Dali AXS 5000 - Musik kommt nicht so gut rüber

+A -A
Autor
Beitrag
markusdd
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Mai 2005, 22:12
Hallo Zusammen

für mein Heimkino-Sound habe ich als Front die Dali AXS 5000, den Center AXS, hinten die AXS 1000 und Teufel "CEM"-Sub an einem Yamaha RX V450, hört sich alles ganz gut an und macht Spass beim DVD gucken - ABER....

... ich finde beim Musikhören fehlt etwas, Bass ist ausreichend dabei, sogar irgendwie zuviel, ich habe die Bosen auch schon mal etwas weiter von der Wand weggestellt, aber mehr als 50cm geht eben nicht. Aber die Höhen sind nicht so richtig präzise und es fehlt das gewisse Etwas - wenn ich die Anlage meiner Eltern höre werde ich immer grün vor Neid (Yamaha 3090 mit Elac Elagant StandLS), okay, die Anlage spielt in einer ganz anderen Liga, aber sooo schlecht sollen die Dali´s doch auch nicht sein.

Oder ist der Receiver der Schwachpunkt?

Über Ideen, Kritik und Anregungen würde mich freuen.
Killjoy
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2005, 18:50
der receiver ist eindeutig der schwachpunkt. musste ich bei leider auch feststellen . hab die LS mal an nen gescheiten stereoamp gehängt...klingen dann viel besser
markusdd
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Mai 2005, 21:26
und welcher AVR wäre hier zu empfehlen? Kann auch ruhig ein gebrauchter "Bolide" sein.
Winmute
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Mai 2005, 14:56
Hab die an nem Marantz 5400 OSE hängen, da klingen die eigentlich vollkommen zufriedenstellend.

Und zum Thema Höhen muss ich sagen, dass ich die eigentlich für eine doch relativ günstige Box klasse finde, einzig die Bässe könnten ein bisschen präziser und knackiger sein, werd mir demnächst mal Spikes+Platten besorgen und schauen wie es dann klingt.



MfG


[Beitrag von Winmute am 31. Mai 2005, 15:05 bearbeitet]
markusdd
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Mai 2005, 18:26
ich habe die Lautsprecher gerade mal an einen 17 Jahre alten Stereo-Verstärker angeschlossen... wow !! Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Jedenfalls weiss ich nun das die Lauptsprecher gut sind.
DiSchu
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jun 2005, 10:04

Winmute schrieb:
Hab die an nem Marantz 5400 OSE hängen, da klingen die eigentlich vollkommen zufriedenstellend.

Dem kann ich zustimmen, bei mir hängen sie an einem Marantz SR 5400 (ohne OSE) und würde auch sagen: Stereo - zufriedenstellend. Spikes und Platten sind auch bei mir in Arbeit.

Gruss DiSchu
markusdd
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Jun 2005, 22:50
Hey - Super, endlich auch mal andere hier die die Dali´s ebenfalls haben. Die meisten haben Canton, B&W oder Nubert.

Mit Spikes und Granit-Platte habe ich gerade meinen Subwoofer das dröhnen abgewöhnt. Die Granitplatte habe ich bei OBI für 3,75 Euro bekommen, für Spikes und Entkopplerfüsse musste ich bei Teufel.de 33 Euro hinblättern :-(

Für die Frontboxen brauche ich allerdings etwas schönere Granitplatten, vor allem sollten die nicht so gross wie die Standardbaumarktplatte sein (40x40cm), bei Ebay habe ich welche gefunden, kosten allerdings dann auch 23 Euro das Stück - ich weiss nur noch nicht welche Spikes ich nehmen soll.
NoAngel62
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jun 2005, 09:40
Hey habe die Dali´s in meinem Schlafzimmer an einer Piano Craft von Yahama Angeschlossen und bin Zufrieden...und das Obwohl man Sagen muß das der Verstärker von der Piano Craft ja nicht zur allerbesten Sorte Gehört...Finde die Boxen für 180€(Inclusive Versand)ein Supersound...Ist für mich so ne Art Preis Leistungsieger in der Klasse bis 300?€
Winmute
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jun 2005, 11:31

bei mir hängen sie an einem Marantz SR 5400 (ohne OSE)


Wär es bei mir auch geworden, nur die Hifi-Profis in Frankfurt warn so clever mir nen OSE einzupacken anstatt nen normalen 5400, naja mich hatts net gestört...

MfG
BeastyBoy
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2005, 11:53
ich hab die AXS 3000er an nem uralten kleinen technics amp , und sie klingen wirklich sehr gut.

Insofern hast du im Stereobetrieb eben die üblichen Probleme, dass die Performannce der Stabndard AVR receiver einfach schlecht ist.

Ging mir auch so ( Denon 1905 gleich wieder verkauft) , und bin dann erst mit dem Rotel 1065 glücklich gewesen.
Ist dann aber schon ne andere Preisklasse.
DiSchu
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jun 2005, 15:29

markusdd schrieb:
Für die Frontboxen brauche ich allerdings etwas schönere Granitplatten, vor allem sollten die nicht so gross wie die Standardbaumarktplatte sein (40x40cm), bei Ebay habe ich welche gefunden, kosten allerdings dann auch 23 Euro das Stück ...

Hi,
ich habe für zwei solcher Platten ...



25x31x3cm gefast und poliert 23,- EUR gegeben und für insgesamt vier Platten 10,- EUR Versand. Von der hier im Board wohl schon recht bekannten "Ebay´erin". Wenn Du möchtest, schick mir eine PN und ich schick die ihre E-Mail-Adresse. Oder schau bei ebay nach "niecole2002_2002".

