Welche Boxen soll ich kaufen? bitte bitte helft mir

+A -A
Autor
Beitrag
robertk
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2003, 14:26
Hallo zusammen,

Ich rätsel nun schon ewig rum welchen Reciver und welche Boxen ich mir kaufen soll. Um so glücklicher war ich als ich diese Seite gefunden habe. Echt Spitze!!!!

Also aus den bereits durchwühlten Threads habe ich bereits rausgehört bzw. für mich entschieden, das mein neuer Reciver ein H/K AVR507 oder ein Marantz SR6300 sein wird.
--> falls das nicht so der Hit ist, bitte ich um eine Ehrliche Meinung.

Nun war ich auf der Suche nach den passenden Boxen.....jetzt weiss ich gar nichts mehr..
OK ich denke bei einem Punkt stimmt Ihr mir zu....eine Bose Set wird es wohl nicht werden, hierüber habe ich zu niederschmetternde Meinungen gelesen.

Ich Möchte die Anlage für hauptsächlich zum Musik hören und normalen anlalogen TV schauen nutzen.

Da ich aber nich in den Media Markt gehen möchte und mir 500 Boxen Typen anhören möchte, bitte ich um eine ehrlich Meinung. Es sollte durchaus was hochwertiges sein. Das Wohnzimmer ist ca. 38 m² groß.


Canton CD100 Set?
Infinity?
Heico?
Teufel?

Was könnt ihr mir Empfehlen???


Vielen Vielen Dank

Gruß

Robert
Peter_H
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2003, 14:38
Hi,

kann nur mitreden bei dem, was ich kenne.
Ich habe Boxen von Infinity.

Fronts: 2x Alpha 20
Center: Alpha Center
Sub: Alpha Sub
Rears: 2x Alpha 5

und bin absolut begeistert von den Teilen.

Zusammenstellen kann man natärlich auch andere Alpha-Modelle. Kuck mal bei Hifi-Regler, die bieten die Infinitys bereits in verschiedenen Sets oder einzeln an und liegen immer etwa 1/3 unter der UVP.
snark
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2003, 14:45
Hallo Robert,

da Du hauptsächlich Musik hören möchtest würde ich Dir keine zu kleinen Lautsprecher empfehlen. Für vorne ein paar vernünftige Stand-LS, z.b. LE 107/109 wenn's Canton sein soll, passenden Center dazu (LE 105 CM) und hinten ein Paar LE 103. Als Sub irgendwas zwischen AS 25 SC und AS 50 Sc, hier kannst Du Dich aber auch ohne weiteres bei einer anderern Firma "bedienen".
Hängt wie immer natürlich alles von Deinen finanziellen Möglichkeiten und Hörgewohnheiten ab...

so long
snark
anon123
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2003, 15:11
Hallo Robert,

so wie es aussiehst, möchtest Du Dir ein komplettes System für Surround (Filmton) und Stereo zusammenstellen, Dein Schwerpunkt liegt auf Musik, Dein Hörraum ist eher recht groß (38qm) und es "sollte durchaus was hochwertiges sein". Richtig?

Neben Abschätzungen zur Raumakustik und zu Deinen klanglichen Präferenzen könnten folgende Punkte wichtig sein:

Was soll als Quelle genutzt werden? Normaler DVD-Player, auch für CD? Normaler DVD-Player und CD-Player? Hochwertiger DVD-Player, der auch DVD-A und SACD abspielen kann, und auch für CD etwas taugt? Für die Beschallung eines größeren Raumes brauchst Du einen etwas kräftigeren Receiver -- so ab 100W pro Kanal dürften es schon sein. Soll das "normales Dolby-Digital" (5.1) sein, oder gleich sechs- oder siebenkanalig?

Die Frage nach dem LS-Set ist die schwierigste. Bei einem Raum dieser Größe böten sich für Front-Links und Front-Rechts mittlere bis größere Stand-LS an, für Hinten-Links und Hinten-Rechts kleinere Stand-LS oder größere Kompakte. Dazu brauchst Du noch einen (Front-) Center sowie ggf. zwei Kompakte für das sog. Surround-Back. Da der Raum relativ groß ist, solltest Du statt eines großen zwei mittlere Subwoofer in's Auge fassen.

