Nachbarn Schonen + Bass genießen.

+A -A
Autor
Beitrag
BlitzXard
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2008, 15:08
Hallo,
Vielleicht könnt ihr mir ja etwas weiterhelfen.

- Ich habe meinen Sub. + Anlage endlich so eingestellt
das er für mich Perfekt klingt.

Nun habe ich bzw. meine Nachbarn allerdings ein Problem

In meinen Nachbarzimmern Vibriert der Schrank und
im Flur die Tür zur Abstellkammer einfach alles
was anfällig für Schall ist.

Wie kann ich die nerven der Nachbarn schonen
ohne selber all zu sehr Abstriche beim Sound und
gerade beim Bass machen zu müssen?


- Reicht es den Sub. auf eine Steinplatte zu Stellen +
Spikes? (Die Platte Kaufe ich wahrscheinlich heute)...
(Bringt das wirklich so viel?)


MFG ~~ BlitzXard ~~
--flying-hirsch--
Stammgast
#2 erstellt: 09. Feb 2008, 15:17
glaub ich eher nicht, denn die steinplatte überträgt einfach nur die schwingungen und der effekt liegt dann bei fast 0%.

du brauchst etas das die schwingungen abdempft bzw. schluckt probiers mal mit irgendwelchen kunststoffnoppen oder lass dir etwas anderes einfallen....


mfg hirsch

PS: das ist einer der gründe warum ich nicht in einer wohnung lebe
BlitzXard
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Feb 2008, 15:23

--flying-hirsch-- schrieb:
glaub ich eher nicht, denn die steinplatte überträgt einfach nur die schwingungen und der effekt liegt dann bei fast 0%.

du brauchst etas das die schwingungen abdempft bzw. schluckt probiers mal mit irgendwelchen kunststoffnoppen oder lass dir etwas anderes einfallen....


mfg hirsch

PS: das ist einer der gründe warum ich nicht in einer wohnung lebe :D


Die Steinplatte soll ja vom Boden entkoppelt werden.
Mit Hilfe von Spikes und irgend etwas weichem nach unten.
Maui74
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2008, 15:26
Hallo!

Das schwierige Thema "Raumakustik" wieder einmal....

Es gibt so viele Faktoren, die dies beeinflussen, dass ein Pauschalratschlag meistens keinen Erfolg verspricht. Manchmal genügt es schon, einen Downfire-Sub gegen einen Frontfire auszutauschen.
Steinplatte ist schon mal nicht schlecht, allerdings muss sie vom restlichen Boden entkoppelt werden (Spikes), damit es überhaupt etwas bringt.

Wenn der Schall sich aber durch die Wände und Decken fortbewegt, was bei vielen Wohnhäusern aufgrund mangelhafter Bausubstanz der Fall ist, hast Du keine Chance. Da gibt es keine sinnvoll zu realisierenden Maßnahmen außer "leiser stellen".

Gruß,
Maui.

P.S.
--flying-hirsch-- schrieb:
PS: das ist einer der gründe warum ich nicht in einer wohnung lebe

Aber ist das nicht recht kalt und zugig, unter der Brücke....?
BlitzXard
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Feb 2008, 15:29

Maui74 schrieb:

Hallo!

Das schwierige Thema "Raumakustik" wieder einmal....

Es gibt so viele Faktoren, die dies beeinflussen, dass ein Pauschalratschlag meistens keinen Erfolg verspricht. Manchmal genügt es schon, einen Downfire-Sub gegen einen Frontfire auszutauschen.
Steinplatte ist schon mal nicht schlecht, allerdings muss sie vom restlichen Boden entkoppelt werden (Spikes), damit es überhaupt etwas bringt.

Wenn der Schall sich aber durch die Wände und Decken fortbewegt, was bei vielen Wohnhäusern aufgrund mangelhafter Bausubstanz der Fall ist, hast Du keine Chance. Da gibt es keine sinnvoll zu realisierenden Maßnahmen außer "leiser stellen".

Gruß,
Maui.





WAH! Leiser Stellen IGITT!

Ich hab nen Direktstrahler (Bass- Rohr nach unten Membran nach Vorne.)


[Beitrag von BlitzXard am 09. Feb 2008, 15:31 bearbeitet]
3erGolfer
Inventar
#12 erstellt: 09. Feb 2008, 19:27
ach kommt schon noch

@BlitzXard:

ich hab zwa keine ahnung davon weil ich auch innem eigenem haus lebe, aber mal ganz frech ausgedrückt: müssen deine nachbarn nich bis zu einem gewissen pegel (also nich voll aufdrehn ;)) nicht eh damit leben (zumindest bis 22uhr^^!?)

einfach hart sein schadet vllt zwa auch dem nachbarschaftsverhältniss aber wenn dich das nicht stört sollteste schon deiner leidenschaft nachgehen und dich nicht einschränken müssen >>> natürlich auch nicht jeden tag aufdrehn, denn in maßen kann man ja bekanntlich alles genießen
--flying-hirsch--
Stammgast
#13 erstellt: 09. Feb 2008, 19:30
jop da hat 3erGolfer eigentlich recht....

und um 6 uhr kannst ja dann eh wieder aufdrehen... aber wie gesagt in massen....

calpyso
Stammgast
#14 erstellt: 09. Feb 2008, 20:59

3erGolfer schrieb:
ach kommt schon noch

@BlitzXard:

ich hab zwa keine ahnung davon weil ich auch innem eigenem haus lebe, aber mal ganz frech ausgedrückt: müssen deine nachbarn nich bis zu einem gewissen pegel (also nich voll aufdrehn ;)) nicht eh damit leben (zumindest bis 22uhr^^!?)

