ELAC 5.1 System durch Regallautsprecher ersetzbar?

+A -A
Autor
Beitrag
Subia
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2022, 18:28
Hallo zusammen,

nachdem ich mir die letzten Tage die Augen hier wundgelesen habe und nicht wirklich schlauer geworden bin, frage ich jetzt hier direkt:

Ausgangssituation:
IMG_20220215_171023
die Fernsehecke ist 5m breit (vom Sofa aus) und 4m tief. Nach vorne schließt sich ein Eßbereich mit weiteren 4m Tiefe an
IMG_20220215_172605

TV: Samsung 75Q90
Verstärker: Yamaha RX-V679
Front-LS: ELAC EL 75 II
Center-LS: ELAC CM80
Rear-LS: ELAC Dipol 40 mit Wandbefestigung, verbunden mit dem AV über Teufel RearStation 4 (kabellos)

Die Ausrüstung ist noch aus der alten Wohnung. Da war mehr Platz an der Wand und die beiden ELAC Frontlautsprecher standen deutlich neben dem TV-Board und direkt an der Wand.

Profil: 40% TV mit vorwiegend Filmen, 40% Musik, 20% PS5

Leider sind die Platzverhältnisse jetzt etwas anders. Die Front-LS passen da nicht mehr so wirklich hin und die Rear-LS sehen auch nicht mehr gut aus (Wandbefestigung ist noch nicht montiert)

Was ich mir vorstelle:
die beiden Front-LS durch 2 (weiße) Regal-LS ersetzen (die dann möglichst auf dem TV-Board stehen)
Center-LS austauschen falls er in die neue Konfiguration nicht mehr passt z.B. 3090 Ci
zusätzlich einen Subwoofer unter das TV-Board z.B. Q3060S (ordentlich teuer), leider passt der nicht, da ich unter dem Board nur 255mm Platz habe
Rear-LS durch passende ersetzen.

Hier bin ich wiederholt auf diese gestoßen: Q Acoustics Q3020i

  • wären diese für den beschriebenen Zweck geeignet?
  • verschlechtere ich mich bei der Klangqualität gegenüber dem bisherigen Setup?
  • kann ich die Q3020i auch als Rear-LS nutzen?
  • für Rear besser Wandmontage oder Standfuß?


die Verbindung vom AV zu den Rear-LS würde ich nach wie vor gerne über ein kabelloses System anschliessen.
Welche Alternativen kämen noch in Frage?

Danke für Eure Unterstützung
NeCoshining
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2022, 01:01
Hi,
Wandnah und muss gut klingen? Dann werfe ich mal die Hamburger Schmiede inklang rein-

https://www.inklang.de/de/lautsprecher/ayers-one

Die Bassreflexöffnung auf der Front der ONE macht die Aufstellung gerade im Regal oder wandnah auf dem Lowboard spielend einfach.
Anders als bei vielen Wettbewerbern wird die Reflexöffnung nie verschlossen und die Bassausbeute bleibt erhalten.
Mit einem Tiefgang von 35 Hz im Hörraum hat die ONE Standlautsprecherqualitäten.


Q Acoustics Q3020i

Recht enger Sweetspot


ie Verbindung vom AV zu den Rear-LS würde ich nach wie vor gerne über ein kabelloses System anschliessen.

Also ich bin ein freund von Kabel, sie lassen sich wunderbar unsichbar @ kabelkanal.
Naja hier mal z.B
https://www.canton.de/de/produkte/smart/smart-gle-3?number=04139
Also Kabellos ist es auch nicht wirklich wie man sieht. Die teile brauchen ja auch Strom

https://www.canton.de/de/produkte/smart/smart-amp-5.1
Halten tuh ich aber nicht viel. Zu wenig Anschlüße!
Zu wenig Feature!
smart amp von Canton nur bis zu 4 LS über WLAN.
Bei Denon z.B kann man bis zu 32 LS über ´WLAN!!!
Sinn und zweck Ist aber alles nicht für das Heimkino zu gebrauchen....


[Beitrag von NeCoshining am 16. Feb 2022, 01:24 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#3 erstellt: 16. Feb 2022, 04:27

NeCoshining (Beitrag #2) schrieb:
...Die Bassreflexöffnung auf der Front der ONE macht die Aufstellung gerade im Regal oder wandnah auf dem Lowboard spielend einfach. ...

