Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Einkaufsliste: Nubert oder B&W? Was würdet Ihr auswählen?

+A -A
Autor
Beitrag
selectrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Mrz 2006, 19:33
Hallo Gemeinschaft,
als Neuling in der Heimkinolandschaft versucht man sich natürlich zu informieren, was ich natürlich gemacht habe. Das HIFI-Forum íst diesbezüglich eine echte Goldgrube, daher möchte ich mein Anliegen auch an dieser Stelle vorstellen, mit der Hoffnung auf rege Beteiligung.

Ich bin seit kurzen stolzer Besitzer eines Pioneer PDP 436 XDE Plasmafernsehers. Beim Anblick der qualitativen Bilder, wurde der Bedarf einer "passenden" Soundanlage geweckt. Zur Zeit betreibe ich meine "kleine" 7.1 Anlage mit dem Canton Movie 10 Set, als Verstärker steht ein Yamaha 1400 RDS bereit.
Der Verstärker wird bleiben - die Boxen müssen weg. Ich werde das System hauptsächlich für Filmton nutzen, Musik spielt also eine untergeordnete Rolle.

Zwei Lautsprecherkombinationen sind nun - unter Berücksichtigung des aktuellen Geldbeutels und den ensprechenden Beiträgen - in die engere Wahl gelangt:

1.) Nubert
2 x Front Nuwave 105
1 x Center Nuwave CS 65
2 x Rear Nuwave DS 55
1 x Sub Nuwave AW 75

2.) B&W
2 x Front 703
1 x Center HTM 7
2 x Rear 705
1 x Sub AS 750

Ich werde im ersten Schritt "nur" die Front - also 2 x Front + Center - aktualisieren, der Rest folgt, sobald mein Konto sich erholt hat.

Wer von Euch hat Erfahrungen mit einem und/oder beiden LS sammeln können? Welche LS würde Ihr auswählen? Ich bin nicht sicher, ob die teueren B&W für mein Heimkino notwendig sind. Evtl. sind die Nuberts gleichwertig. Über jeden Tip wäre ich dankbar.
Gruß
selectrix
Firestorm6X6
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mrz 2006, 21:19
hast du dir die B&W's mal angehört? Wenn nein, würd ich das mal tun bevor du eventuell blind kaufst. Da das bei Nubert mit dem Probehören ja eher schwieriger ist (ausser du willst die ganzen Umtriebe mit zurücksenden etc haben), können wir dir ja dann vom Klang der B&W's ausgehend sagen wie die Nuberts so klingen.

Du kannst dann selebr entscheiden ob das deinen Vorlieben entspricht.
Crazy-Horse
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2006, 21:57
Ich kann nur dringend zum Probehören raten, die nuWave 35 die ich hier hatte konnten nicht überzeugen, in keiner Weise!
superfranz
Gesperrt
#4 erstellt: 26. Mrz 2006, 22:10
@ Grazy - Horse , ich bin kein Nubert - Fan , aber in " keinster " Weise überzeugen...heißt grottenschlecht ? Wäre es nicht zweckdienlich , hinsichtlich Sprachverständlichkeit eine gewisse Schallbündelung zu bevorteilen ? Gäbe es eine THX - Norm für Hifi , dann könnte man 95 % aller Hifi - Lautsprecher entsorgen !
Crazy-Horse
Inventar
#5 erstellt: 26. Mrz 2006, 23:13
Nenn es wie du willst, mich konnte die nuWave 35 in keiner Weise überzeugen!

Wo du dich auf THX beziehst, genau aus dem Grund mehr HiFi zu sein, wurde die Ultra Norm in ihrer sehr begrenzten Abstrahfähigkeit zur Ultra 2 hin modifiziert, die weit aus weniger bündelt und daher mehr HiFi sein soll.

Nur was Theretisch gut sein soll, muss in der Praxis noch lange nicht so empfunden werden!
istef
Inventar
#6 erstellt: 26. Mrz 2006, 23:39

Ich werde das System hauptsächlich für Filmton nutzen, Musik spielt also eine untergeordnete Rolle.



2.) B&W
2 x Front 703
1 x Center HTM 7
2 x Rear 705
1 x Sub AS 750


für mich persönlich passt das irgendwie nicht so richtig zusammen. unter diesen voraussetzungen würde ich mir das geld für eine teure B&W kombi sparen. ich denke für den filmbetrieb gibt es andere, günstigere varianten die irgendwo zwischen den cantons und den B&Ws liegen. vor allem wenn man so argumentiert:


Ich werde im ersten Schritt "nur" die Front - also 2 x Front + Center - aktualisieren, der Rest folgt, sobald mein Konto sich erholt hat.



nichts für ungut, jedem tierchen sein plaisierchen...aber diese B&Ws werden ihre qualitäten bei deinem gebrauch wohl kaum ausspielen können. da tuts weniger für weniger. und ich bin alles andere als ein B&W-fan...

gruss
istef
Matthias_Klein
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Mrz 2006, 07:45
hi
ich halte das set für nicht sonderlich abgehoben. und imo gibt es keine lautsprecher die nicht auch für den hk einsat geeignet wären.
ich finde ein 7.1 set aus der älteren nautilus serie immer noch unheimlich geix. diese ls machen für mich bei stereo wie auch im hk aufbau einfach laune.

aber man muss sich die ls selbst anhören! alles andere bringt nicht viel.

mfg
Matthias Klein
Chrüter
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2006, 11:27

Crazy-Horse schrieb:
Nenn es wie du willst, mich konnte die nuWave 35 in keiner Weise überzeugen!


Gut...das wissen wir jetzt allmählich Ausserdem wurde nach der NW105er gefragt und die ist eine ausgewachsende Standbox und hat mit der NW35er Regalbox nicht viel gemein.

@seletcrix

Ich betrieb u.a. die NW105er als Fronts, den CS-65er als Center sowie 2 NW35er als Rearls...und den AW7 als Sub.
Es ist in dieser Konifguration, ein hervorragendes Set Sei es für Film UND vor allem auch für Stereo
- Direktstrahler oder Dipole - bleibt Dir überlassen.

