Acoustimass 6 II kein Bass

+A -A
Autor
Beitrag
polo1990
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2006, 17:04
Hi jungs
hab mir ein bose acoustimass 6 series 2 gekauft. habe einen neuen pioneer vsx-915 gekauft und alles angeschlossen, also die 5 boxen mit dem subwoofer und von da aus die boxen an den receiver. der subwoofer hat keine eigenes kabel. jetzt habe ich eig gar kein bass. woran kann das liegen?
bitte um eure hilfe!"
mfg max
ROBOT
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2006, 19:50
Hallo,

ja bei Bose sind die LS im Prinzip als Sub-Sat-System geschaltet, wie Du ja schon geschrieben hast.

Daher muss beim Receiver der Subwoofer auf "OFF" gestellt werden, und alle anderen Kanäle auf "LARGE".

So müsste es klappen.
polo1990
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2006, 19:55
weißt du auch wie das geht?
hab die einstellungen gesucht aber nicht gefunden!
danke trotzdem grüße max
polo1990
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Jan 2006, 20:17
noch eien frage, habe es soweit glaub ich hinbekommen, der bass ist zwar immernoch nicht toll!!
aber kann ich eig noch einen suwoofer mit kabel anchließen?
mfg max
horstilein
Stammgast
#5 erstellt: 18. Jan 2006, 16:58
Klar kannst du, würde ich dir auch in jedem Fall empfehlen.
Dass du einen sehr unbefriedigenden Bass beim "Acoustimass-Modul" hast, ist ganz normal, nicht wundern bitte. Ist leider kein richtiger Subwoofer. Einfach mal die Suchfunktion benutzen und "Bose" eingeben
polo1990
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Jan 2006, 17:47
okay...
kann ich enventuel auch einen acoustimass 6 derie 3 subwoofer, also einen aktiv subwoofer austauschen.. ich ahbe die möglichkeit jetzt ist nur die frage ob der bass dann besser ist!
mfg max
horstilein
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jan 2006, 21:54
Ich wollts eigentlich nicht so direkt ansprechen, aber mit Bose wirst du nur glücklich wenn dir die Optik gefällt. Hatte selbst ein Bose Akustimass 5 serie 2 und hab auch die anderen Systeme gehört. Das Ergebnis mit einem "Serie 3" wird nicht anders sein als mit deinem jetzigen. Die Technik ist einfach nur minderwertig, kaum zu glauben, vor allem bei dem Preis, aber leider eine Tatsache. schau dir mal diesen Link an, da steht die ganze Wahrheit.:

http://intellexual.net/bose.html

Für das Geld bekommst du schon sehr feine Sachen, die Leute hier beraten dich gern.

Wenn du nur einen guten Subwoofer haben willst, dann schau z.B. bei Lostinhifi.de rein, der heco w30a spielt in einer anderen Welt als die BOSE Systeme.
polo1990
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jan 2006, 12:42
hat einer von euch einen gute alternative für die anlage! mit viel bass?"! mfg max
horstilein
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jan 2006, 20:07
Für was wird das System denn hauptsächlich genutzt? Mehr Film oder Computerspiele, oder mehr Musik? Wie groß ist der Hörraum?
Ein System wie das Bose (also vor allem von den Ausmaßen her) bekommst du bei Teufel.de, da klingt bereits das concept m 3 Klassen besser.

Wenn du allerdings mehr Musik hörst, brauchst du vernünftige Regal- oder besser Standlautsprecher(ein subwoofer ist eigentlich nur für den SubBassbereich da). Ein heißer tip wäre in dem Fall Lostinhifi.de, die bieten da ein Komplettsett mit Standlautsprechern, einem Center, ein paar rearspeaker und einem heco w30a sub für ein bisl mehr als die Hälfte von dem was ein bose am6 kostet. Das Set ist für Musik und Heimkino schon was richtig feines.

Das ist allerdings meine persönliche Meinung, kleiner tip am Rande, geh doch einfach mal in ein richtiges Hifi Fachgeschäft (wo kommst du her?) die sind in den meisten Fällen sehr freundlich und beraten gern, der größte Vorteil ist, du kannst in Ruhe die wirklich guten Sachen anhören.
polo1990
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Jan 2006, 21:04
okay... möchte auf jeden fall mich erstmal bei media markt oder einem hifi händler in meiner nähe ein paar anlagen anhören. ich höre hauptsächlich musik und gucke filme! spiele eig fast garnicht!
das zimmer ist von der größe nicht zu groß... würde es als normales schlafzimmer sehen! ich schätze ca 25 qm!!
mfg max
was mir noch wichtig ist das man die boxen an der wand befestigen kann. mfg max
horstilein
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jan 2006, 22:11
aha. ok, 25qm sind ja schon ganz ordentlich, da erreicht man mit so einem kleinem System eher nix..

Wie siehts denn in dem Zimmer aus, kaale Wände oder eher zugestellt? (Raumakustik und Aufstellung der LS machen 50% des Klanges aus(!))

Wandhalterung geht auch mit größeren Kompaktlautsprechern,
da gibts diverse Halterungen.

ok, könntest evtl. noch eine Gewichtung geben Musik in % Film in % (so ungefähr) oder was dir einfach wichtiger ist. Sind nämlich 2 Paar Schuhe...