Du hast noch nichts zu Deinem Preisrahmen gesagt, der aber so in etwa aussehen könnte (die genannten Geräte wären Beispiele, die zwar durchaus gut sind, beileibe aber nicht die einzigen. Ich stelle sie nur auf, damit Du einen relativen Eindruck bekommst. Alle Preise sind UVP):
* Receiver: Denon AVR 2803 (EUR 1000)
* DVD-Player: Denon DVD-1400 (EUR 550)
* Lautsprecher von B&W (7.1): 2*603 (EUR 1000), 4*601 (EUR 800), 1*LCR-600 (EUR 519), 2*ASW-600 (EUR 1200)
(also zusammen knapp EUR 5000, zzgl. Kabel und ggf. Ständer -- eine ziemliche Stang Geld)
Bei der Zusammenstellung bin ich allerdings davon ausgegangen, daß die kompletten 38qm auch beschallt werden sollen.

Das genannte soll aber wirklich nur ein Beispiel sein, und es kommen hoffentlich noch mehr. Das wichtigste aber bleibt: Hören, Hören, Hören. Das müssen zwar nicht 500 verschiedene Typen sein und schon gar nicht bei Mediamarkt und Co. Aber einige Alternativen sollten sich schon herauskristallieren (obige könnte _eine_ sein), und die kann man dann im guten Fachhandel (und dann auch zu Hause) Probe hören.

Beste Grüße.
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Dez 2003, 15:11
hallo,

was ist dein maximaler preisrahmen? das wäre noch sehr wichtig, um dir konkret helfen zu können.

Du willst vor allem musik hören? Ist DVD heimkino pflicht, oder ist es nicht so wichtig? Denn für tollen Musikgenuss ist eine stereoanlage viel besser. Da gibs mehrere Gründe. Vor allem bekommst du aber bei einer stereoanlage viel höhere qualität fürs gleiche geld als bei einer surround anlage. Verstärker hat 2 kanäle anstatt 7 - du brauchst nur 2 boxen anstatt 6 oder 8 - die signalquelle verzichtet auf die videosektion. Da ist klar, dass das geld in viel höherwertige teile investiert werden kann. Z.B. bekommst du für 2000 Euro komplettpreis gerade mal eine einsteiger-surroundanlage (z.B. 200 Euro DVD PLayer, 500 euro verstärker, 500 Euro frontboxen, 200 Euro Center, 300 Euro Surround, 300 Euro Sub). Eine stereoanlage könnte z.B. so aussehen (500 Euro CD-Player, 700 Euro Verstärker, 800 Euro Frontboxen). Dass da nicht nur der klang besser ist, sondern auch die verarbeitung / design ist klar. Ich find z.B. massive metallbedienknöpfe besser als plastik.

Desweiteren kannst du deinen fernseher natürlich auch an die stereoanlage anschließen. Und dvd kannst du dir auch angucken. Hast dann zwar keinen surroundsound, sondern nur gutes stereo, aber wenn du eh zu 95% cd hörst, wirst du das vielleicht verschmerzen können.
robertk
Neuling
#6 erstellt: 08. Dez 2003, 15:26
Erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Hinweise!!!!!!!

Um kurz ein paar Fragen ´zu beantworten.

6 oder 7 Kanal muss nicht sein (soviel Boxen will ich gar nicht aufstellen) 5.1 reicht mir meiner Meinung nach vollkommen aus.

Auf eine "normale" Stereo Anlage möchte ich nicht unbedingt zurückgreifen, da ich den Sourround Klang (TV schauen, Musik hören) schon besser finde (eine herkömliche Anlage hat seid 15 Jahren ihren Dienst getan)

Der Preisrahmen für die Lautsprecher:
Wenn die Leistung stimmt ist der Preis nicht soooo ausschlaggebend. ich denke für so ca. 1500,-- - 2000,-- evtl. au bissi drüber sollte es doch etwas geben oder?

