Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

7.1: Front-High oder Front-Wide sinnvoller?

+A -A
Autor
Beitrag
Ungeheuer
Stammgast
#1 erstellt: 04. Nov 2011, 09:28
Ich würde gerne mein 5.1-System erweitern. Für Surround-Backs fehlt mir leider der Platz, aber ich könnte an der Front jede mögliche Kombination herstellen. Ist es sinnvoller, front-high oder front-wide zu wählen?
Nasty_Boy
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2011, 10:01
Ich habe Front High.

Bei Yamaha gibts dann ne Funktion "Dialog Lift"
Dann ergibt sich aus den Front High und dem Center eine Art Phantomcenter.

Ist gut, wenn man den Center unterhalb der Leinwand hat.
Mit diese Funktion wird dann der Center "angehoben" und die Stimmen kommen dann auch mittig aus der Leinwand.

Aber auch sonst wirds räumlicher.

Da du ja anscheinend eh alles stellen kannst, einfach mal ausprobieren, was dir besser gefällt.
Ungeheuer
Stammgast
#3 erstellt: 04. Nov 2011, 10:10
Wie genau wäre die front-high denn zu positionieren? Direkt über den Front-LS oder spielt das keine Rolle?
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2011, 10:33
Eigentlich machen doch FH nur bei einer Leinwand wirklich Sinn.
Nasty_Boy
Inventar
#5 erstellt: 04. Nov 2011, 10:36
Sollten ca. 50cm-1,0m Abstand zu den Front-LS haben, also Richtung Wand) und in ca. 1,80m Höhe (Unterkante LS)

Das sind die Angaben von Yamaha
Passat
Moderator
#6 erstellt: 04. Nov 2011, 12:55
Bei Audyssey DSX empfiehlt Audyssey, erst einmal mit den Front Wide anzufangen.

Grüsse
Roman
JTR1969
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2011, 15:02

Ungeheuer schrieb:
Wie genau wäre die front-high denn zu positionieren? Direkt über den Front-LS oder spielt das keine Rolle?


Da du wohl keinen Yamaha einsetzen wirst, musst du natürlich die Vorgaben von PLIIz oder Audyssey DSX befolgen. Siehe: http://www.audyssey.com/audio-technology/audyssey-dsx
DSX bindet die Highs spektakulärer gegenüber PLIIz ein.

Wenn du aber Wides einsetzen kannst (Aufstellungstechnisch), würde ich Wides stellen.

Besser wäre natürlich Wides und Highs aber das kann der Onkyo leider nicht.
JTR1969
Inventar
#8 erstellt: 08. Nov 2011, 15:04

n5pdimi schrieb:
Eigentlich machen doch FH nur bei einer Leinwand wirklich Sinn.


Wo hast du das denn her?
Es unterstützt eine Leinwand über die Erweiterung in die Vertikale, aber auch mit einem kleinen Bild ist die High - Erweiterung interessant. Entscheidend ist sowieso der persönliche Geschmack...
Nasty_Boy
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2011, 18:46

n5pdimi schrieb:
Eigentlich machen doch FH nur bei einer Leinwand wirklich Sinn.


Das ist Schmarri.

Die Mitte meines TVs ist annähernd identisch mit der Mitte der Leinwand.
Also macht es durchaus auch für den TV Sinn.

Bei Mehrkanalmusik schaffen die FH auch einiges an Räumlichkeit.
Mekali
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Nov 2011, 01:06

Nasty_Boy schrieb:
Ich habe Front High.

Bei Yamaha gibts dann ne Funktion "Dialog Lift"
Dann ergibt sich aus den Front High und dem Center eine Art Phantomcenter.

Ist gut, wenn man den Center unterhalb der Leinwand hat.
Mit diese Funktion wird dann der Center "angehoben" und die Stimmen kommen dann auch mittig aus der Leinwand.

Aber auch sonst wirds räumlicher.

