5.1 Lautsprecher Set Gebraucht bis max. 300 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
mc_east
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Feb 2018, 21:39
Hallo Zusammen!

Bald steht mein Umzug an und ich dachte mir, da schmeiß ich mal mein Billig-Brüllwürfel Set raus. 300 Euronen vor 13 Jahren mit AVR und DVD Player, könnt ihr euch ja vorstellen

Habe hier noch einen Yamaha RX-V640, dieser soll als Grundlage dienen. Zwar nicht mehr der Neuste, aber ich brauche nur 5.1 DD / DTS, von dem her völlig in Ordnung für mich.

Grundlegend möchte ich nur zu Gebrauchlautsprechern greifen - lieber höherwertig und dafür nicht neu.

Ursprünglich wollte ich maximal 150 Euro für ein besseres Satellit/Subwoofer System ausgeben.

z.B. https://www.ebay-kle...0/800142856-172-1190

Nun sehe ich aber, dass es die ersten 5.0 Standlautsprechersystem ab 250 Euro gibt, wie hier im Forum z.B. die Wharfedale Crystal 3.

Hier ist nun meine Frage, ob sich der Aufpreis bereits lohnt, oder in dem Budget ein Satellitensystem genauso gut ist?

Genutzt werden soll das ganze 50/50 für Musik und Film.

Im Anhang mal ein Grundriss meiner neuen Bude. Das Wohnzimmer ist zum Rest offen gestaltet, in Rot Sofa und gegenüber TV Lowboard mit TV.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=2581ef-1518554644.jpg

Vielen Dank für eure Tipps!
steelydan1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Feb 2018, 00:43
Hallo

Der Bilder-Link ist tot.
Daher kann ich nichts dazu schreiben welche Art vvon LS (Stand / Kompakt) bei dir mehr Sinn machen.

Wenn du ein günstiges, neues 5.0-Set mit Stand-LS vorne suchst, welches klanglich und qualitativ den günstigen Preis nicht unbedingt erkennen lässt, landest du früher oder später fast automatisch beim Jamo S626 HCS für ca.400€.
Genauso günstig, jedoch einfacher aufstellbar und im Klang ausgewogener gehts mit dem unbekannteren Jamo S526 HCS.
Neyo1988
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Feb 2018, 01:11
Hi,

wenn es dich nicht Stört keine Stand LS zu haben kannst du dir evtl mal dass Hkts 11 in der Bucht anschauen.

Mfg Colin
mc_east
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Feb 2018, 07:47
Guten Morgen :-)

Mit "stören" hat das eigentlich nichts zu tun, mir geht es hier mehr um den Klang :-)

HIer nochmal der Grundriss https://www.pic-upload.de/view-34841566/IMG_0431002.jpg.html

Wie stehen denn die HCS626 im Vergleich zu den Wharfedale Crystal 3? Sind das große Unterschiede?



[Beitrag von mc_east am 14. Feb 2018, 07:54 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#5 erstellt: 14. Feb 2018, 08:01
Scheint ja winzig zu sein...

5 Stück gebrauchte Canton Plus X Lautsprecher aus der Bucht für ~40-60€ pro Paar.
Einen gebrauchten Mivoc Hype 10 Subwoofer für ~100€.

Wird bei der Raumgröße vollkommen ausreichend sein und ist auch klanglich echt toll (gemessen am Preis).
mc_east
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Feb 2018, 10:21
Das täuscht. Der ganze Bereich ist ja offen, bis zur Decke. Es ist sozusagen ein Raum, in dem ein Bereich als Wohnzimmer genutzt wird.

Danke für deinen Tipp. Die Canton sind aber optisch
danyo77
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2018, 10:27

mc_east (Beitrag #4) schrieb:
Wie stehen denn die HCS626 im Vergleich zu den Wharfedale Crystal 3? Sind das große Unterschiede?


Nö. Sind halt subjektive Unterschiede. Bei beiden brauchst Du mMn nen Sub dazu, bitte nicht von den passiven Tieftönern der Jamos täuschen lassen. Mivoc Hype oder besser Klipsch R-10/12SW und Du bist good to go. Alternativ Denon SC-M. Verlieren mMn auch nur den optischen Schwanzvergleich mit den Stand-LS. Mit Sub aber ne gute Lösung: http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-68685.html
mc_east
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Feb 2018, 13:07
Nur subjektive Unterschiede und "da kommt man bei dem Budget nicht um die Jamo 626 herum" sind aber große Unterschiede :-)

Klangtechnisch spielen die MC-40 also genauso wie die 626?? Das wundert mich :O
Reference_100_Mk_II
Inventar
#9 erstellt: 14. Feb 2018, 13:09
Die Canton klingen echt 1A, das muss man schon sagen.
Pegelmäßig ein wenig begrenzt weil nur 4", dafür aber sehr unauffällig und unglaublich günstig zu bekommen.

