Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Treffpunkt für Apple-Freunde, die mit dem Mac Musik hören.

+A -A
Autor
Beitrag
audiophobiker
Stammgast
#1 erstellt: 28. Feb 2008, 12:14
Ich mach mal so einen Fred hier auf, vielleicht kriegt man ja noch Tips für irgendwas, was man nicht braucht, aber gut gebrauchen kann

Mein Setup zur Zeit: iMac 24 2.8 über Airport Express + Monsterkabelei zum Nait 5i und weiter an B&W804s und von dort direkt ins Ohr. Daneben aber auch CDP 5i und einen Plattendreher.

Digitale Musik speichere ich als AppleLossless in iTunes.

Kleine Tools habe ich folgende am Laufen:
CoverSutra: eigentlich unnötig, zeigt das Cover und ist eine Fernsteuerung - war aber bei Macheist (Shareware-Paket) dabei
LastFM: nette Musik kann man hier entdecken, wenn man scrobbelt, d.h. das was man hört, wird an LastFM gemeldet und dort wird ein Profil erstellt - daraus wird dann ein Stream erzeugt von Musik, die seinem Geschmack nahe kommen soll. Naja. Manchmal.
LibraDas ist nett, da man mehrere iTunes-Bibliotheken damit verwalten kann zb Lossless und mp3 fürs Mitnehmen.

Was nutzt ihr? Wie spielt ihr zb FLAC ab - man findet ja so Anleitungen wie XiphQT.component einspielen etc... aber mit so Experimenten tue ich mich immer etwas schwer.
audiophobiker
Stammgast
#2 erstellt: 28. Feb 2008, 12:48
Naja - verschobener Thread aus Stereo-Allgemein, was wohl besser gepasst hätte statt "PC"und Hifi.

Aber vielleicht verirrt sich hier auch ein Macfreund hin.
ft/o8
Inventar
#3 erstellt: 28. Feb 2008, 16:13
Tool der Wahl ist für mich xact.

http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/21952

Da iTunes(ärgerlicherweise) nicht mit Flac kann, muß man immer etwas umständlich die Flacs entweder in AIFF/WAV oder in mp3-lame umwandeln und diese der iTuneslibrary hinzufügen.

In der Regel halte ich es so , dass ich die Flacs auf einer externen Platte archiviere bzw. als Daten DVD brenne.

Macht alles ein bischen Arbeit.
audiophobiker
Stammgast
#4 erstellt: 28. Feb 2008, 16:43
Habs mir grad angesehen, geht schon. Ich glaube aber, da ist MAX ein wenig komfortabler als das Frontend...

Max Formatumwandler

Haste das hier schon probiert? Xiph.org hat Codecs Xiph.org Flac Plugin für Quicktime, damit solls gehen laut dem Typen hier...

Würde ja eigentlich auch Sinn machen für alle, wenns ein normales FLAC-Plugin für Mac OS X geben würde - ausser halt für Apple


[Beitrag von audiophobiker am 28. Feb 2008, 16:44 bearbeitet]
ft/o8
Inventar
#5 erstellt: 29. Feb 2008, 00:35

audiophobiker schrieb:
Habs mir grad angesehen, geht schon. Ich glaube aber, da ist MAX ein wenig komfortabler als das Frontend...

Max Formatumwandler

Haste das hier schon probiert? Xiph.org hat Codecs Xiph.org Flac Plugin für Quicktime, damit solls gehen laut dem Typen hier...

Würde ja eigentlich auch Sinn machen für alle, wenns ein normales FLAC-Plugin für Mac OS X geben würde - ausser halt für Apple ;)



Danke.

Das funktioniert.
Ich mußte zwar erst über Schritt drei gehen und das hinzufügen der Flacs in die Mediathek hat eine Weile gebraucht.(okeyh das sind zwei Ragas a 23 min und jeweils 130 MB)
Aber es funktioniert.
Schön

Nachtrag:

Die Sache hat aber leider einen Haken: Die Musik wird von der Airport Express natürlich nicht erkannt und wird dementsprechend nicht zur Anlage gestreamt.
Ohne Kabel zum Amp funktioniert die Sache leider nicht.


[Beitrag von ft/o8 am 29. Feb 2008, 00:54 bearbeitet]
audiophobiker
Stammgast
#6 erstellt: 29. Feb 2008, 00:54
Schön das es funzt, dann probier ich es auch mal morgen. Hab grad noch nen iMac zum Testen hier...

was mich mal noch so interessiert, ist wie Apple die Übertragung und Wandlung über den Airport Express realisiert - bekannt ist ja nicht viel, habe bisher noch nichts weiter gefunden...ausser:

"Zur Übertragung nutzt Apple nach eigenen Angaben "Lossless Compression Technology", um nichts an Sound-Qualität zu verlieren. Wie das Problem nicht reservierbarer Bandbreiten in WLANs umgangen werden soll, darüber ließ sich Apple nicht weiter aus -- eigentlich kann man sich gegen die Störung des Audio-Streams durch anderen Datenverkehr im WLAN nicht sicher abschotten." (HEISE)

Airtunes selber gibts ja quasi nicht mehr, das ist so mitintegriert worden... ich stöber mal noch was. Die Qualität ist wirklich gut. Heute nur digital unterwegs.
audiophobiker
Stammgast
#7 erstellt: 29. Feb 2008, 00:58
AirTunes laut wikipedia:

Darüber hinaus kann über die AirPort Express auch drahtlos der Ton von iTunes auf der HiFi-Anlage (oder Aktiv-Lautsprechern) wiedergegeben werden. Bei dieser AirTunes genannten Methode wird die Musik aus iTunes mittels der AirPort Express Station (oder dem Apple TV) über Wireless LAN gestreamt. Die Stereo-Anlage wird über einen Lineout- oder TOSLINK-Ausgang oder mit Klinkenstecker an die AirPort Express Station angeschlossen. Auf Seite der Basisstation ist ggf. ein Mini-Toslink-Stecker bzw. -adapter erforderlich.

