Was liegt zwischen Wharfedale und Monitor Audio?

+A -A
Autor
Beitrag
LastOne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Nov 2007, 23:06
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin was Lautsprecher angeht nicht unbedingt nen Experte.

Ich habe gestern die Wharfedale 9.5, die Monitor Audio Bronze BR5 und die Silver RS6 gehört in nem HiFi-Geschäft gehört. Nach meinem persönlichem Empfinden fand ich die 9.5 hatte nen etwas starken bass/tiefton bereich, während die BR5 zu stark im Hochton bereich aufspielte. Das war bei der RS6 zwar besser aber irgendwie hat "untenrum" doch was gefehlt. Vorallem liegt die RS6 eigentlich auch außerhalb meines Preissegmentes...

Betrieben wurd das ganze an einem NAD System... ich muss dazu sagen ich würd es an einem Pioneer 916 betreiben. Vorallem wird es nen 5.0 System, gehört hab ich erst mal nur Stereo. 70% Heimkino und 30% Stereo einsatz würd ich mal sagen. eigentlich dachte ich vorm Probehören schon das ich mit die Whrafedale Gruppe bestellen werd, aber nun bin ich mir wieder sehr unsicher.... Was ich noch in betracht ziehen würd wär ne Canton GLE409... muss ich mir aber leider woanders nochmal anhören.

Was meint ihr, gibts nen anbieter der klanglich zwischen Wharfedale und MA liegt? Oder läßt sich da per Einstellungen noch was machen?
Goostu
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2007, 13:37
per einstellung lässt sich einiges einstellen.
aber ich mag es, wenn alles stimmt ohne einstellung.
was du am schluss möchtest musst du selbst entscheiden.
du hörst - du kaufst.
gruss goostu
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Nov 2007, 15:27
also ich glaube fast, das meine Mission leider noch stärker im grundton sind, Sie tauchen aber gerne mit den warfedale zusammen auf, die haben den selben vertriebsweg.


was ich mal zum testen zuhause hatte waren Dali lautsprecher... aber da hast halt sehr wenig bass, dafür saugeile gitarrenklänge.


[Beitrag von Rehbraten am 20. Nov 2007, 15:29 bearbeitet]
Lapinkul
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2007, 15:38
Wenn dich der Hochtonbereich bei den BR5 gestört hat, solltest du bei Canton vorsichtig sein...
denen wird auch ein sehr dominanter Hochton nachgesagt!

Allerdings weiss ich nicht, ob es bei der GLE Serie noch immer der Fall ist.

Schön ist es zu lesen, dass sich ein Mitglied schon einmal vorab ein paar Lautsprecher angehört hat
und sich nicht nur auf Empfehlungen aus dem Forum versteifft.

Ich persönlich halte die Diamond 9.5 für hervorragende Lautsprecher in ihrem Preissegment.
Aber das ist ja nun auch wieder Geschmackssache!

Das dir bei der RS 6 allerdings "untenrum" etwas gefehlt hat, kann ich mir gar nicht
vorstellen...bist bis jetzt der einzige der das sagt.
Einige User sagen der RS 6 sogar einen besseren "punsh" zu, als der RS 8 (die ich mal besessen habe.

Ich spare mir jetzt mal die Standard Fragen, denke die kennst du bereits

Gruß Sven
cavalera
Stammgast
#5 erstellt: 21. Nov 2007, 13:10
Waren die 9.5 denn schon eingespielt? Kann schon sein das noch etwas mehr an Mitten/Höhen kommt mit der Zeit, so das sich der kräftige Bass/Tiefton etwas relativiert.

Nach einer Woche an meinem alten Yamaha klangen die 9.5 schon etwas frischer im Mittel/Hochtonbereich, aber die größte Veränderung kam mit dem Pio VSX-AX2. Jetzt würde ich nicht mehr von Zurückhaltung im HT Bereich sprechen, die 9.5 klingen "rund" (für mich )

Leider kann ich Dir keine echte Alternative "zwischen" Wharfedale und MA nennen, nur das ich mit den 9.5ern soweit zufrieden bin und Preis/Leistung stimmt.
Crazy-Horse
Inventar
#6 erstellt: 23. Nov 2007, 23:12
Ist auch immer ein Zusammenspiel von Elektronik und LS, da das richtige zu finden ist auch nicht leicht.