Da du ja anscheinend eh alles stellen kannst, einfach mal ausprobieren, was dir besser gefällt.



Bieten andere Hersteller ähnliche Funktionen wie "Dialog lift"?

Ich überlegen gerade auf ein 9.0 System zu wechseln, bisher habe ich noch ein 5.0 System. Da ich auch eine LW habe und sich der Center ca. 1 Meter unter der LW Mitte befindet, ist die Stimmwiedergabe noch nicht so 100% stimmig. Daher fände ich so eine Dialog lift Funktion wirklich praktisch.

Grüße
Passat
Moderator
#11 erstellt: 15. Nov 2011, 01:40
Dialog Lift gibts nur bei Yamaha.

Grüsse
Roman
Mekali
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Nov 2011, 01:42
Ok - danke für die Antwort!
elchupacabre
Inventar
#13 erstellt: 14. Apr 2012, 17:23
Ich häng mich hier mal an, sollte das nicht ok sein, möge man mir verzeihen.

Ich hab nen Onkyo 609 und ein 5.1 Heco Set, jetzt bin ich am überlegen ob 7.1/7.2 bei mir Sinn macht.

Es ginge mir um Front High, dies könnte ich aber nur mit PLIIx, DTS Neo6 oder Blu Rays mit 7.1 Spur verwenden, sehe ich das richtig?

Falls ja, machen Dipol LS als Front High Sinn? Und wie hoch, wie weit auseinander, sollten sie angebracht werden?

Danke
JTR1969
Inventar
#14 erstellt: 16. Apr 2012, 12:26
Die High LS werden unabhängig vom Quellsignal aus dem Quellsignal errechnet. Im Falle von PLIIz sind das gegenphasige Klanganteile aus den Surrounds, die aus den diskreten Rearkanälen bzw. aus PLII hochgerechneten Signalen durch einen weiteren Algorithmus erzeugt werden.
Als High LS kann man mit allem experimentieren, ich würde aber Direktstrahler bevorzugen. Die Aufstellung ist aus deiner Bedienungsaleitung ersichtlich (grob gesagt 1m über die Fronts). Allerdings muss man sich nicht sklavisch an die Empfehlung halten.
elchupacabre
Inventar
#15 erstellt: 16. Apr 2012, 12:28
Die BDA hab ich schon durchforstet, auch das Internet, ich höre aber dennoch gerne Meinungen aus der Praxis.

Vielen Dank, dann werd ich das wohl so testen, der Abstand zueinander, sollte gleich sein, wie der, der Front LS? In etwa?
JTR1969
Inventar
#16 erstellt: 16. Apr 2012, 12:44
Kommt darauf an, ob du nur mit PLIIz "arbeiten" möchtest.
Hat der 09er nicht auch NeoX?
Wenn ja und weil wie ich finde DSX neben PLIIz auch nicht zu verachten ist, würde ich die Highs etwas weiter rausziehen, also bei vielleicht 35-45° zur Hörachse und dann so hoch wie möglich an die Frontwand. Wenn räumliche Aspekte zu berücksichtigen wären, müsstest du halt den besten Kompromiss nehmen. Die LS sollten zur Hörposition angewinkelt werden.
Lars_1968
Inventar
#17 erstellt: 16. Okt 2014, 10:24
Moin Moin,

ich aktiviere mal diesen Thread, weil ich mich gerade genau das frage. Front Height ode Wide? Aktuell habe ich den X 2000, bekomme aber nächste Woche den X 4000 und überlege, eine dieser beiden Varianten auszuprobieren. Ich möchte gerne erreichen, dass die Sprachqualität verbessert wird (wenn sich noch weitere Effekte einstellen, freut mich das natürlich)

Als Front benutze ich Canton Ergo 900 DC, die ca. 2,1 m auseinanderstehen. TV und Center befinden sich ziemlich exakt in der Mitte, der Hörabstand beträgt ebenfalls 2 m +/- Die Front Height würden ca. in 1,70 m Höhe (Unterkante LS) auf einem Regal postiert werden, stünden also jeweils hinter den Front LS. Die Surround LS beginnen bei ca. 1,10 und stehen raumbedingt (leider nur) auf einem Regal ca. 30 cm vom Ohr entfernt.

