Bose Acoustimass 6 Aufstellung, Acoustimass® Modul

+A -A
Autor
Beitrag
Vollerpl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Dez 2014, 16:52
Hallo Leute, ich möchte nichts negatives über Bose hören,
mein Schwiegervater hat selber ein 2.1 System, allerdings mit passivem Bass und ich finde den Klang bombastisch.
Ich habe z.Z. ein System aus einem AV Receiver von Yamaha (DSP-A5), fünf Satelliten von Magnat und einem aktiven Bass von Yamaha (YST-SW005).
Doch nun möchte ich ein komplettes System von einem Hersteller haben und hatte an das Bose Acoustimass 6 aktuellste Version gedacht.
Doch laut der Anleitung soll das Acoustimass® Modul mit der Öffnung zu einer Wand aufgestellt werden, was bei mir jedoch nicht möglich ist.
Ich wollte das Modul so positionieren, wie ich z.Z. den aktiven Bass stehen habe und zwar parallel zur Wand hinter einer Gardine.
Wer hat positive Erfahrungen mit dem System und kann mir weiterhelfen

Mit freundlichen Grüßen
Volker
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2014, 16:54
über bose wirst Du hier nicht viel positives hören/lesen
wozu genau soll denn das System dienen und hast Du auch schon mal was anderes zum Vergleich gehört
Vollerpl
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Dez 2014, 18:23
Wenn ich mir aber den Klang von meinem Schwiegervater anhöre und mir dann vorstelle es ist in 5.1, versteh ich nicht, dass Bose so schlecht sein soll

Wir (meine Frau und ich) hören überwiegend Musik und schauen auch oft Filme in Dolby Digital, ob nun vom Fernsehen (digital) oder halt von der Blue Ray
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2014, 21:11

dass Bose so schlecht sein soll


Bose ist nicht wirklich schlecht
nur einfach (für das was es leistet) zu teuer

für den Preis bekommst Du schon zB. sowas

dazu ein Denon X1000 und der Klang dürfte überzeugender sein als der Bose Brüllwürfelsound.

Geh im Zweifel einfach mal verschiedene Sachen probehören
Vollerpl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Dez 2014, 13:06
Wie ist es damit, hat in Test´s mit Platz eins abgeschlossen
sumpfhuhn
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2014, 14:42

Cogan_bc (Beitrag #4) schrieb:


Bose ist nicht wirklich schlecht


Hallo
Bose ist schlecht, was Heimkino/Musik betrifft.
Stadion/Kaufhausbeschallung/Flugzeug und Auto mag ja noch angehen, aber guten Klang zu Hause, kann Bose einfach nicht. Das kann LG mit ihren PC Systemen für 180€ genauso gut oder schlecht.
Was natürlich auch die anderen Hersteller betrifft, die ihre Brüllwürfel/Schreisäulen auf den Markt werfen, der zweifelsohne auch vorhanden ist. Nur das die auch gute Lautsprecher im Sortiment haben, was Bose eben nicht vorzeigen kann.
Der Sinn dieser Systeme ist auch nicht guter Klang, sondern um Unauffällig im Wohnraum integriert zu werden.
Und vom Design her, gibt es weitaus bessere Systeme als diese hässlichen Bosewürfel.
Und ja, ich habe auch noch ein Bosesystem(AM10) im Keller liegen. War damals ein Geschenk, hatte mir das ein Jahr angetan, um meine damalige Partnerin nicht zu Verärgern. Seitdem Sie weg ist liegt es halt im Keller, dürfte so um die 15-17 Jahre her sein, vielleicht haben es schon die Mäuse gefressen, keine Ahnung.
Mein Rat:
Willst Du nur Musik hören, dann Kaufe ordentliche Standlautsprecher, wo man notfalls auf Sub verzichten kann.
Bei Heimkino würde ich ringsum Kompakte empfehlen, da die eh von den/die Sub´s unterstützt werden.
Eine gute Kompakte mit Subunterstützung, schlägt viele Standlautsprecher um Längen.
Ist Geld und Platz satt vorhanden, na dann Ringsum Standlautsprecher mit 2-4 Sub´s, ist dann der Königsweg.
Hast Du weniger Geld und Platz, dann nach und nach Aufrüsten.
Ist jedenfalls besser, wie 800€ in Lautsprecher zu Versenken, die sich Anhören, als wenn Mäuse in einen Eimer pinkeln.
Außer Du stehst auf Schmerz, dann Schlag zu.