Die B&W's kenn ich leider nicht... ich würde jedoch beide Probehören - am Besten bei Dir zuHause Bei Nubert kein Problem, bei B&W wirst Du evt. einen Händler finden müssen, der Dir zwei Fronts mit nach Hause gibt.

Gruess
Dani
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 27. Mrz 2006, 13:24

Chrüter schrieb:

Gut...das wissen wir jetzt allmählich


Hallo Chrüter,

Du weisst es aber weiss das auch der Threadersteller ?


Chrüter schrieb:
Die B&W's kenn ich leider nicht... ich würde jedoch beide Probehören - am Besten bei Dir zuHause Bei Nubert kein Problem,


bei Nubert kein Problem da hast Du recht aber auch nur dann wenn Du vorher bezahlt hast


Chrüter schrieb:
bei B&W wirst Du evt. einen Händler finden müssen, der Dir zwei Fronts mit nach Hause gibt.

Gruess
Dani


wenn er auf einen seriösen Händler trifft wird der Händler ihm die vielleicht sogar noch zum probehören in seinen vier Wänden persönlich aufstellen und das ohne vorher zu bezahlen

Ansonsten würde ich mir aber auch noch die eine oder andere Alternative anhören und mich nicht ungehört auf zwei Sets beschränken

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 27. Mrz 2006, 13:26 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#10 erstellt: 27. Mrz 2006, 13:53

klingtgut schrieb:
wenn er auf einen seriösen Händler trifft wird der Händler ihm die vielleicht sogar noch zum probehören in seinen vier Wänden persönlich aufstellen und das ohne vorher zu bezahlen

Die Betonung liegt auf wenn und vielleicht.
Ich kenne da leider wenige bis gar keine Händler...

Ansonsten natürlich Zustimmung:
Selbst anhören. Und zwar mehr als die zwei.
Die Vorauswahl ist schon auffällig konträr.

Gruss
Jochen
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 27. Mrz 2006, 13:55

Master_J schrieb:
Die Betonung liegt auf wenn und vielleicht.
Ich kenne da leider wenige bis gar keine Händler...



Hallo Jochen,

Du traust Dich ja auch nicht zum Händler hin,wie sollst Du dann einen kennen ?

Viele Grüsse

Volker
Master_J
Moderator
#12 erstellt: 27. Mrz 2006, 14:08
Soll ich Dich mal besuchen und das Auto voll laden?

Nee: Als ich damals (tm) noch auf der Suche war, war das höchste der Gefühle, eine Auto-Endstufe gegen Hinterlegung des Personalausweises zum Test kurz auf dem Parkplatz anzuklemmen.
Dieser Händler (grosse Kette übrigens) hat noch einige Scheine von mir gesehen (auch für Nicht-CarFi).
Aber die anderen...? Mag sein, dass es heutzutage anders ist...

Gruss
Jochen
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 27. Mrz 2006, 14:16

Master_J schrieb:
Soll ich Dich mal besuchen und das Auto voll laden? ;)


Hallo Jochen,

offensichtlich hast Du meine damalige Einladung inzwischen tatsächlich vergessen bzw. verdrängt."Gothic Beast" wollte ja damals mit Dir zusammen kommen. Aber vielleicht besteht ja bald doch die Möglichkeit das eine oder andere Nubert Modell zu vergleichen


Master_J schrieb:
Nee: Als ich damals (tm) noch auf der Suche war, war das höchste der Gefühle, eine Auto-Endstufe gegen Hinterlegung des Personalausweises zum Test kurz auf dem Parkplatz anzuklemmen.
Dieser Händler (grosse Kette übrigens) hat noch einige Scheine von mir gesehen (auch für Nicht-CarFi).
Aber die anderen...? Mag sein, dass es heutzutage anders ist...

Gruss
Jochen


also ich habe da keine Probleme mit und ich weiss von einigen Händler Kollegen bei denen die Abwicklung genauso problemlos funktioniert.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 27. Mrz 2006, 14:19 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#14 erstellt: 27. Mrz 2006, 14:27
Weiss ich schon noch.
Hab' zum Glück kein Geld, das erleichtert Neuanschaffungsüberlegungen ungemein.
Das Auto könnte ich aber trotzdem mal voll laden.

Ernsthaft: Was ich mal bräuchte, wäre ein kleines Subwoofer-Aktivmodul.
Aber da komme ich dann per PM auf Dich zu.

Genug OT in diesem Thread gequatscht.

Gruss
Jochen
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 27. Mrz 2006, 14:29

Master_J schrieb:
Die Betonung liegt auf wenn und vielleicht.
Ich kenne da leider wenige bis gar keine Händler...


Gruss
Jochen


Hallo Jochen,

ich bins nochmal was ist denn mit den Händlern in dem folgenden Link machen die das auch nicht ? Zumindest zwei davon sollten das doch eigentlich tun oder nicht ?


http://www.expert.de/index.php?1=1&plz=plz73¢er=hliste

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 27. Mrz 2006, 14:31

Master_J schrieb:
Weiss ich schon noch.
Hab' zum Glück kein Geld, das erleichtert Neuanschaffungsüberlegungen ungemein.
Das Auto könnte ich aber trotzdem mal voll laden. ;)


Hallo Jochen,

Du möchtest doch nicht untreu werden ?


Master_J schrieb:
Ernsthaft: Was ich mal bräuchte, wäre ein kleines Subwoofer-Aktivmodul.
Aber da komme ich dann per PM auf Dich zu.


ok bis später


Master_J schrieb:
Genug OT in diesem Thread gequatscht.

Gruss
Jochen


stimmt

Viele Grüsse

Volker
Master_J
Moderator
#17 erstellt: 27. Mrz 2006, 14:50

klingtgut schrieb:
was ist denn mit den Händlern in dem folgenden Link machen die das auch nicht ? Zumindest zwei davon sollten das doch eigentlich tun oder nicht ?

http://www.expert.de/index.php?1=1&plz=plz73¢er=hliste

Hast aber lange gebraucht.
Ja, das ist die Kette, die zur Menge der wenigen gehört.