einfach hart sein schadet vllt zwa auch dem nachbarschaftsverhältniss aber wenn dich das nicht stört sollteste schon deiner leidenschaft nachgehen und dich nicht einschränken müssen >>> natürlich auch nicht jeden tag aufdrehn, denn in maßen kann man ja bekanntlich alles genießen :prost


Da haste recht, aber ich hab mal nach 22.00 Uhr aufgedreht, und naja bullen blaulicht und 15€ verwarngeld :cut. Und zu dem Schlaumeier mit "du hast ja eh nicht genug Geld". Ich wohn auch in der (Eigentums-)wohnung die hat mit allem zubehör garantiert mehr Geld gekostet als du je in dein "Haus" stecken wirst Also würde ich erstmal denken und dann schreiben .
3erGolfer
Inventar
#15 erstellt: 09. Feb 2008, 21:16
hi skylineGTdriver

ham se dir direkt beim ersten mal n verwarngeld ausgesprochen?

krass wie sehr manche männchen in grün (oder ja jetz bald: die blauen ) direkt auffe kacke hauen müssen
ne normale abmahnung hätte doch auch gereicht, meistens (toto und harry -erfahrungen) kommen se doch auch nochn 2tes mal aber direkt n verwarngeld nuja wir sind doch alle nur menschen mit denen man auch sprechen kann gerade mit mitgliedern des hifi-forums

hättn sie´s dir lieb und freundlich gesagt hättest du ja wohl auch deine anlage n bisschen runnergeschraubt, nicht wahr !?

grüße

golfer
calpyso
Stammgast
#17 erstellt: 09. Feb 2008, 21:29

3erGolfer schrieb:
hi skylineGTdriver

ham se dir direkt beim ersten mal n verwarngeld ausgesprochen?

krass wie sehr manche männchen in grün (oder ja jetz bald: die blauen ) direkt auffe kacke hauen müssen
ne normale abmahnung hätte doch auch gereicht, meistens (toto und harry -erfahrungen) kommen se doch auch nochn 2tes mal aber direkt n verwarngeld nuja wir sind doch alle nur menschen mit denen man auch sprechen kann gerade mit mitgliedern des hifi-forums

hättn sie´s dir lieb und freundlich gesagt hättest du ja wohl auch deine anlage n bisschen runnergeschraubt, nicht wahr !?

grüße

golfer :prost


Jo beim ersten mal. Aber bei mir waren nen paar Kumpels also der eine hat Bier der Vodka mitgebracht und dann waren wir alle bischen voll, dann kam der ein andere Spruch und naja.
3erGolfer
Inventar
#18 erstellt: 09. Feb 2008, 21:35
hehe ja gut das kann dann natürlich passieren, dass dann auch die bullen auf ihre art und weise patzig werden

aber dafür hat´s sich bestimmt gelohnt sich mit denen anzulegen

zu den nachbarn die die männekes in grün gerufen haben: pfui, schert euch zum teufel!!!

ich meine seit ihr besonders aggressive leute oder vllt rechts gesinnt (nurn vergleich nich falsch verstehen) das man sich so vor euch fürchten muss und nicht mal selber anschellen kann um zu fragen ob´s nicht nen bisschen leiser geht !?

auf diplomatischer ebene findet man meistens die besten lösungen
kptools
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 10. Feb 2008, 09:43
Hallo,

Bitte beim Thema bleiben!

Grüsse aus OWL

kp
3erGolfer
Inventar
#20 erstellt: 10. Feb 2008, 13:48
klar immer schön beim thema bleiben, aber wenn differenzen auftreten, sollten diese dann nicht auch geklärt werden?
da haben sich nur einfach zuviele dritte (unbeteiligte) mit reingehangen aber möchte jetzt hier auch nicht rumdiskutieren, was der mod sagt is gesetz für mich

so damit dieser post nich auch wieder gelöscht wird hier nochmal meinen beitrag zu dem thema:

ich wohne ebenfalls in einem eigenem haus (mit meinen eltern zusammen, da ich noch schüler bin), jedoch sind unsere nachbarn auch sehr kulant, was lautstärke angeht, auch wenn der garten groß genug ist bzw der abstand zum nächsten haus beträchtlich ist... denn ein eigenes haus is auch noch kein garant dafür, dass nie die grünen männchen vom mars antanzen können => wenn die anlage genug wumms hat

da kann man nur auf nicht allzu verklemmte nachbarn hoffen

und ich wiederhole mich sehr gerne: in maßen ist alles zu genießen

schöne grüße

golfer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachbarn schonen
ZapBee am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  7 Beiträge
gestörte Nachbarn
Holgi5.1 am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  5 Beiträge
Bass im "Sitzen" komplett "verschwunden"
wackaman am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  6 Beiträge
Bass
michi74523 am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  4 Beiträge
Bass-Problem mit Heco Ultraspace 510 passiv
king_klos am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  2 Beiträge
Wandmontage = Brummen beim Nachbarn?
xck3001 am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  2 Beiträge
Concept S Subwoofer und Nachbarn ;)
mrbeyond am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  73 Beiträge
Der Schall und die Nachbarn
BigMic am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  8 Beiträge
Lautsprecher-/Raumdämmung wegen der Nachbarn
don.chulio am 15.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  14 Beiträge
Stärkeren Verstärker für mehr Bass für´s Suround System?
Gammarus am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmail2004box
  • Gesamtzahl an Themen1.380.119
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.221

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen