Surround Back LS

+A -A
Autor
Beitrag
duke330
Inventar
#1 erstellt: 13. Nov 2006, 20:04
Wollte euch mal fragen wie das aussieht und zwar will ich mir Surround Back LS kaufen um auf 7.1 aufzurüsten. Jetzt steht da bei den Boxen: empfohlene Verstärkerleistung bis 100W. Mein AVR hat aber 7x180W.

Kanns da Probleme geben bis hin zur èberlastung der Ls, da nur 100W?

filius
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Nov 2006, 20:07
Wenn du nicht zu laut machst nicht. Etwas mehr verstärkerleistung in der Hinterhand zu haben ist aber nie schlecht.

Mfg Filius
duke330
Inventar
#3 erstellt: 13. Nov 2006, 20:28

filius schrieb:
Wenn du nicht zu laut machst nicht. Etwas mehr verstärkerleistung in der Hinterhand zu haben ist aber nie schlecht.

Mfg Filius


Was heisst für dich nicht zu Laut?
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 13. Nov 2006, 20:31
duke330
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2006, 20:36

Master_J schrieb:
Klick:
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=48

Gruss
Jochen


Dankeschön

Versteh ich das richtig, bis ich auf die 100W komme, tun mir schon die Ohren weh

Und noch was lohnt sich der Mehraufwand für ein 7.1. Sprich es gibt ja nicht gerade viele Filme in dem Format?
filius
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Nov 2006, 20:37
Jetzt weißt du es.

Übrigens liegt auf den Surround Back LS selten die Volle Leistung an.
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 13. Nov 2006, 20:42

duke330 schrieb:
Versteh ich das richtig, bis ich auf die 100W komme, tun mir schon die Ohren weh

Klick:
http://www.hifi-foru..._id=42&thread=61&z=1


duke330 schrieb:
Und noch was lohnt sich der Mehraufwand für ein 7.1. Sprich es gibt ja nicht gerade viele Filme in dem Format? :prost

Nochmal Klick:
http://www.hifi-regler.de/heimkino/dolby-prologic-2x.php

Du musst die Back-Surrounds natürlich ordentlich aufstellen können.
Hinters Sofa geklemmt bringt das nichts.

Gruss
Jochen
duke330
Inventar
#8 erstellt: 13. Nov 2006, 20:51
Dankeschön fürs Klick

Ein Problem, wo lese ich den Kennschalldruck heraus?

Hab jetzt mal die 91 stehengelassen.. Kann das sein 122db?
Master_J
Moderator
#9 erstellt: 13. Nov 2006, 22:58

duke330 schrieb:
Ein Problem, wo lese ich den Kennschalldruck heraus?

Deine "restlichen" haben um die 85 dB/W/m.
http://www.intellexual.net/bose.html

Fast jede andere Box liegt darüber.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 13. Nov 2006, 22:59 bearbeitet]
duke330
Inventar
#10 erstellt: 13. Nov 2006, 23:11

Master_J schrieb:

duke330 schrieb:
Ein Problem, wo lese ich den Kennschalldruck heraus?

Deine "restlichen" haben um die 85 dB/W/m.
http://www.intellexual.net/bose.html

Fast jede andere Box liegt darüber.

Gruss
Jochen


Dankeschön für deine Hilfe

Das heisst jetzt auf Deutsch, dass ich auf 122 Db drehen müsste, damit die 2 Boxen hochgehen?

Die anderen 2 werden auch Bose sein...Bei mir muss es eben auch optisch wieder passen...

Und zwar die da



[Beitrag von duke330 am 13. Nov 2006, 23:14 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#11 erstellt: 13. Nov 2006, 23:16
"Hochgehen" tun sie, sobald ihre elektrische oder mechanische Belastbarkeit überschritten ist.
Du wirst aber schon vorher hören, dass was nicht stimmt (hoffentlich <-- Bose-Seitenhieb ;)).

Gruss
Jochen
Peter_Wind
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2006, 23:22

duke330 schrieb:
Mein AVR hat aber 7x180W.

Das bezweifele ich stark. 7 x 180 = 1260 Watt - um welchen AVR handelt es sich denn?. Schau mal bitte in die technischen Daten, wie hoch die maximale Stromaufnahme ist. Es ist ganz einfach so, dass nicht mehr rauskommen kann, als reingeht.
Diese Angaben bedeuten nichts anderes, als das an einem Ausgang maximal 180 Watt Leistung ausgegegebn werden können.

PS.: Ich habe versucht dies allgemein verständlich zu schreiben.
duke330
Inventar
#13 erstellt: 13. Nov 2006, 23:32

Peter_Wind schrieb:

duke330 schrieb:
Mein AVR hat aber 7x180W.