Tausend Dank für Eure Hilfe nochmal
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Dez 2003, 17:01


Auf eine "normale" Stereo Anlage möchte ich nicht unbedingt zurückgreifen, da ich den Sourround Klang (TV schauen, Musik hören) schon besser finde (eine herkömliche Anlage hat seid 15 Jahren ihren Dienst getan)



Wie kannst du das burteilen?
Was findest du denn an "Surround" besser?
robertk
Neuling
#8 erstellt: 08. Dez 2003, 17:17
ein bekannter hat eine Sourround Anlage "H/K + Canton LS" die hatte er mal günstig im Ausverkauf erwischt. Ich bin vom Sourround Klang echt begeistert (auch beim TV schauen)und da mein TV keine wirklich guten LS besizt möchte ich diesen auch mit über den REciver laufen lassen.
amathi
Inventar
#9 erstellt: 08. Dez 2003, 18:42
hi,

ich würde dir die alpha serie von infinity empfehlen.bei musik wie auch im dolby einsatz sehr empfehlenswert.

mfg adi
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Dez 2003, 08:40
hallo,

hör dir mal eine wirklich gute stereoanlage an. Da du anscheinend bereit bist, einen komplettpreis von mind. 3000 Euro auszugeben, liegst du schon in der oberklasse. Such dir mal einen Hifihändler in deiner nähe und hör dir da mal eine stereoanlage und eine surroundanlage im gleichen preissegment an und entscheide dann, was dir besser gefällt.

Ansonsten ist die Surroundanlage von anon123 schon eine interessante variante. Fürs gleiche geld eine Stereoanlage macht rein musikalisch allerdings noch mehr her. Da hast du dann zwar nicht dieses heimkinogefühl, aber wenn du wiegesagt eh hauptsächlich cd's hörst....

Z.B. gibs zur zeit noch die jbl ti 6k für 2000 anstatt 4000 euro. Dann einen unison research unico (vollverstärker) für ca 1000 anstatt 1300 und ein nad c 542 cd player für ca 500 Euro. Da liegst du ohne kabel bei 3500. Ehe eine surroundanlage an diese qualitäten rankommt musst du schon 10000 ausgeben. Außerdem hast du nun noch 1500 euro differenz zu 5000 euro - z.B. für einen oder 2 fette subwoofer.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Dez 2003, 13:12

ein bekannter hat eine Surround Anlage "H/K + Canton LS" die hatte er mal günstig im Ausverkauf erwischt. Ich bin vom Surround Klang echt begeistert (auch beim TV schauen)und da mein TV keine wirklich guten LS besizt möchte ich diesen auch mit über den REciver laufen lassen.


Begeistert? Oder ist es eher Faszination? Ich frage nur, da die Faszination SEHR schnell umschlagen kann, wenn man nicht sensibel auswählt und einstellt (noch besser einstellen lässt, von einem seriösen Fachhändler). (Und wichtig ist immer Bedienungsanleitung lesen!)
DarkinBlack
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Dez 2003, 12:33
Würde dir mal die Zeitschrift HFI TEST neuste Ausgabe dazu empfehlen (2,20 EUR) ,dort wurden ca. 19 Surround Anlagen getestet .Von der Preisklasse ab 400 EUR bis 28000 EUR ist alles dabei was Rang und Namen hat :

Elac
Magnat
Canton
Quadral
Kef
Heco
Nubert
Teufel
B & W
Mordaunt
Energy
Revel
Dynaudio


Wenn dich das Thema intressiert unbedingt das Heft zulegen .
Elric6666
Gesperrt
#13 erstellt: 20. Dez 2003, 13:24
Hallo Robert

Das Budget sollte für die Raumgröße ausreichen!

Bei einer Komplettanschaffung, wäre ernsthaft darüber nachzudenken – eine richtige 5.1
Anordnung anzuschaffen. Da wären dann 4 – 5 Vollbereichs LS im Einsatz.

Hier würden sich zB 4 Canton ERGO RC-L (1600 EUR) und ein Center Ergo CM500 (280 EUR)
anbieten. Den Sub. könntest du auch noch nachkaufen. Oder du nutzt zB 2 Ergo RC-A für
L/R und sparst dir auch noch den Sub. , da die ja teilaktiv sind und einen zusätzlichen LFE Eingang
haben. „2x RC-A, 2xRC-L ca. 3000 EUR“ Wobei du wie gesagt – mit den RCA gleich 2 Sub.
hast. Bei deinen qm sicher kein Nachteil.

