Hörbarer Unterschied DTS vs DD?

+A -A
Autor
Beitrag
Seby007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jan 2004, 02:20
Hi Leute,

der Titel sagt schon mein Anliegen, deswegen verkneife ich mir Kommentare.
Wackel1972
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Jan 2004, 06:41
Also einen unterschied zwischen DD und DTS hört sogar mein versautes Ohr!!

Auch wenn ich nicht gerade sehr audiophil veranlagt bin!
Chris_DA-DJ-MC
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jan 2004, 12:28
Hi,

Natürlcih gibt es hörbare Unterschiede, aber nur weil Äpfel und Birnen verglichen werden.. DD und DTS sind ja verschiedene Abmischungen.. man nimmt ja nicht denselben Master und kodiert einmal DTS und einmal DD..
Technologisch nehmen sich die beiden Formate nicht viel.. DTS hat mehr Bandbriete zur Verfügung.. Die muss aber erst mal wer nutzen..
Das was man bei heuteigen DVDs höhrt, ist das DTS lauter ist, sonst nichts..

Greetz

Chris
hifi-privat
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2004, 13:17
Hi,

das Thema wurde schon x-fach diskutiert -> Suchefunktion.

Eine allgemeingültige Aussage wurde und wird da nicht gefunden werden. Siehe auch Chris_DA-DJ-MC's Aussage.
Hoppelino
Neuling
#5 erstellt: 29. Jan 2004, 02:23
Wie ar sagt,

häufig diskutiert - und trotzdem kontrovers. Falls du keine Surroundanlage hast. Geh zu einem, der eine hat und höre dir von entsprechenden DVDs zunächst den DD-Ton und anschließend den DTS-Ton an (Voraussetzung: LFE-Einstellung gleich)! Du wirst es hören!!!!
Für Chris Da-DJ-MC: Fast korrekt! Ausgangsmaterial (Master) ist dasselbe. Aber Kodierung (und damit Datenreduktion und Dynamik)) sind unterschiedlich.
Seby007
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jan 2004, 03:26
Also wie ich sehe, gibt es welche dafür und dagegen. Aber wenn nen gutes Teil nen unterschied "klar" ausmachen will, wird die Theorie wohl auch in der Praxis funktionieren. Im übrigen habe ich selbst nach längerem suchen keine Thrads dafür gefunden. Ein Glück, dass ich doch nen DTS-ES-Decoder gegönnt habe. Zumindest die Eingebildenheit allein macht den Sound besser
Godzilla
Stammgast
#7 erstellt: 29. Jan 2004, 03:57
hi,
nurso,
der Unterschied zwischen DTS und AC3 ist für mich ja noch nachvollzihbar.
Aber dass bei den meisten DVD's die Syncronfassung so vom Original abweicht, ärgert mich.
Bilderspiele
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Jan 2004, 12:18
DD (384 oder 448 kbps) und DTS in halber Datenrate (754 kbps) taugen für den Musikgenuss bei anständigen Lautsprechern nichts. DTS mit voller Datenrate (1,5 Mbps) dagegen ist nahezu identisch mit DVD-Audio. Nach jetzt längerem Genuss von DVD-Audio klingen für mich die DD-Spuren für Filme auf mp3-128kB-Niveau. Der Film muss schon sehr gut sein, dass ich das verdrängen kann.
Seby007
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Jan 2004, 18:29
Woran erkennt man eine halbe un volle DTS-Spur an der Verpackung??
Bilderspiele
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Jan 2004, 18:42
Gar nicht!

Die meisten Spielfilme haben nur halbe Dts-Datenrate (Mir bekannte Ausnahme bisher Novocaine). Auf den meisten DVD-Audios (falls Dts vorhanden) ist eine Fullrate Dts-Spur drauf (mir bekannte Ausnahme bisher Nena - Feat). Bei www.areadvd.de wird die Datenrate ermitteln und gepostet.
Seby007
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Jan 2004, 05:49
Oha, danke schön!!!!
tuw
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Jan 2004, 16:21
Mein Sony DVD Player zeigt die Datenrate vom Ton an. Auf der Hülle findest du soetwas leider bestimmt nicht. Alte dts DVDs von 2000 oder zuvor haben in Dt. alle die vollen
1.509. Heutzutage benutzt nur noch Highlight ab und an die vollen, ansonsten ist die 754er gebräuchlich. Bei Filmen. Der erste Film in dt. dts mit 754er war glaub ich Gladiator.

Ob DD oder dts besser ist, musst du mit deiner Anlagen Kette selber heraushören. Unterschiedliche Master und Lautstärken, vorlieben deiner Geräte usw. Ich höre bei jedem Film immer kurz in alle Tonspuren rein und entscheide mich dann. Fast immer muss ich mich da zwischen O-Ton oder dt. dts entscheiden.dts sollte man heutzutage in jedem Fall am Verstärker haben.

Generelle Klangunterschiede durch die Datenrate hört man bestenfalls mit einer High-End Anlage oder einem verdammt guten Gehör mit sehr viel Hörerfahrung. Minimal feinere Höhen kann ich bestenfalls ausmachen, der Rest liegt immer an den verschiedenen Mischungen/Master. Zumal das 754er codec neuer und besser ist. Kommt eigentlich aufs gleiche raus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hörbarer Unterschied DTS zu DTS HD
ice2man am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  59 Beiträge
Hörbarer Unterschied Dolby Digital Plus vs DD 5.1
Ugeen am 21.06.2018  –  Letzte Antwort am 23.06.2018  –  16 Beiträge
DD/DTS - DVD vs. BluRay
nsvrz am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  12 Beiträge
PCM vs. DTS / DD
chrisbliss am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  5 Beiträge
DD vs. DTS
SuperAggy am 25.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  4 Beiträge
Tonformate und hörbarer Unterschied
Ugeen am 23.11.2017  –  Letzte Antwort am 25.11.2017  –  3 Beiträge
Center Klang Dolby DD vs. DTS
ppl am 29.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  18 Beiträge
DD PL2(x) vs dts Neo:6
Knallfrosch13 am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  14 Beiträge
DTS-Hd AM vs DTS
Hifi_schööön am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  30 Beiträge
DTS oder DD
r3cKleSS am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedphantomflüsterer
  • Gesamtzahl an Themen1.449.955
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.357

Hersteller in diesem Thread Widget schließen