Schonmal aufrüsten:
http://www.e-sixt.de/main/content/autovermietunglkw

</OT>

Gruss
Jochen
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 27. Mrz 2006, 14:55

Master_J schrieb:
Hast aber lange gebraucht.
Ja, das ist die Kette, die zur Menge der wenigen gehört.


Hallo Jochen,

das heißt ich kann jetzt zu einem von beiden hinfahren und unter Vorlage meines Personalausweises und ohne Kaution hinterlegen zu müssen leihweise ein Paar Lautsprecher oder auch zwei ? der besagten Marke mitnehmen ?

Viele Grüsse

Volker
Master_J
Moderator
#19 erstellt: 27. Mrz 2006, 15:06

klingtgut schrieb:
das heißt ich kann jetzt zu einem von beiden hinfahren und unter Vorlage meines Personalausweises und ohne Kaution hinterlegen zu müssen leihweise ein Paar Lautsprecher oder auch zwei ? der besagten Marke mitnehmen ?

0800 - 6823780 hilft Dir weiter.
Ich bin nur ein Kunde.

Jetzt ist aber wirklich gut.

Gruss
Jochen
Chrüter
Inventar
#20 erstellt: 28. Mrz 2006, 13:21
Hi klingtgut,

Hab erst jetzt Dein Post gesehen Verstehe Deine Argumgentation als Gewerblicher Teilnehmer natürlich.

Zur NW35... sag ich eigentlich nix mehr, da es dem Threadersteler um Standboxen ging ....und von der NW35er auf die Qualität eines Stand-LS aus gleichem Hause schliessen zu wollen... naja...

Gruess
Dani
klingtgut
Inventar
#21 erstellt: 28. Mrz 2006, 13:24

Chrüter schrieb:
Hi klingtgut,

Hab erst jetzt Dein Post gesehen Verstehe Deine Argumgentation als Gewerblicher Teilnehmer natürlich.


Hallo,

auch ein gewerblicher Teilnehmer hat eine persönliche subjektive Meinung die nicht immer mit dem Gewerbe was zu tun haben muss.


Chrüter schrieb:
Zur NW35... sag ich eigentlich nix mehr, da es dem Threadersteler um Standboxen ging ....und von der NW35er auf die Qualität eines Stand-LS aus gleichem Hause schliessen zu wollen... naja...

Gruess
Dani


wieso unterscheiden sich die Lautsprecher klanglich von der Abstimmung her so stark ? Ich dachte immer Nubert wäre neutral abgestimmt oder etwa doch nicht Denn wenn sich die Standboxen von den Kompakten in der Abstimmung unterscheiden was ist denn dann neutral

verwirrte Grüsse

Volker
Chrüter
Inventar
#22 erstellt: 28. Mrz 2006, 13:35

klingtgut schrieb:

Chrüter schrieb:
Hi klingtgut,

Hab erst jetzt Dein Post gesehen Verstehe Deine Argumgentation als Gewerblicher Teilnehmer natürlich.


Hallo,

auch ein gewerblicher Teilnehmer hat eine persönliche subjektive Meinung die nicht immer mit dem Gewerbe was zu tun haben muss.



Hi Volker

Löblich!

Zur Verwirrtheit...

Auch wenn die Nuberts "neutral sein sollen"... innerhalb gewisser Toleranzen so heisst das nicht...dass sie proportional zur Boxengrösse auch "grösser klingen"

Die 35er würde ich als relativ dezent einschätzen...und als kleine wohlklingende Regalbox.

Die 105er ist eine ausgwachsende Standbox mit sehr präsenten Mitten und feinen Höhen, im Bassbereich jedoch nicht "der Bassmeister"...sondern auch eher dezent. Wer also auf Basslastiges Hip-Hop-Geschmäus steht, ist mit der NW105er evt. weniger gut bedient.

Die NW125 ist im Bass sicher stärker als die 105er... doch die Box wirkt insgesmat nicht grösser als die 105er, die Stimmen jedoch, werden je nach SW geradezu herausgestellt und mit sehr viel Gefühl wiedergegeben... die 105er ist in dieser Beziehung eher nüchterner...evt. analytischer... die Räumlichkeit der 125er emfpind ich als besser. Die 105er wiederum zeigt gleich klar wie die 125er auf, wo die Instrumente stehen....

Ich für meinen Teil, kann weder die 35er mit dem Rest der NW-Familie tonal auf das selbe Podest stellen, noch die 105er mit der 125er... für mich sind das alles etwas anders abgestimmte Boxen... die Lediglich das Desing (teilweise) und das Kürzel "NW" gemein haben

Gruess
Dani
klingtgut
Inventar
#23 erstellt: 28. Mrz 2006, 13:41

Chrüter schrieb:

Die 35er würde ich als relativ dezent einschätzen...und als kleine wohlklingende Regalbox.


Hallo,

einschätzen heisst Du hast sie noch nicht gehört ?


Chrüter schrieb:
Ich für meinen Teil, kann weder die 35er mit dem Rest der NW-Familie tonal auf das selbe Podest stellen, noch die 105er mit der 125er... für mich sind das alles etwas anders abgestimmte Boxen... die Lediglich das Desing (teilweise) und das Kürzel "NW" gemein haben

Gruess
Dani


Danke,damit wäre das Gerücht der neutralen Abstimmung ja wohl ausgeräumt.

Viele Grüsse

Volker
Chrüter
Inventar
#24 erstellt: 28. Mrz 2006, 13:49
Hi klingtgut

Nein, nein... "einschätzen" ist hier die milde Variante der Aussage... "dass das so sei"

Habe die 35er betrieben (jetzt als Rears)...danach die 105er...(verkauft)... und jetzt die 125er dazwischen noch einen anderen Center und..und...und.... mit dem ABL / ATM rumgemacht usw.