Man gewinnt da ein paar (in diesem Fall ca. 30) Zentimeter, aber da sich tiefe Frequenzen kreisförmig um ihre Quelle ausbreiten, reicht dieser Abstand nicht, um Lautsprecher wirklich tief spielen lassen zu können. Das ist nichts, was sich nennenswert mit der Bauart beeinflussen lässt, das ist Physik bzw. Raumakustik und Thema Modenbildung.


...Mit einem Tiefgang von 35 Hz im Hörraum hat die ONE Standlautsprecherqualitäten. ...

Ganz sicher nicht. Du hast die Angabe genau gelesen? Zitat '35 Hz - 32 kHz (-10 dB)'

Bei den üblichen -3dB spielen die Dinger auch nicht weiter herunter, als 50-60Hz.
NeCoshining
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2022, 14:49
Ja.
Zitat;

https://www.fairaudi...ompakt-lautsprecher/
Der 18-cm-Langhub-Bassmitteltöner kommt mit einer Membran aus glasfaserverstärktem Papier und einem stabilen Alu-Druckguss-Korb.
Er wird ungewöhnlich tief – schon bei rund 800 Hertz mit 18 dB/Oktave an die 30-mm-Seiden-Hochtonkalotte angekoppelt, welche wiederum bis 20 kHz linear spielen soll.
Eine derart tiefe Ankopplung sieht man nun wirklich nicht alle Tage, sie sei aber das Ergebnis zahlreicher Hörsessions, Messungen und Simulationen gewesen, teilt Carstensen mit.
Man habe sich ganz bewusst für einen leistungsfähigen Tiefmitteltöner mit vergleichsweise schwerer Membran entschieden, um trotz Kompaktlautsprecherkonzepts ordentlich Bass „anbieten“ zu können.

Ich denke mal je nach Raum und aufstellung
Ok das ist jetzt der Two....

Hier sind die Messungen der One.
https://www.lowbeats...breiter-abstrahlung/


[Beitrag von NeCoshining am 16. Feb 2022, 14:56 bearbeitet]
derdater79
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2022, 16:08
Hi,der Canton hat 6 passiv und 6 Wlan Lautsprecheranschlüsse.bis 7.1.4.Größtes Minus keine Einmessung.
Nuja die Lautsprecher, man hört das es nicht sehr hochpreisig sein soll.Anmerkung ,den 3960 kann man nicht drunter hinlegen
Trotzdem bissel teuerer
https://www.i-fideli...i-fi-bs-u5/test.html
https://hidden-audio...er=300239-WEISS-MATT
Da war kein weißer Center.
https://www.elektrow...234&products_id=5758
wenn diese noch Rears werden, sind nicht so tief wie Q 3020 besser onwall
https://www.hifiklub...cher/argalto5wallwh/
Und immer dieser Klassiker das Sofa ist an der Wand
Besser minimum 30cm von der Wand weg.
Den Subwoofer
https://www.hifi-fab...-aktivsubwoofer.html
Gruß D


[Beitrag von derdater79 am 16. Feb 2022, 16:12 bearbeitet]
Subia
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Feb 2022, 16:24
Danke für Eure Antworten. Das werde ich mir erstmal in Ruhe ansehen
NeCoshining
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2022, 20:16
Also Canton ihre Preis Politik muss mir mal einer erklären ...

https://www.canton.d...campaign=lowerfunnel

Der gleiche Sub ein und der gleiche. Was Rechtfertigt diesen Preis Unterschied

https://www.canton.de/de/archiv/as-85.2-sc?number=02640
wl9999
Stammgast
#8 erstellt: 18. Feb 2022, 12:18
[quote="NeCoshining (Beitrag #7)"]Also Canton ihre Preis Politik muss mir mal einer erklären ...
Der gleiche Sub ein und der gleiche. Was Rechtfertigt diesen Preis Unterschied

/quote]

der Erstgenannte läuft direkt über Canton als Onlinemodell ohne Händler... der andere ist ein Fachhandelsmodell wo der Händler auch etwas verdient.. die eingesparte Händlermarge geht entsprechend an den Kunden ..
Subia
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Feb 2022, 18:55
so, jetzt habe ich mir das alles mal in Ruhe durchgelesen. Vielen Dank für Eure Meinungen und Vorschläge.


