Umfrage
Canton vs. JBL vs. Infintiy vs. Magnat - Eure Wahl?
1. JBL: 2x LX2005 (370€), 2x LX2002 (230€), 1x LX2000C (105€) --> 705€ (ohne Sub) (3.1 %, 1 Stimmen)
2. Canton: 2x LE107 (320€), 2x LE102 (180€), 1x LE 105CM (130€) --> 630€ (ohne Sub) (15.6 %, 5 Stimmen)
3. Canton: 2x LE109 (400€), 2x LE103 (220€), 1x LE105 (130€) --> 750€ (ohne Sub) (46.9 %, 15 Stimmen)
4. Magnat: 2x Vector 77 (290€), 2x Vector 22 (140€), 1x Vector C13 (95€) --> 535€ (ohne Sub) (9.4 %, 3 Stimmen)
5. JBL: 2x ATX 60 (340€), 2x ATX 20 (125€), 1x ATX 10C (60€), 1x ATX 100S (175€) --> 700€ (mit Sub) (3.1 %, 1 Stimmen)
6. JBL: 2x ATX 40 (260€), 2x ATX 20 (125€), 1x ATX 10C (60€), 1x ATX 100S (175€) --> 620€ (mit Sub) (0 %, 0 Stimmen)
7. Ein anderes, das ich im Thread nenne. (18.8 %, 6 Stimmen)
8. Infinity: 2x Primus 300 (300€), 2x Primus 200 (175€), 1x Primus CC (100€), evtl. 1. Primus Sub (190€) --> 575€ (ohne Sub), 765€ (mit Sub) (3.1 %, 1 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Canton vs. JBL vs. Infintiy vs. Magnat - Eure Wahl?

+A -A
Autor
Beitrag
Gesichtsgünther
Stammgast
#1 erstellt: 17. Nov 2003, 17:58
Hallo!

So Freunde, es wird Ernst. Ich habe mich mal drangemacht und für die möglichen Systeme mittels Preisvergleich genaue Kalkulationen aufgeschrieben.

Jetzt wäre es für mich sehr wichtig, wenn ihr einfach oben das System auswählt, das euch am meisten zusagen würde, sei es durch eigene Erfahrungen, durch Testberichte oder durch Leistungsdaten. Es sei dazu gesagt, dass die LS an einem Einsteiger- bis Mittelklasse-Receiver von Denon oder Yamaha (1604, 1803, 540 etc.) betrieben werden und eine ca. 15 qm große Ecke eines normal hohen, rechteckigen 25qm-Raumes beschallen werden.

Die Preise stellen das maximale Budget dar, wobei ich bei manchen Systemen die Komponenten mit etwas Verzögerung kaufen müsste. Für weitere Anregungen oder Tipps bin ich jederzeit offen.

Ich bedanke mich herzlich für die bereits geleisteten Hilfestellungen!
Gesichtsgünther

PS: Probehören werde ich auch noch, aber erstmal möchte ich von den Profis geschult werden.
das_n
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2003, 18:24
ich würde auf grund deiner raumgröße zu dem kleinen canton-set raten, da ich mit canton sehr gute erfahrungen gemacht habe (habe selber die 107), den rest dann lieber in einen guten sub investieren.

jbl atx ist die billigserie von jbl, die lx sind schlecht verarbeitet, sehen nur auf dem foto gut aus und sind auh nicht viel besser als die atx.

die magnat vector 55 klingt zwar ok, reicht aber mm nach nicht gaz an die canton le 107 heran, weshalb ich finde, dass du sie nehmen solltest, wenn du sie deutlich günstiger als die canton-sets bekommst und dir das reicht.
Gesichtsgünther
Stammgast
#3 erstellt: 17. Nov 2003, 18:53
Vielen Dank für deine Antwort, sehr interessant.

Dass JBL in diesem Bereich so schlecht ist, wusste ich gar nicht. Hatte die eigentlich immer zu ziemlich hochwertigen Marken gezählt, zumal sich die LX auch afaik gut verkaufen.

Die 107 mit gutem Sub klingt sehr logisch, aber was würdest du bzw. ihr mir in dem Fall als Rear empfehlen, die 102 oder die 103?