Geh doch einfach mal los und hör sie dir an, bevor du urteilst
danyo77
Inventar
#10 erstellt: 14. Feb 2018, 14:04

mc_east (Beitrag #8) schrieb:
Klangtechnisch spielen die MC-40 also genauso wie die 626?? Das wundert mich :O


Nein, natürlich nicht genauso, aber eben auch nicht "schlechter" - vor allem, wenn die Lautsprecher nen gewissen Wandabstand nicht bekommen können, reagieren die einen halt kritischer als die anderen.

Klang ist so gesehen ja immer subjektiv. Weitere Unterschiede gibts ansonsten ja in mehreren Bereichen. Die Wharfedale Crystal wirken z.B. fürr mich nicht ganz so hochwertig wie die Jamos. Da müsste man eher in die Diamond-Serien. Die Crystal klingen außerdem etwas bedeckter in den Höhen als die Jamos. Trotzdem halte ich es für ne subjektive Wahl, gerade, wenn ein Sub den Tieftonbereich abfangen kann.
steelydan1
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Feb 2018, 14:33
Anstatt über einzelne Lautsprecher solltest du dir eher Gedanken machen wie du bei dem an 2 Wänden anstehenden Sofa die Surround-LS vernünftig platzieren kannst.
Und Stand-LS wie die Jamo S626 sehe ich in dem Raum wegen der geringen Wandabstände im vorderen Bereich auch nicht. Die würden ja in den Raumecken stehen....schlimmer gehts kaum.
Der Tip von Reference 100 Mk II mit Canton Plus X (oder noch besser Plus XL) wäre auch meiner gewesen. Die Dinger klingen ordentlich, sind günstig gebraucht zu bekommen und in der Aufstellung / Aufhängung unkompliziert.
mc_east
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Feb 2018, 22:05
Das mit dem Sofa ist kein Problem - wird einfach ein Stück nach vorn versetzt :-)

Die Raumecken sind schon eher die Sache, da gebe ich dir recht, da scheiden 626 / 606 aus.
526 / 506 finde ich aber kaum außer in grausamen schwarz...

Angenommen ich nehme die 626 oder 606, konfiguriere den AVR aber so, dass er die Tiefen über den Sub schiebt (wollte ich mir auf kurz oder lang sowieso dazu kaufen) - könnte das Sinn machen?
Es bleibt schließlich auch nicht meine letzte Wohnung, und verkleinern kommt nicht in Frage

Die Canton finde ich optisch leider grausam, erinnern mich an meine aktuellen Quadral Brüllwürfel. Die MC-40 werde ich mal probehören sobald es mir möglich ist! Ich mag an den großen Standlautsprechern den "satten" klang, deswegen liebäugel ich langsam immer mehr mit Stand-LS... wohl gemerkt für meine Laien-Ohren

Viele Grüße


[Beitrag von mc_east am 14. Feb 2018, 22:07 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2018, 10:01

mc_east (Beitrag #12) schrieb:
Angenommen ich nehme die 626 oder 606, konfiguriere den AVR aber so, dass er die Tiefen über den Sub schiebt (wollte ich mir auf kurz oder lang sowieso dazu kaufen) - könnte das Sinn machen?


Jup, macht Sinn. Nennt sich "Bassmanagement".


mc_east (Beitrag #12) schrieb:
Ich mag an den großen Standlautsprechern den "satten" klang, deswegen liebäugel ich langsam immer mehr mit Stand-LS...


Der Unterschied von Kompakten einer Serie, die vernünftig zu einem Sub getrennt werden gegen die Stand-Lautsprecher der gleichen Serie ist oft deutlich geringer als man denkt. Bei manchen Serien im Blindtest sicherlich nicht einmal zu hören. Und wenn Du eh höher trennen musst, weil die Dinger nun mal in den Raumecken stehen, dann macht es noch weniger Sinn, Stand-LS den Kompakten vorzuziehen bzw. letztere aus der Wahl auszuschließen. Ich hab derzeit zwei 12cm-flache OnWalls bei mir stehen, die von nem Sub unterstützt werden. Du wärst überrascht, was da rauskommt...
mc_east
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Feb 2018, 11:50

danyo77 (Beitrag #13) schrieb:

Der Unterschied von Kompakten einer Serie, die vernünftig zu einem Sub getrennt werden gegen die Stand-Lautsprecher der gleichen Serie ist oft deutlich geringer als man denkt.


