Nubert, KEF, B&W...

+A -A
Autor
Beitrag
halllo_fireball
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2004, 14:47
Servus!

Werde bald wieder genug Geld haben um meinem Nubert AW-1000 andere Boxen zur Seite zu stellen. Nun ist aber die Frage was ich nehmen soll. Preislich bin ich relativ flexibel - von 400 € bis 600 € für ein Paar sollte alles drin sein... Werde bald mal versuchen ein paar Boxen probehören, nachdem ich nen Händler in Würzburg für B&W, KEF usw. gefunden hab (jaja ich weiß man soll sie zu Hause probehören - wennmöglich auch da vergleichen... aber erstmal kommt der Gang zum Händler ^^ ).
Mir gefällt - rein designtechnisch gesehen - die KEF Q1 am besten. Die B&W 602 S3 käme ebenfalls in Frage (heute habe ich aber eine Mail von nem Hifihändler bekommen und der hat gemeint B&W Boxen hätten ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis - gerade das was ich nicht suche ). Dann bleibt natürlich noch die Nubert Nuwave 35...
Standboxen kommen aus Platzgründen nicht in Frage. Außerdem werden die Boxen wohl oder übel seitlich relativ nah an der Wand stehen. Gehört wird mir denen so ziemlich alles - von Klassik bis Metal und Electro und natürlich Filme...
Die Q1 würde ich für 360 € bekommen - die B&W für 400 € und die Nubert für 530 € ...
Hatte jemand schonmal die Möglichkeit diese drei Boxen im Vergleich zu hören?
Letztendlich werde ich vielleicht mit ner ganz anderen Box am Ende dastehen ^^ Werd auf jeden Fall wenn möglich nen Blindvergleich machen...

Jetzt interessiert mich aber erstmal eure Meinungen...

Gruß Jan :-)

Achja: Benutze nen Denon 1803 Receiver ... der soll erstmal ne Weile bleiben...


[Beitrag von halllo_fireball am 18. Okt 2004, 14:48 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Okt 2004, 22:18
Hallo,

B&W und KEF sollte beides bei Audio Laden, Kliebertstr. 3 vorführbereit sein.

Markus
halllo_fireball
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Okt 2004, 11:43

halllo_fireball schrieb:
Werde bald mal versuchen ein paar Boxen probehören, nachdem ich nen Händler in Würzburg für B&W, KEF usw. gefunden hab


Genau

Jan :-)
halllo_fireball
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Okt 2004, 22:31
Soooo, ich war jetzt mal beim Audioladen. Echt ein super Geschäft, die Leute haben wirklich sehr viel Ahnung und ein überschaubares aber trotzdem super Sortiment. Die Beratung war einfach Top - die 2,5 Stunden dort waren sehr aufschlussreich.
Als erstes hab ich Visionik Boxen (ich glaube 352er - Auslaufmodell, heißt jetzt Evo 3) gehört - allerdings haben die mir vom Klang her nicht angesprochen - der Klang war etwas zu hell. Anschließend eine kleine Castel - wirklich ein super Teil - dunkler Klang aber trotzdem kein Detailverlust bei den Höhen - hat mir sehr gut gefallen. Dann kamen die KEF Q1 dazu. Ich war etwas enttäuscht - die Klang etwas wummelig, in dem Fall hätte ich die Castle vorgezogen. Dann kam aber noch die KEF Q4! Man merkt ihr an, dass es eine 3 Wege Box ist - der Klang war zumindest bei moderater Lautstärke sehr präzise und hat mich mehr als überzeugt. Abschließend haben wir die Boxen bei etwas höherem Pegel gehört - hier wiederrum hat mit die KEF Q1 sehr gut gefallen, da sie das wummelige verliert - da hat dann auch die Q4 das nachsehen. Insgesamt tendiere ich aber eher zur Q4, da ich eher bei moderater Lautstärke höre.
Die letzte halbe Stunde habe ich dann noch Boxen aus anderen Preisklassen gehört (bis 3500 € / Stück - weiß nicht mehr genau welche). Jedenfalls merkt man da doch einen Quantensprung - wäre ja schlecht wenn nicht
Interessantes Detail am Rande: Da ich die Boxen eh in Verbindung mit einem Subwoofer betreiben werde, lief die ganze Zeit ein REL Sub mit - ein geniales Teil. Für niedrige Pegel und Stereo einfach perfekt - zwar nicht unbedingt Heimkinotauglich, aber es ist eben mehr ein Musikwoofer. Unglaublich kontrollierter Klang.

Soweit von mir (vielleicht verirrt sich ja noch jemand in den Thread ^^)

Jan :-)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Okt 2004, 23:14
Hallo,

1. Favorisiere ich die 2,5 Wege Technik bei Lautsprechern. Ich würde nicht die 3-Wege Technik als überlegen darstellen, wo wie du es machst.