Ein Pio liefert ja auch nen anderen Sound als NAD das tut, hättest ihn vielleicht zur Probe mit nehmen sollen oder aber mal paar LS bei dir testen.

So hast auch gleich die Gewissheit, das die Raumakustik mitspielt.
Kannn ansonsten auch nach hinten los gehen.
Goostu
Inventar
#7 erstellt: 24. Nov 2007, 00:30
naja ...
Lapinkul
Inventar
#8 erstellt: 24. Nov 2007, 13:33

Goostu schrieb:
naja ...


Was heisst hier "naja...."

Ich gebe Crazy-Horse völlig recht!

Vielleicht solltest du dir mal ein paar Akustikthreads durchlesen

Gruß Sven
Goostu
Inventar
#9 erstellt: 24. Nov 2007, 17:28
nein danke.
ich hör lieber einfach musik ... oder
zieh mir einen guten film rein.
Crazy-Horse
Inventar
#10 erstellt: 24. Nov 2007, 19:06
Na dann brauchst ja nicht weiter hier rumhängen, wie wir das tun oder getan haben.

So eine Heimkinoanlage in einen bestehenden Raum richtig zu integrieren ist verdammt viel Arbeit, wenn ich das nur bei mir mal betrachte und da gibts noch ganz andere Kaliber.

Bis da erstmal alles durchdacht ist, wirds x mal umgeschmissen und dann müssen wieder neue Probleme gelöst werden. Zudem sollte es ja auch noch gemütlich aussehen.

Einfach 5 Brüllwürfel nebeneinander ins Regal bringt einen nicht wirklich weiter, hatten wir hier aber auch schon
Goostu
Inventar
#11 erstellt: 24. Nov 2007, 19:12
mein naja galt der elektronik / ls kombi.
so markant sind die unterschiede nicht.
raumakustik hingegen spielt natürlich eine ganz grosse rolle.


klanglich zwischen Wharfedale und MA


das war doch die eigentlich frage.
und die versteh ich (so sehr ich mir auch mühe gebe) einfach nicht.

ok, bin raus
sunlite
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Nov 2007, 22:11

Goostu schrieb:
mein naja galt der elektronik / ls kombi.
so markant sind die unterschiede nicht.
raumakustik hingegen spielt natürlich eine ganz grosse rolle.




Äh, bin gar nicht drin *schnelldavonmach*
LastOne
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jan 2008, 02:52
Danke erst mal für eure Antworten, leider bin ich aus zeitlichen Gründen mit dem Thema nicht wirklich weiter gekommen. Nun ja, neues Jahr, neues Glück.

So, kommen wir mal zu meinem Lautsprecher "Problem" zurück. Für alle erst mal, das ist der Raum (ca 5,20 x 3,70):



Ich hab mir nun heute im Mediadeal die Canton GLE 409 mitgenommen zum Probehören, mußte sie zahlen, kann sie innerhalb 14 Tage zurück bringen...

Also erster Versuch: Laith Al-Deen ... durch meine Freundin war ich schon auf ein paar Konzerten, kann man also nen bissel vergleichen.... nachdem ich den Bass an meinem Pionneer 916 auf +6 gedreht hab fand ich den klang ok....

Zweiter Versuch: Trance/Techno über verschiedene CDs ... extra nix "zu hartes" um einfach auch das klangspektrum besser zu hören.... nun ja... wirklich überzeugen tut mich hier nix.... selbst bei +6 Bass kommt da irgendwie für mich kein Klang auf.... zu sehr werden die höhen und mitten angesteuert....hab jetzt noch nen bissel rumspielt an den einstellungen, nun ist der klang ganz ok, stell ich aber auf "direkt" dann find ich den klang einfach nur dünn ..... höhen, mitten aber praktisch kein bass.... klingt einfach nach nix.

Werde jetzt schauen das ich diese woche noch die Wharfedale her bekomm zum Probehören, nen Händler in Hannover wollt mir da weiterhelfen.... ich hoffe die überzeugen mich mehr....
Lapinkul
Inventar
#14 erstellt: 20. Jan 2008, 12:09
Moin, Moin!

Also ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber du scheinst so etwas wie "bassfanatisch" zu sein?!

