Rotel 1055?

+A -A
Autor
Beitrag
Taurus50
Neuling
#1 erstellt: 17. Nov 2003, 15:34
Ich hänge irgendwie bei der Vorauswahl des "richtigen" Receivers fest. Eigentlich meinte ich mir HK's anhören zu müssen, da die in den Test auch und besonders für den Musikbetrieb immer hervoragend bewertet werden.
Dann was ich also beim HiFi-Händler meines Vertrauens und der sagt mir, dass sie HK gar nicht mehr führen, und zwar wegen des Reparaturärgers. Als ich mich nach dem da stehenden Rotel erkundigte meinte er nur, dass sei ja doch eine ganz andere Klasse, sowohl von der Verarbeitung her, als auch vom Klang.

Und ihr hier? Was könnt ihr zu diesem Thema beitragen? Was ist eure Meinung?

Gruß
U
Andyddc544
Stammgast
#2 erstellt: 17. Nov 2003, 16:19
moin
ich wollte mir auch mal nen rotel 1055 holen
aber es ist dann doch nen harman geworden der noch immer nicht da ist
von rotel hat mich zb abgehalten das in dem teil aber auch nichts drinn ist was so riesig von rotel beworben wird also
ihre super kondensatoren und netzteile
ich hab ewig imnetz gesucht um mal paar bilder vom inneren zu finden bis ich sie hatte
naja jedenfall überkam mich da das gefühl das das ding ein blender ist und nicht bei mir reingehört
keine frage er klang nicht schlecht
ach so die so viel beworbene zukunftssicherheit mit deb updates naja da hätten die mal nicht an der hardware sparen sollen warum machen die nen 6.1 analoganschluss drann und nich wie jede vernünftige firma zukuntssicher nen 7.1
mein tipp überleg es dir genau mit dem teil 2000 äste sind auch ganz schön happig für das teil
ach ja wenn du passend dazu nen player suchst schau dir mal den 1060 an das war der nächste grund mich nicht dafür zu entscheiden
gruss andyddc544
Juergen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Nov 2003, 16:31
@ Andyddc544

Kaufst Du Deine Gerätschaften nach dem Innenleben oder der Klangqualität?
Andyddc544
Stammgast
#4 erstellt: 17. Nov 2003, 16:38
nach beidem
wenn mir auf der webseite von rotel weis gemacht wird das die ihre eigenentwickelten hochstabilen netzteile haben und superstarke kondensatoren aus eigeneneer fertigung und die das als das argument für ihre geräte sehen darf ich wohl auch erwarten das wenn ichmir ein geräte kaufe diese teile dann auch verbaut sind oder sehe ich das falsch

gruss andyddc544
PS. es kauft sich ja auch keiner nen benz mit nem kia-motor
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu Rotel RSX 1055 ?
crocket am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  8 Beiträge
rotel 1055 und canton ergo92?
air am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  2 Beiträge
Rotel RSX 1065-Nachfolger
klr am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  14 Beiträge
Onkyo 701 und Rotel RB03
WalterD am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  13 Beiträge
Rotel
union2000 am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  15 Beiträge
Denon 3805 + Rotel 1075 vs. Rotel 1068 + Rotel 1075
wega.zw am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  20 Beiträge
H/K 8500 vs. Rotel RSX 1055
thomas_f. am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  14 Beiträge
Rotel RSX 1055 und OSD ?
Austi1 am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  3 Beiträge
Rotel RSX 1055 oder Denon AVR 3803
Dryfuss am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  33 Beiträge
Rotel RSP-1068 vs. Rotel RSP-1098
wega.zw am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.613 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYakukosch
  • Gesamtzahl an Themen1.443.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.934

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen