Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Welchen A/V-Receiver habt Ihr? (Hersteller)
1. Denon (17 %, 99 Stimmen)
2. Harman Kardon (11.9 %, 69 Stimmen)
3. Kenwood (5.9 %, 34 Stimmen)
4. Marantz (6.5 %, 38 Stimmen)
5. NAD (1.7 %, 10 Stimmen)
6. Onkyo (5 %, 29 Stimmen)
7. Pioneer (8.8 %, 51 Stimmen)
8. Sony (10.5 %, 61 Stimmen)
9. Yamaha (24.1 %, 140 Stimmen)
10. Sonstige (8.1 %, 47 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Welchen A/V-Receiver habt Ihr? (Hersteller)

+A -A
Autor
Beitrag
schumi65
Stammgast
#1 erstellt: 23. Sep 2003, 07:47
Hallo Leute,

fast täglich wird hier die Frage gestellt "...welchen Receiver könnt Ihr empfehlen...". die Antwort fällt stets so aus, das die Schreiber logischerweise ihr eigenes Equipment empfehlen. Ob dem Fragesteller damit geholfen ist, bleibt fraglich.
Interessant wäre doch aber mal zu erfahren, welche Fabrikate welcher Hersteller die Forummitglieder besitzen. Somit kam ich auf die Idee, doch mal eine Top 10-Liste der Receiver-Hersteller ins Leben zu rufen.

Also: Welchen Receiver dürft Ihr Euer Eigen nennen? Gerne darf man auch wiedergeben, warum das so ist. Danke schon mal für's mitmachen.

PS: Ich gehöre keinem Meinungsforschungsinstitut o.ä. an, sondern bin absoluter Laie.
PS2: Leider ist es nicht möglich, alle Hersteller zu erfassen, daher beschränken wir uns auf die 9 Häufigsten + Sonstige.

Ich selbst habe einen Yamaha RX-V592 RDS mit 5.1-Eingang von 1998.
Cayf
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Sep 2003, 08:12
Ich kann einen Sony STR-DE 245 mit 5.1 Eingang mein eigen nennen und bin bis jetzt mit dem Receiver sehr zufrieden ist gut verarbeitet Jahrgang 2000
hifi-privat
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2003, 08:58
Hi,

habe 2 Pioneers.

Den VSA-E06 (reiner AV-Verstärker) von 1997 und neuerdings, da der VSA-E06 nicht mehr ganz auf dem aktuellen Stand der Dekodertechnik ist (nur DD Dekoder, nur Pro-Logic1, kein Mehrkanaleingang) einen VSX-D2011-S (nachdem ich von den klanglichen Leistungen des alten begeistert war, hat mich hier vor allem die Möglichkeit der automatischen Einmessung begeistert).
Klanglich sind beide sehr gut, der alte VSA-E06 gefällt mir da aber einen Tick besser.
bart_simpson
Inventar
#5 erstellt: 23. Sep 2003, 10:12
Tach

Ich hab denn NAD T 742

Warum Die Erste: höre Hauptsächlich Music (Stereo) und der NAD ist in der Preisklasse
MEINER Meinung nach Hervorragend

Warum Die Zweite: Der NAD hat „nur“ 5.1 aber das ist für mich völlig ausreichend
(mein Wohnzimmer hat 20 qm da wäre 6.1 oder gar 7.1 eh quatsch)

Warum Die Dritte: Zu NAD passt folgendes Zitat: keine rede nur die tat
Er schaut schlicht aus aber spielt gut
schumi65
Stammgast
#6 erstellt: 23. Sep 2003, 11:44
Hallo bart_simpson...

...dann darfst Du auch Dein Votum für den NAD in der Umfrageliste oben abgeben, denn bisher ist der NAD noch mit 0 Stimmen vertreten. Dankeschön!
fatzke
Stammgast
#7 erstellt: 23. Sep 2003, 12:07
HK 3550 weil:

1. für 540€ absolut den Preis Wert

2. sehr! hohe Leistung in dieser Klasse

3. sehr guter Klang

4. Logic 7 besser als DPL2

5. lieber 5 gute Endstufen + LS als 7 mäßige

6. der sieht auch noch gut aus + gute Ergonomie

natürlich alles meine subjektive Meinung!