Ob die Dali´s nun Preis/Leistungssieger bis 300,- EUR sind, möchte ich nicht beantworten (glaube ich auch nicht), aber mit zwei AXS 5000, zwei 3000 und dem Center konnte ich mir zumindest ein günstiges Heimkino-System zusammenstellen, mit dem ich sehr sehr zufrieden bin.

@ Winmute:
Hm, ich glaube, ich kaufe bei den falschen "Hifi-Profis"

Gruss DiSchu
Winmute
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Jun 2005, 16:14

Ob die Dali´s nun Preis/Leistungssieger bis 300,- EUR sind, möchte ich nicht beantworten


Kann und will ich auch nicht beantworten, aber bieten schon eine ganze Menge fürs Geld, ich kann mich nicht beschweren. Einzig den Center find ich n bisschen schwach, kann aber auch drann liegen, das er bei mir einfach zu hoch steht, da im Moment noch aufm Fernseher, muss ich bei Gelegenheit mal ändern.

MfG

@DiSchu darf man mal fragen was du für Spikes für deine Dali's verwendet hast?


[Beitrag von Winmute am 06. Jun 2005, 18:40 bearbeitet]
markusdd
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 06. Jun 2005, 22:17
@winmute: bei meinem dali axs center muss ich auch die lautsärke um 5-7 db anheben damit er nicht unter geht, aber dafür nun einen anderen kaufen.... ich weiss nicht (bei lostinhifi haben sie noch den etwas grösseren dali blue center für knapp 160euro) ob der nun wirklich hörbar stärker ist.
aber genau für das problem gibt es ja die funktion den pegel der einzelnen lautsprecher anzupassen :-)

@dischu: genau die nicole meinte ich auch, werde mal die tage bei ihr bestellen - die platten sehen wirklich schön aus.

wo ich gerade wieder bei lostinhifi nachgeschaut habe bin ich gleich wieder am überlegen ob ich mir noch zur sicherheit ein paar axs-3000 kaufen soll, diese dali-serie gibt womoglich sonst nirgendwo mehr.... ?!?!

*stöhn* -ich bin mal wieder im frühjahrskaufrausch *ggg*
klaus2002
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jun 2005, 12:42
Richtig, lostinhfi sind eine der ganz, ganz wenigen Händler in Europa welche die DALI AXS Reihe noch auf Lager haben!!

Ansonsten:

Die DALI Concept Reihe ist die Nachfolgerserie der AXS!!
klaus2002
Stammgast
#15 erstellt: 07. Jun 2005, 12:50
hat vielleicht jemand einen Tipp wie ich den Bass meiner AXS 3000 noch etwas knackiger "machen" könnte???

Hier meine DALIS:




Sind diese Lautsprecherständer:




Die Dalis sind oben mit Klebe-Klettverschluss befestigt und stehen unten auf den mitgelieferten (Beim Ständer) Spikes und diese auf kleinen Metallplättchen!

Kauf mir bald demnächst irgendwann neue Kompakte, doch würde ich bis dahin gerne noch ein bisschen mit dem Klang rumspielen!!
DiSchu
Stammgast
#16 erstellt: 07. Jun 2005, 19:16

Winmute schrieb:
@DiSchu darf man mal fragen was du für Spikes für deine Dali's verwendet hast?

Noch gar keine, noch stehen die so auf den Platten. Vielleicht werdens diese Viablue QTC Spikes oder auch ein paar selbstgedrehte aus Edelstahl. Bin mit mir da noch nicht ganz einig und das scheitert momentan auch an Zeit.


markusdd schrieb:
@dischu: genau die nicole meinte ich auch, werde mal die tage bei ihr bestellen - die platten sehen wirklich schön aus.

Ja, finde ich auch. Und vor allem der Preis ist wirklich OK. Ich habe vorher ein paar Steinmetze, Baustoffhändler etc. bei uns in der Nähe gefragt, die kamen da nicht annähernd mit.


klaus2002 schrieb:
Richtig, lostinhfi sind eine der ganz, ganz wenigen Händler in Europa welche die DALI AXS Reihe noch auf Lager haben!!

Führen die denn überhaupt noch das komplette Programm? In ihren momentan etwas mageren Onlineshop gibts ja nur noch die AXS 3000 in cherry. Die AXS 1000 in cherry waren schon lange ausverkauft. Oder weisst Du, ob die noch mehr haben, als im Onlineshop gezeigt?


klaus2002 schrieb:
hat vielleicht jemand einen Tipp wie ich den Bass meiner AXS 3000 noch etwas knackiger "machen" könnte???

Hey, da hab ich ja nicht nur die gleichen Lautsprecher, sondern auch die gleichen Stands
Zu Deinem Bassproblem weiss ich allerdings keine gescheite Lösung, hast Du schon ein paar andere Aufstellungsorte versucht? Bei mir laufen die AXS 3000 als Rear und da bin ich mit dem Klang sehr zufrieden.

Gruss DiSchu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali AXS 5000 oder nicht?
mario2410 am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  10 Beiträge
Dali AXS 1000 für 5.1 -? - SUB ?
Lelli7 am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  12 Beiträge
DALI AXS 5000 an Piano Craft 400
NoAngel62 am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  10 Beiträge
Dali Blue oder AXS für Heimkino?
freaggle am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  6 Beiträge
Dali Axs Center
twendyandy am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  4 Beiträge
Dali AXS 1000 als RearLS
hubertk am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V650 zu klein für DALI Boxen?
seba130377 am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.04.2005  –  9 Beiträge
Surround kommt nicht richtig rüber
janes am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  2 Beiträge
DALI Concept besser als DALI AXS??? Dringend!
klaus2002 am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  3 Beiträge
Hat Jemand Erfahrung mit Dali AXS 8000
maxx08 am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.748

Hersteller in diesem Thread Widget schließen