In iTunes kann die AirPort Express Station als Lautsprecher ausgewählt werden. Standardmäßig kann AirTunes lediglich über iTunes benutzt werden. Jedoch ist auch die Wiedergabe von anderen Quellen möglich, wenngleich die Tonwiedergabe von DVDs derzeit nicht störungsfrei möglich ist. Für Mac OS X und Windows (2000/XP) gibt es das Programm Airfoil von Rogue Amoeba Software, für OpenBSD steht rtunes von Marc Balmer und Marcus Glocker zur Verfügung, das in der OpenBSD Ports Collection enthalten ist.

Am USB-Port kann die Keyspan-Express-Fernbedienung angeschlossen werden – damit kann man iTunes-Funktionen wie „Stopp“, „nächster Titel“ usw. fernsteuern.

Original hier:::

Mal sehen, ob die Tools noch tun.

Nachtrag: hehe, leo kompatibel! Airfol


[Beitrag von audiophobiker am 29. Feb 2008, 01:00 bearbeitet]
ft/o8
Inventar
#8 erstellt: 29. Feb 2008, 00:58

audiophobiker schrieb:
Schön das es funzt, dann probier ich es auch mal morgen. Hab grad noch nen iMac zum Testen hier...

was mich mal noch so interessiert, ist wie Apple die Übertragung und Wandlung über den Airport Express realisiert - bekannt ist ja nicht viel, habe bisher noch nichts weiter gefunden...ausser:

"Zur Übertragung nutzt Apple nach eigenen Angaben "Lossless Compression Technology", um nichts an Sound-Qualität zu verlieren. Wie das Problem nicht reservierbarer Bandbreiten in WLANs umgangen werden soll, darüber ließ sich Apple nicht weiter aus -- eigentlich kann man sich gegen die Störung des Audio-Streams durch anderen Datenverkehr im WLAN nicht sicher abschotten." (HEISE)

Airtunes selber gibts ja quasi nicht mehr, das ist so mitintegriert worden... ich stöber mal noch was. Die Qualität ist wirklich gut. Heute nur digital unterwegs.


Siehe meinen _Nachtrag.

Was die Quali der Express betrifft.
Alles was man in der Mediathek zu liegen hat,egal ob in AIFF, mp3 m4a oder Apple Lossless, wird für den Stream in Apple Lossless umgewandelt und gestreamt.
Tja und da iTunes Flac trotz der Plug ins nicht in Apple Lossless umwandelt, funzt das auch nicht mit dem streamen.

argh


[Beitrag von ft/o8 am 29. Feb 2008, 01:02 bearbeitet]
audiophobiker
Stammgast
#9 erstellt: 29. Feb 2008, 01:02
so ein mist aber auch... ich wollte sowieso mal ein kabel besorgen, habe nur 4-5 meter zur anlage ...
audiophobiker
Stammgast
#10 erstellt: 29. Feb 2008, 01:03
HA! mit airfol kannste den quicktime streamen, wenn ich das richtig sehe! lets go. wieder was gelernt ;-)

aber die frage ist noch, in welcher qualität...


[Beitrag von audiophobiker am 29. Feb 2008, 01:08 bearbeitet]
ft/o8
Inventar
#11 erstellt: 29. Feb 2008, 01:12
Hm.
Airfoil kostet aber.
Und meine alte Lizenz funktioniert nicht unterm aktuellen OS 10.5.
Was ich gelinde ausgedrückt für sehr sehr doof halte.

Airfoil streamt alles.VLC , mplayer, QT, Cog - einfach alles was Töne ausspuckt.
Nur das anschauen von DVDs ist grausam, weil Ton und Bild extrem Zeitversetzt gesendet werden (oder wurden - hab das mal vor zwei Jahren ausprobiert. grausam)


[Beitrag von ft/o8 am 29. Feb 2008, 01:14 bearbeitet]
audiophobiker
Stammgast
#12 erstellt: 29. Feb 2008, 01:27
naja - da ist die euphorie gebremst. macht nix. musik hören geht ja immer noch.

wie ist denn die qualität vom streaming? haste das mal getestet früher?
ft/o8
Inventar
#13 erstellt: 29. Feb 2008, 01:43

audiophobiker schrieb:
naja - da ist die euphorie gebremst. macht nix. musik hören geht ja immer noch.

wie ist denn die qualität vom streaming? haste das mal getestet früher?


war ok.