Gruß
Cogan_bc
Inventar
#7 erstellt: 28. Dez 2014, 15:03
vergiß diese ganzen Tests, nicht nur was Bose betrifft
Keine Zeitschrift wird ein Gerät verreissen wenn der Hersteller 3 Seiten weiter fett inseriert
Wessen Brot ich esse, dessen Lieder ich singe.

Mit Rezensionen bei Amazon ist es ähnlich.
Keine Ahnung oder Fake.
Aussagekräftig sind eigentlich nur die negativen, da merkt man wo es klemmt
Donsiox
Moderator
#8 erstellt: 28. Dez 2014, 15:39

Stadion/Kaufhausbeschallung/Flugzeug und Auto mag ja noch angehen


Nein eben nicht
Das ist ja die "Stärke" von Bose:
Alles klingt gleich.

Von der Soundbar über die Ladenlautsprecher über Pa bis hin zu Heimkino hält sich der Badewannensound mit viel Wumms und aggressiven Höhen.

Und jedes Mal der gleiche Effekt:
Der eher unerfahrenere, was Hifi angeht, schwärmt vom Druck der Anlage und ließt den großen Namen.
Der, der eher Wert auf gute Wiedergabe auch bei Musik steht, sagt nach den ersten 20 Sekunden "Wow" und merkt dann, dass die Hälfte fehlt..

Ich würde sogar behaupten, dass Bose ohne großen Aufwand die Lautsprecher deutlich besser abstimmen könnte.
Doch passt diese Abstimmung dann nicht zum Klientel.

Dass Bose für die Größe mancher Würfel beachtliches erreicht, bringt einem ja auch nix, wenn der nur 3 Liter größere Lautsprecher zum halben Preis jene deutlich abzieht..
Archangelos
Inventar
#9 erstellt: 28. Dez 2014, 16:08
Hi,

Das Set als Zusammenstellung zerlegt jedes Bose Set um Längen

3 x Paare JBL CONTROL ONE Pro einen verkauft man dann halt wieder...

http://www.guenstiger.de/Produkt/JBL/Control_1_Pro.html

+

JBL ES 250 PW

http://www.guenstiger.de/Produkt/JBL/ES250PW.html

Das Set kostet um 700 € und zerlegt wie gesagt jeden Bose Kernschrott...

Donsiox
Moderator
#10 erstellt: 28. Dez 2014, 16:24
Wobei es im Preisbereich der Control One auch Hifi-tauglichere Lautsprecher gibt.

Gruß
Jan
Archangelos
Inventar
#11 erstellt: 28. Dez 2014, 16:46
Wenns um annähernd Kompakte geht sind die Controls kaum zuschlagen mit nem pasdenden Sub wie den ES 250 PW.

Natürlich klingt eine DALI ZENSOR 3 x 4 etc noch besser oder eine ONKYO D - 055. ...

Aber der TE scheint mir nen Marketing Nachläufer zu sein wie es mir scheint . Von Bose zu Teufel und was kommt jetzt...

Vollerpl
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Dez 2014, 18:18

Archangelos (Beitrag #11) schrieb:
Aber der TE scheint mir nen Marketing Nachläufer zu sein wie es mir scheint . Von Bose zu Teufel und was kommt jetzt...l


Wenn man(n) keinen Test´s glauben und namenhafte Lautsprecher aussuchen kann, wie soll man es denn dann anstellen, ich kann mir doch nicht nach und nach Lautsprecher kaufen, sie testen und dann bei Nichtgefallen zurückgeben, irgendeinen Anhaltspunkt muss man doch haben. Ich habe auch nicht das Budget und den Platz für Riesenlautsprecher.
Donsiox
Moderator
#13 erstellt: 28. Dez 2014, 18:21
Man kann zu einem Händler fahren und sich Lautsprecher anhören.
Das geht meist schneller und ist zuverlässiger, als im Internet hunderte Sets zu vergleichen.