MfG Fatzke


[Beitrag von fatzke am 23. Sep 2003, 12:10 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#8 erstellt: 23. Sep 2003, 12:23
Hallo

Denon AVC-A1 SR

Warum ?
–2 analoge 7.1 Eingänge mit kompletter DSP Übernahme
–S-VHS Wandlung in Komponenten – da Spare ich das S- VHS Kabel vom Video/TV an den Beamer
–Denon iLink
–Update Politik von Denon – siehe A1 SE
–Neueste Wandler und reichlich Leistung
–THXultra2
–usw.

Das sind im wesentlichen die Gründe für den Umstieg vom Onkyo 898 auf den Denon – wobei ich mit dem Onkyo sehr zufrieden war und Onkyo auch weiterhin empfehlen würde.

Gruss
Wraeththu
Inventar
#9 erstellt: 23. Sep 2003, 13:31
ich habe den Marantz 4400 Reciever

Warum?

Hervorragender Klang und beste Verarbeitung
Geniales Design
Sehr hohe Leistungsreserven
Pre-Out und Main-in (auch zum einschleifen zusätzlicher Decoder...bei mir Yamaha DSP-E800)
viele Quadrophonie-Modi
Dolby Surround II Dekodierung
Hervorroagendes analoges Radioteil mit Scope-Abstimmung.
voll diskret aufgebaut und 100% analog...keinerlei Digitaltechnik :-)
Supper's_Ready
Stammgast
#10 erstellt: 23. Sep 2003, 15:13
Yamaha RX-V2095 RDS für damals 2798 DM.

Warum ???

In dieser Preisklasse gab es damals einfach keine Konkurrenz (Das ist natürlich meine persönliche Meinung).

Gegen Sony habe ich eine Abneigung, Harman/Kardon gefiel mir optisch nicht, Marantz hatte noch nichts Brauchbares, Denon & Kenwood spielten in der Preisklasse nicht mit. Die Verabeitung des Yamaha ist sehr gut, Eingänge sind sowohl analog als auch digital reichlich vorhanden, was für mich sehr wichtig ist, da ich viele Geräte anschliessen muss (Plattenspieler, CD-Player, DVD-Player, DAT-Recorder, Tapedeck, zwei Videoreorder).

Im Vergleich beim Händler gehörte Vor/Endstufen-Kombinationen konnten den gewaltigen Mehrpreis nicht rechtfertigen, auch nicht bei Stereowiedergabe. Ich habe den Kauf noch nie bereut, nur einen externen Phono-Vorverstärker (Rotel RQ-970BX) habe ich mir noch gegönnt, da ich diesen im Top-Zustand für 110 DM bei eBay ersteigern konnte. Vorher musste ich meinen 25 Jahre alten Grundig SXV-6000 als Phonovorverstärker zweckentfremden, da der Yamaha keinen MC-Eingang besitzt. Und als einziges silbernes Gerät unter schwarzen wirkte der (eigentlich wunderschöne) Grundig etwas deplatziert.
Kieler
Stammgast
#11 erstellt: 23. Sep 2003, 15:52
Rotel RSX-972

Warum?

Im reinen Stereobetrieb kenne ich zu dem Preis keine klangliche Alternative.
Letztendlich hat er meine Vorstufe/Monoblöcke recht gut ersetzt.
Denonfreaker
Inventar
#12 erstellt: 23. Sep 2003, 16:02
Hi Jens!

Ahumm Audiofreaker darf als Herz Seiner Heimkinoanlage den SONY STR-DE545 aus 2000 sein's nennen. Hatt alles was ich brauche, DTS , Dolby Prologic 1, Dolby Digital 5.1, rds, 5 x 1oo watt din , sieht hut aus und macht ordentlich dampf im heimkino (besonders bei DTS) ist per lichtleiter verschiwstert mit der JVC XN-V5 Sl (der beste dvd player die ich habe) und futtert jetzt 3 lautsprecher mit niedrigen wirkungsgrad als front ls 2x hepta ace (50/80w /8 ohm/87dc/1w/1m) und den JBL ti lx 7500 center (6 ohm /8o w / 85 db/1/w/1m) .. das war's

oh ja ich bin damit zufrieden (aber vermisse den Denon img-010mkII im stereo sound ) sonnst bin ich da sehr zu frieden mit!
MüNcHnEr
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Sep 2003, 16:04
Ich hab nen Str-685 von Sony..
Und bin voll zufreiden.
Leider keine guten Boxen...
SchePi
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Sep 2003, 16:05
Denon AVR 1800 Bj. 2000 plus Sony TA-N55 ES