NeCoshining (Beitrag #2) schrieb:
Hi,
Wandnah und muss gut klingen? Dann werfe ich mal die Hamburger Schmiede inklang rein-

https://www.inklang.de/de/lautsprecher/ayers-one


das sind bestimmt tolle LS aber das Paar kostet dann auch 1400 statt 350 bei den Q Acoustics. Das ist dann wohl doch nicht meine Preisklasse ich wollte komplett so mit 1500-2000 Euro hinkommen

Smart Amp 5.1 wofür ist der? Meinen Yamaha Receiver wollte ich eigentlich behalten


derdater79 (Beitrag #5) schrieb:
Hi,der Canton hat 6 passiv und 6 Wlan Lautsprecheranschlüsse.bis 7.1.4.Größtes Minus keine Einmessung.
Nuja die Lautsprecher, man hört das es nicht sehr hochpreisig sein soll.Anmerkung ,den 3960 kann man nicht drunter hinlegen
Trotzdem bissel teuerer
https://www.i-fideli...i-fi-bs-u5/test.html
https://hidden-audio...er=300239-WEISS-MATT
.....


könnte ich die ELAC Regal-LS auch mit meinem alten Equipment mixen?
Diese Regal-LS + neuen Sub (EALC Sub 2030) gemischt mit meinem alten ELAC-Center und den ELAC-Rear-LS? Den Sub würde ich dann an die rechte Seite des Sofas stellen; da sieht ihn keiner

Vielleicht hat noch jemand eine Meinung zu der Q acoustics Lösung?
NeCoshining
Inventar
#10 erstellt: 19. Feb 2022, 00:49

Das ist dann wohl doch nicht meine Preisklasse ich wollte komplett so mit 1500-2000 Euro hinkommen


Dann schau dir mal nubert an. Die b-40!

https://www.nubert.de/nuboxx-b-40/p4485/?category=355
5 Stück davon 1.390,00 €.


könnte ich die ELAC Regal-LS auch mit meinem alten Equipment mixen?

Das ist so ziemlich das schlechteste was zu mischen. Natürlich zur not, wy not....

2 Kandidaten werfe ich noch rein.
https://www.dynaudio.de/eingestellte-modelle/emit-2015/m20

https://wharfedale-deutschland.de/diamond-11-1/


[Beitrag von NeCoshining am 19. Feb 2022, 00:57 bearbeitet]
haumti
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2022, 09:03
Also ich halte fast alle vorgeschlagenen Regal LS hier nicht für gut geeignet.

Für eine Wandnahe Aufstellung viel zu Baßstark und mit Teils 42,6 cm Tiefe bei den Inklang Ayers 2 oder Q Acuostics 28,2 cm oder die
Wharfedale diamond 11 mit fast 32 cm Tiefe wären Riesenklopper die kaum auf das Board passen würden.

Ich würde mal die Dali Spektor 1 mit unter 20 cm Tiefe probieren.
https://www.idealo.d...or-1-weiss-dali.html

Den Spektor Vokal in Weiß dazu (Front muß aus einer Serie kommen) :
https://www.mediaath...mpaign=idealo_online

Beim Sub kannst du alle Marken nehmen.
Ob der hinten am Sofa gut klingt kann Niemand vorhersehen.
Ich Tendiere zu zwei Kleineren Subs verteilt im Raum zur besseren Verteilung des Bass.