Riesenlautsprecher müssen es ja nicht sein.
Nicht wirklich teuer und nahezu überall anbringbar sind z.B. die Dali Zensor 1.

Gruß
Jan
Cogan_bc
Inventar
#14 erstellt: 28. Dez 2014, 18:37
man sollte sich auf seine Ohren verlassen, die sind die besten Berater
und man kann hier nachfragen....das hast Du schon mal richtig gemacht
es gibt da auch die Fraktion die erst mal kauft und dann fragt....meistens gefallen die Antworten dann nicht
der Tip mit der Dali Zensor 1 ist sehr gut
sumpfhuhn
Inventar
#15 erstellt: 28. Dez 2014, 18:54

Vollerpl (Beitrag #12) schrieb:
irgendeinen Anhaltspunkt muss man doch haben. Ich habe auch nicht das Budget und den Platz für Riesenlautsprecher.


Hallo
Du hast doch alles zu Hause, noch besser kann man ja nicht Vergleichen.
Hol dir vom Schwiegervater das Bose, ich könnte Wetten, das Dir dein System vom Klang besser gefällt, wenn Du den direkten Vergleich hast.
Gruß
Archangelos
Inventar
#16 erstellt: 28. Dez 2014, 23:01
Hi,

Der Aktive Yamaha Sub wird den Bose Passiv Sub so den Marsch blasen das du das Gerümpel wieder schnell zurück bringst das kann ich dir so sagen...

Welche Magnat Satelliten hast du denn im Einsatz.....neben dem YAMAHA SUB

http://usa.yamaha.co...r-systems/yst_sw005/

Was für ein reales Budget hast du genau für das gesamte Setup.....also AVR + LS SETUP.....???

Vollerpl
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Dez 2014, 01:59
Leider weiss ich nicht mehr die Bezeichnung habe nur noch die Artikel Nummer 1458012, vom Aussehen sind sie fast identisch mit diesen

Ein Satellit fängt auch schon bei einigen Liedern an zu kratzen
Am liebsten würde ich den aktiven Bass behalten, denn der rumst bei Filmen und Konzerten ganz gut, doch einzelne Satelliten bekommt man ja gar nicht.....
Geldmäßige müsste eh noch gespart werden.... ich denke so um 1000€
std67
Inventar
#18 erstellt: 29. Dez 2014, 02:00

Vollerpl (Beitrag #12) schrieb:

Archangelos (Beitrag #11) schrieb:
Aber der TE scheint mir nen Marketing Nachläufer zu sein wie es mir scheint . Von Bose zu Teufel und was kommt jetzt...l


Wenn man(n) keinen Test´s glauben und namenhafte Lautsprecher aussuchen kann, wie soll man es denn dann anstellen, ich kann mir doch nicht nach und nach Lautsprecher kaufen, sie testen und dann bei Nichtgefallen zurückgeben, irgendeinen Anhaltspunkt muss man doch haben. Ich habe auch nicht das Budget und den Platz für Riesenlautsprecher.



wie suchst du ein Auto aus? Kaufst du unbesehen nach Tests? Nein, du gehst zu diversen Händlern und fährst Probe

Und wie man dieses Jahr erlebt hat, man kann nichtmal dem ADAC vertrauen.
Wenn man die Testzeitschriften regelmäßig liest kann man ¨zwischen den Zeilen¨ lesen. Für den unerfahrenen Leser schneiden alle Testgeräte gut ab

Ist wie mitm Arbeitszeugnis. Da gibt es auch ne Gehimsprache. ¨Er bemühte sich stets den Anforderungen gerecht zu werden¨ (er bemühte sich, schaffte es aber selten bis nie)