Also ich habe nie einen drastischen Unterschied zum klassischen Airtunes gehört.
audiophobiker
Stammgast
#14 erstellt: 29. Feb 2008, 02:31
"Considering that the AirPort Express's analog output is basically a freebie function added to a computer Wi-Fi hub, jitter aside, its measured performance is quite good. The beauty of this unassuming component, however, is its S/PDIF data output, which allows the AirPort Express to assume a respectable role in a true high-end audio system."

hehe - guter artikel für die fundamentalisten

Hier lesen!
pintjoem3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Mrz 2008, 18:14
Hallo,
ich besitze ebenfalls einen iMac 24" und bin leider noch nicht ganz zufrieden mit meinem System. Bisher habe ich immer den analogen 3,5 mm Klinkenausgang meines iMac verwendet. Dann habe ich eine neue Stereoanlage gekauft die schon sehr hochwertig ist. Zur Zeit schleiße ich das optische Digitalsignal aus dem iMac durch einen alten Onkyo Minidisk Player, weil das schon eine klangliche Verbesserung macht. Es gibt jetzt 2 Dinge die mich nerven - vll. hat hier jemand eine Lösung.

1. Ich kann die Systemlautstärke nicht mehr regeln, und mich somit nicht mehr gemütlich auf meine Couch setzten und mit der Apple Remote die Lautstärke korrigieren (Verstärker ist auch nicht fernbedienbar).

2. Es gibt unter Mac OS X keine Möglichkeit nur den iTunes Ton an die Anlage zu schicken. Systemtöne, Safari und andere würde ich gerne über die internen Lautsprecher meines iMac ausgeben - geht aber nicht.


Der erste Punkt ist natürlich der wichtigere - mit dem 2. könnte ich leben.
audiophobiker
Stammgast
#16 erstellt: 01. Mrz 2008, 18:29

Es gibt unter Mac OS X keine Möglichkeit nur den iTunes Ton an die Anlage zu schicken.


Die Lösung hier heisst Airport Express. Über WLAN oder Netzwerkkabel an den Mac anschliessen, per Klinke-Cinch in den Verstärker oder einfach optisch, wenn der Verstärker einen optischen Eingang hat und fertig. Musik dann per iTunes direkt an den Airport Express ausgeben und die Systemtöne gehen an den Lautsprecherausgang vom Mac. hier musst du aber die lautstärke auch am verstärker regeln...

Mit der Lautstärke weiss ich auch nicht, wenn der Verstärker keine FB hat, ist es doof. dass du nicht regeln kannst liegt wohl an dem optischen signal, was du rausnimmst. probier doch mal klinke auf cinch - das gibts auch bis 5meter und da lässt sich das signal regeln. haste aber auch die systemtöne wieder drauf. um die dann auszublenden gibts aber bestimmt ein tool (airfol?)...


[Beitrag von audiophobiker am 01. Mrz 2008, 18:30 bearbeitet]
pintjoem3
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Mrz 2008, 18:45
Das ist mir schon alles bekannt soweit. Mein Problem ist das ich die bessere Qualität genießen will die ich erhalte wenn ein externer D/A Wandler benutzt wird und gleichzeitig die Lautstärke regulieren will.
Es gibt die Möglichkeit die Apple Remote so umzuprogrammieren, dass die iTunes Lautstärke ( nicht die Systemlautstärke ) reguliert wird - geht trotz digital Ausgang immernoch. Leider ist diese Art der Lautstärkeregelung verlustbehaftet .

Ich bin zur Zeit am recherchieren, ob sich mein Problem mit einem externen Audiointerface / Soundkarte regeln lässt.
audiophobiker
Stammgast
#18 erstellt: 01. Mrz 2008, 19:48
sorry, da kann ich nicht helfen... ob es einen d/a wandler gibt, der fernbedienbar ist - wer weiss...

ist es nicht einfacher, sich einen verstärker zu holen, der einen d/a und ne fernbedienung hat und in den optisch reinzugehen?
ft/o8
Inventar
#19 erstellt: 01. Mrz 2008, 19:53
Was willste denn an einem D/A Wandler fernbedienen ?
Die Wandlung von digitalem in analoges Signal ?
pintjoem3
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Mrz 2008, 20:14
Ich habe eine Vor- / Endverstärker Kombination. Wenn es jetzt ein gutes Interface gibt das wie die interne Soundkarte in Mac OS X arbeitet, dann könnte ich direkt in den Endverstärker gehen und könnte mir den Vorverstärker sparen. Das wäre die komfortabelste Lösung.

Ansonsten bräuchte ich tatsächlich einen Vorverstärker mit digitalem Eingang und Fernbedienung. Bisher habe ich leider nix passendes gefunden. Es gab früher mal solche Geräte nur davon wurde mir abgeraten, weil sich bei den D/A Wandlern in den letzten 10 Jahren wohl viel getan hat.
audiophobiker
Stammgast
#21 erstellt: 03. Mrz 2008, 17:22
Konfiguration von Reset (User vom Board hier...)

Rechner: MacPro
Lautsprecher: Siehe Profil (btw. Revox Aktiv)
PDA: HTC TyTN mit SalingClicker.

Das ist ja auch eine sehr interessante Konfiguration mit den Aktivboxen und der Fernsteuerung von iTunes. Das ist besonders interessant, da SalingClicker nicht nur Bluetooth-Geräte unterstützt sondern auch Wifi - und damit ist man nicht abhängig von der Reichweite (bluetooth hört bei mir an der Zimmertür auf).