Meinst du damit 5.1 Kompakt - LS vs. 5.0 Stand - LS oder 5.1 Kompakt - LS vs. 5.1 Stand-LS?

Also die 626 sind damit definitiv draußen. Die einzige Überlegung wären noch, die 526 und diese dann etwas von der Wand weggestellt.
Ansonsten schau ich mir mal die MC40 an. Welcher Center ergänzt die MC-40 gut?
danyo77
Inventar
#15 erstellt: 15. Feb 2018, 12:20

mc_east (Beitrag #14) schrieb:
Meinst du damit 5.1 Kompakt - LS vs. 5.0 Stand - LS oder 5.1 Kompakt - LS vs. 5.1 Stand-LS?


Beides. Bei 5.1K vs. 5.0S fehlt dem zweiten Setup halt manchmal bereits das richtige Kinofeeling, weil Stand-LS der unteren Preisklassen bis maximal 40Hz sauber spielen, Kinoton aber teilweise bis unter 20Hz geht.

Bei 5.1K vs 5.1S kommt es auf die Trennung an. Muss man den Stand-LS hoch trennen, kann es sein, dass man Null Unterschied wahrnimmt. Bei niedriger Trennung ist das Setup mit den Stands oftmals im Kickbass besser (mehr Membranen, deutlich mehr Fläche, deutlich mehr Luftbewegung), aber auch das können manche Kompakte sehr gut, wenn der TMT groß genug ist und nen sauberen Hub hinbekommt.


mc_east (Beitrag #14) schrieb:
Welcher Center ergänzt die MC-40 gut?


Eine weitere SC-M. Oder keinen Center bei spitzem Stereodreieck. Das Center-Signal wird ja dann auf FR und FL aufgeteilt.
mc_east
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Feb 2018, 12:45
Danke für die Erklärung

Ein weiterer SC-M40 als Center ist sehr bescheiden, da ich den Center vor den TV stellen möchte
danyo77
Inventar
#17 erstellt: 15. Feb 2018, 14:06
Vor dem TV stört doch jeder Center?
mc_east
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Feb 2018, 14:21
Wenn man den TV hoch genügt hängt nicht. Aber bei einem SCM40 müsste ich ihn sehr hoch hängen und es sehe auch bescheiden aus irgendwie
love_gun35
Inventar
#19 erstellt: 15. Feb 2018, 14:26
Wegen den Canton Plus hätte ich noch 7 Stück bei mir rum stehen.
Wollte die zwar aufheben für meinen Sohn in sein Zimmer, aber das Interesse ist bei ihm noch nicht so sehr vorhanden.
Könnte er haben.
danyo77
Inventar
#20 erstellt: 15. Feb 2018, 15:42

mc_east (Beitrag #18) schrieb:
Aber bei einem SCM40 müsste ich ihn sehr hoch hängen und es sehe auch bescheiden aus irgendwie :D


Was ich an Deiner Stelle tun würde: Viele Mediamärkte haben die SC-F109 bei der D(RA)-F109C-Stereoanlage rumstehen. Die sind der SC-M ähnlich. Leg die Lautsprecher mal horizontal (einmal Hochtöner nach links, einmal nach rechts) und schau, ob es sich für Dich deutlich anders anhört und ob Dich das stört. Wenn nicht - und wenn Du denkst, dass Du unbedingt nen Center brauchst - dann leg doch eine SC-M einfach quer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker max 300 Euro
jules89 am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  4 Beiträge
5.1 Set für max. 300?
juhuhuhu am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  10 Beiträge
5.1 Lautsprecher Set bis max 1000?
bobi007 am 03.06.2016  –  Letzte Antwort am 03.06.2016  –  3 Beiträge
Welches 5.1 bis 300 euro
Jaygiga am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  62 Beiträge
5.1 Lautsprecher fürs Schlafzimmer bis 300 Euro
Dumbo74 am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher zu meinem System ? Budget bis 300 euro max
Zeroid am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  6 Beiträge
5.1 System bis 300 Euro (ohne AVR)
Vero113 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  6 Beiträge
5.1 Lautsprecher Set bis 280 Euro gesucht
jimbolaya am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  8 Beiträge
Verstärker bis max. 300 ?
Scania_164_V8 am 29.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Lautsprechersystem bis 300 Euro
ace_81 am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedPlasmawarsuper
  • Gesamtzahl an Themen1.426.163
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.144.631

Hersteller in diesem Thread Widget schließen