[Beitrag von std67 am 29. Dez 2014, 02:03 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#19 erstellt: 29. Dez 2014, 02:02
1000€ sind schon eine Nummer
wenn die Boxen klein bleiben sollen versuch doch mal die Dali Zensor 1
4 Stück davon und der Sub wird behalten
Center muß man sehen
ostfried
Inventar
#20 erstellt: 29. Dez 2014, 23:05
Na logischerweise den Vokal dazu, sich darüber freuen, summa summarum grad mal um die 3/4 des angedachten Budgets verbraten zu haben und dann um nen guten avr der unteren Klasse kümmern. Zerlegt dir rein qualitativ - und nur darum geht es!! - alles von bose in Sekunden.
Archangelos
Inventar
#21 erstellt: 30. Dez 2014, 00:35
Das sind die Magnat Cubus Satelliten die genauso wenig taugen wie der Bose Gerümpel...nur das die ein Viertel des Preises kosteten ....dafür war das PLV in Ordnung...aber auch nicht mehr oder weniger....

Ein Guter Kompakt Regal LS wäre auch die Onkyo D-055

http://www.guenstiger.de/Produkt/Onkyo/D_055_Paar.html

Davon kaufst du dir 3 Paare.... einen hast du halt über und verkaufst ihn via EBay wieder....

Deinen Sub kannst du weiter einsetzen...

Die Onkyo kannst du als Front / Center und Rear einsetzen...

Welchen AVR hast du im Einsatz.....

Cogan_bc
Inventar
#22 erstellt: 30. Dez 2014, 00:50

ein System aus einem AV Receiver von Yamaha (DSP-A5)


überlesen ?
Archangelos
Inventar
#23 erstellt: 30. Dez 2014, 01:12
Hi,

Nach nem 12 Std Tag passiert das wohl....

Der DSP A 5 ist ein gutes Gerät gewesen...ich würde sagen zusammen mit den Onkyos und nen RX-V 477 oder nem 577er.



[Beitrag von Archangelos am 30. Dez 2014, 01:17 bearbeitet]
Vollerpl
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 31. Dez 2014, 15:09
So, waren am Montag in einem Saturn, bei uns im Nebenort und haben uns eins von den neuen Kompaktsystemen von Bose vorführen lassen, also ich muss sagen hört sich Hammer an.....
Habe dann im Bose Onlineshop das Acoustimass 6 bestellt und werde es zu Hase testen und mich dann dazu äussern.
Habe ja 30 Tage Umtauschrecht .....

Wünsche alles einen guten Rutsch
ostfried
Inventar
#25 erstellt: 31. Dez 2014, 15:52
Wenn ich dran denke, dass du für den Preis auch das Zensorset bekommen hättest...

Das hätte übrigens auch außerhalb des bose-Raumes geklungen. Aber jeder, wie er mag.


[Beitrag von ostfried am 31. Dez 2014, 15:52 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#26 erstellt: 31. Dez 2014, 15:56
die wissen schon wie sie den Kram präsentieren
Vollerpl
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Dez 2014, 15:58

ostfried (Beitrag #25) schrieb:

Das hätte übrigens auch außerhalb des bose-Raumes geklungen. .



Es war kein spezieller "Bose Raum" es war ein ganz normaler Raum, wo auch andere Cinema Systeme aufgebaut waren.....
Archangelos
Inventar
#28 erstellt: 31. Dez 2014, 16:09
Tjia dann viel Spass damit.....beim Testen und der Ernüchterung die dann folgt....

Vollerpl
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 31. Dez 2014, 16:15

Archangelos (Beitrag #28) schrieb:
Tjia dann viel Spass damit.....beim Testen und der Ernüchterung die dann folgt....

:cut

Kann ich mir zwar nicht vorstellen, bei dem was im Geschäft gehört habe, aber wenn es dann wirklich so ist, kann ich sie ja immer noch zurückschicken, wenn´s nichts ist


[Beitrag von Vollerpl am 31. Dez 2014, 16:21 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#30 erstellt: 31. Dez 2014, 16:29
Hi,

Du wirst dich wundern.....NEGATIV......

Außerdem brauchst du nicht immer zu zitieren sondieren einfach Antworten....