Macht das Sinn, wären Front Wide besser (wobei ich nicht wüßte) wo ich die hinstellen sollte oder sollte ich es bei 5.1 belassen?

VG
Lars
Nasty_Boy
Inventar
#18 erstellt: 16. Okt 2014, 10:42
Probier es doch einfach aus.
Provisorische Aufstellung der Wides, dann Einmessen und ne Woche lang testen,
dann die High-Aufstellung testen.

oder umgekehrt.

Und dann das wählen, dass dir besser gefallen hat.

Wenn dir beides gleich gut gefällt, dann besorgst du dir noch ne kleine 2-Kanal-Enstufe und machst Wide und High
Lars_1968
Inventar
#19 erstellt: 16. Okt 2014, 10:45
Eine weitere Endstufe brauche ich nicht, das kann alles der x 4000 Ist die Pos. der Front Height, wie ich sie vorhabe, also gut? Frage wäre, wo ich dann die Front Wide hinstelle, bzw. weiß ich nicht, ob sich das dann mit dem MAF verträgt
Lars_1968
Inventar
#20 erstellt: 16. Okt 2014, 11:04
bzw. wie potent sollten Front Height LS überhaupt sein? Ich habe bis auf den Sub alles von Canton und würde auch dabei bleiben.

z.B. diese sollten doch vollkommen ausreichen oder? http://kleinanzeigen...-172-1522?ref=search
Nasty_Boy
Inventar
#21 erstellt: 16. Okt 2014, 11:21
Da der X4000 nur 7 Endstufen hat, bräuchtest du für Wide UND High noch eine 2-Kanal-Endstufe

Ich hatte am Anfang für meine FrontPresence die Canton Plus GX zu meinen Chrono 509
Das hat ganz gut funktioniert.

Als ich dann wegen der Leinwand die "Dialog-Lift"-Funktion gebraucht hatte, hat man den Unterschied schon deutlich gehört.

Ich hab dann beim Umbau alle LS verkauft und bin auf Monitor Audio umgestiegen.
Jetzt hab ich als Front und Center 3 gleiche LS im Einsatz (3 Center der RX-Serie) und als Presence die RX1, also identische LS
Da gibts keinen hörbaren Unterschied, wenn ich DialogLift verwende.

Edit:
Hab deinen Link erst jetzt gelesen.
Genau diese LS hatte ich im Einsatz.
Liegen noch 2 Stück bei mir rum.

Edit 2:
Als Front Wide sollte meines Wissen nach die selben LS verwendet werden, wie die Front-LS


[Beitrag von Nasty_Boy am 16. Okt 2014, 11:25 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#22 erstellt: 16. Okt 2014, 11:30
Hi Olli,

das weiß ich natürlich und bitte entschuldige meine jetzt dämliche Frage aber warum hat der Denon dann sogar 11 LS Anschlüsse, bzw. dann brauch ich auf jeden Fall noch eine 2te Endstufe, da ich momentan in die Küche die 2te Zone meines (noch) X 2000 nutze.

Was sollte ich denn ausgeben für eine 2-Kanal Endstufe, ich denke, ich werde es bei Front Height oder Wide belassen.

VG
Lars
Nasty_Boy
Inventar
#23 erstellt: 16. Okt 2014, 12:04
Richtig.
7 Endstufen, aber 11 Anschlußmöglichkeiten.

Das heißt, du hast ein 5.1 Set angeschlossen, dann bleiben 2 Endstufen übrig.
Da kannst du dann die BackSurround anschließen und die z.B. Wides
Die übrigen 2 Endstufen werden dann nach Bedarf zugeordnet.