Das die Canton es nicht schaffen sollen, bei +6, den ca. 20qm Raum, recht gut mit Möbel bestellten Raum,
mit ausreichend Bass zu versorgen

Jetzt wundert mich auch nicht die Aussage, das den RS6 untenrum etwas fehlt!!!

WARUM soll es ein 5.0 System werden? Bei 70% Film, würde ich bei deinem Raum dann vielleicht eher
an Regallautsprecher + Subwoofer nachdenken. Da fehlt dann "untenrum" auch nichts mehr.

Gruß Sven
LastOne
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Jan 2008, 13:39
Also das 5.0 ist nur für den Anfang, das wird defintiv nen 5.1 .. wollte mir nur erst den Sub für später aufheben ... aber ich denk den mach ich doch lieber gleich mit....

Zum Bass ... ich weiß nicht was ich da gestern Abend getrieben hab .... inzwischen hab ich sie in Stereo schon wieder immer weiter runter gedreht .... der Bass ist doch da... ich vermute ich war zu hitzig oder so, keine Ahnung. Die Boxen sind frisch ausgepackt gewesen, ich hätt ihnen wohl einfach mal etwas zeit zum aklimatisieren und vorallem einspielen geben sollen

Der Klang ist nun schon ne ganze Ecke besser... ob er mir in sich stimmig ist und zusagt weiß ich aber noch nicht, das werd ich wohl noch mehr testen müssen... die Wharfedale kommen aber trotzdem noch als vergleich... ev auch die Monitor Audio RS6 ... da muss ich aber gucken was der Händler sagt ob ich beide mitnehmen darf...
Lapinkul
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2008, 14:07
Na das hätte mich jetzt aber auch etwas gewundert!!!

Dann wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Vergleichen

Gruß Sven
-goldfield-
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2008, 14:33

Waren die 9.5 denn schon eingespielt? Kann schon sein das noch etwas mehr an Mitten/Höhen kommt mit der Zeit, so das sich der kräftige Bass/Tiefton etwas relativiert.


Das kann ich ebenfalls bestätigen.
Zumindest hatte ich den persönlichen Eindruck, das (bei meinen 9.4) nach einiger Zeit der Hochtonbereich etwas freier aufspielte.
Kannst den Händler ja mal darauf ansprechen.

Ansonsten bist du mit dem Vorhaben, dir die Lautsprecher zum Probehören nach Hause zu holen, auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.

Aber noch ne andere Frage:
Wie planst du die Aufstellung in deinem Raum?
(Kanst das ja mal in dem Bild mit einzeichnen)
LastOne
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Jan 2008, 03:29

Lapinkul schrieb:

Dann wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Vergleichen

Gruß Sven


Na ja, Spaß is das eigentlich nimmer Ich hab das Thema langsam nen bissel satt, die vernünftigen Lautsprecher sind das einzige was mir derzeit einfach noch fehlt an meinem Heimkino und das ärgert mich langsam ... ich schieb das Thema ja schon länger immer wieder vor mir her.... möcht das endlich mal abgeschlossen haben

@nr.4820

Ich habs jetzt mal nur kurz eingezeichnet, hab gerad keine Lust gehabt das alles noch mal genau einzubringen. Die beiden Standboxen vorne links und rechts, den Center unterm Plasma und den Sub rechts daneben. Problem sind einfach die Türen mit ihrer blöden Position. Wenns net anders geht muss ich die Einrichtung etwas rücken, viel möglichkeiten hab ich da aber leider nicht. Wie lang meinst denn grob hat das gedauert bei dir? Wieviel "Betriebsstunden"?



[Beitrag von LastOne am 21. Jan 2008, 03:31 bearbeitet]
Goostu
Inventar
#19 erstellt: 21. Jan 2008, 07:59
ich sag nichts.
-goldfield-
Inventar
#20 erstellt: 21. Jan 2008, 21:11
Das mit den ungünstigen Türen war mir auch sofort aufgefallen.
Je nachdem, wie die Türen öffnen, würde ich zumindest an Türstopper denken, um die Lautsprecher zu schützen.
Bei dem Raum sind die Aufstellungsmöglichkeiten (sowohl für Standlautsprecher, als auch für Regalos) leider gleichermaßen besch...