Vollerpl
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 31. Dez 2014, 17:31
Wenn es dann so ist, gehen sie halt zurück.......
Archangelos
Inventar
#32 erstellt: 31. Dez 2014, 17:57
Hi,

Wir schnacken dann wieder .......

ostfried
Inventar
#33 erstellt: 31. Dez 2014, 18:03
Letzte Frage noch:

Du sagst selbst, in dem Raum waren noch andere Systeme. Hast du denn wenigstens das einzig Vernünftige gemacht und mal konkret verglichen, d. h. mit selber Musik/Filmszene bei selbem Pegel (sofern denn überhaupt ohne Equipment machbar) andere vernünftig (!) und nachweisbar (!!) auf den Raum hin eingemessene Systeme gegengehört? Oder kam die Standardantwort des Verkäufers: "Geht momentan nicht!"

Ich tippe mal, dann hättest du dich

1) erschrocken
2) was anderes, sprich besseres und ggf. sogar günstigeres gekauft


[Beitrag von ostfried am 31. Dez 2014, 18:04 bearbeitet]
Vollerpl
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 01. Jan 2015, 12:41
Wir hatten beim letzten mal schon mal ein anderes System probegehört (als unser Lautsprecher noch nicht defekt war), doch da hat der Bass so am dröhnt, da fand ich es nicht wirklich besser, als dass, was wir zu Hause haben, von Bose war erst mal nicht die Rede.....

@ Archangelos, ja auf jeden Fall, ich werde es auch schreiben, wenn es wirklich schlechter ist, so ehrlich bin ich
Archangelos
Inventar
#35 erstellt: 02. Jan 2015, 13:22
Hi,

das warten wir dann mal ab....

Archangelos
Inventar
#36 erstellt: 07. Jan 2015, 16:15
Hi.

ist das Bose Set nun endlich da .....

Vollerpl
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 10. Jan 2015, 18:21
So nun habe ich Zeit zum Schreiben, hatte ab Dienstag Mittagschicht und kaum Zeit. Mittwoch abend wurden die Lautsprecher geliefert, ganz schön großes Packet.
Habe dann morgens vor der Arbeit immer ein Teil fertig gemacht, bis heute morgen, Kabel schön hinter die Fußleisten versteckt und und und....
Noch ein paar Einstellungen am Verstärker, da bei der empfohlenen Einstellung von Bose, alle Lautsprecher auf "large" zu stellen, der Bass zu heftig ist.
Nun kann ich sagen..... bombastischer Klang, ich weiss nicht was ihr wollt, glasklare Höhen, schöner satter Bass, TOP
Morgen werden wir mal einen Film anschauen, mal sehen wie es da ist......


Gruß
Donsiox
Moderator
#38 erstellt: 10. Jan 2015, 18:33
Klingt halt alles außer "echt"
In zwei, drei Monaten, oder wenn du mal am besten gute akustische Livemusik hören durftest wird das auch dir auffallen

Gruß
Jan
Lars_1968
Inventar
#39 erstellt: 10. Jan 2015, 20:12
Eigentlich hätte man sich sämtliche Antworten sparen können, denn schon die erste Zeile verrät Alles: "Hallo Leute, ich möchte nichts Negatives über Bose hören"

Mit jedem Kommentar, wie schlecht und überteuert Bose ist, hat sich vor den geistigen Augen des TE der Mittelfinger verstärkt und letztendich ist er bei Saturn gelandet und hat dort unter perfekten Hörbedingungen und fachlicher Kompetenz das Bose set gewählt.
ostfried
Inventar
#40 erstellt: 10. Jan 2015, 20:46
Immerhin haben wir's versucht...
Sifran
Stammgast
#41 erstellt: 10. Jan 2015, 21:46
Versucht habt Ihr es

Vollerpl (Beitrag #37) schrieb:

Nun kann ich sagen..... bombastischer Klang, ich weiss nicht was ihr wollt, glasklare Höhen, schöner satter Bass
Gruß

Und schon fällt Ihm auf das da was anders ist.
LG Sifran
Archangelos
Inventar
#42 erstellt: 11. Jan 2015, 01:03
Hi

Ja die Mitten aber gut jeder wie er will und kann......