Das bezweifele ich stark. 7 x 180 = 1260 Watt - um welchen AVR handelt es sich denn?. Schau mal bitte in die technischen Daten, wie hoch die maximale Stromaufnahme ist. Es ist ganz einfach so, dass nicht mehr rauskommen kann, als reingeht.
Diese Angaben bedeuten nichts anderes, als das an einem Ausgang maximal 180 Watt Leistung ausgegegebn werden können.

PS.: Ich habe versucht dies allgemein verständlich zu schreiben.


Es ist der Pioneer AX4ASi-S und es steht 7x180W
filius
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Nov 2006, 23:36
Er verbraucht 480 Watt unter Vollast. Steht auf der Hersteller Website.
Master_J
Moderator
#15 erstellt: 13. Nov 2006, 23:37
Siehe mein Link aus #4.

Auch in der Praxis ist es so:
http://www.hifi-foru...m_id=46&thread=13370

Gruss
Jochen
filius
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Nov 2006, 23:42
Wegen dem Link:

3 echte Watt reichen bei mir im Raum aus um sämtliche möbel mitschwingen zu lassen, also kann man sich wohl kaum über 5 oder gleich 8 echte watt beschweren.

Mfg Filius
Master_J
Moderator
#17 erstellt: 13. Nov 2006, 23:44
Sicher doch.
Ich kann mit dem Autoradio auch ganz gut Musik machen. *ernst*
Nur sind Reserven nicht schlecht und wenn es schon draufsteht, sollte es auch drin sein bzw. man sollte wissen, wie es wirklich ist.

Gruss
Jochen
duke330
Inventar
#18 erstellt: 13. Nov 2006, 23:48
Also dann auf gut Deutsch kann ich ohne Bedenken diese Boxen mit 100W nehmen?
filius
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 13. Nov 2006, 23:52
Volle Zustimmung (Master J),

aber das sollte doch jedem klar sein, wenn er sich so eine Anlage kauft. Mein kleiner (kleinster Denon) bringt auch gerade mal ca. 10 W im Surround (7.1) und 80 W Stereo Betrieb (ergebnis aus anderem Forum) und es reicht doch aus um die Nachbarn im Umkreis von 100m auf den Plan zu rufen. Was die Hersteller da Betreiben ist alles rechenschieberei was halt solange Praktiziert wird bis der Reciever über 100 W leistet und noch nicht einmal gelogen ist.

Und ich denke schon, dass du sie nehmen kannst, auf den Surround Back Kanälen(ich hasse dieses Wort wegen den RS Fehlern) liegt eh selten viel leistung an.


[Beitrag von filius am 13. Nov 2006, 23:57 bearbeitet]
filius
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Nov 2006, 23:58
und wenn die Reserven nicht schlecht sind, was ist dann so schlimm daran?
Master_J
Moderator
#21 erstellt: 14. Nov 2006, 00:03

filius schrieb:
und wenn die Reserven nicht schlecht sind, was ist dann so schlimm daran?

Schlecht oder nicht schlecht?

Wenn es an Leistung fehlt, kommt man ganz schnell ins Clipping (steht auch in dem Link) und das ist wirklich gefährlich für die Hochtöner.

Bei "Small" betriebenen LS (insbes. den BS) ist es aber wirklich recht egal, wieviel Leistung man dafür hat.

Gruss
Jochen
filius
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 14. Nov 2006, 00:14
Du hast geschrieben,

bei deinem Autoradio währen die Reserven nicht schlecht. Obwohl mir schon klar ist, das dass entweder Falsch oder gelogen ist. Wenn es zum Clipping kommt (ich weiß schon halbwegs was Clipping ist) muss man es aber wirklich mit einer grottenschlechten anlage zu tun haben oder abartig laut hören oder lieg ich da mal wieder Falsch?



MFG Filius


[Beitrag von filius am 14. Nov 2006, 00:23 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#23 erstellt: 14. Nov 2006, 00:19
Ich schrob, dass ich damit ganz gut Musik hören kann.
Das mit den Reserven ist ein davon unabhängiger Satz - es hat nämlich keine.

Schätze mal so vier oder fünf echte Watt hat es pro Kanal.
Das geht bis zu einer gewissen Grenze ganz gut (um die 90 dB Peak, auch geschätzt), aber darüber ist es ganz schnell vorbei.
Kinobetrieb mit Fullrange-LS wäre damit nicht möglich.

Gruss
Jochen
duke330
Inventar
#24 erstellt: 14. Nov 2006, 00:24

Master_J schrieb:
Ich schrob, dass ich damit ganz gut Musik hören kann.
Das mit den Reserven ist ein davon unabhängiger Satz - es hat nämlich keine.

Schätze mal so vier oder fünf echte Watt hat es pro Kanal.
Das geht bis zu einer gewissen Grenze ganz gut (um die 90 dB Peak, auch geschätzt), aber darüber ist es ganz schnell vorbei.
Kinobetrieb mit Fullrange-LS wäre damit nicht möglich.