Also entweder 5.1 + Wides oder wenn der Film ne 7.1 Tonspur hat, dann die BackSurround.
Beides zusammen geht nicht, außer du nimmst eine externe Endstufe und gehts dann über die PreOuts.

Da du bereits die Zone 2 in Betrieb hast, brauchst du auf alle Fälle eine seperate Endstufe.

Ich hab für meine RearPresence eine Pro-ject AmpBox gekauft.
Mit 2x 20W

Ist zwar nicht die billigste Lösung, aber dafür klein und mit Trigger
Lars_1968
Inventar
#24 erstellt: 16. Okt 2014, 12:15
HI Olli,

Ich denke, ich werde es wie folgt machen: Ich habe in der Küche zwei Denon SC G 101, die ich erstmal als Front Height benutzen werde. Wenn der Klang / Effekt gut ist, werde ich dann überlegen, was ich mache. Ich höre Musik nur als 2.0, brauche also nur zum TV / FIlm gucken 5.1 oder dann 7.1. Da ich eh alles mit Bananas ausgestattet habe, wäre ein umstöpseln fürs erste sicherlich ok und kann dann immer noch über einen Amp wie den von Dir vorgeschlagenen nachdenken.

VG
Lars
Nasty_Boy
Inventar
#25 erstellt: 16. Okt 2014, 12:25
Gute Idee.
Lars_1968
Inventar
#26 erstellt: 17. Okt 2014, 07:58
Moin Moin,

jetzt habe ich zwar in der Küche keine Musik mehr, dafür habe ich jetzt Front Height LS im Wohnzimmer. Hier ein Photo der - zugegebenermaßen sehr provisorischen Aufstellung. Stehen die LS grundsätzlich ganz gut oder sollte ich sie komplett anders positionieren? Gestern haben wir testweise The Avengers geguckt, da konnte ich jetzt keinen gravierenden Unterschied ausmachen, wobei ich die LS noch nicht angewinkelt habe.

Es handelt sich um die Denon SC G 101, die gar nicht schlecht klingen aber vielleicht sollte man ganz andere nehmen, Dipole.........keine Ahnung

20141017_073241

VG
Lars
Nasty_Boy
Inventar
#27 erstellt: 17. Okt 2014, 08:18
Bloß keine Dipole verwenden.

Aber jetzt mal ehrlich, stelle die LS wieder in die Küche und bleib bei 5.1

Die Front High sollten noch höher (Unterkante ca. 1,80) und nicht innerhalb der Front-LS stehen.
Entweder direkt drüber, oder nocht weiter auseinander.

So, wie das jetzt aussieht (OK, ist nur ein Test) wird das nix.
Selbst für einen Test sollten die LS schon richtig plaziert sein.

Warum steht deine Front so schief ???

Was kommt denn da rechts noch ??
Lars_1968
Inventar
#28 erstellt: 17. Okt 2014, 08:31
Moin Olli,

die rechte FH beginnt bei ca. 1,70 m und steht ca. 30 cm rechts vom Front LS. Die linke könnte ich direkt auf Höhe des Front LS positionieren. Der linke Front LS steht momentan ca. 1 m von der Rückwand entfernt, die könnte ich natürlich in eine Flucht mit dem rechten Stand LS stellen (was wahrscheinlich eh Sinn ergibt) und hoffen, dass XT 32 die Raummoden erfolgreich "bekämpft" da er dann in der Ecke stünde.

Wie groß sollte der Winkel sein, in dem die FH angewinkelt werden? 30-45°?

VG
Lars
Thies_26
Stammgast
#29 erstellt: 17. Okt 2014, 09:04
Moin,


ich denke mal sein Vorschlag war die gesamte Front weiter nach rechts zu verschieben und dann gerade zu stellen. Ganz in die Ecke ist auch nicht gut.