Warum? Weil der 1800er im Jahr 2000 ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis hatte und neben Dolby Digital auch schon DTS dekodieren konnte. Die Sony Endstufe sitzt an den Pre-Outs, um im reinen Stereo-Modus nicht zu sehr gegenüber den herkömmlichen Receivern/Amps abzufallen.

Bisher konnte mir noch keiner der neuen AVR in der Preisklasse bis 700 € einen wirklich überzeugenden Grund geben, meine Kombi abzugeben.

Greets
SchePi
Denonfreaker
Inventar
#15 erstellt: 23. Sep 2003, 16:06

Hallo

Denon AVC-A1 SR

Warum ?
–2 analoge 7.1 Eingänge mit kompletter DSP Übernahme
–S-VHS Wandlung in Komponenten – da Spare ich das S- VHS Kabel vom Video/TV an den Beamer
–Denon iLink
–Update Politik von Denon – siehe A1 SE
–Neueste Wandler und reichlich Leistung
–THXultra2
–usw.

Das sind im wesentlichen die Gründe für den Umstieg vom Onkyo 898 auf den Denon – wobei ich mit dem Onkyo sehr zufrieden war und Onkyo auch weiterhin empfehlen würde.

Gruss



Hmm der AVC-A1SR ist doch ein A/V verstärker nicht ein receiver? Aber kann mir das eindenken den ich Traume nachts auch mahl davon..
hosy
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Sep 2003, 16:10
Tach zusammen,

hatte bis kurzem den Denon 1804. Werde ihn aber zurückschicken und durch einen Marantz SR6300 ersetzen.
Das Teil war mein erster Receiver und eigentlich OK.
Denke halt das der Marantz was besser ist, hoffe ich.
Also Ihr könnt meine Stimme bei Marantz einsetzen.

Vielleicht hat noch jemand eine Alternative zum Teufel Concept M. Die Frage habe ich eben schon separat gestellt.
Der klang bei Musik ist nicht so das wahre.

Bis de Herbst
Hosy
Elric6666
Gesperrt
#17 erstellt: 23. Sep 2003, 16:25
Hallo Audiofreaker,

„Hmm der AVC-A1SR ist doch ein A/V verstärker nicht ein receiver? Aber kann mir“

Up`s erwischt – aber ich dacht es geht ja nicht wirklich um „Radio`s“.
Gruss
brause
Inventar
#18 erstellt: 23. Sep 2003, 20:52
hallo ..

meiner einer hat einen sony str-db1080qs ...

weil ...

489 oiros ... alles drin ...alles dran ... und er sich mit den canton ergo rc-l auch gut anhört .

könnte zwar ein wenig mehr power haben ... aber das geht soweit schon in ordnung .
Battlepriest
Stammgast
#19 erstellt: 23. Sep 2003, 20:54
Ich habe den hier:



Im Gegensatz zu den Erfahrungen hier rauscht der nicht. Wenn ers täte, hätt ich ihn dem Händler um die Ohren geschlagen.
amathi
Inventar
#20 erstellt: 23. Sep 2003, 23:27
hallo,

hab den pioneer vsx 711 weil, ich ihn recht billig bekommen hab und er mir ganz banal sau gut gefällt.

mfg adi
Denonfreaker
Inventar
#21 erstellt: 24. Sep 2003, 04:48

Hallo Audiofreaker,

„Hmm der AVC-A1SR ist doch ein A/V verstärker nicht ein receiver? Aber kann mir“

Up`s erwischt – aber ich dacht es geht ja nicht wirklich um „Radio`s“.
Gruss



Hallo Elric6666,

Ich Vergeb es dir.. Sag mir mal wei gefallt das Monster??
Höhrst du einen groscchen unterschied zwischen dein srx600 von onkyo und der Denon?

wie laut mus du filme höhren (in db angabe)?

gruss AF
bonglee23
Stammgast
#22 erstellt: 24. Sep 2003, 08:56
Noch hab ich ihn zwar nicht, aber bestellt isser: mein Denon AVR 1804 - geeeeil, ich freu mich schon total auf die Kiste.
Wenn der kommt, gibt's erst mal Ärger mit den Nachbarn
Peter_H
Inventar
#23 erstellt: 24. Sep 2003, 10:06
Hi,

also bis vor 2 Monaten hatte ich folgende Kombi:

Tschnics SU-810 Stereoverstärker + Technics SU-AV500 Dolby-Surround-Decoder.