Solch eine Anordnung bietet bei Stereo und auch DVD-V Musik, DVD-A, SACD optimale
Voraussetzungen.

Infos zum Thema: Link 7.1 oder gar 10.1 THX………

Gruss
Robert
Elric6666
Gesperrt
#14 erstellt: 20. Dez 2003, 13:58
Hallo Robert

Maranz 6.1èr (100W)

H/K 7 x 50 Watt

Warum, sucht du dir eigentlich 6.1/7.1 er AV `s raus? Die Frage war doch 5.1?

Was meinen Tipp mit den Canton angeht – da sind beide zu schwach auf der Brust! Da solltest
du min. mit 150 W antreten!

Jetzt bitte nicht – kein Mensch braucht 150 W – die Canton schon!

Im 5.1èr Bereich gibt es sicher einige hochwertige Auslaufmodelle.

Gruss
Robert
bastis
Stammgast
#15 erstellt: 20. Dez 2003, 19:19
Der Vorschlag mit der B&W 600er Serie ist schon gar nicht mal so schlecht.

Die gibts halt nicht im Media Markt, aber in diesen Preisregionen würd ich eh nicht in solche Läden gehen.

Möglich wäre beispielsweise:
Front: 2x DM603 S3, UVP 489 EUR (/Stück)
Center: 1x LCR600 S3, 519 EUR
Rear: 2x DM601 S3, 199 EUR
Sub: ASW600, 599 EUR oder ASW650, 799 EUR.

Auf diese Preise hätte mir mein Fachhändler sofort ohne Nachfrage 10 % gegeben.


Oder als Alternative die KEF Q-Serie:

Front: 2x KEF Q7, 699 EUR
Center: Q9c, 399 EUR oder Q1, 199 EUR
Rear: Q1, 199 EUR
Sub: z.B. PSW2500, 599 EUR


Wenn man bei den Receivern nur die Leistungsdaten vergleicht sollte man beachten, dass bei Harman/Kardon gerne tiefgestapelt wird.
So wurde in der Audio bei einem AVR 2500 statt der angegebenen 5x40 W 5x72 W Musikleistung gemessen; die anderen Testgeräte lagen allesamt unter der angegebenen Leistung.


[Beitrag von bastis am 20. Dez 2003, 19:20 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#16 erstellt: 20. Dez 2003, 20:33
Hallo Bastis,

Bei den H/K Werten wurde nicht tiefgestapelt – oder doch? Die Werte beziehen sich auf
8Ohm und würden bei den gern angegebenen 4 Ohm (theoretisch) 100 W ergeben!

Die vorgeschlagen LS sind alle gut – allerdings sind gerade die RC-L (Preis/Leistung) nicht zu toppen – nur
sollte man da nicht am AV sparen!

Gruss

„Fachhändler sofort ohne Nachfrage 10 % gegeben.“

Dann sind da auch 20 – 25 % möglich!

Aber wer kauft schon Rabatte? Der n/n/n ist wichtig!
bastis
Stammgast
#17 erstellt: 21. Dez 2003, 12:50

Aber wer kauft schon Rabatte? Der n/n/n ist wichtig!


Was ist den n/n/n?
Elric6666
Gesperrt
#18 erstellt: 21. Dez 2003, 13:10
Hallo bastis,

n/n/n = eff. zu zahlender Preis!

Listenpreis – Rabatt-Skonto-Bonus-Lieferbedingungen usw = n/n/n (netto/netto/netto)

Oder anders - Gerät mit 30% Rabatt bei Händler A kann durchaus teuerer sein als bei Händler B mit 5 % Rabatt

Gruss
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Dez 2003, 14:51
Elric ich nenne es immer Effektivpreis.