Wenn der Mac anbleibt beim Musikhören, schafft man sich ein WLAN-Fähiges Steuergerät an (windows-mobile) sowie die Software und steuert damit das iTunes aus dem Büro, welches die Musik auf das AirportExpress streamt. iPhone unterstützt leider noch keine 3rdParty Software - aber das wird ja demnächst, wie man hört.
freibürger
Inventar
#22 erstellt: 03. Mrz 2008, 19:27
Hallo,
hatte vor gar nicht allzulanger Zeit mal nen Thread eröffnet mit ein paar Fragen, ich spar mir das nochmalige Tippen und stell den Beitrag einfach mal so hier rein, vielleicht hat ja von euch Experten jemand nen Tip:


freibürger schrieb:
Liebe Leute,

da arbeite ich nun tagein tagaus an einem Mac, habe aber im Grunde keine Ahnung von dem Gerät an sich. Gnade!
Vieleicht kann und mag mir einer von euch weiterhelfen.
Bei mir im Geschäft wird ein Powermac G3 frei, den ich geschenkt bekommen könnte. Prima dachte ich, der sollte reichen um zu Surfen und meine CDs zu rippen und via Festplatte abzuspielen.
Der Rechner hat zwei 250Gb Festplatten was für den Anfang erst mal reichen sollte. Unser Betriebssupporter will mir noch Apple"Tiger" installieren hat aber von Mac und Audio auch keine Ahnung.
Itunes soll dann auschließlich unkomprimierte Musikdateien verwalten, nur Musik zweikanal, kein Surround und keine Filme. Ausgeben will ich digital auf einen externen D/A-Wandler.

Wie krieg ich die Audiodaten nun in guter Qualität aus dem Rechner? Hab wohl mal gehört der G3 hat Sound auf dem Mainboard, wird aber auch ein digital Ausgang unterstützt? Wie ist da die Qualität? Oder soll ich mir eine Soundkarte einbauen? Gibt es so was für Macs überhaupt? Geht es eventuell auch via USB?

Oder soll ich mir die ganze Sache aus dem Kopf schlagen?


Grüsse aus Freiburg
Peter
audiophobiker
Stammgast
#23 erstellt: 03. Mrz 2008, 20:21
hmm, soweit ich das noch weiss, hat der g3 nur klinke, also analoges audio. da bräuchtest du dann schon einen externen wandler der über firewire oder usb läuft oder wenn du den wandler schon hast eine entsprechende soundkarte, die dann optisch den sound rauslässt zb hier suchen: Google Soundkarten für Mac G3

Da ich früher an meinen Macs noch kein Audio so wie heute benutzt habe und der iMac nun optischen Ausgang hat, kann ich dir keine eigenen Erfahrungen preisgeben. aber ich frag gern mal in den musikerkreisen rum ;-)
ft/o8
Inventar
#24 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:01
Was mir bei nem Power G3 zu denken gäbe , wäre die Lärmentwicklung durch Lüfter.

Für Normaluser, die so nebenbei ihre Musik hören wird das vieleicht nicht mal ein Thema sein.
Aber hier im hifi Forum, wo selbst der Goldlack auf nem Transistor entscheidende Hörveränderungen hervorruft ( is n Scherz ), dürfte ein Lüftergeräusch beim Hörer doch störender empfunden werden als bei Fotofuzzis.

Das müßte man sich im Einzelfall mal anhören.

-
Ich hätte kein gutes Gefühl wenn ich Dir zum aufrüsten von dem G3 raten würde.
freibürger
Inventar
#25 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:02
n´abend Audiophobiker,

danke für den Link, diese Kombination der Suchbegriffe hätte ich ja auch mal bei Google eintippen können.
So bin ich immer nur bei Terratec gelandet, die offenbar nur mit Windows funzen. Jetzt habe ich die Soundkarten von M-Audio gefunden, die auch mit Mac kompatibel sind.
Jetzt braucht es noch einen D/A Wandler, aber da werde ich wohl in der Bucht fündig werden.

Gruß Peter
freibürger
Inventar
#26 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:10

ft/o8 schrieb:
Was mir bei nem Power G3 zu denken gäbe , wäre die Lärmentwicklung durch Lüfter.

Ich hätte kein gutes Gefühl wenn ich Dir zum aufrüsten von dem G3 raten würde.


Ja ich weiß, kann ihn aber in einen Nebenraum verbannen.
Mehr Sorgen macht mir, das der G3 wahrscheinlich nur Festplatten bis zu einer bestimmten Größe unterstützt, habe mal irgendwo so was läuten gehört.
ft/o8
Inventar
#27 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:27
Der G3 müßte doch schon Firewire 400 haben (hab doofer Weise Mactracker gelöscht um schnell nachsehen zu können).
Da könnte man über den Anschluß größere Festplatten dranhängen.
freibürger
Inventar
#28 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:32
Werde mich auch nochmal mit unserem Firmensupporter kurzschließen, der ist allerdings in Audiosachen nicht gerade bewandert.....
ft/o8
Inventar
#29 erstellt: 04. Mrz 2008, 01:24
Mal ne andere Sache.

Ich hab mir mal den Omniweb angeschaut. Sieht ganz nett aus.

