schließen