2. Warum lief denn die ganze Zeit ein Subwoofer mit? Du hättest den Hörtest ohne Subwoofer machen sollen.

Markus
halllo_fireball
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Okt 2004, 08:30
1. Mir ist beim Hören aufgefallen, dass die Q4 ein Stück klarer, differenzierter klingt - beim Blick auf das Datenblatt hab ich dann später gemerkt, dass die Q4 eine 3 Wege Box ist und die Klangeigentschaften Teilweise darauf zurückgeführt. Ich will hier definitiv nicht die 3-Wege Technik als überlegen darstellen (hab ja nur eine 3-Wege Box in der Preisklasse gehört) - die Q5 hat ja auch 2,5 Wege und spielt in einer ganz anderen Welt...

2. Ich werde sowieso die ganze Zeit einen Sub mitlaufen lassen - alleine werden die Boxen bei mir nicht betrieben. Der Sub lief mit um möglichst nah an den Klang von meiner Konfiguration ranzukommen (wobei natürlich Raum, Verstärker usw. eine Rolle spielen).
Trotzdem werde ich die Boxen beim nächsten Mal auch ohne Sub hören ... Mal schauen ob sich da ein anderes Bild ergibt (ich denke Mal die Q1 wäre hier etwas mehr im Vorteil, aber erstmal hören ^^ )

Jan :-)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Okt 2004, 08:46
Hallo,

und der Subwoofer wurde jedes mal wieder richtig zu den Hauptlautsprechern eingestellt?

Markus
halllo_fireball
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Okt 2004, 11:04
Genau - der Sub von REL ist echt praktisch - hat ne Fernbedienung und ne digitale Anzeige auf dem Sub. Jedes Mal wurde die Phase umgestellt und gegebenfalls die Lautstärke (die Boxen haben ja nen unterschiedlicher Wirkungsgrad).

Jan :-)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Okt 2004, 11:24
Hallo,

wurde der Wert nach Gehör immer wieder eingestellt? Oder hatten die quasi eine Notiz, wo der beste Arbeitspunkt ist?!?!

Ich würde die Boxen dennoch mal ohne den Sub mir anhören.....

Markus
halllo_fireball
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2004, 12:17
Die Boxen werde ich - wie schon erwähnt nach deiner Empfehlung - auch ohne sub hören.

Der Sub wurde hauptsächlich nach Gehör eingestellt - wobei es mir so vorkam, als würde der Verkäufer auf feste (Erfahrungs) Werte zurückgreifen, denn er experimentierte nicht lang rum sondern war gleich auf einem guten Wert. Zumindest hat in allen Fällen der Sub gut mit den Boxen harmoniert. Beim Hören habe ich auch eher auf Höhen und Mitten geachtet, aber auch auf den Bass - wobei sich der natürlich erst ohne sub richtig bewerten lässt.

Jan :-)
halllo_fireball
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Feb 2005, 23:01
So, um den Thread abzuschließen wollte ich mal den aktuellen Stand der Dinge posten:

Nachdem ich doch gemerkt habe, dass die Q4 ohne Sub sehr dünn klingt war die Entscheidung ziemlich schnell für die Q5 gefallen. Diese steht sein 2 Wochen bei mir im Zimmer - einfach nur genial die Boxen. Sowohl Klassik, Jazz aber auch Trance und Electro klingen genial mit diesen Boxen - kann sie jedem weiterempfehlen, da sie neben dem klanglichen Genuß auch ein optischer Leckerbissen sind
Außerdem kann ich jedem im Raum Würzburg raten zum Audioladen zu gehen - absolute Topberatung und dann auch noch ein Superpreis (obwohl ich eigentlich für die Beratung mehr gezahlt hätte, aber mit 10m Kabel hat dann der finanzielle Rahmen für diesen Bonus nicht mehr gereicht ).

Mittelfristig werde ich die Anlage um einen Center und später 2 Dipole ergänzen.

Jan :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF, Nubert, Elac, B&W oder was jetzt???
elbenstein2003 am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  26 Beiträge
Händer Nubert/B&W
ahaeuser75 am 04.03.2017  –  Letzte Antwort am 07.03.2017  –  12 Beiträge
B&W
BigM am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  21 Beiträge
Ist NUBERT ein Ersatz für B&W?
Thinkfree1901 am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  14 Beiträge
Nubert
Butterfliege am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  58 Beiträge
B&W MT-30
oszust am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  6 Beiträge
Paar Fragen zu Nubert-Boxen
df7nw01 am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  4 Beiträge
B&W Center LCR60 oder 600 S3
wolle76 am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  4 Beiträge
Nubert vs. B&W
M@rkus am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  2 Beiträge
Welche Rear-Boxen zu B&W DM303?
mitch_f am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.681

Hersteller in diesem Thread Widget schließen