Prozentrechnen ist immer noch ein Defizit in der Schule. Viele wissen gar nicht was sich dahinter verbirgt. Deshalb funktioniert Rabatt als Marketing LEIDER so hervorragend.
Elric6666
Gesperrt
#20 erstellt: 21. Dez 2003, 15:13
Hallo Markus_P.,

„Deshalb funktioniert Rabatt als Marketing LEIDER so hervorragend.“

Für das gut Gefühl – wohl Realität! – Aber wer sich davon blenden lässt oder nur solche kauft – springt meist zu kurz!

Leider ist es so, dass selbst Händler – die mit fairen Preisen arbeit wollen – Rabatte einkalkulieren müssen, um der Realität
zu entsprechen!

Gruss
abrakadabra
Stammgast
#21 erstellt: 21. Dez 2003, 15:21
hi,


Der Vorschlag mit der B&W 600er Serie ist schon gar nicht mal so schlecht.

Die gibts halt nicht im Media Markt, aber in diesen Preisregionen würd ich eh nicht in solche Läden gehen.


vertue dich da mal nicht. der mm in mülheim/ruhr führt die 600er und die cm-serie.

gruß

christian
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 21. Dez 2003, 15:23

Hallo Markus_P.,

Leider ist es so, dass selbst Händler – die mit fairen Preisen arbeit wollen – Rabatte einkalkulieren müssen, um der Realität
zu entsprechen!

Gruss


...oder den Hersteller drücken. Der wiederum bei zukünftigen Produkten dieses miteinkalkulieren muss usw.....

Aber das ist ja im Sinne des grössten Teils der Kundschaft....*schnief*
Elric6666
Gesperrt
#23 erstellt: 21. Dez 2003, 15:49
Hallo Markus_P.,

„oder den Hersteller drücken. „

Oder so – ich sage auch immer 30% meines Gehalts ist Schmerzensgeld!

Gruss
bastis
Stammgast
#24 erstellt: 21. Dez 2003, 18:49

Oder anders - Gerät mit 30% Rabatt bei Händler A kann durchaus teuerer sein als bei Händler B mit 5 % Rabatt


Ich hab von Nachlass auf die UVPs gesprochen nur um mal in die Richtung zu zeigen, wie ein Endpreis beim Händler vor Ort aussehen könne.


Ich red jetzt nicht von Pullis, die bei Kaufhof trotz 30 % Rabatt immer noch teurer sind als bei einem anderen Laden.
Elric6666
Gesperrt
#25 erstellt: 21. Dez 2003, 19:02
Hallo Bastis,

das Beispiel hatte sich schon von den vorgegebenen 10% entfernt und lief eher unter Off-Topic und hat sich
nicht mehr auf deinen Beitrag bezogen.

Falls bei dir dieser Eindruck entstanden ist – Sorry!

Gruss
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 22. Dez 2003, 11:12


Oder anders - Gerät mit 30% Rabatt bei Händler A kann durchaus teuerer sein als bei Händler B mit 5 % Rabatt


Ich hab von Nachlass auf die UVPs gesprochen nur um mal in die Richtung zu zeigen, wie ein Endpreis beim Händler vor Ort aussehen könne.


Ich red jetzt nicht von Pullis, die bei Kaufhof trotz 30 % Rabatt immer noch teurer sind als bei einem anderen Laden.


Von welchem UVP? In der Möbelbranche z.B. gibt es pro "Kette" einen anderen UVP

Aber wers braucht!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hängend oder Stehend? Bitte helft mir.
Argentino am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  10 Beiträge
Was soll ich bloß nehmen....? Bitte helft !!!!
~Highlander~ am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  9 Beiträge
Welche Boxen???Bitte Hilfe!!
opinionfan am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  3 Beiträge
Welche Boxen soll ich kaufen?
Dommer am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  11 Beiträge
alte Boxen raus, neue rein, bitte Meinungen
helmchen_ am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  3 Beiträge
Welche 5.1 Boxen soll ich kaufen !
Erko am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  5 Beiträge
Thread bitte löschen
stereofan am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  4 Beiträge
Boxen beratung bitte ^^
Kani82 am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  12 Beiträge
Bitte helft mir bei meiner Soundlösung.
digitalmeth am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  9 Beiträge
Welche Boxen ?
Stefan_1975 am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedmma79
  • Gesamtzahl an Themen1.386.034
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.710