Kauf: Denon X2700H oder X37000H. Empfehlung gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
vnv
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Jul 2020, 12:44
Hallo!

Da mein Denon AVR-2311 defekt ist, möchte ich mir gerne einen neuen AVR gönnen.
Da ich mit Denon sehr zufrieden bin / war soll es wieder ein Denon werden.

Preislich wären diese möglich: X2700H, X2700H DAB, X3700H

Ich weiß, die sind noch nicht erhältlich, aber ich kann warten - ich möchte nur wissen worauf...

Mein Setup derzeit: 5.1
Ich nutze derzeit den AVR folgendermaßen:

40% TV (HD), Signal vom Sat Receiver (VU+ Ultimo 4K) im Standby durchgeleitet.
30% AmazonTV, Apple TV, Mediaplayer
25% Musik
5% Radio

Meine Fragen & was ich möchte:

Lautsprechersetup soll mittelfristig auf 7.1 erweitert werden.
Ein 4K Fernseher soll noch dazu kommen

Fragen:
Sind die Unterschiede für das Hochskalieren der Bildformate beim 2700er und 3700er deutlich?
Machen die Geräte da einen Unterschied?

Zum Radiobetrieb:
Wie ist das Radiohören beim 3700er via Internet? Ist das Einstellen der Sender / Preset der sender "einfach" oder sind das Klickorgien mit Linkeingabe etc?
Was passiert, wenn ein Anbieter von Internetradio pleite geht? Ist die Funktion dann noch vorhanden?


Gibt es sonst noch eine Empfehlung für oder gegen eines der o.g. Geräte?

Gruß vnv
fplgoe
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2020, 15:30
Für das, was Du brauchst, ist bereits der x1600er ausreichend (4k, 7.1, Internetradio) und den Unterschied zwischen Deinen beiden Favoriten kannst Du auf Denons Internetseite selbst vergleichen und entscheiden, was Dir wichtig ist.

Und 'klangtechnisch' -weil das ja oft gefragt wird- ist da ohnehin kein Unterschied zu erwarten, ein Verstärker mit lediglich größerer Gerätenummer 'klingt' nicht automatisch besser.

Wenn ein Unterschied zu hören ist, dann höchstens wegen eines akustisch schwierigen Raumes und einem besseren Einmess-System, aber das kann Dir ohnehin niemand voraussagen. Der x3700er hätte das etwas bessere XT32, X1600/x2700 das eine Nummer kleinere XT aber damit beide schon besser, als das noch einfachere MultEQ Deines Ex-Denons.

Internetradio lässt sich immer empfangen, das kann nicht pauschal 'pleite gehen'. Lediglich die Anbieterfunktion (z.B. das VTuner zuletzt) kann wegfallen, aber dann gibt es über andere Geräte notfalls Gehhilfen (sprich über Fritzbox, ein Handy/Tab etc.). Qualitativ ist Internetradio übrigens überwiegend besser als DAB+, von der Sendervielfalt sogar tausendfach besser.


[Beitrag von fplgoe am 31. Jul 2020, 15:35 bearbeitet]
Rza106
Neuling
#3 erstellt: 01. Aug 2020, 01:21
Hi,

Also ich habe heute meinen Pioneer 922 durch den x3700 ersetzt. Ich bin begeistert vom Einmesssystem und dem Klang (5.1 und Stereo) Mein Wohnzimmer hat zwei kahle Wände und Laminat Fußboden. (Fotos siehst du in meinem Thread). Die Investition hat sich bei mir extrem gelohnt. Als hätte ich ein neues Soundsystem.

Morgen werde ich ins Feintuning gehen und mit der App mein System einstellen.
vnv
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Aug 2020, 21:51
Danke für Eure Meinung / Hilfe...
Highente
Inventar
#5 erstellt: 22. Aug 2020, 22:06
Der AVR skaliert nichts hoch, das macht der TV schon selber und in der Regel auch besser.
Enter1ch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Aug 2020, 10:43
Ist es bei dir der X2700H geworden?

Überlege mirdas Gerät zu kaufen , ich brauche zwingen 2 HDMI-Outs ( Full-HD Beamer , 4K TV ) und der 8K support für "nur" 100€ Aufpreis zum 2600 klingt auch verlockend. ( 8K ist sinnlos für TVs ja , aber für größere Leinwände könnte das in 5-10 Jahren mal interessant sein ).

