Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vinyl digitalisieren: welche günstige Soundkarte mit brauchbarem Analogteil?

+A -A
Autor
Beitrag
luckypunk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2008, 13:17
Hallo! Ich hab jetzt schon viele Beiträge gelesen, aber so ganz bin ich mir noch nicht im klaren was ich machen soll.
Ich suche eine möglichst günstige, einfache Soundkarte, die einen brauchbaren Analogteil hat, vor allem die Aufnahme betreffend.
Ich habe folgende Kette:

Goldring GR T1 mit Electra-System
Cambridge Audio Phono Preamplifier 54OP
SoundOnBoard eines MoBo ASrock 936N68PV-Glan
Creative 2.1 Sytem Inspire T3000 (als Monitorsystem)
bzw. Yamaha AX-380 und sehr gute Eigenbaulautsprecher (zum richtigen Hören)

Ich digitalisiere die Platten zu mp3 (bitte darüber keine Diskussion...) in der höchsten Qualität und Bitrate,
bearbeite den Sound aber nicht, also ist da keinerlei besondere Software oder sonstige Ausstattung nötig.

Ich hab mir schon folgendes angesehen:

American Audio Genie

Interessant finde ich vor allem die hier:

Edirol UA-1EX

Da diese Teil recht unbekannt ist hab ich hier mal die BDA als PDF zum runterladen gelinkt, leider fehlen da Messwerte wie der Signal-Rausch-Abstand...falls jemand den weiss...

BDA edirol UA-1EX

M-Audio Transit USB

Macht es Sinn diese Teile für meine Zwecke als DA-Wandler einzusetzen? Also, wenn ich das richtig verstehe, geht das Analogsignal rein, wird in ein Digitalsignal umgewandelt, von da geht es in den OnBoardSoundChip zur Weiterbearbeitung, in diesem Fall zum encodieren und schneiden,beim Abspielen gehts dann digital in den Wandler rein, dann analog raus und in den Amp oder ins 2.1 System.



Die Frage ist nur: taugt das?
Ich meine, ist der Wandler/Analogteil dieser Geräte vergleichbar zu denen von M AUDIO DELTA AUDIOPHILE 2496, MAYA 44,EMU 0404 DIGITAL AUDIO SYSTEM, M-AUDIO USB AUDIOPHILE? oder sind die wesentlich, hörbar besser?

Den ganzen Schnickschnack aussenrum den die haben brauch ich nicht, mir geht es nur um eine 1 zu 1 Aufnahme und Wiedergabe.
Also müsste doch in meinem Fall eins der beiden Geräte für eine saubere Umwandlung reichen?

Oder reicht dafür der SoundOnBoard? Ich hab halt gelesen das gerade hier der Analogteil meisst grässlich ist, das das eingehende Analogsignal oft schlecht umgewandelt wird, und auch die Rückumwandlung und Ausgabe als Analogsignal meisst noch schlechter ist.


Falls die Geräte nichts für mich sind, wie sieht es eigentlich mit dem M-Audio Audiophile 2496 und dessen USB-Variante aus, sind die tatsächlich vom Soundergebniss her gleichwertig oder macht die unterschiedliche Anbindung PCI bzw USB da nen hörbaren Unterschied?



Bitte um Aufklärung, Danke!!
Gruss Lucky


[Beitrag von luckypunk am 31. Jan 2008, 19:01 bearbeitet]
luckypunk
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Feb 2008, 10:48
Ähm, hat keiner ne Ahnung?
lotharpe
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2008, 13:20
Das Problem ist, eine möglichst günstige, einfache Soundkarte mit gutem Analogteil für Vinyl Aufnahmen gibt es nicht.
Was möchtest Du denn Max. ausgeben?
Schau mal hier,

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ein sehr gutes altes Schätzchen und für deine Zwecke gut geeignet.


[Beitrag von lotharpe am 09. Feb 2008, 13:24 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2008, 20:36
Hi, ein externer Wandler macht schon Sinn. Entweder über USB oder, falls vorhanden, über einen digitalen Toneingang hinein in den PC. Ich benutze einen Behringer Ultramatch Pro SRC 2496. Das Gerät kostet neu ca. 140 €. Vom Tape Out des Verstärkers in die analogen Eingänge des Behringer, der auch über einen Aussteuerungsregler verfügt. Dann vom optischen Ausgang des Behringer in den optischen Eingang des PC.