Ich habe auch mal probiert von 7.1 mit Back-Surround auf Front High so gehen. Dafür hatte ich die Highs ganz in den Raumecken oben rechts und link. Dadurch ca. nen halben Meter außerhalb und mehr als nen Meter höher als die Front-LS.
Und ich kann dir sagen: Ja, es war auf jeden Fall ein Unterschied zu hören!

Leider fehlte (raumbedingt) hinten was und da hier (noch) kein Yamaha AVR steht wurde dann wieder zurück gebaut. Mit Dialog-Lift wäre die Entscheidung evtl. anders ausgefallen (Leinwand).

Worauf ich hinaus will: Wenn Front-High dann richtig. Wenn du zum probieren schon so einen Bücherstapel baust, mache den doch auf den Front-LS. Somit bist du schonmal etwas höher (oder täuscht das?) und vor allem nicht innerhalb der Fronts.
Die rechte Front-High sollte ja problemlos auf dem Regal weiter nach außen geschoben werden können. Gerne auch etwas höher.
Wenn ich mir deine Front aber so anschaue, sieht die für mich sehr eng aus. Wie ist denn die Relation von Front-LS abstand zu einander und Hörplatz?
Lars_1968
Inventar
#30 erstellt: 17. Okt 2014, 09:17
Moin Thies,

die ganze Front läßt sich leider nicht verschieben, da da ein Sideboard steht. Das Stereo Dreieck ist aber perfekt, Abstand der Front zueinander und zum Hörplatz sind jeweils ca. 2 m. Die rechte FH steht jetzt weiter rechts, direkt über dem rechten Front LS. Ich weiß, dass der linke Front LS nicht in der Ecke stehen sollte aber dann wäre er in einer Flucht mit dem rechten und die Relation Stand / FH passt.

VG
Lars
Lars_1968
Inventar
#31 erstellt: 17. Okt 2014, 09:55
Hier mal ein Bild der neuen Front, wir brauchen nicht darüber reden, dass die Eckaufstellung potenter Stand LS alles andere als optimal ist.20141017_094622
Nasty_Boy
Inventar
#32 erstellt: 17. Okt 2014, 09:59
Mach die doch nochmal um 30cm höher, damit der Abstand zu den Stand-LS vergrößert wird.
Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass das bei nicht viel bringen wird.
Lars_1968
Inventar
#33 erstellt: 17. Okt 2014, 10:14
Wenn ich den linken Turm noch höher baue, sehe ich die Gesamtkonstruktion in Gefahr

Deswegen ist es auch nur äußerst dilletantisch und provisorisch. Ich habe das ganze zwar noch nicht eingemessen, eben nur bei der LS Konfig die FH auf "ja" gesetzt aber das das einmessen sollte auf die "Zuteilung" der Klang Anteile auf die FH keine Rolle spielen (?)

Ich werde die FH aber nochmals stärker anwinkeln, sie sollten mich direkt anstrahlen oder? Momentan strahlen sie über mich hinweg.
Nasty_Boy
Inventar
#34 erstellt: 17. Okt 2014, 11:10

Lars_1968 (Beitrag #33) schrieb:
Momentan strahlen sie über mich hinweg.

Passt.
Nicht anwinkeln.

Du solltest aber schon einmessen lassen.

Leg bei dem LS auf dem Regal noch 30cm unter.
Den anderen LS drückst du deine Frau in die Hand, die soll den LS dann hoch heben und so stehen bleiben
Thies_26
Stammgast
#35 erstellt: 17. Okt 2014, 12:08
Zumindest einpegeln solltest du die

Und dann mal ne gute Szene einmal mit und einmal ohne schauen.

Sehe das aber ähnlich wie Nasty_Boy. Also erwarte auch nicht zuuu viel
Lars_1968
Inventar
#36 erstellt: 17. Okt 2014, 12:12
Habe jetzt penibel eingemessen, mit Stativ, Schema 101, Zollstock etc pp und gucke mir gerade Riddick - Chroniken eines Kriegers an. Im Wechsel PL II C und PL IIz.