Ganz ehrlich, *ich* weiss nicht wie neutral dass die Nuberts sind... ich hatte erst den FG der 105er gesehen, deren FG bis etwa 7 - 8kHz neutral ist, danach leicht ansteigt Der Center zum Beispiel, der CS-65 hat im Bassbereich eine leichte Anhebung, was auch für geübte Ohren hörbar ist Weiter hab ich den FG der NL120 gesehen...der hat nun einfach mal eine leichte Bassanhebung von ca. +1 bis +2db.. was auch den etwas wärmeren Charakter der NL120 zur NW125er erklären würde....

Gut, auf der anderen Seite würd ich jedoch sagen, dass kleiner Senken, resp. Anhebungungen im FG von max. 2db noch irgenwie und wo als neutral durchgehen können.... da hab ich schon ganz anderes gesehen, dass sich immer noch neutral nennt.

Gruess
Dani
klingtgut
Inventar
#25 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:13

Chrüter schrieb:
Hi klingtgut

Nein, nein... "einschätzen" ist hier die milde Variante der Aussage... "dass das so sei"

Habe die 35er betrieben (jetzt als Rears)...danach die 105er...(verkauft)... und jetzt die 125er dazwischen noch einen anderen Center und..und...und.... mit dem ABL / ATM rumgemacht usw.


Hallo Dani,

na dann ist ja gut


Chrüter schrieb:
Ganz ehrlich, *ich* weiss nicht wie neutral dass die Nuberts sind... ich hatte erst den FG der 105er gesehen, deren FG bis etwa 7 - 8kHz neutral ist, danach leicht ansteigt Der Center zum Beispiel, der CS-65 hat im Bassbereich eine leichte Anhebung, was auch für geübte Ohren hörbar ist Weiter hab ich den FG der NL120 gesehen...der hat nun einfach mal eine leichte Bassanhebung von ca. +1 bis +2db.. was auch den etwas wärmeren Charakter der NL120 zur NW125er erklären würde....


ich glaube Du bist der erste Nubert Hörer der dies so schreibt ansonsten hört man immer nur "Nubert ist neutral abgestimmt"


Chrüter schrieb:

Gut, auf der anderen Seite würd ich jedoch sagen, dass kleiner Senken, resp. Anhebungungen im FG von max. 2db noch irgenwie und wo als neutral durchgehen können.... da hab ich schon ganz anderes gesehen, dass sich immer noch neutral nennt.

Gruess
Dani


da hast Du sicherlich recht wobei sich eigentlich jeder renommierte Hersteller in diesem Rahmen bewegt

Viele Grüsse

Volker
Chrüter
Inventar
#26 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:26
Hi Volker

FG's anderer Boxenhersteller: ... ich hab mal einige der Teufels der etwas älteren Modelle (vor ca. 2 - 3 Jahren) gesehen... diese war geradezu FG-Verbieger

Dann nochmals etwas grösseres von JBL... eigentlich neutral mit einer Senke bei ca. 1.2 kHz... von ca. 5db...

Und die vielen in den Magazinen publizieren FG's... wo ich nicht weiss, wie und unter welchen Umständen gemessen wurde.
Was mich jedoch verblüfft hat, war der FG der NW105er... und die wurde mit anderen Boxen zusammen getestet... und war bis auf den Peak um ca. 7 Khz mit Abstand der geradeste FG. Und genau dieser FG war der gleiche, den ich einige Wochen vorher schon von der NSF erhalten habe...

Es könnte also sein, dass die Messungen seriös gemacht wurden Aber, ich geb Dir recht, auch andere Hersteller werden das hinbekommen, ganz klar.

Das Prädikat von Nubert "neutraler FG" wird drum immer wieder von Usern und Anwendern erwähnt, weil das Wörtchen "neutraler FG" auch stark von der NSF promotet wird... und irgendwie sind sie das auch, es ist einfach eine Frage der Toleranzen....oder des technisch machbaren.

Wie auch immer, FG wellig oder neutral - schlussendlich muss das Ohr entscheiden, welche LS denn besser gefallen

Gruess
Dani
klingtgut
Inventar
#27 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:39

Chrüter schrieb:
Hi Volker

FG's anderer Boxenhersteller: ... ich hab mal einige der Teufels der etwas älteren Modelle (vor ca. 2 - 3 Jahren) gesehen... diese war geradezu FG-Verbieger

Dann nochmals etwas grösseres von JBL... eigentlich neutral mit einer Senke bei ca. 1.2 kHz... von ca. 5db...


von zwei Herstellern auf alle anderen zu schliessen halte ich aber für sehr gewagt


Chrüter schrieb:
Und die vielen in den Magazinen publizieren FG's... wo ich nicht weiss, wie und unter welchen Umständen gemessen wurde.
Was mich jedoch verblüfft hat, war der FG der NW105er... und die wurde mit anderen Boxen zusammen getestet... und war bis auf den Peak um ca. 7 Khz mit Abstand der geradeste FG. Und genau dieser FG war der gleiche, den ich einige Wochen vorher schon von der NSF erhalten habe...


Du weisst doch wer misst misst Mist ich denke jeder Messtechniker weiss wie er was zu messen hat


Chrüter schrieb:
Es könnte also sein, dass die Messungen seriös gemacht wurden Aber, ich geb Dir recht, auch andere Hersteller werden das hinbekommen, ganz klar.


genau


Chrüter schrieb:
Das Prädikat von Nubert "neutraler FG" wird drum immer wieder von Usern und Anwendern erwähnt, weil das Wörtchen "neutraler FG" auch stark von der NSF promotet wird... und irgendwie sind sie das auch, es ist einfach eine Frage der Toleranzen....oder des technisch machbaren.


klar innerhalb selbst gesetzter Toleranzbereiche ist alles neutral


Chrüter schrieb:
Wie auch immer, FG wellig oder neutral - schlussendlich muss das Ohr entscheiden, welche LS denn besser gefallen

Gruess
Dani


Volle Zustimmung

und jetzt wieder Back to topic

Viele Grüsse

Volker
Chrüter
Inventar
#28 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:43
Aller klar

Dann wär jetzt noch ein B&W-Hörer gefragt, der die 703er Fronts betreibt. ...und vielleicht dann mal ein Feedback des Threaderstellers... und einen Erfahrungsbericht.

Gruess
Dani
Crazy-Horse
Inventar
#29 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:46
Und vor allem wie will man die LS innerhalb einer Serie untereiander Kombinieren, wenn sie sich doch so stark unterscheiden!

Ein homogenes Set ist so kaum möglich also ist der Einsatz eines solchen Sets im Heimkino wieder sehr fraglich!


[Beitrag von Crazy-Horse am 28. Mrz 2006, 14:47 bearbeitet]
Chrüter
Inventar
#30 erstellt: 28. Mrz 2006, 15:06

Crazy-Horse schrieb:
Und vor allem wie will man die LS innerhalb einer Serie untereiander Kombinieren, wenn sie sich doch so stark unterscheiden!

Ein homogenes Set ist so kaum möglich also ist der Einsatz eines solchen Sets im Heimkino wieder sehr fraglich!


Das geht schon Werd mir wohl kaum eine 105er liegend zwischen die 125er legen. ...und die 35er hinten ist absolult vertretbar, da sie eh von hinten an den Kopf pustet und dar Klangcharakter so eh nicht rüberkommt... weiter solls hinten ja sowieso diffus klingen. Es ist ja nicht so, dass die tonal komplett anders sind, aber man kann - um jetzt Dein Beispiel zu nennen - nicht einfach von einer 35er auf eine 105er Standbox schliessen, das geht so nun einfach nicht

Und der Treadersteller fragte expliziet nach der 105er, der CS-65er als Center, den beiden Dipolen, sowie dem AW75.

Und dieses erachte ich als ein hervorragendes Set...Die Dipole konnte ich zwar nicht testen, die 35er jedoch hängen hinten immer noch. ..und diese Konfi. klingt hervorragend, so wie ich meine.

Gruess
Dani
enslaved
Stammgast
#31 erstellt: 29. Mrz 2006, 16:42
ich betreibe das genannte nuber set. es liefert einen bombastischen heimkino sound und ist auch im stereo betrieb überaus gut. im vergleich habe ich bereits auch andere LS gehört.

ob die teueren B&W's sich für dich lohnen, musst du selber wissen bzw. beide probehören. bei uns hat jetzt erst ein B&W händler aufgemacht, aber leider stehen dort noch keine LS aus der 7 reihe :-( ich konnte dort "nur" die 801 hören ^^
ich nehme aber mal an, dass im stereo bereich die B&W etwas besser ist als die 105. wie es im heimkino bereich aussieht kann ich nicht sagen. der cs-65 ist aber einer der besten center in der preisklasse :-) er harmoniert sehr gut mit den 105 als front. von den dipolen bin ich ebenfalls begeistert. hatte vorher teufel dipole, aber die nuberts sind noch einen tick besser.
selectrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 29. Mrz 2006, 18:39
Wow!
Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Kommentare. Ich habe mir den Rat von Firestorm, Crazy-Horse, Chrüter und und und zu Herzen genommen und bin gestern nach Düsseldorf ins Hifi-Studio Schmidt gefahren. Dort standen Sie: zwei 703-er B&W. Dank Herrn Schmidt konnte ich mich 1 Stunde zurücklehnen und puren Stereo-Sound geniessen (leider kein 5.1, aber man kann ja nicht alles haben.
Ganz ehrlich: die Boxen haben mit nicht umgehauen. Nicht das sie schlecht waren: saubere Verarbeitung, kontrollierter Bass, zupackend aber irgendwie fehlt der "WOW"-Effekt.

Aber, ich will nicht voreilig sein und werde mir nun das Nuwave Set bestellen und den Vergleich aufstellen. Ich bin mal gespannt, in welche Fan-Reihe ich mich einreihen werde: B&W oder Nubert....
Ich werde berichten.


[Beitrag von selectrix am 29. Mrz 2006, 18:49 bearbeitet]
ExtendedDVDWatcher
Stammgast
#33 erstellt: 29. Mrz 2006, 19:59
wenn du die nuberts hast, dann fahr am besten nochmal zum händler und leih dir die b&w aus um zu hause zu testen.
dann weißt du erst in welche richtung es geht.

gruß luke
Crazy-Horse
Inventar
#34 erstellt: 29. Mrz 2006, 20:49
Besser noch, nehme die Nubert mit zum Händler und teste hier und dann nimmst du die hier die besten mit und testet gegen die Nubert bei dir weiter, wenn du dann überhaupt noch weiter testen willst.

Eine sehr gute Auswahl hat www.benedictus.de zu bieten, hier kannst du unter anderem die hier sehr beliebten Wharfedale oder Monitor Audio anhören.

Als ich B&W hörte haben sie mir zwar gefallen aber umgehauen haben sie mich auch nicht, das schafften dann später andere LS, die dann auf meiner Einkaufsliste landeten!

Wie gesagt, es geht nichts über Hörerfahrung, dann findest auch du die richtigen Boxen um selbst dann noch zufrieden zu sein wenn du weit aus teurer Probehörst.
Meine begeistern mich immer wieder aufs Neue und ziehen mich erneut in ihren Bann und genau so muss HiFi sein, man muss die Aufnahme nicht hören man muss sie erleben!

Wenn du die richtigen LS gefunden hasst wirst du es wissen, da du einfach mit offenem Mund dasitzen wirst, doch sabbere dabei nicht das ganze Studio voll
zoroaster11
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 30. Mrz 2006, 13:48
Selectrix:

Zwei Lautsprecherkombinationen sind nun - unter Berücksichtigung des aktuellen Geldbeutels und den ensprechenden Beiträgen - in die engere Wahl gelangt:


Leider, ich bin mir immer noch nicht sicher, ob du den Thread hier ernst meinst oder ein nur ein paar böse Worte provozieren willst. Wenn du ohnehin aufs Budget achtest, dann ist das hier schon ein ziemlich mutiger Sprung zwischen den Preisklassen: Die 703er dürften ja alleine schon so viel kosten wie das ganze Nubert-Set. Und wenn’s dir ohnehin nur aufs Heimkino ankommt, dann kannst du dir überlegen, ob du nicht noch eine Stufe runtergehst auf den Preisbereich einer Nubox/Teufel/Klipsch (und trotzdem zufrieden sein könntest).