Gruß von Silberfux
Werner_W
Stammgast
#5 erstellt: 10. Feb 2008, 00:23
Hi

Die Steinberg Clean Plus 5.0 war nicht schlecht.
(Ansonsten die 4.0)
gebraucht dürfte die eigentlich nur noch ein paar Euros kosten.

Da war alles bei was man Braucht


Ich selbst nehme mittlerweile für meine Schallplatten einen DAT Recorder als AD Wandler.




Gruß
Werner


[Beitrag von Werner_W am 10. Feb 2008, 00:36 bearbeitet]
luckypunk
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Feb 2008, 18:20
Also, danke erst mal für die Antworten!

@ silberfuchs: das mit dem USB-Anschluss ist klar, deswegen sind ja die von mir vorgeschlagenen Geräte alle mit USB-Anschluss. Das mit den Anschlüssen ist so ne Sache: ich schließe gerne alles direkt an, mein Plattenspieler hängt über den Vorverstärker direkt am PC, über Verstärker hab ich immer mehr Störung/Rauschen als in dieser Version. Halt so nach dem Prinzip: je mehr Kontaktübergänge und Kabelsalat, desto mehr Störeinflüsse. Ich hab drei ältere Audioverstärker (zwei Yamaha und ein AKAI)und alle drei geben eine geringe, aber hörbare Klangverfälschung mit, ist halt mal so im Analogdasein...

@ werner w: danke, brauch ich aber nicht, da ich ja möglichst eine 1 zu 1 Aufnahme will, deswegen ja auch die Suche nach einem Wandler, der mir möglichst ohne Verfälschung und Verluste die Vinyl-Signale in den PC reinbringt. Gegen Knistern und Knacken hab ich ja nichts, gehört ja eben zum Vinyl.

@ lotharp : das Problem ist , das diese sicherlich sehr guten, aber doch alten Soundkarten meist preislich in Bereichen enden, das sie mit Versandkosten im Bereich der oben genannten Geräte landen. Auch manche M-Audio Audiophile PCI endet beim und inkl. Versand über dem Neupreis!

Und ich hätte halt schon gerne Garantie und Widerspruchsrecht, vor allem wenn der Preisunterschied nicht so gewaltig ist von neu zu alt.

Mir geht es ja da rum: ich brauch ja nur nen guten Wandler, keine besonderen Treiber, keine Software, nur je ein Paar Cinch In/Out, nicht mal Kopfhörerausgang.

Wenn nun die Soundqualität gut ist oder sich in etwa im Bereich der M-AUDIO USB AUDIOPHILE -Liga bewget, dann würde mir halt so ein günstigeres Teil reichen.

Das Edirol zB kostet halt nur 69€, das macht zum M-Audio USB immerhin 60€ aus, und wenn die Soundquali gleich oder nur geringfügig schlechter ist, ist das halt dann für mich in Ordnung. Wenn aber der Sound hier nicht viel besser ist als mein OnBoardSound, dann muss ich halt in den teuren Apfel beissen und doch zum M-Audio greifen.

Ich bin ja kein Soundfetischist mit ner 25000€ Anlage und ner Klassiksammlung, mir geht es ja darum meine Vinyl-Sammlung auf die Festplatte zu bringen, eh schon in mp3, aber dann halt möglichst günstig originalgetreu.

Aber ich seh schon das Problem: kaum einer hat diese Geräte schon mal im Vergleich gehört, und letztendlich entscheidet ja der Hörtest was dann wirklich rauskommt!


Aber egal, ich denke ich werde einfach mal das Edirol ausprobieren, ansonsten geht es halt zurück!

Danke an alle, Gruss Lucky
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vinyl + MCs digitalisieren mit externer Soundkarte - welche?
siciliano am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  28 Beiträge
Stereo Soundkarte zum digitalisieren von Vinyl gesucht
roadhouse am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  9 Beiträge
Vinyl digitalisieren
verena.sch am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  4 Beiträge
USB Soundkarte zum LP digitalisieren!?
vinyltom am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  8 Beiträge
Hilfe, Hilfe! Vinyl´s digitalisieren
The_Writer am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  8 Beiträge
Kassetten digitalisieren mit GoldWave???
wolle76 am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  2 Beiträge
Vinyl digitalisieren mit Win Xp und Audacity
JägerdesverlorenenSounds am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  11 Beiträge
Welche Soundkarte?
kurtundercover am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  3 Beiträge
Platten digitalisieren - Lautstärkeproblem
Tyke_m_22 am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  17 Beiträge
Günstige Soundkarte mit Digitalausgang
4qmm am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798