JolleJoker
Stammgast
#43 erstellt: 12. Jan 2015, 21:47
Also ich habe mir letztens auch mal die Minute genommen und mich im einem Elektromarkt an den Bose-Stand begeben. Da waren so Fernseher an der Wand mit verschiedenen Bose-Sets und man konnte auf der Fernbedienung auf OK drücken und die Vorführung geniessen (oder besser "geniessen").

Jedenfalls war da dieses Set für 4000 Euro und ich war gespannt. Ich konnte bei dem was ich hörte kaum glauben, dass das, was einem da präsentiert wird, schon klanglich genau auf die Fähigkeiten der Bose-Sets zugeschnitten sein soll. Die Höhen gingen noch halbwegs, obwohl die auch schon ins Schrille übergingen, und das in dem freien großen Raum des Marktes. Will nicht wissen, wie das in einem Zimmer daheim klingt. Vielleicht hilft da nen Kissen über der Box... . Aber das Schlimmste war, als der Sprecher im Vorführvideo angefangen hat zu reden. Er klang unglaublich weit weg und komisch. Wie wenn einer durch ein langes Rohr spricht. Oder vielleicht klingt es so, wenn man sich so ein Dosen-Telefon baut.

Naja, der Bass war dann annehmbar, mehr aber auch nicht. Standard halt. Ich habe dann meine Freundin mal dazugeholt und selbst die fand den Klang echt dürftig. Dabei hört sie sonst kaum mal was an Unterschieden.

Ich hatte mal ein 5.1 System mit DVD-Funktion vom Aldi gekauft vor über 10 Jahren. Das hatte so um die 100 Euro gekostet. Auch mit so kleinen Lautsprechern. Die waren sogar noch mit echtem, nicht wechselbaren Klingeldraht in 10 Metern länge ausgestattet. Das System klang, soweit ich mich erinnern kann und trotz der Unterschiede im Raum, sehr ähnlich. Von daher würde ich für das Bose-System, wenn ich ne Wette verloren hätte oder total betrunken wäre, vielleicht noch gerade so 150 Euro hinlegen. Das war es aber auch.

Die Quintessenz aus der Geschichte ist jedenfalls, dass ich früher immer dachte, das Bose ja nicht so schlecht sei, es aber eben nur überteuert ist. Heute, nachdem ich selbst deutlich bessere Lautsprecher habe und auch viele gehört habe und natürlich nach dem Erlebnis im Markt, bin ich der Meinung, dass Bose einfach eine Frechheit ist. Leider gibt es von solchen Produkten reichlich und in allen Kategorien. Ich hoffe nur, dass die Leute, die sowas für viel Geld verkaufen, wenigstens so anständig sind, einen großen Teil der Einnahmen zu spenden.
Archangelos
Inventar
#44 erstellt: 12. Jan 2015, 22:38
Ja Sie spenden es der eigenen Marketingabteilung....

Archangelos
Inventar
#45 erstellt: 17. Sep 2015, 07:50
Hi Volkerpl,

und immer noch zufrieden..... ??

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
trennfrequenzen von bose acoustimass 6?
funnystuff am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  5 Beiträge
Bose Acoustimass 6, umbauen?
-Madcat- am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  9 Beiträge
Bose Acoustimass
skywook am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  32 Beiträge
Bose Acoustimass 6 Series III !
Shaker am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  12 Beiträge
Bose Acoustimass 6 oder 10
Lothar1 am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  3 Beiträge
Aufstellung der rear speaker bei Bose Acoustimass 6
UrbaN-2o6 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  21 Beiträge
BOSE Acoustimass 15
h5n1_1991 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  5 Beiträge
Bose Acoustimass Lifestyle 28
nekso am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  6 Beiträge
bose acoustimass 5
liebeswolf am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  9 Beiträge
BOSE Acoustimass vs Standlautsprecher
Gabrijel1983 am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedpittbull78
  • Gesamtzahl an Themen1.417.651
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.990.984

Hersteller in diesem Thread Widget schließen