Lautsprecher einhören ?!?!?

+A -A
Autor
Beitrag
foerster22
Stammgast
#1 erstellt: 23. Sep 2004, 09:32
Hallo,
ich lese hier immer wieder über neue Lautsprecher einhören.
Wie sollte man da vorgehen und ist es überhaupt notwendig?
Habe schon die Suchfunktion benutzt, aber nicht wirklich
viel gefunden.
Dankeschön, schon im voraus für eure Bemühungen
sakly
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2004, 10:15
Vorgehen:

Verstärker einschalten, Abspielgerät einschalten, Quellgeräteingang am Verstärker wählen, Musik starten und den Lautstärkeregler auf gewünschte Lautstärke einstellen.
Dabei gemütlich auf das Sofa setzen und der Musik lauschen. Das Ganze etwa jeden Tag solange man es von der alten Kombination gewöhnt ist. Nach ein paar Tagen oder Wochen (je nach Länge der Hörsessions am Tag) sind die Lautsprecherchassis eingespielt.



Jetzt mal ernsthaft, man kann das auch mit irgendwelchen Mitteln schneller hiinkriegen, aber warum? Einspielen werden sich die LS sowieso.
Wenn es unbedingt doch sein muss, dann Rauschen auf den Verstärker geben, einen Lautsprecher verpolt anschließen und die beiden eng gegeneinander stellen, Lautstärke leicht erhöht einstellen und morgens aus dem Haus gehen...am Besten dann erst ganz spät abends wiederkommen, denn das Rauschen nervt bestimmt bald tödlich.
foerster22
Stammgast
#3 erstellt: 23. Sep 2004, 10:31
Danke für die schnelle Antwort.
Wenn ich es also richtig verstanden habe, muss ich eigentlich nichts extra machen, bei häufigen hören passiert
das von alleine!
Wozu soll das überhaupt gut sein?
Soll man am Anfang die LS (die noch nicht eingespielt sind)
nicht so weit aufdrehen?
Von sowas habe überhaupt keine Ahnung.
Ich habe immer nur die LS angeschlossen und dann normal genutzt.
Ist das falsch?
sakly
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2004, 10:52
Funktionieren die Lautsprecher noch? Natürlich tun sie das. Die Membranen sind oft beim Hersteller schon eingespielt worden (teure Lautsprecher), bei günstigen meist nicht (nie?!).
Der Sinn ist einfach der, dass die Membranen nach Fertigstellung noch recht steif sind und nach Bewegung sich deren Verhalten ändert (eben weil die Materialien beweglicher werden).
Aber das alles passiert sowieso durch Musikhören an sich, wenn es beim Hersteller nicht geschehen ist. Also keinen Aufwand machen, wo keiner nötig ist.
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 23. Sep 2004, 11:12
Man darf auch nicht vergessen, das Gehör auf den neuen Klang einzuspielen.

Dauert meist eine Woche bei mir.

Gruss
Jochen
sakly
Inventar
#6 erstellt: 23. Sep 2004, 11:23
Ja klar, das gehört dazu. Aber genau das macht man ja auch durch Musikhören und nicht durch "Rauschen lauschen"...
foerster22
Stammgast
#7 erstellt: 23. Sep 2004, 12:15
Was sind bei dir teure und was günstige Lautsprecher?
sakly
Inventar
#8 erstellt: 23. Sep 2004, 13:31
Das ist ja eigentlich ne fließende Grenze. Allein durch die Internetpreise kann man das schon nicht mehr sagen.
Allerdings kann man die Massenware von Magnat, JBL, etc. definitiv als günstig bis billig bezeichnen. Wo genau teuer anfängt, weiß man nicht.
Es kommt bei solcher Handhabung ja auch stark auf den Hersteller an. Wie gesagt, einfach hören und gut. WEnn es gefällt, ist es auch egal, ob teuer oder billig/günstig.
Ich lese oft von Leuten, die mit ner 100Euro-Surroundanlage glücklich sind. Das finde ich billig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
GIbt es das schon hier im Forum?
elpresidente99 am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  2 Beiträge
Neue Lautsprecher-aber was?
delpeero am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  9 Beiträge
neue Lautsprecher für 5.1
kongzi am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  6 Beiträge
neue lautsprecher
hengematt0 am 28.05.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  14 Beiträge
Lautsprecher aufmachen, aber wie?
DZ_the_best am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  15 Beiträge
künftige Lautsprecher Aufstellung, aber wie ? Skizze + Bilder
Morton_a3 am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  21 Beiträge
Neue Lautsprecher
Daskubda am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher
Kevinmause am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  3 Beiträge
Neue Lautsprecher gesucht
DJ_MeGaRa am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  3 Beiträge
Suche Lautsprecher für Heimkino
desty am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedgamestar
  • Gesamtzahl an Themen1.412.611
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.892.695

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen