Kaufberatung flache Rears + Center für 5.0/5.1, Front vorhanden

+A -A
Autor
Beitrag
Cronoss
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2018, 02:09
Hallo zusammen,

Ich grüble und recherchiere seit Wochen wegen passenden Rears + Center für mein Wohnzimmer.

Budget für Rears + Center gewünscht 350€, maximal 500€.

Nutzung 80% Filme, 20% Musik - ich bin nicht audiophil.
Musik völlig gemischt von Klassik(sehr selten) über Charts bis Tracy Chapman.
Wichtig ist mit der Sound bei Filmen.

Gehört wird meist auf Zimmerlautstärke.
Ab und zu für Filme auch mal lauter, aber nie so, dass man schreihen müsste wenn man sich unterhalten will.


Raumgröße 19qm

Screenshot_20180104-012251

Zum Raum:
Links ist eine Schräge die bei 83cm Wandhöhe beginnt und ca 1,5m in den Raum hereinragt (ca 45° Winkel). Die Schräge endet über der linken Seite des TVs.
Der Boden ist aus Laminat.
Alle Möbel sollen so stehen bleiben, das Sofa kann noch minimal vorgezogen werden (bis die Frau Stopp schreit...).

Ziel: 5.0 oder 5.1
Vorhanden: Denon X1300W
40 Jahre alte, selbst gebaute Frontboxen.
6cm Hochtöner
18cm Mittel/Tieftöner
27x45x21 (BxHxT)

Diese würde ich gerne behalten, da sie für mich wirklich super klingen. Wenn es garnicht anders geht würde ich sie schweren Herzens ersetzen.


Das typische Problem:
Kaum Platz hinter der Couch (eigentlich nur 20cm für Boxen).
Am liebsten wären mit Rear mit nur 10cm Tiefe oder knapp darüber.
Homogenität wegen der vorhandenen Front.


Bisherige Überlegungen:
3x Denon SC-M40 oder 41 für Rears und Center mit vorhandener Front.
Wäre mir Budgettechnich am liebsten, aber die Denon sind mit 23cm eigentlich zu tief als Rears

5x Denon wegen der Homogenität (Gleiches Problem mit den Rears).

Saxx CR 5 Sat als Rears plus dazugehörigem Center oder Saxx 5.0
-> ersetze ich meine Front brauche ich wahrscheinlich einen Sub mit den Saxx.
Kann das überhaupt zusammenpassen? Satteliten mit 8,5cm TM und Front mit 18cm TM und 6cm HT....?

Nubox WS 103 -> wird mir mit passendem Center eigentlich zu teuer, Und der Center ist (für mich) riesig...
Haben aber mit 10cm eine super Tiefe.

Heko Vica vielleicht noch?


Ich drehe mich im Kreis, habt ihr weitere Rears auf dem Schirm zu denen es passende Center gibt und die bis 20cm Tiefe haben?
In-Wall geht leider nicht.

Fehlen euch noch Infos?

Grüße und Danke
Florian


Ps.: Ist es sinnvoll die Rechte Frontbox rechts neben die Tür zu stellen?
Momentan beträgt der Abstand der Frontboxen nur 1,6 Meter bei ca. 3 Meter Hörabstand. Ich könnte den Abstand auf maximal 2,5 Meter erweitern, wenn die rechte Frontbox linksseitig der Tür bleibt.
Dann stünde die linke allerdings press in der Ecke.


[Beitrag von Cronoss am 04. Jan 2018, 02:28 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2018, 07:47
Einen passenden Center zu finden der klanglich und von der Baugröße passt ist eigentlich wie ein 6er im Lotto, den würde ich lieber weglassen. Hinten kannst du es mit On-Wall versuchen, siehe https://av-wiki.de/deckenlautsprecher#aufbaulautsprecher
Cronoss
Neuling
#3 erstellt: 04. Jan 2018, 13:40
Danke für deine Antwort.

Ich würde ungerne auf den Center verzichten, um den Stimmpegel separat regeln zu können.

