Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


X-Fi HD knackt

+A -A
Autor
Beitrag
Rade20
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mrz 2012, 18:41
Hi an alle Mitglieder

ich habe mir vor kurzem eine X-Fi HD geholt, welche allerdings gelegentlich bei der Wiedergabe Knacken verursacht, welches mal leiser und lauter sein kann und auch mal links mal rechts zu hören ist.
Ich habe bereits die Firmware aktualisiert und den neuesten Treiber installiert, was ein bisschen half, allerdings würde ich gerne diese Aussetzer völlig loswerden.

Ich hoffe ihr habt schon Erfahrungen mit dieser Karte gemacht und könnt mir ein paar Tipps geben.

MfG

Rade
ColinMacLaren
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Mrz 2012, 17:33
Das sidn Latenzprobleme. Nutzt Du das mitgelieferte Kabel oder ein anderes? Hubs, KVM Switch dazwischen? Versuche erstmal nur dirkte das mitgelieferte Kabel und dann an den USB des PC. Wenn das nicht hilft, verschiedene Anschlüsse ausprobieren. Hilft alles nichts, evt. noch die PCI-Latency im Bios erhöhen, sofern Dein Bios die Möglichkeit bietet. Ansonsten hast Du leider Pech, dann ist Dein USB-Anschluss im Gehäuse zu schlecht geschrimt. Dann lebit nur eine andere Karte, die nicht so eine Latenzzicke ist.
Rade20
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mrz 2012, 18:41
Die Karte hängt direkt am USB Anschluss, hab schon verschiedene probiert und mittlerweile auch mal den PAX Treiber installiert. An sich habe ich keine Probleme mehr, allerdings benutze ich derzeit das Programm LMMS, welches bei schnell abfolgenden Tönen durchgehend knackt. Ich denke, dass man hier durch Konfiguration auch etwas ändern kann.
Hast du zufällig damit schon Erfahrung gemacht?

PS: Ich lade jetzt nochmal recht aktuelle PAX Treiber und hoffe damit endlich Abhilfe zu bekommen.
ColinMacLaren
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mrz 2012, 10:00
Ich hatte die Karte hier, da ich eine Lösung suchte, um sowohl am Laptop wie am PC zum musikhören und zum Zocken über CMSS-3D ordentlichen Sound zu haben.

Direkt am Laptop ging alles. Am Hub oder KVM-Switch ständig dieses Knacken. Nur am PC auch. Also bin ich mitsamt Karte in verschiedene Läden gegangen und habe verschiedene Kabel durchprobiert. Je teuer und besser geschirmt das Kabel, umso weniger Knacksen. Aber selbst Da war bei 3m Schluss und an einen KVM-Switch oder Hub war nicht zu denken. Am Rechner ging es gar nicht weg. Also flog sie wieder raus. Das Problem entsthet auch bei anderen USB-Soundkarten, selbst einfachen DACs wie dem Behringer UCA 202, wenn die Kette zwischen PC und Karte zu lang ist (etwa zwei Hubs ineinadergesteckt), aber die sind eben nicht so zickig.

Was willst Du denn damit für welchen Einsatzzweck betreiben? Dann könnte man nach einer Alternative suchen.
Rade20
Stammgast
#5 erstellt: 21. Mrz 2012, 15:25
Ich hab sie nur um meine interne Onboard Karte nicht nutzen zu müssen. Von ihr gehts dann per Cinch auf meinen Headamp und an der Karte selbst hängt noch ein Mikrofon dran.
Die Anlage wird per HDMI eingespeist.
Mittlerweile habe ich das Problem aber eigentlich gelöst, nur beim LMMS eben gibts halt teilweise Probleme, wobei dies wahrscheinlich am Programm selbst liegt.
Rade20
Stammgast
#6 erstellt: 25. Mai 2012, 23:56
Hi

habe grade nochmal ein bisschen im Internet gesurft und habe von Treiberalternativen gehört die recht gut funktionieren sollen. Kann mir da jemand, der Erfahrung mit der Karte hat einen empfehlen?
knX
Stammgast
#7 erstellt: 05. Aug 2012, 11:56
hast du eine Lösung für das Problem gefunden?

Creative Treiber und Co lassen sich gar nicht installieren.