Einen Klangvergleich B&W – Nubert empfehle ich dir allemal, eine Reise durch zwei Welten und Seligkeiten. Ich hatte vor einem halben Jahr eine 703 und eine Nuwave 125 (und dazu noch eine Triangle Celius) im Wohnzimmer stehen. Ein Irrsinnsaufwand an Zeit, (Selbsttransport), Mühen (zickige Händler) und Kapital (7.500 Euro an Vorkasse bzw. Kautionen). Aber ich wollte endlich einen Schlussstrich ziehen, davor hatte ich eine Odyssee zu 12 Händlern, etwa 20 verschiedenen Lautsprechern und durch Tausende von Postings in diesem Forum.

Ja, ich war nachher ein bisschen klüger. Aber ich war danach weder erleuchtet, noch bekehrt, noch hatte ich eine akustische Marienerscheinung oder erhielt einen höheren Sendungsauftrag, von nun an für oder wider einen Hersteller zu predigen. Zufrieden war (und bin) ich schon.

Und, leider, ich kann dir direkt nichts empfehlen. Wie auch? Außer du leihst mir mal deine Ohren.

Eins vielleicht: Es gibt unzählige Hersteller, und die überwiegende Mehrheit produziert ein ansprechendes Niveau. Das Problem haben wir Kunden: Wir sollen für etwas Geld bezahlen, das eigentlich nicht mit Geld zu messen ist. Und jeder Hersteller/Händler hat so seine Vorstellungen, was er dafür verlangen will. Vergleichen! Vergleichen! Vergleichen!

Noch eins: Hüte dich vor den falschen Propheten hier, die dir sagen, du musst unbedingt Lautsprecher X hören, sonst hat es keinen Sinn (du kannst nie ALLE hören); oder denen, die dir sagen, Lautsprecher Y kannst du vergessen, der ist Mist (wer hätte schon die Ohren, sich über andere zu stellen).


Long live Rock’n’Roll
zz
Chrüter
Inventar
#36 erstellt: 30. Mrz 2006, 14:01

zoroaster11 schrieb:
Selectrix:

Zwei Lautsprecherkombinationen sind nun - unter Berücksichtigung des aktuellen Geldbeutels und den ensprechenden Beiträgen - in die engere Wahl gelangt:



Ich hatte vor einem halben Jahr eine 703 und eine Nuwave 125 (und dazu noch eine Triangle Celius) im Wohnzimmer stehen...

... Aber ich war danach weder erleuchtet, noch bekehrt, noch hatte ich eine akustische Marienerscheinung...

zz


Das ist ja die Krux Und wenn man dann zu einem Entscheid gekommen ist, sich die Lautsprecher seiner Wahl in die gute Stube gestellt hat, und denkt; jetzt hat mans, jetzt ist fertig.... dann gehts nochmals los. Denn dann gewöhnt man sich an die LS... hört je länger je mehr die Vorteile seines Kaufs heraus... und stellt da und dort auch wieder Nachteile fest, die ab und an einen kleinen Zweifel aufkommen lassen.... ob die anderen wieder zurückgegebenen LS "nicht doch auch noch ganz fein gewesen wären"

Oder noch besser; Ein halbes Jahr nach dem LS Kauf zieht man um und hört seine LS plötzlich komplett anders ....oooooder: Man möbiliert ein klein wenig um... und schon klingts wieder anders.

Ich denke, fertig ist wohl nie Tja...das haltets Hobby lebendig!

Gruess
Dani
zoroaster11
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Mrz 2006, 19:59

Chrüter schrieb:

Das ist ja die Krux Und wenn man dann zu einem Entscheid gekommen ist, sich die Lautsprecher seiner Wahl in die gute Stube gestellt hat, und denkt; jetzt hat mans, jetzt ist fertig.... dann gehts nochmals los. Denn dann gewöhnt man sich an die LS... hört je länger je mehr die Vorteile seines Kaufs heraus... und stellt da und dort auch wieder Nachteile fest, die ab und an einen kleinen Zweifel aufkommen lassen.... ob die anderen wieder zurückgegebenen LS "nicht doch auch noch ganz fein gewesen wären"


Naja, nix is fix. Aber haue ich schon ein paar Tausend Euro auf den Markt, tue ich das erst, wenn ich mir zumindest so weit sicher bin, dass ich die Ware die nächsten fünf bis zehn Jahre behalte. Alles andere halte ich für teure Spielerei oder - je nach Sicht - für Hifi-Paranoia, die höchstens Händler und Produzenten glücklich macht.

Es ist schon schlimm genug, dass mich in letzter Zeit nach einem Heimkino gelüstet, obwohl ich glaubte, diesem Alter entwachsen zu sein (und für die Midlife-Crisis bin ich noch zu jung). Da ich nicht mal einen ordentlichen DVD-Player besitze, müsste ich noch mal etliche Tausender lassen für etwas, das (ja, seien wir ehrlich) nicht mehr ist als Kinderkram.
Hoffentlich komme ich wieder zur Vernunft.


The devil made me do it
zz
selectrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 30. Mrz 2006, 20:27
zoroaster11 schrieb:

Leider, ich bin mir immer noch nicht sicher, ob du den Thread hier ernst meinst oder ein nur ein paar böse Worte provozieren willst. Wenn du ohnehin aufs Budget achtest, dann ist das hier schon ein ziemlich mutiger Sprung zwischen den Preisklassen: Die 703er dürften ja alleine schon so viel kosten wie das ganze Nubert-Set. Und wenn’s dir ohnehin nur aufs Heimkino ankommt, dann kannst du dir überlegen, ob du nicht noch eine Stufe runtergehst auf den Preisbereich einer Nubox/Teufel/Klipsch (und trotzdem zufrieden sein könntest).
---------------------------------------------------------

Hallo!
Keine Sorge, ich bin ein "guter". Wie viele andere stehe auch ich am "Anfang" meines neuen Hobbys und werde sicherlich den ein oder anderen Fehler machen. Um diese Fehler so gering wie möglich zu halten, gibt es dieses Forum. Klar werde ich niemals "alle" LS hören und letztendlich entscheidet jeder für sich selber, was für ihn das beste ist.