Die Wandlautsprecher im Wiki habe ich mir angeschaut.

Die Magnat bekommt man nur noch gebraucht, das macht ausgiebiges Probehören schwer.
Die XTZ kosten 380€ und sprengen eigentlich das Budget.
Die Saxx sind mit über 300 pro Stück noch teurer... mit Center sind das dann knapp 1000€

Die Canton GLE410 würden ins Budget passen.

Die KEF sind so unglaublich flach... da Zweifel ich, dass die deutlich besser als Brüllwürfel klingen (vielleicht täusche ich mich).


Schaue ich bei Thomann erschlägt mich die Flut der Wandlautsprecher.
Leider kann ich nicht einfach mal 20 Paar bestellen und probehören.
Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp oder Anregungen.

Danke und Grüße
Florian


[Beitrag von Cronoss am 04. Jan 2018, 13:43 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2018, 15:47

Ich würde ungerne auf den Center verzichten, um den Stimmpegel separat regeln zu können.

Dann solltest du die gesamte Front austauschen. Einen passenden Center zu den Selbstbauboxen zu finden ist nahezu unmöglich, außer du baust ihn nach den gleichen Kriterien selber.

Für 500€ gibt es dann aber nicht viel Auswahl.
Denon SC-M40 + Mivoc Hype 10
Saxx Curved Sound 5.1
Argon Alto Surround 5.1

aber alle ohne besonders flache LS hinten. Dann müsstest du das Budget erhöhen und dir was von Canton, Nubert, XTZ usw. suchen.
Cronoss
Neuling
#5 erstellt: 05. Jan 2018, 19:32
Gut, dann werde ich wohl doch die Front tauschen und das Budget aufstocken.
500€ waren ja nur für Rears+Center angedacht.

Ich denke ich stocke auf das 1200 bis 1500 auf und kaufe Schrittweise.
Werde mir mal Nubox, Nuline, GLE und Saxx anhören und eventuell noch weitere.

Lieber einmal richtig... auch, wenn's weh tut.
Rears und ggf. Sub kann ich dann ja später kaufen.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2018, 22:15
Wenn du weisst welche du willst kannst du ja mit dem Center anfangen.
Cronoss
Neuling
#7 erstellt: 12. Jan 2018, 00:10
Ich habe die Tage die Canton GLE probegehört.

GLE 416 und GLE 476.

Sind die 416.2 / 476.2 in dem Höhen weniger dominant?
Beim Wechsel von 410 auf 410.2 wurde ja glaube ich die Abstimmung dahingehend etwas verändert.

Ausserdem komme ich bei Canton durcheinander....
Welche Serie gehört zusammen?

410/470/490/455 (?)
410.2/470.2/490.2/455.2 (?)
416/476/496/456 (?)
416.2/476.2/496.2/456.2 (?)

Passt das so?

Sollte man auch diese untereinander nicht mischen?
Die Front einer alten Reihe mit Rears einer neueren?
Oder Chrono Front gebraucht und GLE Rears neu? - wahrscheinlich keine gute Idee...
Ich würde dann nämlich eventuell noch die 90ger Probehören und schauen, welche man gebraucht gut bekommt.

Die 410.2 laufen gerade aus... due bekommt man günstig neu.
Dazu eventuell 470.2 neu oder 490.2 gebraucht. Allerdings müsste ich mir die alte Serie nochmal anhören.

Die Dali Zensor 1 und 5 könnte ich leider nicht zeitgleich probehören, eventuell klappt das nächste Woche nochmal Canton und Dali mit umschalten zu hören.


[Beitrag von Cronoss am 12. Jan 2018, 00:11 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 12. Jan 2018, 09:06

Ich habe die Tage die Canton GLE probegehört.

Da bist du ja nicht weit gekommen. Hast du dir keine anderen LS im Vergleich angehört?


Sind die 416.2 / 476.2 in dem Höhen weniger dominant?

Nein. Das ist eine Eigenschaft der GLE-Serie. Wenn dir die Höhen zu dominant sind, solltest du dich nach anderen LS umhören.


Ausserdem komme ich bei Canton durcheinander....

Nicht nur du.


Welche Serie gehört zusammen?
410/470/490/455 (?)
410.2/470.2/490.2/455.2 (?)
416/476/496/456 (?)
416.2/476.2/496.2/456.2 (?)

Ja, so passt das schon.


Sollte man auch diese untereinander nicht mischen?

Das ist hier in der Regel kein Problem, aber warum sollte man beim Neukauf? Gerade Front und Center würde ich vorsichtshalber nicht mischen.


Die 410.2 laufen gerade aus... due bekommt man günstig neu.

Die laufen schon seit Jahren aus. Siehe oben, da steigt keiner durch. Canton schmeißt mehrere Nachfolger gleichzeitig auf den Markt und bietet dann alle anderen jahrelang als Auslaufmodell an. Das ist deren Geschäftsmodell. Funktioniert auch bei den Chrono, Vento und Reference. Und dann glauben die Leute, sie hätten ein super Schnäppchen gemacht.

Ich würde mir mal neutralere oder wärmere LS anhören, wenn die Höhen zu dominant sind: Q-Acoustics, KEF, Wharfedale oder die oben schon genannten. Dali mag ich zwar, sie gehören aber auch eher zu den höhenbetonten LS.


[Beitrag von JULOR am 12. Jan 2018, 09:08 bearbeitet]
Cronoss
Neuling
#9 erstellt: 12. Jan 2018, 12:50
Erstmal danke für deine Antwort.

Das stimmt, weit gekommen bin ich nicht - gab leider auch anderes zu erledigen.
Aber ich habe ja Zeit 😉

Auf dem Plan zum probehören stehen momentan noch:

Nubert
KEF
Saxx
Wharfedale
Gebrauchte B&W (die werden wohl neu zu teuer)
Klipsch
Dali
....

Ich muss gestehen, dass ich Q-Acoustics so garnicht kenne.
Wenn die hier jemand zum Probehören haben sollte, werde ich die natürlich auch anhören.

Budget wurde für Front, Center, Rears mittlerweile auf 1500 gesetzt ohne Sub.

Danke jedenfalls für deine Antworten zu den Canton.


[Beitrag von Cronoss am 12. Jan 2018, 12:55 bearbeitet]
MZeeTex
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jan 2018, 14:01
Probehören ist das Wichtigste! Du hast dein Budget jetzt schon sinnvoll aufgestockt, womit du auch eine reichliche Auswahl von Lautsprechern hast. Durch das Probehören der Canton GLE weißt du ja nun schon was nicht gefällt. Versuch in einem Geschäft möglichst 2 bis 3 verschiedene LS parallel zu hören. Dabei hört man die unterschiedlichen Klangcharakteristeken am besten raus.


[Beitrag von MZeeTex am 12. Jan 2018, 14:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Flache Front- + Center-LS
Kulli86 am 03.12.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  8 Beiträge
Kaufberatung für 5.0 oder 5.1
JPAU am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  11 Beiträge
Kaufberatung : Front für 5.0 System ( 300-500? )
Kepnik am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung Boxen für 5.1 System (Woofer vorhanden)
Danjoo am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung - 5.0
SM_Huskyracer am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung: 5.1 AVR + Rears zu teilweise bestehendem System
Mic92 am 18.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  6 Beiträge
Kaufberatung Rears für Wharefedale Crystal 3.0
Regbox80 am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  4 Beiträge
Surround-Kaufberatung für 5.0 oder 5.1 Boxen in Holzoptik
stefan.sch am 08.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.10.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher für 5.0 oder 5.1 System
Michel79 am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung AV-Receiver 5.0
derdiek am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.827 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedChrisWas
  • Gesamtzahl an Themen1.394.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.541.359

Hersteller in diesem Thread Widget schließen