Verschieden Canton Modellreihen kombinieren?

+A -A
Autor
Beitrag
DernetteEddy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mai 2006, 16:18
Hallo,

ich bin momentan dabei mir Lautsprecher für meine zukünftige Surroundanlage zu kaufen. Ich such dabei hauptsächlich nach gebraucht. Für mich kommt auch nur Canton in Frage.
Jetzt habe ich einen AC 25 SC schon gekauft.
Als Front werden es sehr wahrscheinlich Ergo 200 DC werden.
Als Rear wird es erstmal mein Fonissimo System bleiben. Da folgt vielleicht später was anderes.
Als Center würde ich natürlich auch gerne was aus der Ergo Reihe nehmen. Leider ist das Angebot der Gebrauchten etwas mager.
Deswegen meine Frage ob ich lieber warte bis auch aus der Ergo Reihe was passables angeboten wird oder ob ich auch auf andere Serien von Canton zurückgreifen kann. Macht sich das klanglich negativ bemerkbar?
Toni78
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Mai 2006, 17:49
Nun, grundsätzlich ist es natürlich IMMER besser ALLE Lautsprecher aus EINER Serie zu haben.

Von daher wäre es sinnvoll bei der Ergo Reihe zu bleiben, aber je nach Alter und Typ können auch die recht unterschiedlich tönen. Ältere Modelle bzw. Auslaufmodelle jeder Art sind von Canton immer recht günstig zu haben, deren UVP hat für den Handel meist nicht sonderlich lange eine wirkliche Bedeutung

Wenn Du einen AVR hast (kaufst) der jeden einzelnen Lautsprecher mit einem feinen Equalizer an die anderen anpassen kann (beim Einmessen) würde ich die Lautsprecherunterschiede allerdings als nicht so drastisch einstufen. Habe auch die Front (Ergo) mit einem Center und Rear einer kleineren Serie (Plus) kombiniert. Mein AVR hat das Kunststück vollbracht die LSP untereinander so gut anzugleichen das ein sehr homogenes Klangbild ensteht. Klar werden die kleinen Plus nie das Volumen der grossen RC-L haben, das kann kein EQ der Welt schaffen, aber ich habe die Surrounds und Center als "small" definiert und das Volumen kommt (ab 110Hz abwärts) eben aus den Fronts.

Sicherlich nicht das nonplusultra aber besser als ein noch so "homogenes" Brüllwürfelset. UND ich kann wenn ich will guten Stereoklang geniessen.
das_n
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2006, 17:53
plus- und ergoserie dürften ohnehin auf grund des gleichen (oder nur ähnlichen?) hochtöners gut zu kombinieren sein. canton-ls klingen in ihrer gesamtabstimmung auch alle (zumindest die die ich bisher gehört habe) tendenziell ähnlich und dürften untereinander recht problemlos zu kombinieren sein. (ne b&w oder was englisches dürfte da nicht so leicht reinpassn--- meistens...)
DernetteEddy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Mai 2006, 06:50
Also es geht mir hauptsächlich um Filme schauen. Stereo Musik hören ist eher nachrangig.
Als Receiver habe ich den Denon AVR 1706 ins Auge gefasst.
Bei der Plus Serie werde ich mich mal umschauen.

Danke bis hierhin. Ich werde auf jeden Fall meine Erfahrungen, wenn es soweit ist, hier einstellen.


[Beitrag von DernetteEddy am 09. Mai 2006, 07:15 bearbeitet]
Toni78
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Mai 2006, 07:40

DernetteEddy schrieb:
Also es geht mir hauptsächlich um Filme schauen. Stereo Musik hören ist eher nachrangig.
Als Receiver habe ich den Denon AVR 1706 ins Auge gefasst.
Bei der Plus Serie werde ich mich mal umschauen.

Danke bis hierhin. Ich werde auf jeden Fall meine Erfahrungen, wenn es soweit ist, hier einstellen.