Nach zwei bis drei Wochen (ca. 2 Stunden täglich) hatte ich irgenwann den Eindruck, das sich der Hochtonbereich verbessert hatte.
Will aber auch nicht zu 100% abstreiten, das da die Gewöhnung auch ein Stück weit mitgespielt hat.

In deinem ersten Post hattest du allerdings geschrieben, das dir der Bass/Tieftonbereich zu stark war.
Wenn du ansonnsten mit dem Klang zufrieden warst, könntest du beim Probehören (zu Hause) evt. auch mal die Reflexrohre mit einem Socken o.ä. verschließen.
Damit veränderst du zwar die Abstimmung, aber evt. ja in eine Richtung, die dir besser zusagt.
Erlaubt ist, was gefällt!
LastOne
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Jan 2008, 22:23
Ich werd es probieren. Donnerstag kann ich sie abholen. Ich bin gespannt wie sie sich bei mir machen.

Die Türen öffnen übrigens beide nach innen .... Türstopper sind schon eingeplant. Wenn sonst Umstellungsvorschläge da sind, immer her damit... Lautsprecher woanders hin, Möbel anders... was auch immer... denke mal der PC Tisch fliegt eh bald mal raus...

Die Canton klingen nach nem bissel rumspielen schon deutlich besser als am Anfang ... ich hab sie jetzt mal den ganzen Tag durchlaufen lassen wärend ich weg war damit sie sich nen bissel in schwung bringen können Ganz zufrieden bin ich aber mit der Abstimmung noch nicht, gucken wir mal.


Goostu schrieb:
ich sag nichts.


Dann spar dir doch dein Spamposting einfach
Goostu
Inventar
#22 erstellt: 23. Jan 2008, 10:24
aber dann kommt das nicht so gut "rüber" - du siehst mich ja nicht. oder?
oder soll ich einfach mehr schreiben?
InVet
Neuling
#23 erstellt: 23. Jan 2008, 12:30
Goostu sag doch deine Meinung oder lass es Nicht mehr und nicht weniger wollte LastOne.

@LastOne Aber hab ich doch auch schon gesagt das es sich bessern wird. Wenn auch in einem anderem Forum

Greetz
InVet alias DSA
LastOne
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Jan 2008, 22:46
Ja stimmt, hast du

Allerdings bin ich dem Ton beim TV gucken nicht so wirklich zufrieden... bissel zuviel höhen... glaub ich.... bin schon auf die Wharfedale morgen gespannt.

@Gootsu
Schreib doch einfach was du denkst
Crazy-Horse
Inventar
#25 erstellt: 10. Feb 2008, 21:21
Oha,

das ja fast so übel wie bei mir.

An deiner Stelle würde ich in dem Fall von Standboxen Abstand nehmen und lieber schöne Regalboxen aufstellen.
Die machen, druch ihren schwächeren Bassbereich nicht so viele Probleme wenn man sie in eine Ecke quetscht.
LastOne
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 16. Feb 2008, 14:07
Inzwischen bin ich bei den Canton geblieben
Lapinkul
Inventar
#27 erstellt: 16. Feb 2008, 16:09
Na dann mein Beileid

Trotzdem viel Spaß damit

Gruß Sven
LastOne
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 16. Feb 2008, 16:28
Du mich auch Jedem das was ihm gefällt

Danke auf jedenfall
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio
fucht am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  8 Beiträge
Wharfedale 9.2 oder Monitor Audio BR2
RalleH1 am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  37 Beiträge
5.1 Set für Stereo - Teufel, Monitor Audio, Wharfedale?
Viehdieb am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  14 Beiträge
Wharfedale Diamond 9 oder eher Monitor Audio Bronze Reference?
Bobby_GTI am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  11 Beiträge
Canton oder Monitor Audio ?
Holgi568 am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  9 Beiträge
Monitor Audio Bronze/Silver
Dipak am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  22 Beiträge
Monitor Audio vs. Focal
nimrodity am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  3 Beiträge
Monitor Audio Radius
BurnAir am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  5 Beiträge
Dynaudio vs. Monitor Audio @ Denon 3805
DALOO am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  4 Beiträge
Monitor Audio Bronze Center
Soundchilla am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedohliwa
  • Gesamtzahl an Themen1.386.403
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.080

Hersteller in diesem Thread Widget schließen