Aber stimmt schon, man muß schon sehr sehr..............genau hinhören und auch dann würde ich nicht viel Geld darauf setzen, ob ich wirklich einen Unterscheid höre oder ob der Wunsch Vater des Gedanken ist. Werde aber nochmals überlegen, die LS - wie Nasty Boy schrieb - 30 cm höher zu bekommen.
Lars_1968
Inventar
#37 erstellt: 17. Okt 2014, 12:21
Liegt es möglicherweise auch daran, dass die Denon SC G 101 etwas unterdimsioniert sind und vom Rest des Ensembles übertönt werden? Gei ebay Kleinanzeigen ist gerade ein Angebot über 2 Canton Karat 100 für € 50 drin, die würden auch gut zu meinen Surrounds, Karat 200 passen.
Nasty_Boy
Inventar
#38 erstellt: 17. Okt 2014, 12:29
Am besten mal mit Musik probieren und dann umschalten.
Dann merkt man eher, dass etwas fehlt.
Zumindest ist es bei mir sehr auffällig, wenn die Front und Rear Presence aus sind.
Lars_1968
Inventar
#39 erstellt: 17. Okt 2014, 12:43
Wie ich gerade gesehen habe, benutzt Du als Surround und FH die gleichen LS, Die Denon dudeln in der Küche ganz nett aber gegen die Karat 200 (3-Wege 22cm Bass, Kalotten MT & HT) sehen sie doch eher alt aus mit ihrem 11 cm Bass und HT.

Oder täusche ich mich da?
Thies_26
Stammgast
#40 erstellt: 17. Okt 2014, 17:39
Dies würde aber eher dazu führen, dass man es erst recht merkt. Denn laut genug können die. Durch die Verschiedenen Lautsprecher ergibt sich aber keine sehr gute Homogenität. Wenn die FH also anders klingen als die Mains, sollten sie ja erst recht wahrnehmbar sein.

Aber um ehrlich zu sein: Wenn man sich schon so anstrengen muss überhaupt nen Unterschied zu hören, wäre es mir das nicht Wert. Gibt ja immer genug andere Möglichkeiten sein Ton und Bild zu verbessern!
Lars_1968
Inventar
#41 erstellt: 17. Okt 2014, 17:45
bei anderen klappt es doch auch Ich glaube, ich hole mir die Karat 100, ein Lack Regal von Ikea, dann bin ich mit Kleinkram bei € 80, das ist es mir wert.
Nasty_Boy
Inventar
#42 erstellt: 17. Okt 2014, 17:57
Als ich bei mir im Wohnzimmer umgebaut habe, hab ich mir vorher schon Gedanken gemacht.
Ist ja auch ein Kompromiss bei mir.
Die 3 Center vorne hab ich ja nur genommen, damit ich meine 2,80m breite Rahmenleinwand unterbringen konnte.
Surround-LS und FrontPresence sind die Gleichen und passend zum Center.
Wobei das schon ordentliche LS sind.

Ich hab leider kein besseres Bild

DSCF5182

Die Center sind auf 40cm Höhe (Mitte TMT)

Die Front Presence auf 1,90m Höhe (Mitte TMT)
Abstand zueinander 2,50m (zwischen den LS)
Nasty_Boy
Inventar
#43 erstellt: 17. Okt 2014, 18:00
Mit den Schieberahmen (bespannt mit Lautsprecherstoff) siehts dann so aus.

DSCF6247

Ich muss endlich mal scharfe Fotos machen
Lars_1968
Inventar
#44 erstellt: 17. Okt 2014, 18:06
Hi Olli,

da hast Du aber schon einen immensen Aufwand betrieben. Mein Center ist mittig unter dem TV und auch mittig zwischen den Front LS, alle drei aus der Canton Ergo Reihe. 1,90 Höhe ist kein Problem, meine Decken sind um und bei 2,90. Ergos als FH sind mir gerade zu teuer, die Karat 100 kosten nur € 50 und passen perfekt zu den Surrounds.
Nasty_Boy
Inventar
#45 erstellt: 17. Okt 2014, 18:12
Durch die DialogLift-Funktion beim Yamaha kommen die Stimmen schön mittig aus der Leinwand
Soviel Aufwand war das nicht.
Ein paar viele Holzbalken, Molton und viel Tackernadeln.

Das Rack und die Rahmen hat der Schreiner gemacht.

Aber der Aufwand hat sich gelohnt.
Nasty_Boy
Inventar
#46 erstellt: 17. Okt 2014, 18:29
Zur Vervollständigung hier noch die Rückseite.

Sieht zwar alles sehr weiß aus, aber mit den Molltonvorhängen, kann ich die komplette Decke und die Seiten zuziehen.

DSCF6822
digrassi
Stammgast
#47 erstellt: 17. Okt 2014, 18:31
Nasty Boy !

Schön gestyltes Heimkino...gefällt mir echt gut...sehr durchdacht -der schwarze Hintergrund und so...

...aber wie funktioniert das mit den 3 Center-Speaker?

...die Dialoge sind ja fast immer bildmittig .
Lars_1968
Inventar
#48 erstellt: 17. Okt 2014, 18:32
Da hast Du auf jeden Fall ein sehr feines Heimkino! Ich habe leider nur eine 2-Zimmer Wohnung und muss mich mit dem Wohnzimmer begnügen.
Nasty_Boy
Inventar
#49 erstellt: 17. Okt 2014, 18:55
Das Heimkino ist ja auch mein Wohnzimmer

Die 3 Center sind ja keine 3 Center, sondern Links - Center - Rechts.
Hab halt keine Stand-LS bzw. Regal-LS, sondern Center-LS

Hatte anfangs etwas Bedenken, weil die doch recht nah am Boden sind, aber es funktioniert.

DSCF6827

DSCF6837

DSCF6847
D.Smith
Inventar
#50 erstellt: 17. Okt 2014, 23:48
Hast Du auch mal daran gedacht,die beiden Front L&R Center hochkant zu montieren?

So wie die Nubert Nuvero 5 an die Wand monitert werden,oder zu mindestens ähnlich

.Rechts und links neben der LW hast Du ja noch Platz,oder lässt sich dort nichts montieren?

So ungefähr!

dscf6247_486511


[Beitrag von D.Smith am 17. Okt 2014, 23:52 bearbeitet]
digrassi
Stammgast
#51 erstellt: 18. Okt 2014, 07:46
Ich würde die Fronts da lassen wo sie sind,ist so viel gefälliger.
Außerdem ist der akustische Beitrag der Fronts beim Film eher gering...z.B. irgendwelche Objekte die aus die sich aus dem Bild bewegen oder so.
In 2 Meter Entfernung sitzt man noch voll im akustischen Zentrum der Schallwandler,der Grundton (der wichtigste F-Gang beim Film) profitiert gar von der Strahlungswiedertsandserhöhung des Bodens.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Front High / Front Wide
Lufti am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit Front - Wide
beppo2 am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  2 Beiträge
Front High oder Back High oder beide?
Catze am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  4 Beiträge
Front High oder Surround Back?
ShittiFuck am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  5 Beiträge
Position Front High Speakers
3-eck am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  2 Beiträge
Front High oder Surround Back?
cryo75 am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  6 Beiträge
Surround Erweiterung 7.2 -> 9.2 Front-Wide vs. Surround-Back
showtime am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  5 Beiträge
Auro3D (Front high) Positionierung
oxyd am 28.11.2021  –  Letzte Antwort am 29.11.2021  –  2 Beiträge
Audysseys "Front High" gegen Yamahas "Front Presence"
laurooon am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  5 Beiträge
Onkyo 609 und Front High Fragen
elchupacabre am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  24 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.761 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied***oli28
  • Gesamtzahl an Themen1.526.733
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.049.163

Hersteller in diesem Thread Widget schließen