Seit 2 Monaten: Panasonic SA-HE 100

Bin absolut begeistert von dem Teil!
Elric6666
Gesperrt
#24 erstellt: 24. Sep 2003, 10:50
Hallo Audiofreaker,

Nun – großer Unterschied?

Als ich vom Sony STR-DB930 QS (Steht noch in der Wohnküche) auf den Onkyo 898 umgestiegen bin, war der Unterschied gewaltig – so groß,
dass es sogar meine Frau gehört hat – beim Umstieg auf den Denon A1 SR war der Unterschied nicht mehr so gravierend – aber immer
noch deutlich spürbar!

Bereut habe ich keinen Neukauf und halte die Preisunterschied für gerechtfertigt!

Jetzt ist der Vergleich nicht ganz fair, da der Sony damals bei 600 EUR der Onkyo bei 2700,-- und der Denon bei 4700,-- UVP liegt.


Gruss
schumi65
Stammgast
#25 erstellt: 25. Sep 2003, 13:49
Schade, nur etwa jeder 5. von Euch, der die Umfrage öffnet, hat auch seinen Receiver als Zählstimme abgegeben.

Vielleicht werden es ja doch noch einige mehr in der nächsten Zeit?
Das derzeitige Bild wiederspiegelt eigentlich den Querschnitt der bisherigen Receiverempfehlungen hinsichtlich Fabrikaten recht gut. Nur die Onkyo-Fraktion scheint mir noch etwas schwach besetzt zu sein, da hätte ich mehr "Inhaber" vermutet.
Aber machmal wurde eine Abstimmungsergebnis ja noch nach Auszählung der letzten Stimmen verschoben....
3801Olle
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 27. Sep 2003, 17:29


Hallo,
also, hier stelle ich meine, noch nicht ganz meinen Wünschen entprechende, Anlage vor (Je mehr er hat, je mehr er will!!! ):

Als Reciever nutze ich einen Denon AVR 3801. Der gefiel mir in den Tests sehr gut und die Ausstattung ist (fast)komplett. Mir gefällte der Klang sehr gut, aber ich habe festgestellt, dass das Netzteil wohl unterdimensioniert ist. Nachdem ich mir dann aufgrund dessen den ersten Center "abgeschossen" hatte, kaufte ich mir Boxen mit einem bessereb Wirkungsgrad (Klipsch, 98 dB). Damit war ich anfangs zufrieden. Aber ich wollte mehr (s. o. )
Da bekam ich das Angebot, eine 6-Kanal-Endstufe NAD 916 günstig zu schiessen.
Die brücke ich nun auf die Front und Centerkanäle und bin nun fast zufrieden.
Aber zetzt hätte ich gerne eine andere Ausstattung. (s. o. )
Ich habe gemerkt, dass 7.1 und mehr eigentlich kein Mensch braucht.
Lieber wäre mir THX.
Also suche ich nun einen Reciever, welcher mindesten folgende Features hat: DD, DTS, THX. Ich hatte da mal ein Gerät von NAD gesehen (T 742 oder so), mit o. g. Spezifikationen. Wer kann mir da mehr drüber sagen.

Naja, live goes on.
Solange man Wünsche hat, lebt man.

So long, Olle
Elric6666
Gesperrt
#27 erstellt: 27. Sep 2003, 18:56
Hallo 3801Olle ,

wie aus der Werbung: Und wer hat`s erfunden?

„habe gemerkt, dass 7.1 und mehr eigentlich kein Mensch braucht“

„Lieber wäre mir THX“

Richtig – THX – dann verabschiede dich einmal von deinen THX Träumen – THXUltra2 AV`s müssen 7.1 haben – auch die besseren THXSelect haben alle 7.1 –
evtl. kannst du einen guten gebrauchten 5.1 THX Ultra AV bekommen – leider fehlen dann aber alle neueren Decoder und Wandler.