ABER ich hab da ein youtube video gesehen ( Kommentare deaktiviert , 100views ) indem sich Jemand drüber beschwert das der 2700H zu heiß wird. Er hatte bereits nen 2. Ersatzgerät von Denon bekommen nachdem das 1. defekt war und hatte mit dem 2. Gerät die gleichen Probleme ( Überhitzung , Gerät ging in so eine Art Notfallmodus )
XN04113
Inventar
#7 erstellt: 27. Aug 2020, 12:29
"5-10 Jahre", sorry, aber wen interessiert das dann noch, dann sind wir technisch wo ganz anders
man kauft das was man aktuell benötigt und speziell bei Elektronik nicht auf Vorrat
besser den Aufpreis in den x3600 gesteckt
fplgoe
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2020, 13:31
In 5-10 Jahren wird es ein 8k mit anderen Komprimierungen, Bildfrequenzen oder diversen anderen technischen Eigenschaften geben. Wenn ich da nur an die ersten FullHD- oder 4k-Receiver denke, die wurden ein bis zwei Jahre später teilweise schon wieder überholt von neuen Standards.
Ricky1899
Neuling
#9 erstellt: 25. Sep 2020, 17:08
Hallo,

ich lese nun schon länger mit, benötige aber auch bitte eine Empfehlung zu den beiden Geräten von Denon.

Aktuell nutze ich den Receiver TX-SR-608 von Onkyo, diesen möchte ich nun mal ersetzen, da zB 4-K noch nicht möglich ist mit dem Receiver. Als Lautsprecher sind angeschlossen: 2 B&W 684, 1 B&W HTM 62, 2 B&W 686 und ein Sub Mordaunt Short Alumni 9.

Der Receiver hängt am Sony KD75 XG 9505. Geräte die ich aktuell mit dem Receiver nutze sind: PS3, PS4 (bald 5), Nintendo Switch, Sky Q und Apple TV.

Welchen der beiden Verstärker würdet Ihr mir für mein Setup empfehlen? Das der 3700 das bessere Einmesssystem hat ist mir bewusst. Kann man generell sagen, das sich das für jedes Lautsprecher System empfielt?

Freue mich über jeden Ratschlag.

Gruß
Ricky
XN04113
Inventar
#10 erstellt: 25. Sep 2020, 17:47
ist Deine einzige Anforderung 4k bei einem neuen Gerät?
Ricky1899
Neuling
#11 erstellt: 26. Sep 2020, 02:03
Nein, das ist nur eine Sache die das neue Gerät können muss.
Es soll natürlich auch einen guten Klang haben bei dem was darüber abgespielt wird. D.h. wir schauen Filme, Serien, "normal TV" oder spielen einfach was auf den Konsolen. Musik läuft ebenfalls fast jeden Tag.
Das Nutzverhalten variert von Woche zu Woche und mal wird das eine mal das andere mehr gemacht.
MarsianC#
Inventar
#12 erstellt: 26. Sep 2020, 02:13
Nimm den X3700H und auf jeden Fall die MultEQ App. Ich hatte ohne mit meinen 685 nicht gerade gute Erfahrungen gemacht.
Allgemein ist XT32 einfach viel leistungsfähiger, gerade im Bass werden die meisten Filtertaps gebraucht.
XN04113
Inventar
#13 erstellt: 26. Sep 2020, 06:40
ich würde schauen noch einen Denon x3500 oder x3600 (bzw. die gleichwertigen Marantz) günstig zu bekommen da laut Deienr Aussage Auro3D und 8k nicht zu den Anforderungen zählen
Ricky1899
Neuling
#14 erstellt: 28. Sep 2020, 16:14
Danke für die Antworten.
Also kann man schon sagen, dass ich der Aufpreis zum 3XXX Modell für mein Setup lohnt?
Das neue Gerät soll sich ja auch "lohnen" und im besten fall noch mehr rausholen und ggf. "besser" klingen. Ich weiß das das alles sehr objektiv ist, dennoch sind hier ja einige die sich gut auskennen.
MarsianC#
Inventar
#15 erstellt: 28. Sep 2020, 16:27

Ricky1899 (Beitrag #14) schrieb:
Ich weiß das das alles sehr objektiv ist,

Ist es tatsächlich. In schwierigen Räumen (also jeder normale Raum) wird XT32 immer deutliche Vorteile gegen XT haben.
Auch subjektiv betrachtet (was du vermutlich gemeint hast) klingts einfach besser (uh, sehr subjektiv, manche wollen es so) wenn keine ungezähmten Raummoden durch die Ohren donnern.
Golden_Wizard
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Feb 2021, 18:25

Ricky1899 (Beitrag #9) schrieb:
Hallo,

ich lese nun schon länger mit, benötige aber auch bitte eine Empfehlung zu den beiden Geräten von Denon.

Aktuell nutze ich den Receiver TX-SR-608 von Onkyo, diesen möchte ich nun mal ersetzen, da zB 4-K noch nicht möglich ist mit dem Receiver. Als Lautsprecher sind angeschlossen: 2 B&W 684, 1 B&W HTM 62, 2 B&W 686 und ein Sub Mordaunt Short Alumni 9.

Der Receiver hängt am Sony KD75 XG 9505. Geräte die ich aktuell mit dem Receiver nutze sind: PS3, PS4 (bald 5), Nintendo Switch, Sky Q und Apple TV.