Gerade beim Filmschauen ist es wichtig das die Lautsprecher ähnlich klingen. Das musst Du ausprobieren weil der Denon kann m.W. nach nicht die Lautsprecher klanglich aneinander anpassen...
DernetteEddy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Mai 2006, 07:23
Wirklich nicht? Welcher Receiver ist denn da empfehlenswert? Ich dachte eigentlich, dass der über das richtmikrophon die notwendigen einstellungen vornimmt.
Vor hatte ich die beiden Fonissimo satelliten direkt an den Receiver anzuschließen und den Bass über den AS 25 SC laufen zu lassen. Ein Freund sagte mir das es so klappen wird. Er hat einen Yamaha irgendwas und hat das auch so gemacht.
Toni78
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Mai 2006, 08:12

DernetteEddy schrieb:
Wirklich nicht? Welcher Receiver ist denn da empfehlenswert? Ich dachte eigentlich, dass der über das richtmikrophon die notwendigen einstellungen vornimmt.
Vor hatte ich die beiden Fonissimo satelliten direkt an den Receiver anzuschließen und den Bass über den AS 25 SC laufen zu lassen. Ein Freund sagte mir das es so klappen wird. Er hat einen Yamaha irgendwas und hat das auch so gemacht.


Ich kenne mich eigentlich nur mit den aktuellen Yamaha Modellen ein wenig aus... aber bei Yamaha haben WIMRE erst die Modelle ab RX-V1500/1600 einen sehr feinen parametrischen Equalizer der eine echte Klangfarbenanpassung ermöglicht. Und ab 2500/2600 kann man den auch nach der Einmessung manuell korrigieren. Die einfacheren AVR können zwar Pegel, Abstände etc. berücksichtigen, aber nicht den Klang jedes einzelnen Lautsprechers.
motu1603
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mai 2006, 08:10
Hallo,
bei meinen Pioneer 515 kann ich jede Box einzeln mit einem EQ einstellen oder vom Gerät einmessen lassen.....
falls ihr so etwas meintet.
Also nehme ich mal an das bei Pioneer so etwas ab dem 515 alle Modelle können.


[Beitrag von motu1603 am 11. Mai 2006, 08:12 bearbeitet]
DernetteEddy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Mai 2006, 06:57
Also ich habe momentan die Auswahl zwischen zwei Centern:

- Canton Ergo CM 402 70 Watt Nennbelastbarkeit
- Canton Ergo CM 52 110 Watt Nennbelastbarkeit

Der 402 ist etwas neuer. Meine Frontboxen Ergo 200 DC haben auch 70 Watt Nennbelastbarkeit. Deswegen tendiere ich eher dahin. Spielt das eine Rolle falls es jetzt doch der CM 52 wird mit 110 Watt Nennbelastbarkeit? Irgendwie klingt es für mich logischer alle Boxen mit der gleichen Belastbarkeit zu haben.
Außerdem hat der AC 25 SC auch nur 80 Watt.
Welches ist die bessere Wahl?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alte Canton Ergo kombinieren
Nodame am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  6 Beiträge
Teufel CEM + Canton LE 190 kombinieren?
blaubeere0109 am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  4 Beiträge
Canton Chrono SL 580 man was kombinieren ?!?!
realmike am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  5 Beiträge
Womit HECO Vitas kombinieren?
MW75 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  2 Beiträge
Canton Vento 870 DC mit Center Vento 856.2 kombinieren?
jesamo am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  4 Beiträge
Canton Chrono SL 590 mit SL 520 oder SL 530 kombinieren
wissenistmacht am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  5 Beiträge
Kann ich Heco Victa mit Celan oder Metas kombinieren?
stefan069 am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  24 Beiträge
Bose AM 5 und AM 3 als Heimkino kombinieren?
zeusx30 am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  3 Beiträge
Canton + Nubert?
dariohaj am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  9 Beiträge
Verschieden lange Lautsprecherkabel?
yaahmann am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedohliwa
  • Gesamtzahl an Themen1.386.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.040

Hersteller in diesem Thread Widget schließen