Gruss
Jochen


Master J

wenn du schon Peak ansprichst, auf wieviel soll ich den Bass Peak Level einstellen? Er ist mommentan auf -65Db

filius
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 14. Nov 2006, 00:27
Schon klar,

aber wenn die AVR´s reell "so wenig" leistung bringen, dann sollte es eigentlich auch so sein, dass die Leistung die die Boxen vertragen reell gesehen wesentlich geringer ist.


Mfg Filius und Gute Nacht


[Beitrag von filius am 14. Nov 2006, 00:28 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#26 erstellt: 14. Nov 2006, 00:27
Was für eine Einstellung ist das?
Ein Limiter oder wie?

Da musst Du mal das Handbuch befragen - ich lade es jetzt nicht runter...

Gruss
Jochen
duke330
Inventar
#27 erstellt: 14. Nov 2006, 00:32
Da steht:

Bass-Spitzenpegel

Einige Audioquellen (z.B Dolby D., und DTS) geben sehr tiefe Basstöne wieder. Stellen Sie den Bassbegrenzer auf ihre Bedürfnisse ein, damit der Bass die Audiosignale nicht verzerrt.
Master_J
Moderator
#28 erstellt: 14. Nov 2006, 00:34
Also ein Limiter.
Sollte normalerweise ganz offen sein, ausser
- der Subwoofer verträgt es nicht (<-- den Seitenhieb bitte selbst einfügen ;))
- die Nachbarn kriegen zuviel Pegel ab.

Muss Du einfach ausprobieren.

Gruss
Jochen
duke330
Inventar
#29 erstellt: 14. Nov 2006, 00:39

Master_J schrieb:
Also ein Limiter.
Sollte normalerweise ganz offen sein, ausser
- der Subwoofer verträgt es nicht (<-- den Seitenhieb bitte selbst einfügen ;))
- die Nachbarn kriegen zuviel Pegel ab.

Muss Du einfach ausprobieren.

Gruss
Jochen


Danke für den Bose-Seitenhieb...

Also auf OFF, dann bekomme ich aber eins auf den von meinen lieben Nachbaren oder?

P.s. Aber ehrlich gesagt, komm ich gar nich drauss, was er nach den -65db macht oder regelt


[Beitrag von duke330 am 14. Nov 2006, 00:43 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#30 erstellt: 14. Nov 2006, 00:43
Vielleicht auch nicht (<-- noch'n Seitenhieb ;)).

Probier's einfach aus.
Mehr als Klingeln an der Tür wird es nicht beim ersten Mal.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 14. Nov 2006, 00:44 bearbeitet]
duke330
Inventar
#31 erstellt: 14. Nov 2006, 00:46

Master_J schrieb:
Vielleicht auch nicht (<-- noch'n Seitenhieb ;)).

Probier's einfach aus.
Mehr als Klingeln an der Tür wird es nicht beim ersten Mal.

Gruss
Jochen


Weisst du in etwa was der AVR mit diesen -65 Db regelt oder macht. Noch diese Frage und dann lass ich dich in Ruhe und schlafengehen...
Master_J
Moderator
#32 erstellt: 14. Nov 2006, 00:50
Keine Ahnung, wie das hier konkret implementiert ist.
Da kocht jeder sein eigenes Süppchen.

Hatte ich schon erwähnt, dass Du es einfach ausprobieren sollst?

Gruss
Jochen
duke330
Inventar
#33 erstellt: 14. Nov 2006, 00:51

Master_J schrieb:
Keine Ahnung, wie das hier konkret implementiert ist.
Da kocht jeder sein eigenes Süppchen.

Hatte ich schon erwähnt, dass Du es einfach ausprobieren sollst?

Gruss
Jochen


Dann Nachbaren ärgern bis es stimmt

Dankeschön und gute Nacht


[Beitrag von duke330 am 14. Nov 2006, 00:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
surround back ls?
caw am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  5 Beiträge
Wo Surround Back LS Platzieren ?
Bass88 am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  6 Beiträge
7.1 ohne back surround boxen dafür mit topfront!
Hakkemuc am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  3 Beiträge
Ausbau auf 7.1 - welche Surround Back Boxen?
[FAL]_WhiteRabbit am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  9 Beiträge
bitte hilfe bei der ls-aufstellung (7.1 back surround oder front height)°
filmfreak-flo am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  14 Beiträge
Surround Back lautsprecher
biglover209 am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  2 Beiträge
Raumbreite 4.70m: Surround-Back mit einem oder zwei LS
Ralfii am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  3 Beiträge
LS aufstellung
Hausl am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für Surround side oder Surround Back? 7.1
Odyseuss am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.11.2014  –  18 Beiträge
7.1 Surround & Back-Surround LS
starmarky am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedsiegfried_kreischeri
  • Gesamtzahl an Themen1.380.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.605

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen