Kaufberatung Heimkino Budget 4.000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Svenny1990
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Nov 2017, 00:43
Liebe Community,

ich brauche Euren Rat


Ich habe seit letztem Jahr die LIFESTYLE SOUNDTOUCH 535 SERIE IV IN WEISS. Diese habe ich von meinen Großeltern geschenkt bekommen jedoch bin ich total unzufrieden damit.

Ich brauche ein neues Heimkino System für Film und Musik.

Deshalb zerbreche ich mir seit Wochen den Kopf darüber welche Heimkinoanlage die passende für meine Freundin und mich ist, leider ohne Erfolg.
Deswegen wende ich mich auf diesem Weg an die geballte Fachkompetenz :-)

Ich fand es gut, dass die Bose Lautsprecher sehr klein waren und platzsparend aber der Sound aus anderen Boxen, vor allem Standlautsprechern ist meilenweit besser.
Deshalb suche ich hier auch vernünftige Säulenlautsprecher, jedoch wollte ich die vorderen Lautprecher sowie den Center als kleine Micro Lautsprecher haben.

Derzeit habe ich eine 56 Quadratmeterwohnung wobei das Wohnzimmer vielleicht 35 Quadratmeter einnimmt. Nichts desto trotz möchte ich hier für die Zukunft gewappnet sein und ein System kaufen wollen, welches bis maximal 60 Quadratmeter guten Klang bringt.

Probehören kann ich leider nicht da ich keinen HIFI Laden mit Ausstattung in meiner Nähe habe.
Ich wäre daher sehr dankbar über eure Erfahrungen.
Einen Receiver brauche ich ebenfalls dazu.
Ein Freund von mir hat den Denon AVR-X6300H und ist damit sehr zufrieden, wie ich finde zurecht.
Gerne könnt ihr hier noch Verbesserungsvorschläge bzw. Alternativen aufzeigen.

Falls ihr noch ein paar Infos braucht gebt Bescheid.
Über eure Vorschläge freue ich mich sehr



[Beitrag von Svenny1990 am 17. Nov 2017, 00:46 bearbeitet]
std67
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2017, 01:25
Hi

Säulen sind keine Standlautsprecher, sondern Brüllwürfel auf telzen. Man hat diese Mikro-Lautsprecher, wie du sie nennst, einfach mit Füßen versehen

Aber wenn du vorne nur so Würfelchen willst, wo solten den dann die Stand-LS/Säulen stehen?

Und ein 6xxx Denon ist für solch ein Syste natürlich mehrere Nummern u groß und zu teuer.
Da reciht jeweils das kleinste Modell eines Herstellers

Wie hoch ist denn dein Budget und wie groß dürfen die LS denn letztendlich wirklich sein?
Sicher ist, klein und gut klingend wird teuer

Hilfreich wären Fotos und ne bemaßte Skizze des Raumes
Svenny1990
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Nov 2017, 01:55
Servus std67,

danke schon einmal für deine Antwort.
Was würdest du denn stattdessen befürworten?
Ich habe gedacht die Standlautsprecher bzw. Säulenlautsprecher wären um einiges besser!?
Ich muss nicht unbedingt diese Würfelchen da vorne haben, ich wäre aber um einen Rat dankbar was man deiner Meinung nach als optimale Lösung heranzieht.

Ja das mit dem Receicer war ein Vorschlag. Mein Budget steht im Betreff, sind 4.000 Euro
Wie groß die LS sein dürfen oder können ist erstmal egal, ich möchte mir hier gerne erstmal Anregungen holen.
Fotos sind derzeit schlecht, da ich (noch) nicht zu Hause bin, aber ich kann dir einmal die Maße geben:

Im abgetrennten Zimmer sind das 4,05m x 3,70m

Skizze kann ich gerne nachreichen
love_gun35
Inventar
#4 erstellt: 17. Nov 2017, 03:21
Heimkino kann ja vieles sein, 5.1, 7.1, 9.1, 5.1.2 usw.............
Ein Foto wäre gut um zu sehen was du realisieren kannst,
ohne Probehören ist es ganz schlecht weil man dann gleich Würfeln könnte was für LS man kauft.
Zum AVR reicht in den meisten Fällen einer, der die Ausstattung mitbringt die man braucht.

LG
Peter
Svenny1990
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Nov 2017, 03:24
Servus,

love gun danke für deinen Beitrag
Ich habe es vllt. vergessen zu sagen, dass ich mich für ein 5.1 System interessiere.
Fotos würde ich morgen hochladen
Maße hast du aber vorliegen

Welchen AVR würdest du empfehlen ?
Und generell was würdest du für Lautsprecher empfehlen? Sowohl Rear als auch Front ?


LG
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 17. Nov 2017, 09:46
Noch gibt es ja keine deatillierte Infos....

...aber wenn Du möglichst kompakte Stand LS haben möchtest, dann schau mal bei Indiana Line.

Den AVR wählt man aus nach dem man die LS festgelegt hat, aber prinzipiell wird es für mich ab dem
Denon X3400, Marantz SR 6012 und Yamaha RX V 683 interessant wenn man höhere Ansprüche hat.
love_gun35
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2017, 11:27
Bei den Lautsprechern ist das so, es gibt welche die Warm klingen, welche die neutral klingen, welche die analytisch klingen usw.
Keiner von uns und wahrscheinlich auch du selber weißt nicht was dir gefallen wird.
Wenn man jetzt ein Beispiel nehmen würde,
Eine Klipsch wird komplett anders klingen wie eine Wharfedale und die wieder komplett anders wie eine Elac, alle 3 sind hervorragende LS aber klingen total anders, verstehst du was wir meinen wegen Probehören?
danyo77
Inventar
#8 erstellt: 17. Nov 2017, 12:34

Svenny1990 (Beitrag #3) schrieb:
Ich habe gedacht die Standlautsprecher bzw. Säulenlautsprecher wären um einiges besser!?


Achtung: Säulen sind ungleich Stand-LS... Säulen sind sehr dünn, die Membranen der TMTs sind kaum größer als vergleichbare in Microsystemen. Damit sind solche Lautsprecher - auch nach Angaben der Hersteller - eher für Räume um die 20qm geeignet. Große Räume enthalten viel Luft, die bewegt werden muss. Das muss Membranfläche und Hub leisten können. Also bitte vernünftige Lautsprecher wählen!

- Das sind z.B. Stand-LS: https://av-wiki.de/standlautsprecher

Zur Auswahl: https://av-wiki.de/ls-auswahl

Was ist wichtig? https://av-wiki.de/was_ist_wichtig

Und die Angaben könnten wir noch gebrauchen: https://av-wiki.de/kaufberatung#anfrage

Such Dir am Besten einen oder mehrere Händler in Deiner Nähe: https://av-wiki.de/probehoeren und wir können Dir dann Serien nennen, die derjenige hat und die Du Dir mal anhören solltest, damit Du Deinen Geschmack finden kannst.


Svenny1990 (Beitrag #1) schrieb:
jedoch wollte ich die vorderen Lautprecher sowie den Center als kleine Micro Lautsprecher haben.


Das macht keinen Sinn. Der Center ist der wichtigste Lautsprecher im Heimkino, damit die Dialoge verständlich sind. Wenn man einen Center nicht gut stellen kann, lässt man ihn lieber weg, sollte dann aber frontal sitzen, damit die Dialoge, die dann auf die Fronts umgerechnet werden, trotzdem mittig ercheinen, siehe: https://av-wiki.de/centerlautsprecher

Bei den Rears kannst Du kleinere LS nehmen - optimal ist das aber auch nicht...ich bliebe dann lieber bei 3.1, mir würden solche Mini-Dnger den Hörspaß verderben, weil sie keine stimmige Gesamtatmosphäre aufbauen, sondern nur irgendwelche störenden Geräusche machen. Aber das ist dann eher Geschmackssache. Beim Center ein No-Go.

EDIT: Moment. Vorne die Mini-Dinger und hinten die Stand-LS?? Bitte nicht...


[Beitrag von danyo77 am 17. Nov 2017, 12:36 bearbeitet]
Svenny1990
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Nov 2017, 17:42
Servus,
also ich war jetzt mal in einem Studio Probe hören, welches bei mir leider ein paar 100 KM weit entfernt ist.

Jedoch hat es sich gelohnt wie ich finde und möchte nun Euren Rat dazu hören:
Angehört habe ich mir die Canton Chrono Serie
2 Chrono 518 DC
2 Chrono 513
und 1 Center 515
diese waren an einen 12.3 Sub angeschlossen

und als Receiver wurde hier der Yamaha RX-A1070 genommen.

Ich bin von dem Sound echt positiv überrascht, nur würde ich eure Meinung hierzu hören (subjektiv) und ob es hierzu etwas verlgeichbares gibt?


LG
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 20. Nov 2017, 18:42
Es gibt jede Menge Alternativen in der Preisklasse.....

Wo soll man da anfangen, detaillierte Infos fehlen auch!

Übrigens, was wir von den LS halten ist nicht relevant, dir müssen sie gefallen und
sie müssen zum Hörraum passen, die Aufstellung ist auch ein wichtiger Faktor.
Indiziert_Zero
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Nov 2017, 21:42
ich hätte da mal einen vorschlag

Yamaha RX-A1070 gebraucht bei ebay für knapp 1000

dali opticon reihe bestimmt sehr gut geeignet für musik
dali opticon 6 2x 1700
dali opticon vocal 549
dali opticon 1 2x 700

somit biste bei knapp 4000
hast dann aber allerdings keinen subwoofer auf den kannste ja dann noch sparen oder bischen noch bei den standlautsprechern sparen
love_gun35
Inventar
#12 erstellt: 20. Nov 2017, 22:06
Hallo Indiziert Zero,
ich hab noch keinen Yamaha RX-A1070 für unter 1000€ gesehen.
Verlinke doch mal dieses Angebot.
Den RX-A3060 gibt es zur Zeit für unter 1500€ wenn man verhandelt mit lokalen Händlern.

Einen guten Subwoofer wie zb. die beiden hier:

https://www.amazon.d...G5Q0E3G2HF44VDG90MM5

https://www.amazon.d...&sr=8-2&keywords=svs

dann hast noch 2000€ für ein 5.0 System.

Empfehlen kann man bei Lautsprechern viel, aber wenn man nix gehört hat ist sowas immer sehr schwer, keiner vermag deinen Geschmack zu wissen.
Gefällt dir eher Weich, Neutral, Analytisch usw.............................

Zu den Dali, das sind gute Lautsprecher, keine Frage, aber es gibt in der Preisklasse zig LS die mindestens genauso gut sind.
Indiziert_Zero
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Nov 2017, 22:31
https://www.ebay.de/...2:g:3XAAAOSwHYpaA3R0

ist aber aus amerika...^^

und noch einen aber den 3030 von yamaha der ist doch auch noch gut das vorgängermodell oder ?
https://www.ebay.de/...a:g:VgkAAOSwNkJaCKnb
allerdings nur abholung sehe ich gerade...
love_gun35
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2017, 23:52
Nein, alles vor der Modellreihe 1050, 2050, 3050 würde ich nicht mehr nehmen.
Von all denen ist der 3060ger mit dem besseren P/L Verhältnis.
Ja, den aus Amerika habe ich gar nicht beachtet, wenn an dem Gerät ein Defekt ist hast ein riesen Problem.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Heimkino. Budget 600-800 Euro.
Xenois am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Heimkino- Budget max. 2000 Euro
bnx am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Heimkino Sound / Budget 1500Euro
NewSound777 am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung - Budget 450 Euro
Nighty1984 am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  5 Beiträge
Neues "HeimKino" Kaufberatung Budget 10.000 ? +/-
l3b3l am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  14 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem - Budget 400 Euro
Stollebub am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung "Heimkino" - 5.1 , THX
N3-concept am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung Heimkino
Hightowerx187x am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Heimkino
Chris222bd am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  7 Beiträge
[Kaufberatung] Heimkino 5.1 - ca. 30m² - Budget bis 1300 Euro
Incubali am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedCarlos149
  • Gesamtzahl an Themen1.417.781
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.994.292