Mediamarkt würd ich lieber meiden,(wenig Auswahl an verschiedenen Marken guter Lautsprecher, störende Nebengeräusche, die Leute haben keine Zeit für dich, die Räumlichkeit ist alles andere als geeignet um Lautsprecher zu testen)

Als Wharfedale-fan würd ich sagen, die diamonds könnten was für dich sein.. ein paar 9.2 vorn, ein paar 9.1 hinten und nen 9.cs als center, die muss man aber unbedingt vorher gehört haben, kann auch sein dass die dir gar nicht gefallen.

gruß,

Klemens
polo1990
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jan 2006, 00:07
das zimmer st nicht wirklich zugestellt. höre eig gleich viel TV und Musik allerdings eher mehr musik´! weißt du wo man diese wharfedale anhören kann? mfg max
polo1990
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Jan 2006, 00:13
wie sieht es da eig dann mit bass aus.? ist mir sehr wichtiger das viel bass erzeugt wird!! mfg max
horstilein
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jan 2006, 13:52
Such mal bie google nach Hifi Händlern in deiner Nähe oder sieh auf wharfedale.de nach, da sind autorisierte Händler angegeben.

Viel Bass? die Diamonds sind relativ Bassstark und mit einem w30a bleiben da keine Wünsche offen würd ich sagen
babelizer
Stammgast
#15 erstellt: 22. Jan 2006, 17:29
Hmmmmmmmmmmmm ..... wenn dir viel Bass angenehm ist, dann empfehle ich dir den Yamaha YST 800. Habe davon zwei Stück in meinem Wohnzimmer (70qm) stehen. Wenn dir die Einrichtung oder sonstiges nicht mehr gefällt, kann du die auch gut für Abbrucharbeiten einsetzen
Muß wirklich sagen, daß ich die Geschütze, egal wie gequält, bisher nie ans Limit gebracht habe ... meine Eichenvitrine mit
Bleikristall dagegen schon
polo1990
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Jan 2006, 20:00
der Yamaha YST-SW 800 kostet allerdings nicht grad wenig.. da ich auch noch boxen brauche.
wie sieht es aber bei dem sw mit den steckern aus. also wie werden die boxen ageschlossen? zum beispiel bei den oben gennaten diamond 9. und wie wird der subwoofer an den receiver angeschlossen? über den subwoofer preout steckplatz?
mfg max
polo1990
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Jan 2006, 20:01
wie ist eig der Yamaha YST-SW 515? ist er auch noch vom bass her stark genug oder ist der 800 doch eine bessere investition?
mfg max
Wraeththu
Inventar
#18 erstellt: 22. Jan 2006, 20:08
der oben genannte Heco ist IMHO die weitaus bessere Investition als einer der beiden yamahas.
horstilein
Stammgast
#19 erstellt: 23. Jan 2006, 00:13
Der Subwoofer wird, wie du schon vermutet hast, an den pre-out angeschlossen.
Die Lautsprecher kommen an die Lautsprecheranschlüsse des Receivers.
Aber die Lautsprecher bitte mal vorher probehören und vergleichen, kostet zwar etwas Zeit, aber lohnt sich im Endeffekt wirklich
bronks2005
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jan 2006, 00:46
Kenne dein Problem nur zu gut. Habe ein Bose Acoustimass 10-2 gehabt und das Bass-Modul hin und hergerück, bis ich eine einigermasende Basswiedergabe hatte. Der Platz war damals quer in einer Zimmerecke.
Weil es aber eben nur einigermasend war, habe ich mir nach ner Weile wieder Standlautprecher zu dem Bose-System geholt, wodurch die Bose nur noch für die Film-Wiedergabe zum Einsatz kamen. Später kam noch ein aktiver Sub dazu und nun neue Rears und der Center.
Mittlerweile, nach ca. 6 Jahren, bin ich endlich die Bose wieder quitt

Mit den Standlautsprechern und dem aktiven Sub war ich eigentlich zufrieden mit dem Klang. Ich hatte eh einen alten Digital-Verstärker und da wurde nur Stereo oder halt Dolby Digital / DTS gehört.
Mittlerweile habe ich auch einen neuen Verstärker und deshalb die Bose-Würfel ganz abgeschafft.

Daher rate ich dir (je nach finanziellen Möglichkeiten), entweder direkt komplett umzurüsten oder nach und nach. Mit den Bose wirst auf jedenfall nicht glücklich werden.

Gruss,
Bronks
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Acoustimass 6 Aufstellung, Acoustimass® Modul
Vollerpl am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  45 Beiträge
BOSE Acoustimass 5 Series 3 kein Bass!
Stelinger am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  14 Beiträge
Bose Acoustimass 6 Series III !
Shaker am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  12 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Serie II - Trennfrequenz ?
tone4me am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  11 Beiträge
Zu viel Bass mit Bose Acoustimass 10
kiton am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  22 Beiträge
Bose Acoustimass 6, umbauen?
-Madcat- am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V481 + Bose AM 10 Serie II kein Bass
Oldshield am 20.03.2017  –  Letzte Antwort am 27.03.2017  –  25 Beiträge
Bose Acoustimass 10 Series II ???
zimmerlein am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2004  –  13 Beiträge
Kein drückender Bass!
ZeroPlan am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  25 Beiträge
trennfrequenzen von bose acoustimass 6?
funnystuff am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedGeForce29592
  • Gesamtzahl an Themen1.386.039
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.770

Hersteller in diesem Thread Widget schließen