Gruss
Heinz-Werner
Stammgast
#28 erstellt: 27. Sep 2003, 19:29
Moin Liste.


Yamaha RXV 396 RDS
Yamaha RXV 800 RDS
Yamaha CR 1000 Aus 1. Hand Bj. 1978

Warum?
1. Weil ich davon überzeut bin.
2. Weil ich damit noch nie Probleme hatte.
3. Weil ich den Klang mag.

Ist meine ganz persönliche Meinung!

G r u ß
Heinz-Werner
timmkaki
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 27. Sep 2003, 20:33
Hi,

Denon 1803 - hörte sich mit meinen LS bestens an.

Mehr brauche ich (noch) nicht

Gruß Timm
sensoround
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Sep 2003, 16:54
SONY STR DB 940 QS
Grund: Habe alles in QS von Sony
Wertige Verarbeitung, viele Einstellmöglichkeiten
Genug Leistung, 1a Fernbedienung
hannilein
Stammgast
#31 erstellt: 28. Sep 2003, 22:02
Moin...
Naim AV2 mit Nap 175 und 200, rotel Rb1050 wg. 7.1.
Weil einfach den besten Klang durch wenig Schnickschnack...
Gruß h.
Kinski
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 29. Sep 2003, 16:38
HK AVR 200

ist zwar etwas älter aber er leistete mir bisher gute dienste.
C.S.
Stammgast
#33 erstellt: 29. Sep 2003, 17:05
Onkyo 696
gdy_vintagefan
Inventar
#34 erstellt: 29. Sep 2003, 17:53
Meiner ist der Yamaha DSP-A590 von Mitte der 90er Jahre. Ein reiner Dolby Surround-Verstärker (noch kein Dolby Digital), der auch bei der reinen HiFi-Wiedergabe gut klingt.
Kein Receiver, sondern ein Verstärker ohne Radioteil. Mein Radioteil (Tuner) ist ebenfalls von Yamaha, und zwar noch analog (mit großer beleuchteter Skala). Diese finde ich optisch viel schöner als Digitalanzeigen. Das Modell: T-560.

In der Zweitanlage ist ein ganz normaler Vollverstärker (kein Surround). Yamaha A-460, Baujahr 1981. Sehr guter Klang.


[Beitrag von gdy_vintagefan am 29. Sep 2003, 17:56 bearbeitet]
Shrek
Stammgast
#35 erstellt: 29. Sep 2003, 18:14
Hallo,

habe einen Denon AVC A1SE.

Warum?

klingt sehr gut.
hat alles was ich brauche, Dampf in allen Lagen und sieht auch noch klasse aus (natürlich Geschmackssache ).


Gruß

Uwe
Die_Grinsekatze
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 30. Sep 2003, 05:50
Hab nen Kenwood 9070.

...und bin sehr zufrieden damit!
Omega
Neuling
#37 erstellt: 30. Sep 2003, 11:04
Yamaha RXV 396 RDS

Warum?
Weil vor zwei Jahren meine alte Anlage kaputt gegangen ist, ich Stille nicht besonders mag und 230€ das Maximum war das ich ausgeben konnte!
Der Ersatz kommt aber bald: entweder von Yamaha, Denon, Marantz oder Onkyo...mal sehen!
Scrat
Inventar
#38 erstellt: 01. Okt 2003, 21:24
Denon ACR-1802. Bin sehr zufrieden damit (aber auch nur, weil Du Musik aus einem anderen Verstärker kommt - der Stereo-Ton vom denon ist bescheiden), und einen neuen gibt's erst, wenn die Tonformat-Frage geklärt ist - schließlich kommen da jährlich 1-2 Kanäle zu!
Fellmann
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 02. Okt 2003, 11:21
Ich habe den Denon AVR 1803 und bin voll begeistert. Der ist wirklich jeden Cent wert, aber lest den Testbericht selbst... http://www.areadvd.de/
Wraeththu
Inventar
#40 erstellt: 02. Okt 2003, 20:52
zusätzlich (zum Marantz 4400) habe ich noch, fast vergessen, den National Panasonic (Technics) SA 6400X.
Ca 30 Jahre alt, aber fast neu gekauft vor ein paar monaten fü ca 25 Euro.
Trotz angegebenen "nur" 4x 15 Watt sher kraftvoll auch bei höheren lautstärken und sehr gut klingend!
Wird im Betrieb noch nicht mal handwarm, hat ein tolles design und hochwertigste Verarbeitung (massiv Holz/Aluminium/Plexiglas) und keinerlei Fehler/Störungen/kratzende Regler usw.
Gutklingendes und vor allem empfangsstarkes Radioteil.