Hinsichtlich deine o.g. Einwandes der unterschiedlichen Preisklassen zwischen B&W und Nubert muss ich Dir widersprechen. Zwischen den beiden 703 und dem Aquivalent von Nubert, der 125 ist kein grosser Unterschied (sofern man ein wenig den Preis beim Händler nachverhandelt) und auch die Differenz zwischen 105 und 703 ist noch "überschaubar".

Wenn man - so wie ich - sich allerdings nicht alles auf einmal kaufen kann, ist es ganz natürlich, wenn man Step by Step verfährt. Sofern ich mit meiner getroffenen Auswahl zufrieden sein werde, werde ich natürlich auch die restlichen Komponenten aus der selben Schmiede beziehen.

Aber: Chrüter hat natürlich recht: Fertig wird man wohl nie!


[Beitrag von selectrix am 31. Mrz 2006, 00:43 bearbeitet]
Chrüter
Inventar
#39 erstellt: 31. Mrz 2006, 08:13

zoroaster11 schrieb:

Chrüter schrieb:

Das ist ja die Krux Und wenn man dann zu einem Entscheid gekommen ist, sich die Lautsprecher seiner Wahl in die gute Stube gestellt hat, und denkt; jetzt hat mans, jetzt ist fertig.... dann gehts nochmals los. Denn dann gewöhnt man sich an die LS... hört je länger je mehr die Vorteile seines Kaufs heraus... und stellt da und dort auch wieder Nachteile fest, die ab und an einen kleinen Zweifel aufkommen lassen.... ob die anderen wieder zurückgegebenen LS "nicht doch auch noch ganz fein gewesen wären"


... nicht mehr ist als Kinderkram...


Tja, so sehe ich das eben auch... mit der angebrachten Portion Leichtigkeit und Ironie Ich betons immer wieder, wir sprechen hier von einem Hobby, das ab und an
ad absurdum geführt wird

Deshalb verstehe ich die oftmals sehr verbissenen Diskussionen auch nicht ...geschweige den, die Rededuelle jener, die einen Kult drausmachen und beinahe schon einem Hifi-Guru hinterher schwänzeln

Gruess
Dani
selectrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 08. Apr 2006, 01:33
Heute sind Sie angekommen. 2 Stk. NuWave 125 in Terracotta.(hab mich doch zu der größeren 125er entschieden).

Verpackt in ordentlichen Kartons mit ausreichend Transportschutz gefüttert und einem netten Hinweis für den UPS-Mensch: 44 KG = Viel Spaß!

Ausgepackt und angschlossen. Der erste Eindruck: SUPER! Im Vergleich zur 703 klingt die NuWave wesentlich direkter, der Bass ist ein wenig ausgeprägter, rundherum: für die ersten Stunden bin ich sehr zufrieden. Auch die Farbe passt sich optimal ins Wohnzimmerbild ein.

Ich werde morgen - sofern meine Frau samt Kindern in ICE-AGE 2 verschwinden, die Anlage ausfahren und mal die "alten" Scheiben rausholen.

Dann wird es sich zeigen, aber bis jetzt kann ich mich über meine Entscheidung nicht beschweren....

Gruß
selectrix
Chrüter
Inventar
#41 erstellt: 08. Apr 2006, 10:32
Hi selectrix

Glückwunsch! ...die 125er benötigen aber etwas Einspielzeit, gelle

Viel Spass beim testen!

Gruess
Dani
plasso
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 08. Apr 2006, 20:44
Hallo

Da ja hier im Forum kontrovers und oft auch heftig über die Nubert diskutiert wurde bin ich jetzt doch echt mal neugierig auf diese Lautsprecher, das ich mir endlich selbst mal ein Bild davon machen kann, nachdem ich die Teufel wieder eingepackt habe.

Grüsse
selectrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 09. Apr 2006, 13:12
So, die erste Testphase ist abgeschlossen, alle CD und DVD gehört und nochmal gehört... Es ist, wie es ist. Die Nuwave's fallen durch, leider.

Das Klangbild sagt mir nicht zu. Am auffälligsten fallen die Bässe aus. Es ist mehr ein Dröhnen als ein trockener Bass zu hören. Die Höhen sind für meinen Geschmack "zu" linear, da ist nichts warmes. Im direkten Vergleich zu den "fast" gleich teueren 703 bin ich ein wenig enttäuscht.

Okay, ich habe nicht direkt aufgegeben und die Hotline von Nubert gequält. Innerhalb von Minuten (!) nach Versendung meiner "Hilfemail" hat sich ein freundlicher Mitarbeiter bei mir telefonisch zurückgemeldet.

Nachdem wir u.a. das Thema "einspielen" ausschließen konnten - lt. Nubert existiert keine Einspielzeit, sondern vielmehr eine "Eingewöhnzeit" bis sich der Hörer an den neuen Klang gewöhnt hat - blieb nur noch die sog. Aufstellproblematik. Die LS stehen leider nicht im freien Raum sondern "nur" 30 cm von der Wand entfernt, die linke steht hinzukommend auch noch in einer Ecke - Probleme sind damit vorprogrammiert.

Hiernach habe ich mir beide Boxen mit aussreichend Abstand in den Raum gestellt, doch leider Fehlanzeige. Auch in dieser - lt. Aufstellempfehlung - opitmalen Position war kaum ein Unterschied zu hören. Ob die letzte Möglichkeit -die LS auf Spikes zu stellen (zur Zeit stehen beide auf den Standardfüssen von Nubert) - den erhofften Segen bringt, wage ich zu bezweifeln. Auch das "zustopfen" der Bassreflexöffnung hat kein Reduktion des Basses gebracht.