Der haken ist der, das ich mich mit dem Browser hier nicht einloggen kann.
In anderen Foren geht das ohne Probleme.
Hat jemand zuällig Omniweb und könnte vieleicht mal testen ob das Login bei ihm funktioniert ?
audiophobiker
Stammgast
#30 erstellt: 04. Mrz 2008, 01:44
hab keine ahnung, wozu man das braucht, aber ich bin drin
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 05. Mrz 2008, 01:01

freibürger schrieb:
Hallo,
hatte vor gar nicht allzulanger Zeit mal nen Thread eröffnet mit ein paar Fragen, ich spar mir das nochmalige Tippen und stell den Beitrag einfach mal so hier rein, vielleicht hat ja von euch Experten jemand nen Tip:


freibürger schrieb:
Liebe Leute,

da arbeite ich nun tagein tagaus an einem Mac, habe aber im Grunde keine Ahnung von dem Gerät an sich. Gnade!
Vieleicht kann und mag mir einer von euch weiterhelfen.
Bei mir im Geschäft wird ein Powermac G3 frei, den ich geschenkt bekommen könnte. Prima dachte ich, der sollte reichen um zu Surfen und meine CDs zu rippen und via Festplatte abzuspielen.
Der Rechner hat zwei 250Gb Festplatten was für den Anfang erst mal reichen sollte. Unser Betriebssupporter will mir noch Apple"Tiger" installieren hat aber von Mac und Audio auch keine Ahnung.
Itunes soll dann auschließlich unkomprimierte Musikdateien verwalten, nur Musik zweikanal, kein Surround und keine Filme. Ausgeben will ich digital auf einen externen D/A-Wandler.

Wie krieg ich die Audiodaten nun in guter Qualität aus dem Rechner? Hab wohl mal gehört der G3 hat Sound auf dem Mainboard, wird aber auch ein digital Ausgang unterstützt? Wie ist da die Qualität? Oder soll ich mir eine Soundkarte einbauen? Gibt es so was für Macs überhaupt? Geht es eventuell auch via USB?

Oder soll ich mir die ganze Sache aus dem Kopf schlagen?


Grüsse aus Freiburg
Peter



Bei der Lärmentwicklung sehe ich weniger das Problem, eher darin, dass der G3 a) nicht auf Tiger aufrüstbar ist und b) insgesamt etwas schwächeln könnte bei der Verarbeitung gerade unkomprimierten Materials. Das könnte bei einem "neueren" G3 aber auch unter den Tisch fallen, ab 450 MHz sollte alles sauber und ruckelfrei laufen. Per Firewire angeschlossene Soundkarten oder andere Lösungen haben den Vorteil, dass sie den Prozessor weniger belasten als die USB Lösungen, denen alle Nase lang der Prozessor Anweisungen geben muss. Aber für geschenkt und mit 500 GB HDs...
audiophobiker
Stammgast
#32 erstellt: 05. Mrz 2008, 01:03
sagt mal freaks - hat jemand einen tip, wie man den sound auf die AE bringt unter frontrow/leo? geht nicht. das ist schade...

Hier was zum lachen... Spass = 100%

Damit hat sich die Frage btw erledigt, danke für die Aufmerksamkeit.


[Beitrag von audiophobiker am 05. Mrz 2008, 01:08 bearbeitet]
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 05. Mrz 2008, 01:03

freibürger schrieb:

ft/o8 schrieb:
Was mir bei nem Power G3 zu denken gäbe , wäre die Lärmentwicklung durch Lüfter.

Ich hätte kein gutes Gefühl wenn ich Dir zum aufrüsten von dem G3 raten würde.


Ja ich weiß, kann ihn aber in einen Nebenraum verbannen.
Mehr Sorgen macht mir, das der G3 wahrscheinlich nur Festplatten bis zu einer bestimmten Größe unterstützt, habe mal irgendwo so was läuten gehört.


Um welches Modell handelt es sich denn? Um den Tupper Mac (quietschendes blau) oder einen grauen?
freibürger
Inventar
#34 erstellt: 05. Mrz 2008, 09:22
Hallo NewAimy,

es ist der mit blauer Front und Top, Seiten grau mit blauen Appleapplikationen.
Diese Soundkarte sollte mit ihm funktionieren.

Gruß Peter
freibürger
Inventar
#35 erstellt: 05. Mrz 2008, 22:41
n´Abend.

So ich habe mir den G3 gekrallt. Meine Firma schenkt mir den nackten Rechner mit OSX und Programmen. Anders als ich dachte gehört die Festplatte unserem Supporter. Der überläßt mir eine (200GB), plus ne Raid-Karte für 60€. Er sagt in den Rechner passen vier Festplatten zu max. je 750GB.

Eine Soundkarte gibt es auch zu kaufen.
Jetzt braucht es nur noch einen Ext. D/A-Wandler.

Das Ding ist also erstmal gesichert. Leider muß das Projekt nun ruhen, weil ich eigentlich einen Satz neue Boxen bauen will, was Priorität hat.

Vielen Dank für eure Anteilnahme, ich lasse wieder von mir hören wenn ich alles beieinander habe.

Grüsse aus Freiburg

Peter
ft/o8
Inventar
#36 erstellt: 06. Mrz 2008, 01:27
Problem Omniweb - Forumlogin gelöst.
Ich Trottel hatte mich bei der Erstanmeldung vertippt. Statt einer Null bei ft/08 tat ich ein "o" tippen. ft/o8 .
Sieht eigentlich optisch sogar besser aus.
Aber da kann ich mich totloginieren wenn ich Null und Ohh verwechselt habe.

Jetzt geht es mit Omni.
Reset
Gesperrt
#37 erstellt: 06. Mrz 2008, 02:01

audiophobiker schrieb:
Konfiguration von Reset (User vom Board hier...)

Rechner: MacPro
Lautsprecher: Siehe Profil (btw. Revox Aktiv)
PDA: HTC TyTN mit SalingClicker.

Das ist ja auch eine sehr interessante Konfiguration mit den Aktivboxen und der Fernsteuerung von iTunes.


Da hat aber jemand gut aufgepasst.

Der Vollständigkeit halber sollte ich noch erwähnen, dass zwischen meinen Aktiv-Monitoren und dem Mac noch ein 5.1-System mit Passivtröten (werden auch noch ersetzt) und DVD-Player hängt. Dieses System kann ich via Wireless mit einer Software steuern, welche auf dem PDA läuft. (Es gibt auch eine Version der Software welche unter Windows läuft. Sitze ich am Rechner, steuere ich die Anlage damit. Für Mac OS X gibt es leider keine Software - der Programmierer meint die Nachfrage wäre zu klein - aber dank Windows@Parallels, Spaces und einer Maustaste um zwischen den Mac OS X-Spaces und dem Spaces mit Windows umzuschalten, geht das fix). Die Lautsprecher steuere ich digital an. Ginge zwar auch analog, nur müsste ich dann mit vollem Pegel rein, weil diese digital arbeiten und das Signal digitalisiert wird.

Elegang wären aber auch analoge Aktivmonitore, dann könnte ich die Lautstärkeregelung des MacPro resp. von Sailing-Clicker verwenden, dann könnte ich alles mit einer Software steuern. Bislang brauche ich dazu ja zwei. Das Problem bei der Kombination von Hifi und Rechner ist ja meist, die Vernetzung der Bedienung.


audiophobiker schrieb:
Das ist besonders interessant, da SalingClicker nicht nur Bluetooth-Geräte unterstützt sondern auch Wifi - und damit ist man nicht abhängig von der Reichweite (bluetooth hört bei mir an der Zimmertür auf).


Wireless habe ich Sailing Clicker aber nicht zum Laufen gebracht, deshalb verwende ich jetzt Bluetoth. Ich glaube, der PDA kann nur eine aktive Wireless-Verbindung haben und da bei mir bereits die Software für die Hifi-Anlage über Wireless läuft, geht das mit SailingClicker leider nicht.


audiophobiker schrieb:
Wenn der Mac anbleibt beim Musikhören,


Der Mac ist bei mir mittlerweile das wichtigste Gerät. Er läuft häufiger als die Anlage. Die Anlage läuft nicht ohne Mac, der Mac aber ohne Anlage.


audiophobiker schrieb:
schafft man sich ein WLAN-Fähiges Steuergerät an (windows-mobile) sowie die Software und steuert damit das iTunes aus dem Büro, welches die Musik auf das AirportExpress streamt. iPhone unterstützt leider noch keine 3rdParty Software - aber das wird ja demnächst, wie man hört.


Mit AirPort habe ich keine Erfahrung, ich habe mich nie wirklich damit beschäftigt, ich weiss nicht einmal, was diese Geräte können. Ich werde aus den Beschreibungen auch nicht wirklich schlau. Verschiedene Versionen, der eine behauptet es gäbe die Geräte nicht mehr, der andere behauptet es gäbe sie nach wie vor....

Pers. Anmerkung: Ich geniesse den Komfort und die Möglichkeiten, welche mir der Rechner bietet. Heute Abend im Spinning einen guten Song gehört, den Refrain in itms eingegeben und keine Minute später lief er auf meiner Anlage.


[Beitrag von Reset am 06. Mrz 2008, 02:11 bearbeitet]
audiophobiker
Stammgast
#38 erstellt: 06. Mrz 2008, 12:34
Aktiv-LS sollen ja toll sein, keine Ahnung, bin so auch zufrieden...

Aber - baut Revox Deine Scalas noch? Auf der Website findet man gar nichts mehr in Richtung aktives - oder sind die noch vor der Umstrukturierung gebaut worden? Warum gibts eigentlich sowenig aktive LS, wenn die so super sein sollen frag ich mich auch. Aber wie gesagt, genaues weiss ich nicht.
Reset
Gesperrt
#39 erstellt: 06. Mrz 2008, 12:51

audiophobiker schrieb:
Aktiv-LS sollen ja toll sein, keine Ahnung, bin so auch zufrieden...

Aber - baut Revox Deine Scalas noch? Auf der Website findet man gar nichts mehr in Richtung aktives - oder sind die noch vor der Umstrukturierung gebaut worden? Warum gibts eigentlich sowenig aktive LS, wenn die so super sein sollen frag ich mich auch. Aber wie gesagt, genaues weiss ich nicht.


Nein, sie werden seit Herbst 2007 nicht mehr gebaut. Die Digitalelektronik ist nicht mehr erhältlich und was sie davon noch haben brauchen sie für den Langzeit-Support. So zumindest die offizielle Version. Ich habe aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es einmal ein neueres Modell mit neuerer Elektronik gibt.

Aktivlautsprecher haben es auf dem Markt sehr schwierig, weil der Kunde "spielen" will. Er will mit Verstärkern, Lautsprechern, Kabel und dergleichen "spielen". Austesten, ausprobieren, tauschen etc. Das ist bei Aktivlautsprechern nicht möglich. Der Kunde will halt einen möglichst "fetten" Verstärker mit viel Leistung. Drei Verstärkereinschübe in einer Aktivbox die man nicht sieht, machen halt weniger her.