Mit den Standard Windows Treiber habe ich leider auch ein n´Knacksen bzw immerwieder kurz Tonaussetzer, so ist die Karte für mich leider nicht benutzbar.
cr
Moderator
#8 erstellt: 05. Aug 2012, 16:42

Direkt am Laptop ging alles. Am Hub oder KVM-Switch ständig dieses Knacken.

USB-Audiointerfaces betreibt man auch nicht am Hub. Steht in meinem Manual dick und fett drinnen. Wird bei anderen nicht anders sein
Deflato
Neuling
#9 erstellt: 07. Aug 2012, 17:13
Vielleicht hilft das:

Hallo,

das ist ein Lösungsvorschlag wie bei mir das Knacksen des Sound unter Windows 7 32 bit mit der Soundkarte Asus Xonar D2 (PCI) wegging.

Das Knackstproblem hatte ich erst mit der Creative Sound Blaster X-Fi Xtreme Gamer unter win 7 32 bit.
Der Lösungsvorschlag könnte also auch eventuel bei der Creative Sound Blaster X-Fi Xtreme Gamer klappen - hab ich aber nicht mehr getestst, da ich mir der Asus Xonar D2 vollkommen zufreiden bin und sie egnetlich besser finde.

Ich habe nicht schlecht gestaunt als der Sound unter Windows 7 32 bit mit der Creative Sound Blaster X-Fi Xtreme Gamernach ein paar Tagen plötzlich an fing zu knacksen und zu knistern sowie sekundenlange Aussetzer hatte.

System neu aufspielen brachte keine Verbesserung. Diesmal war das Knacksen sogar von Anfang an zu hören.
Beim Surfen mit dem Mozilla Firefox ist es extrem aufgefallen.

Unter Windows XP 32 bit funktionierte alles einwandfrei.

Im Bios habe ich alles mögliche ausprobiert und es hat keine Besserung gebracht.
Daraufhin habe ich mir die Asus Xonar D2 (PCI) gekauft da ich dachte es liegt wohl ienfach nur an den Treibern von Creative - wäre nicht das erste mal.

Aber was stelle ich fest - auch mit der Asus gibt es die selben Knacksgeräusche und Aussetzer.
Und nun. Wieder Xp drauf ?
Ne so leicht gebe ich nicht auf. Da fällt mir ein ich könnte doch noch ein BIOS Update machen. Gesagt, getan - bullsh1tt.
Knackst immer noch wie Hölle.
Aber nun kommt die Lösung: EIST im BIOS deaktiviert und alles funktionierte so wie es soll.
Da muß man erst mal drauf kommen:

Altes BIOS + EIST aus = keine Besserung.
Neues BIOS + EIST aus = Erfolg auf ganzer Linie

Hoffe das hilft einigen Leidgeplagten.

Ciao

Quelle:
http://extreme.pcgam...ei-aktivem-eist.htmlQuelle
Rade20
Stammgast
#10 erstellt: 07. Aug 2012, 20:35
EIST heißt bei AMD Cool and Quiet, wenn ich das richtig verstanden habe.
Bei Gelegenheit werde ich mal wieder damit und anderen Treibern rumprobieren.
Evtl gibts endlich den neuen PAX Treiber.
knX
Stammgast
#11 erstellt: 07. Aug 2012, 21:27
ist mal ein Ansatz, werde ich bei Gegebenheit probieren.
Allerdings ist das für mich keine praktikable Lösung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
X-Fi
Datonate am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  15 Beiträge
X-Fi an Receiver
Mike-S am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  5 Beiträge
X-FI Treiber komplett deinstallieren
phlippson am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  3 Beiträge
creative x-fi + kopfhörerverstärker + sennheiser hd 595
dave_g am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  4 Beiträge
Creative X-Fi
HrBusfahrer am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  4 Beiträge
Probleme mit Auzentech X-Fi Prelude
Cyverboy2 am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  4 Beiträge
X-Fi Soundkarte??
Red_Fighter am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  6 Beiträge
Soundblaster X-Fi -> Crystalizer
Alexander_ am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  12 Beiträge
X-Fi und 5.1
tEhHoLLoW am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  10 Beiträge
Creative X-Fi Erfahrungen
Datonate am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  42 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026