Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Verstärker: Ton hat kurze Aussetzer bei Asio

+A -A
Autor
Beitrag
ayran
Stammgast
#1 erstellt: 04. Feb 2012, 22:40
Servus,

hab heute nen neuen Verstärker an meinen PC Angeschlossen. Wenn ich den PC nun über Asio laufen lass, setzt der Ton ca. alles 20 Sekunden kurz aus.
Ich vermute irgendwie, dass es daran liegt, dass die Verbindung von Soundkarte zu Verstärker nun anders ist.
Vorher wars über spdif angeschlossen mit Toslink. Jetzt ist es per Chinch angechlossen.

Konfiguration ist wie folgt: Foobar mit Asio4all, X-Fi Surround, Chinchkabel, Verstärker.

Hab schon geschaut, ob ich bei Asio4all was umstellen kann, aber entweder kommt dann garkein Ton oder er setzt wie o.g. aus.

Habt ihr noch eine Idee?
eBill
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2012, 09:41
Vielleicht sehe ich das falsch, aber ASIO4ALL ist für mich nur ein absoluter Notbehelf, wenn ich Soundkarten verschiedener Hersteller bei niedrigen Latenzen unter einen Hut bringen muß (Beispiel Konfiguration für DJ-Set mit Vorhören usw.).

Hast Du auch die nativen Soundtreiber der X-Fi probiert? Wenn ich das richtig sehe, willst Du einfach nur abspielen, da würde ich immer die Original-Treiber verwenden! Mögliche größere Latenzen spielen keine Rolle, bestenfalls bei Filmen.

Zu den Gründen für Dein Problem ist äußerst schwer was zu sagen, da die Ursachen sehr vielfältig sein können. Wegen vorher gings/jetzt nicht ... da kann man sich sehr schnell irren - ein Programm neu installiert/ein Dienst zusätzlich im Hintergrund und plötzlich sind Aussetzer und das Problem fällt nur zufällig mit der Umstellung Toslink -> Cinch zusammen ...


eBill
ayran
Stammgast
#3 erstellt: 05. Feb 2012, 09:49
Guten morgen ,

danke erstmal für die Antwort.
Ja, das hast du richtig verstanden, ich will einfach nur Abspielen. Wenn ichs recht in Erinnerung habe, haben hier viele die Meinung, dass man mit Asio nervige Störgeräusche umgehen kann. Deswegen dachte ich Asio wäre das einzig Wahre ;).

Mit "nativen Treibern" meinst du die Originaltreiber?
eBill
Inventar
#4 erstellt: 05. Feb 2012, 15:56
Ja, ich meine die Original-Treiber in der aktuellen Version jeweils von den Herstellerseiten Soundkarte/Soundchip ... ich habe noch einmal bei ASIO4ALL nachgelesen - dieser Universaltreiber setzt ja auf die originalen WDM-Treiber auf ... vielleicht ist das gerade die Ursache der Aussetzer, vielleicht mußt Du nur mit irgendwelchen Puffergrößen bei den ASIO4ALL-Einstellungen rumexperimetieren. Ich kenne ASIO4ALL praktisch nur dem Namen nach.

Am besten wäre es, wenn der Hersteller selbst eigene ASIO-Treiber anbieten würde bzw. man verwendet gleich "richtige" Audiointerfaces/DACs.

ASIO4ALL ist ein Universal-Treiber, der mehr oder weniger gut mit verschiedenen Soundkarten/Soundchips zusammenarbeitet - die Frage ist, ob und in welchem Umfang Freeware-Programmierer Zugang zu erforderlichen Schnittstelleninfos der WDM-Treiber haben - ich könnte mir gut vorstellen, daß Creative sich da sehr bedeckt hält. Ich weiß auch nicht, ob aktuelle Creative-Treiber immer noch diese Resampling-Schweinereien (44,1kHz <-> 48kHz) veranstalten, ich habe Creative zuletzt im vergangenen Jahrtausend benutzt ...


eBill
ayran
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2012, 21:02
Mit den Puffergrößen hängt es leider nicht zusammen.

Creative hat ja soweit ich weiß keine Asio-Treiber für die X-fi Surround parrat.


Was nutzt du denn für ein Interface, insofern du überhaupt eins nutzt?
eBill
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2012, 22:06
Ich habe Cambridge DACmagic (USB), Echo AudioFire 2 (Firewire) und diverse "bessere" PCI-/PCIe-Soundkarten von Terratec, ESI, Echo und Marian - mir sind speziell symmetrische Ausgänge wichtig ... mit all denen war/bin ich immer sehr zufrieden.

eBill
ayran
Stammgast
#7 erstellt: 06. Feb 2012, 21:09
Hmm, okay. Sind ja alles schon recht hochwertige Dinger.

Ich überleg gerade mir gebraucht ne neue externe Karte zu holen. Kannst du da noch was empfehlen?
Will nicht mehr als 50€ bezahlen. Ist halt die Frage, ob sich der Wechsel überhaupt lohnt.

Die Maya 44 wäre für den Preis zu haben oder ne Edirol UA-1A bzw. UA-1EX.

Ich brauch nur ein Interface, über das ich mit Chinch weiter zum Verstärker komm.
eBill
Inventar
#8 erstellt: 07. Feb 2012, 06:42
Mit 50,-€ wird das schwierig, nach meiner Meinung muß man mindestens 150,-€ (Neuware) ausgeben. Maya 44 war/ist wegen Mehrkanal bei DJs sehr beliebt, ich habe aber oft auch Klagen über den recht bescheidenen - um nicht zu sagen schlechten - Klang gehört, ich selbst kenne die Karte nicht aus eigener Erfahrung. Die Edirol-Teile sind wohl eher musikerorientiert (glaube ich).

Wenn auch PCI in Frage käme, könnte ich Karten vorschlagen, die gut klingen und teilweise sehr günstig erhältlich sind. Ich denke da speziell an die Terratec EWX 24/96 ... es gibt zwar keine aktuellen Treiber/keine Unterstützung mehr vom Hersteller, aber für den Chip Envy 24 kann man Treiber auch für Windows 7 finden. Die EWX 24/96 (bei eBay um 20,-€) ist eine gute Karte und macht definitiv kein Resampling, ich habe die Karte selbst unter Windows XP betrieben.

Als PCI mit Envy 24 Chip wird aktuell immer noch die M-Audio Delta Audiophile 2496 angeboten - auch eine sehr beliebte Karte.


eBill
ayran
Stammgast
#9 erstellt: 07. Feb 2012, 09:19
PCI kommt leider nicht in Frage.
Ich schließe das Ganze an nen Laptop an, deswegen muss es USB sein.

Hatte auch noch die M-Audio Audiophile USB entdeckt. Vllt ist die ja noch was.

Sorry, wenns off topic wird.
ayran
Stammgast
#10 erstellt: 10. Feb 2012, 14:53
Hab das Problem mit den Aussetzern gelöst.

Mit dem Kernel Streaming Plugin für Foobar funktioniert es ohne Probleme und so umgeh ich ja auch den Windows Mixer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kurze Aussetzer bei Musikwiedergabe
toter.hase am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2015  –  31 Beiträge
Neuer Verstärker
*Kenny01* am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  4 Beiträge
Kurze Aussetzer bei dig. Wiedergabe
RaulDuke am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  15 Beiträge
foobar2000 - Unterschied ASIO/Kernelplugin
PhoeniXYZ am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  14 Beiträge
Ton über PC -> AVR (HDMI) unregemäßige Aussetzer
Lex_Luther am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  2 Beiträge
SB Live 5.1 Player mit S/PDIF Slotblech hat kurze Aussetzer
schlang am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  8 Beiträge
über spdif, aussetzer bei ac3 sound
Ilumin8y am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
ASIO & Foobar Musikaussetzer
kamo7 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  14 Beiträge
Winamp mit Asio - Kein gapless möglich ?
superuser80 am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  5 Beiträge
Lautstärkeregelung mit ASIO möglich?
occam am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.283