Erfahrungsgemäss sind Besitzer von Aktivlautsprechern zufriedener und die Suche hört auf. Hersteller und Handel wollen aber immer Neues verkaufen. Dann kommt dazu, dass die grossen auch etwas kosten und nicht jeder will oder kann soviel ausgeben und will vorallem auch seine vorhandene Hardware weiterverwenden. Aktiv ist zwar theoretisch überlegen, aber damit es sich in der Praxis auswirkt, muss die Box gut gemacht sein und das kostet halt.

Ist ein schwieriges Thema und ein weiteres Beispiel dafür, dass sich Gutes am Markt nicht oder nur sehr schwer verkaufen lässt. Schade eigentlich.
audiophobiker
Stammgast
#40 erstellt: 11. Mrz 2008, 12:59
Kleiner Hinweis auf ne Zusammenfassung...

Look at this...
ft/o8
Inventar
#41 erstellt: 11. Mrz 2008, 19:00

audiophobiker schrieb:
Kleiner Hinweis auf ne Zusammenfassung...

Look at this...



Ich würde an deiner Stelle noch einfügen, das die AE natürlich auch mit XP und Vista funktioniert. Also nicht nur für Apfelkisten geeignet ist.

Was die Frage zu bitgenauem Kernelstreaming betrifft - müßte man mal schauen, was man genaureres zu den Themen Core Audio / QT in den Knowledgebase von Appel finden kann.

ein interessanter Artikel ( OS unabhängig ist im Moment bei Stereophile.com zu finden.

CD vs Flac vs mp3

http://www.stereophile.com/features/308mp3cd/
chilman
Inventar
#42 erstellt: 12. Mrz 2008, 19:28
so ich bin nun endlich auch besitzer eine wunderhübschen macbooks...
im moment kämpf ich noch ein wenig mit meiner itunes bibliothek bzw, mit windows.
und mir ist grad aufgefallen, dass die rechtschreibprüfung hier im forum nicht funktioniert, liegt wahrscheinlich am englischen firefox. weiss jemand auf die schnelle wie man das umstellt?

um zum eigentlichen zu kommen, dem sound:
also positiv überrascht bin ich von den eingebauten lautsprechern, die zwar weit von hifi entfernt, aber dennoch recht klar klingen, ähnliches gilt für das mikro.

beim lineout zu meiner anlage habich leider mit dem netzteil eine üble brummschleife und ohne netzteil ist der sound auch eher schlecht, zumal ich dann die festplatte aus den lsp. arbeiten höre.
ein optisches kabel wird sicher verbesserung bringen, dummerweise habich grad keins hier.

gekauft hab ich mir den mac hauptsächlich zum musikmachen.
auf die schnelle habich einfach mal garageband ausprobiert und die latenzen scheinen doch deutlich besser zu sein, so wie ich das erwartet habe. auch das mikro in verbindung mit "klatsch-percussion" schien ganz brauchbar für reine skizzen:D
ft/o8
Inventar
#43 erstellt: 12. Mrz 2008, 22:00

chilman schrieb:


beim lineout zu meiner anlage habich leider mit dem netzteil eine üble brummschleife und ohne netzteil ist der sound auch eher schlecht, zumal ich dann die festplatte aus den lsp. arbeiten höre.
ein optisches kabel wird sicher verbesserung bringen, dummerweise habich grad keins hier.


Hast da mal gecheckt ob das Brummen auch auftritt, wenn Du das Netzteil an eine separate Steckdose steckst ?

Eigentlich nicht ganz gewöhnlich dieses Brummen.
Hatte ich bei meinem iBook nie vernommen, wenn es mal an die Anlage angeschlossen war.
chilman
Inventar
#44 erstellt: 12. Mrz 2008, 22:24
ich hab mal den netzstecker gedreht, hat aber nicht soviel gebracht, für komplettes umstöpseln war ich bis jetzt zu faul:D
ist aber schon erstaunlich wie schnell ich mich jetzt an das neue os gewöhnen konnte, klappt echt alles sehr flüssig.

nur hab ichs irgendwie noch nicht geschafft meine komplette alte musiksammlung zu importieren, da war auf dem alten pc zu viel chaos.
leider kann man per itunes "mediathek auf sicherungsmedium kopieren" nur auf cds/dvds brennen.
oder weiss wer wie man es dazu bringt auch auf eine externe hdd zu sichern?
ft/o8
Inventar
#45 erstellt: 12. Mrz 2008, 22:34

chilman schrieb:
ich hab mal den netzstecker gedreht, hat aber nicht soviel gebracht, für komplettes umstöpseln war ich bis jetzt zu faul:D
ist aber schon erstaunlich wie schnell ich mich jetzt an das neue os gewöhnen konnte, klappt echt alles sehr flüssig.

nur hab ichs irgendwie noch nicht geschafft meine komplette alte musiksammlung zu importieren, da war auf dem alten pc zu viel chaos.
leider kann man per itunes "mediathek auf sicherungsmedium kopieren" nur auf cds/dvds brennen.
oder weiss wer wie man es dazu bringt auch auf eine externe hdd zu sichern?