Hat zwar keinen internen Decoder (ausser stereo), brauche ich aber auch nicht da er an der Soundkarte hängt die alles mach
Hoschy
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Okt 2003, 22:57
Hallo.

Dann werde ich hier mal meinen ersten Beitrag in diesem Forum leisten.

Mein erster Receiver war ein Luxman (Dolby Surround). Nach dem Kauf meines ersten DVD-Players war dann der Technics SA-DA 8 fällig und dieser musste vor 2 Wochen einem Denon 1603 weichen (wahr gerade für 199€ im Angebot). Der Denon gefällt mir von allen am besten. Nach dem ich aber meinen Technics für immerhin 220 Euronen verkaufen konnte, überlege ich mir die Anschaffung eines Pioneer 1011 (naja ist erst einmahl eh nur Wunschdenken).

Gruß
Hoschy
Buschi
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 11. Okt 2003, 23:35
Ich besitze seit drei Jahren den Sony STR-DE 445 und der rauscht wie ein Wasserfall.
Lautsprecheranschlüsse sind auch Bescheiden. Aber damals stand nicht mehr Kohle zur Verfügung.

Liebäugele seit geraumer Zeit mit dem Yamaha RX-V540 oder seit neuestem mit dem Denon AVR-1804


[Beitrag von Buschi am 11. Okt 2003, 23:38 bearbeitet]
LordDaniels
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 12. Okt 2003, 06:32
Hey,

also einen Harman Kardon AVR 7000. Warum? Weil ich endlich mal in die Spitzenklasse hinaus wollte. Und weil das Teil absolut Hammer ist, von der Optik wie auch von der Leistung.


Lord Daniels
freiling-online.de
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 13. Okt 2003, 09:44
Hallo,
ich habe privat einen Yamaha RX-V3000 mit DVD-S1200 plus
Phonar Lautsprecher rundum.
Yamaha hat für mich die längste Erfahrung mit Heimkino Produkten.
Azazel
Neuling
#45 erstellt: 14. Okt 2003, 22:33
Hab einen Pioneer VSX 2011-D eher zufällig gekauft. Mein Onkyo 919 THX war wegen eines defektes zur Reperatur und ich konnte die Wartezeit mit dem 2011er überbrücken - netter Händler Allerdings hat sich die Wartezeit seeeehr in die Länge gezogen, mittlerweile hab ich den Pioneer gekauft, da beim Onkyo der Fehler nicht beseitigt werden konnte.

Der Pioneer hat zwar nicht ganz die Klangeigenschaften, vor allem im Stereobetrieb wie der Onkyo, dafür spielt er im Heimkinobereich imho ziemlich gross auf.

Als nächstes kommt evtl TagMclaren ins Haus.

lg Azazel
Bosechist
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 15. Okt 2003, 07:41
Mahlzeit...

habe einen Yamaha DSP AX2.

Ich find die von Yamaha haben das beste Preis-Leistungs verhältnis. Sehe nicht ein für irgend welche Zertifikate für das THX Logo zusätzlich Geld zu bezahlen. Und wer kann sich schon das Wohnzimmer mit bis zu 10 Lautsprechern zukleistern ( inkl. Front effekt und Sub ) ohne den Scheidungsanwalt seiner Frau kennenzulernen...?? Habe mich bis jetzt nicht durchgerungen einen Back Center für den AX2 zu kaufen. Der Klangeindruck ist auch so schon absolut der Hammer.
Und für diesen Preis habe ich bei den anderen Japanern noch
kein Gerät mit solchen Wahnsinnig kräftigen Endstufen gesehen.
Schade das sich Yamaha dieser Philosophie nicht
treu geblieben ist.
Vor allem ist es bis heute eine Seltenheit mal einen
Aktuellen Film in DTS zu bekommen. Von den Ganzen anderen Formaten mal ganz zu schweigen.