Ich werde mir die LS die nächsten Tagen weiterhin intensivst anhören, aber der Wunsch, die LS wieder zurück zusenden, hat zur Zeit oberhand . Vielleicht waren die 125 doch "oversized" ?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen sammeln können? Welche Tipps könnt Ihr mir noch geben?

Kommt, gebt mir den entscheidenen Hinweis damit ich wieder kann.
Bis später...

Ein genervter "Neuling"

Ach ja: die LS habe ich natürlich vorher durch den Yamaha einmessen lassen!
Master_J
Moderator
#44 erstellt: 09. Apr 2006, 15:04

selectrix schrieb:
Ach ja: die LS habe ich natürlich vorher durch den Yamaha einmessen lassen!

Was hat er denn dabei eingestellt (Equalizer)?
Ich würd's mal ganz ohne Einmessung probieren, um den Verstärker auszuschliessen.

Vielleicht wären auch 105er besser.
Die sind im Bass deutlich schlanker.
Der Hochton ist auch etwas sanfter.

Gruss
Jochen
selectrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 09. Apr 2006, 16:03
Master J schrieb:
Was hat er denn dabei eingestellt (Equalizer)?
Ich würd's mal ganz ohne Einmessung probieren, um den Verstärker auszuschliessen.

Hallo Master_J,
der Equalizer steht auf PEQ. Was meinst Du mit "ohne" Einmessung? Direct Stereo? Ich habe schon alle Varianten ausprobiert, so richtig glücklich machte mich keine.

Noch 'ne Idee?
Gruß
Alfonso
Master_J
Moderator
#46 erstellt: 09. Apr 2006, 16:08

selectrix schrieb:
Was meinst Du mit "ohne" Einmessung? Direct Stereo?

Genau. Falls das den EQ umgeht.

Vielleicht rufst Du morgen nochmal die Hotline an, was sie zur 105 für Deinen Zweck meinen.

Ach: Das mit den Spikes brauchst Du IMHO nicht auszuprobieren.

Gruss
Jochen
Crazy-Horse
Inventar
#47 erstellt: 09. Apr 2006, 20:43
@selectrix
Ich kann dich verstehen, hatte zwar nur die nuWave 35, doch diese wanderte schon nach einer Woche wieder zurück!

Mit ihr kam überhaupt kein Feeling auf, jede andere Box die wir zum vergleich herranzogen konnte dieses deutlich besser.
Chrüter
Inventar
#48 erstellt: 10. Apr 2006, 08:40

Crazy-Horse schrieb:
@selectrix
Ich kann dich verstehen, hatte zwar nur die nuWave 35, doch diese wanderte schon nach einer Woche wieder zurück!

Mit ihr kam überhaupt kein Feeling auf, jede andere Box die wir zum vergleich herranzogen konnte dieses deutlich besser.


...schon wieder? ...schon wieder von der 35er auf ne andere Box schliessen? Die 35er hat nichts, aber auch gar nichts mit der 125er zu tun. Versuch bitte mal, ein wenig mehr zu differenzieren.


@selectrix

Du scheinst mit den Nuberts einfach nichts anfangen zu können. Master J hat recht, die Höhen sind bei der 105er etwas sanfter, aber auch die 105er klingen nicht warm. Ich denke mal, Du kannst mit dem NuWave Klang einfach nichts anfangen Versuch doch noch, anderes zu probehören

Gruess
Dani
selectrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 10. Apr 2006, 18:33
Hallo Chrüter,
sehe ich genauso wie Du. Ich denke, ich werde die 125 zurücksenden. Was noch fehlt ist der Feldversuch B&W 703 im eigenen Heim. Das wird sich zwar noch ein wenig strecken, aber irgendwann werd ich es schon schaffen "meine" Boxen zu finden.
Erstmals vielen Dank für die hilfreichen Hinweise!
Gruß
Alfonso
zoroaster11
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 10. Apr 2006, 19:12
Hallo Selectrix,

da pflichte ich Chrüter bei: Wenn die Höhen der Nuwave für dich nichts sind, musst du dich an die B&W halten. Allerdings wird das dein Problem mit dem Bass wohl nicht lösen, weil so wie du das schilderst, kann es nur am Raum liegen. Und die 703er ist auch stark im Bass.

Mein persönlicher Rat: Nutze die paar Wochen, bevor du die Nuberts zurückschicken musst, und hol dir ein paar Boxen zum Vergleich, vielleicht auch solche, die der Händler empfiehlt und die du gar nicht kennst. Vielleicht sind für deinen Raum sogar Kompaktboxen am besten.

Long live R&R
zz
selectrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 10. Apr 2006, 19:21

zoroaster11 schrieb:
Hallo Selectrix,

Mein persönlicher Rat: Nutze die paar Wochen, bevor du die Nuberts zurückschicken musst, und hol dir ein paar Boxen zum Vergleich, vielleicht auch solche, die der Händler empfiehlt und die du gar nicht kennst. Vielleicht sind für deinen Raum sogar Kompaktboxen am besten.

Long live R&R
zz


Hallo zoroaster11!
Wie siehts mit der 6-er Serie von B&W aus? Hast Du damit auch schon Erfahrungen sammeln können?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF, Nubert, Elac, B&W oder was jetzt???
elbenstein2003 am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  26 Beiträge
Was würdet ihr wählen?
Buzzinhomer am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  46 Beiträge
B&W 5.1 verbessern
terzocross am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  8 Beiträge
Nubert, KEF, B&W...
halllo_fireball am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  11 Beiträge
Nubert vs.B&W
lello am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  14 Beiträge
B&W oder Nubert für mein Heimkino?
Heimkino-THX am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  17 Beiträge
B&W, Phonar oder Canton
-newbee- am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  8 Beiträge
b&w cm serie
mamba am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  3 Beiträge
welche B&W
serge1 am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  7 Beiträge
Hirschille B+W Preiskation.zuschalgen?
am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedRobert0ß98765
  • Gesamtzahl an Themen1.379.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.565

Hersteller in diesem Thread Widget schließen