Welchen der beiden Verstärker würdet Ihr mir für mein Setup empfehlen? Das der 3700 das bessere Einmesssystem hat ist mir bewusst. Kann man generell sagen, das sich das für jedes Lautsprecher System empfielt?

Freue mich über jeden Ratschlag.

Gruß
Ricky


Hi @Ricky1899,

wollte mich mal erkundigen, ob du dich dann für einen der beiden Receiver entschieden hast? Auch ich stehe gerade vor der Entscheidung welcher neue AV Receiver es werden soll, tendiere bei meiner Auswahl auch zu einem der beiden Denons und habe bisher noch meinen alten Onkyo SR-608 im Betrieb, genau wie du.

Merci & Gruß
Ricky1899
Neuling
#17 erstellt: 23. Feb 2021, 20:41
Hallo Golden Wizard,

entschieden habe bzw. hatte ich mich bereits für den 3700.
Allerdings habe ich Ihn aufgrund des HDMI 2.1 Bugs bei 4k120 und anfänglicher Lieferschwierigkeiten noch nicht gekauft.

Ärgere mich selbst wahnsinning darüber.
vnv
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Feb 2021, 21:42
Hallo. Ich warte eigentlich nur auf die Bekanntgabe, WIE der HDMI Bug gelöst wird beim 3700er.
Allerdings bin ich fast schwach geworden, als Saturn die 19% Aktion hatte...
Golden_Wizard
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Feb 2021, 16:19

Ricky1899 (Beitrag #17) schrieb:
Hallo Golden Wizard,

entschieden habe bzw. hatte ich mich bereits für den 3700.
Allerdings habe ich Ihn aufgrund des HDMI 2.1 Bugs bei 4k120 und anfänglicher Lieferschwierigkeiten noch nicht gekauft.

Ärgere mich selbst wahnsinning darüber.


Du ärgerst dich, dass du ihn dir noch nicht geholt hast oder, dass der Bug und die Lieferengpässe noch nicht behoben sind?

Bin in dem Bug Thema tatsächlich gar nicht so weit drin, aber was ich jetzt auf die Schnelle gelesen hab, bezieht sich die fehlerhafte 4k/120Hz Wiedergabe über 8k Eingang ja nur auf die XBox und einige Nvidida Karten. Die Playstations, die du hast und die PS5, betrifft es doch gar nicht, oder lieg ich da falsch und es gibt noch weitere Bugs warum man aktuell die Finger von den Receivern lassen sollte?

Ich werd höchstwahrscheinlich auch auf den X3700 gehen wegen dem besseren Einmesssystem, da mein Raum da nicht so einfach ist und ich mir vom XT32 viel Unterstützung erhoffe. Warte aber auch auf eine gute Preisaktion, die 19% vom Saturn wären natürlich jetzt nochmal super (wenn vorher nicht der Preis entsprechend angehoben wird ).
Ricky1899
Neuling
#20 erstellt: 24. Feb 2021, 21:12
Ich ärgere mich, dass ich Ihn aufgrund der genannten Probleme noch nicht gekauft habe.
Ich habe den ganzen Kauf komplett auf Eis gelegt.

Der HDMI Bug betrifft mich eher nicht, da hast Du recht. ABER ich will nicht so viel Geld ausgeben und wissen, dass das Gerät eben einen Fehler hat.
Es soll ja jetzt bald eine Lösung von Denon präsentiert werden, das warte ich noch ab. Die Tage halte ich nun auch noch aus :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zum Denon X2700H
Bestur am 20.09.2020  –  Letzte Antwort am 20.09.2020  –  4 Beiträge
AVR Denon X2600H oder X2700h
e-cap-speed am 02.12.2020  –  Letzte Antwort am 03.12.2020  –  3 Beiträge
kauf Empfehlung oder Meinung
Keoma22 am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  2 Beiträge
Marantz SR5014 oder Denon AVR-X2700H
Scorsese am 11.06.2020  –  Letzte Antwort am 13.06.2020  –  9 Beiträge
Denon AVR-X2700H oder AVR-S960H
Veita am 13.11.2020  –  Letzte Antwort am 13.11.2020  –  13 Beiträge
Empfehlung gesucht
KoiFanatic66 am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  23 Beiträge
Empfehlung gesucht
toor am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  12 Beiträge
Denon X2700H vs. Yamaha RX-V6A
niclas am 10.01.2021  –  Letzte Antwort am 11.01.2021  –  6 Beiträge
Klipsch R-625FA 5.1.2 & Denon AVR-x2700H
#User1234# am 20.02.2021  –  Letzte Antwort am 25.02.2021  –  6 Beiträge
Empfehlung Kauf Centerlautsprecher
Yammi75 am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.792 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedj_hoppe
  • Gesamtzahl an Themen1.499.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.521.892