Für hinten evtl. Wand-LS ausprobieren.
Nachtrag:
Die Dali Alteco strahlen nach unten ab:
https://www.dali-speakers.com/de/lautsprecher/alteco/alteco-c-1/

Gruß
Alex


[Beitrag von haumti am 19. Feb 2022, 09:14 bearbeitet]
Subia
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Feb 2022, 14:13

NeCoshining (Beitrag #10) schrieb:

Das ist dann wohl doch nicht meine Preisklasse ich wollte komplett so mit 1500-2000 Euro hinkommen


Dann schau dir mal nubert an. Die b-40!

https://www.nubert.de/nuboxx-b-40/p4485/?category=355
5 Stück davon 1.390,00 €.
.....


das sieht doch schon mal ganz gut aus
ich würde dann eher die etwas kleineren nuBoxx B30 vorne nehmen
Center nuBoxx B50
Subwoofer nuSub XW-700
und hinten die Wandlautsprecher nuBoxx BF-10 (sind schön flach)

dann käme ich ohne Kable so auf 1600-1700. Das passt

Wäre das dann ein brauchbares Set?
haumti
Inventar
#13 erstellt: 20. Feb 2022, 15:09
Sollen die LS denn auf das Board ?

Gruß
Alex
Subia
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Feb 2022, 17:11
die nuBoxx B30 sollten schon auf das Board
SD1792
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Feb 2022, 06:16
Hast du vor die nubert bf10 wieder über die rearstation zu betreiben?
Vom nubert diese nuConnect trX kann man ja nur bei aktiven verwenden oder?


[Beitrag von SD1792 am 21. Feb 2022, 06:36 bearbeitet]
Subia
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Feb 2022, 10:52

SD1792 (Beitrag #15) schrieb:
Hast du vor die nubert bf10 wieder über die rearstation zu betreiben?...


ja, wollte ich schon. Aber wenn ich ziemlich flaches 2,5qmm Kable bekommen, dann könnte ich es auch hinter den Fußleisten verlegen. Das ist wahrscheinlich der drahtlosen Übertragung vorzuziehen?


....Vom nubert diese nuConnect trX kann man ja nur bei aktiven verwenden oder?


das wäre ggf. eine Möglichkeit für den Sub und darüber würde der Sub auch gleichzeitig an- und ausgeschaltet
haumti
Inventar
#17 erstellt: 21. Feb 2022, 13:02
Die Nubert Wand-LS sind ja nicht schlecht, aber bei deiner Aufstellungsituation wären die Dali Alteco besser da sie nach unten Abstrahlen.

Gruß
Alex
Subia
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Feb 2022, 13:51

haumti (Beitrag #17) schrieb:
Die Nubert Wand-LS sind ja nicht schlecht, aber bei deiner Aufstellungsituation wären die Dali Alteco besser da sie nach unten Abstrahlen.


Die Nubert Wandlautsprecher könnte ich auf 1,20-1,30m montieren (auf Ohrhöhe, wenn man auf der Couch sitzt)
Die Dali müsste ich auf 2m hängen da sich der Kabalanschluss an der längeren Stirnseite befinden; wenn ich sie tiefer hänge, schaut man direkt auf den Kabelanschluss

Vertragen sich die Dali mit Nubert Regal-, Center-LS und Sub?
haumti
Inventar
#19 erstellt: 22. Feb 2022, 00:19
Die Dali vertragen sich auf jeden Fall mit Nubert oder anderen, die Front sollte von einer Serie sein.
Der Sub hat keine Klangfarbe hier geht jede Marke.

Die Nubert-Wand LS würden dir dann aber aus ca.20-30 cm direkt ins Ohr Brüllen.

Gruß
Alex
SD1792
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Feb 2022, 01:12
Gibts schon news bezüglich setup und den rears?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac Satelliten oder Regallautsprecher?
hudl89 am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  14 Beiträge
Regallautsprecher
Sersy am 27.04.2020  –  Letzte Antwort am 27.04.2020  –  5 Beiträge
Welcher avr für Elac Regallautsprecher
Lockerhocker am 15.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  8 Beiträge
Heimkinoerweiterung durch KEF Regallautsprecher?
hexmax am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  4 Beiträge
Elac 5.1
ScaRs_87 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  8 Beiträge
Victa 700 durch Regallautsprecher ersetzen
KrayZea_M am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  13 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Regallautsprecher
der_Nim am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  8 Beiträge
Welche Regallautsprecher für 5.1?
JoKa1988 am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  9 Beiträge
5.1: Säulenlautsprecher oder Regallautsprecher
gerschi am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  15 Beiträge
Magnat Interior 5001a erweitern durch Regallautsprecher?
typhooney am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2022

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDustinnus
  • Gesamtzahl an Themen1.535.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.182