Du meinst die Files die auf dem PC liegen ?
Würde ich ganz simpel von PC auf MAc kopieren.

Also nen Ordner anlegen "PC-mp3" alles Zeuchs da reinkopieren und dann via iTunes "zur Mediathek" hinzufügen in die ituneslibrary einfügen.
Geht natürlich auch über "import" oder den Inhalt des Ordners auf iTunes plumpsen lassen ( geht auch)
Solange wie die Files sauber getaggt sind hat man keine Probleme.

Dein ituneslibrary mußt Du im übrigen gar nicht auf dem MAc haben. Die kann auch auf einer extternen HD liegen.

In den Einstellungen von iTunes auf "erweitert" gehen.
Dort "allgemein" anwählen und den Speicherort der Library festlegen.
freibürger
Inventar
#46 erstellt: 13. Mrz 2008, 09:39

chilman schrieb:
ich hab mal den netzstecker gedreht, hat aber nicht soviel gebracht, für komplettes umstöpseln war ich bis jetzt zu faul:D
i


Morgen chilman, was du bei deinem Brummen brauchst ist einMantelstromfilter

Gruß Peter
freibürger
Inventar
#47 erstellt: 13. Mrz 2008, 09:58

ft/o8 schrieb:


Du meinst die Files die auf dem PC liegen ?
Würde ich ganz simpel von PC auf MAc kopieren.

Also nen Ordner anlegen "PC-mp3" alles Zeuchs da reinkopieren und dann via iTunes "zur Mediathek" hinzufügen in die ituneslibrary einfügen.
Geht natürlich auch über "import" oder den Inhalt des Ordners auf iTunes plumpsen lassen ( geht auch)
Solange wie die Files sauber getaggt sind hat man keine Probleme.

Dein ituneslibrary mußt Du im übrigen gar nicht auf dem MAc haben. Die kann auch auf einer extternen HD liegen.

In den Einstellungen von iTunes auf "erweitert" gehen.
Dort "allgemein" anwählen und den Speicherort der Library festlegen.


Wie sieht es mit den CD Titel- und Stückinfos, bzw. den Coverbildern aus? Liegen die an der gleichen Stelle wie die Musikfiles und werden die sauber mitkopiert?
audiophobiker
Stammgast
#48 erstellt: 13. Mrz 2008, 13:58

freibürger schrieb:

Wie sieht es mit den CD Titel- und Stückinfos, bzw. den Coverbildern aus? Liegen die an der gleichen Stelle wie die Musikfiles und werden die sauber mitkopiert?


Die Cover werden direkt vom iTunes Store geladen und kryptisch im iTunes-Pfad abgespeichert. Dazu muss man auch im Store angemeldet sein (auch zum Coverflowen denk ich).

Wenn der Store ein Cover nicht hat, kann ich nur das widget hier empfehlen: Amazon Album Art

Thats it.
freibürger
Inventar
#49 erstellt: 13. Mrz 2008, 15:16

audiophobiker schrieb:

Die Cover werden direkt vom iTunes Store geladen und kryptisch im iTunes-Pfad abgespeichert. Dazu muss man auch im Store angemeldet sein (auch zum Coverflowen denk ich).

Wenn der Store ein Cover nicht hat, kann ich nur das widget hier empfehlen: Amazon Album Art

Thats it.


Coverbilder lassen sich auch manuell zufügen, leider jedoch nicht bei WAV codierter Musik, und das ganze funktioniert auch ohne den Store. Wo genau legt iTunes diese Bilder ab?
audiophobiker
Stammgast
#50 erstellt: 13. Mrz 2008, 15:30
ähm einfach nachsehen - itunes - album artwork würde ich mal grob schätzen
chilman
Inventar
#51 erstellt: 13. Mrz 2008, 16:19

Morgen chilman, was du bei deinem Brummen brauchst ist einMantelstromfilter

oder nen optisches kabel^^


soweit ich weiss legt itunes die bilder direkt in der mp3 datei...als ich die musik auf den mac kopiert habe waren die bilder jedenfalls noch da, itunes hat nur kurz rumgerechnet, neu gezogen kann eig. nicht sein, weil dafür die internetverbindung zu langsam ist.
und ich habe nur den reinen musikordner ohne den itunes kram rübergezogen.
ich schätze mal, dass im itunes ordner nur gespeichert ist, wie die bilder eingebunden werden...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Apple mac mini
Gangsta82 am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 12.07.2007  –  4 Beiträge
richtig Musik hören mit dem PC (Mac mini)
Rock'n_Roooll am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  2 Beiträge
Klangunterschied (optisch) zwischen Mac Mini, Airport Express oder Apple TV
maho7100 am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  5 Beiträge
Apple Mikro auf Windows zum Laufen bringen?
Ayatanne am 26.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  9 Beiträge
Musikwiedergabe Apple OS X
ichhabdenbeat am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  34 Beiträge
MAC Schlitzlaufwerke zerkratzen CD´s. Warnung !
tubi1 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  7 Beiträge
Externe Soundkarte für Mac?
chris-chros85 am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  7 Beiträge
Metadaten mit Mac bearbeiten
Leon_di_San_Marco am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  2 Beiträge
apple mac mini an stereo-system anschließen
Visoki am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  28 Beiträge
Musik hören
-boxe- am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedDAT1866
  • Gesamtzahl an Themen1.379.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.281.613