Mfg
Der Bose
Sailking99
Inventar
#47 erstellt: 15. Okt 2003, 10:12
Servus miteinander,

ich habe dei Linn AV 51 Vorstufe-Endstufe-Kombi (5103&5125),
weil ich richtig guten Stereoklang wollte und ich sie wirklich günstig bekommen habe, ansonsten ist das dann doch nicht meine Preisklasse.

Vorher habe ich den Yamaha 630 gehabt.

Gruß Flo
AyGee
Inventar
#48 erstellt: 15. Okt 2003, 13:29
Hab einen NAD T762!

Ich habe einen Receiver bis 1500 Euro gesucht der vor allem bei Stereo und Musikwiedergabe Top ist, eine hohe Ausgangsleistung, eine variable Sub-Übergangsfrequenz und nicht zu viel Schnick Schnack (mit dem ich eh nix anfangen kann) besitzt. Nach ein paar Vergleichen und Probehören ist es dann der NAD geworden. Der klang einfach musikalischer und dynamischer als die Konkurenz (Denon 3803, Yammi AZ2, Marantz 7300 etc.).

Gruß
AyGee
dantexx
Neuling
#49 erstellt: 18. Okt 2003, 12:41
Hi
bei mir ist es ein Denon AVR 3803 in 5.1 hat er sich schon ziemlich gut angehört und demnächst kommen noch zwei Boxen fürs 7.1.
Hören wer mal
Pool
Stammgast
#50 erstellt: 18. Okt 2003, 21:27
Hi all,

habe seit neuestem den Onkyo 600 und bin restlos begeistert.
Davor den 620er von Yamaha, aber den kann ich nich so empfehlen.Surround ist richtig miese,Stereo konnte man hören, aber mit der Fernbedienung ist überhaupt nix anzufangen.

In diesen Punkten ist der Onkyo echt klasse. Leistung satt, zumindest für meine Bedürfnisse. Auf jedenfall eine Empfehlung wert.

Wo ich doch früher auch schon einen Onkyo hatte, SV454, der gut lief und nie was dran war. Hatte leider keine optischen Eingänge.

Gruß
Pool
schumi65
Stammgast
#51 erstellt: 29. Dez 2003, 11:54
Hallo Forumianer,

als Initiator dieses Threads wollte ich das Thema nach einiger Zeit wieder aufleben lassen, da die Zahl der Mitglieder stark gestiegen ist, und mich (und hoffentlich andere auch) die Thematik nach wie vor interessiert.

Also, liebe Neulinge, teilt uns mit, welche Fabrikate Ihr besitzt und evtl. auch, warum Ihr das Eine oder Andere bevorzugt.

Danke.


[Beitrag von schumi65 am 29. Dez 2003, 11:55 bearbeitet]
VISKEM
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 29. Dez 2003, 15:25
Hallo, ich bin hier Neuling.

Ich habe einen kleinen Kinoraum ca. 25m2.

Auch kein Receiver sondern nur AV

Pioneer AX 10 i

habe noch im Wohnzimmer den Pioneer 711 s

Es ist ein großer Unterschied zu hören und
außerdem finde ich sieht der AX 10 i mit der
coolen Fernbedienung auch sehr gut aus.

Schönen Sonntag noch´
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
.welchen A/V Receiver.
night-star am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  3 Beiträge
Welche a/v receiver marke habt ihr?
redresistance am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  34 Beiträge
AV Verstärker/Receiver: Welchen Hersteller habt ihr lieber?
Master_Roberto am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  3 Beiträge
Welchen A/V-Receiver?
TwingoFreddy am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  6 Beiträge
Welchen Receiver habt ihr?
loritas am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  105 Beiträge
Welchen dieser A/V Receiver bis 350? ?
Masterolli am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  8 Beiträge
Bester A/V Receiver
skydragon am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  31 Beiträge
welchen a/v receiver könnt ihr mir empfehlen?
berno am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  7 Beiträge
A/V Receiver Bestenliste
ansgar.h am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  9 Beiträge
Denkanstöße A/V Receiver
clyde1 am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.206 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedLotzilein
  • Gesamtzahl an Themen1.386.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.415.308