Still keen on your votes!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Nov 2003, 21:21
Wharfedale Diamond 8.3 ohne Sub ca. 750.€
Gesichtsgünther
Stammgast
#5 erstellt: 17. Nov 2003, 21:23
Öffz, wo gibt's die denn? Kenne bis jetzt nur www.benedictus.de, die verkaufen die aber zur UVP, also für mich zu teuer.

Habe jetzt auch mal die Primus von Infinity dazugemacht, habe teilw. auch hier im Forum ganz gute Sachen drüber gelesen.


[Beitrag von Gesichtsgünther am 17. Nov 2003, 21:26 bearbeitet]
Canton-Lover
Stammgast
#6 erstellt: 17. Nov 2003, 21:36
Also kommt auf den Verataerker an. aber eigentlich fuer hinten die le103. die ham deutlich mehr watt und sind durch ihr mehr an groeße im Klang schoener:-).
Werde mir auh die Le103 und den Center 105 holen. Habe vorne 2x Canton DC 72. und mit denen bin ich mega zufrieden. besonders nachd4em ich nach rund 1,5 jahren festgestell habe, dass sie nur etwas bassschwach sind weil der verstaerker meine Front auf Small speakers eingestellt hatte ;-) *mirAnKoppFass*
Denonfreaker
Inventar
#7 erstellt: 18. Nov 2003, 07:23
Cinema-Set 6.1 mit 2 Frontboxen M100FR, 1 Center-Lautsprecher M100C, 3 Surround-Lautsprechern M100D und 1 Subwoofer M1100SW je 645,- EUR*
von Teufel.

Weil die Teuflisch gut sind...

gruss der Tasmanischer Audiofreaker Teufel!
Gesichtsgünther
Stammgast
#8 erstellt: 18. Nov 2003, 07:41
Wo gibt's die denn? Auf Teufel-Seite finde ich sie garnich...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Nov 2003, 09:05

Öffz, wo gibt's die denn? Kenne bis jetzt nur www.benedictus.de, die verkaufen die aber zur UVP, also für mich zu teuer.



wharfedale ist kein Hersteller der mit überzogenen UVP oder mit einer Rotstiftpreispolitik arbeitet.
Dort sind die UVPs ehrliche Effektivpreise. Wenn du aber ein "sugeriertes Erfolgserlebnis" durch einen Rabatt haben musst, so sind andere Alternativen sicherlich besser für dich.
Bedenke immer: Preisreduktionen kommen oft zustande, da die Produkte nicht mehr "wert" sind. Würde ein Produkt teuerer verkauft werden können, weil das Produkt dieses hergibt, so würde es JEDER Kaufmann machen!
TorstenB
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Nov 2003, 10:30
Hallo,

schau Dir mal das set m70 von Mission an. Ist etwas abseits vom Mainstream (oder auch von den ueblichen Empfehlungen hier im Forum), aber dennoch sehr gut und ausgewogen.

Gruss
Torsten
Gesichtsgünther
Stammgast
#11 erstellt: 18. Nov 2003, 12:41


Öffz, wo gibt's die denn? Kenne bis jetzt nur www.benedictus.de, die verkaufen die aber zur UVP, also für mich zu teuer.



wharfedale ist kein Hersteller der mit überzogenen UVP oder mit einer Rotstiftpreispolitik arbeitet.
Dort sind die UVPs ehrliche Effektivpreise. Wenn du aber ein "sugeriertes Erfolgserlebnis" durch einen Rabatt haben musst, so sind andere Alternativen sicherlich besser für dich.
Bedenke immer: Preisreduktionen kommen oft zustande, da die Produkte nicht mehr "wert" sind. Würde ein Produkt teuerer verkauft werden können, weil das Produkt dieses hergibt, so würde es JEDER Kaufmann machen!


Dagegen, dass die zu UVP verkaufen, habe ich ja gar nichts. Nur leider sind die Boxen dann einfach zu teuer für mich.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Nov 2003, 13:08
Kosten aber genausoviel wie die oben genannte Alternative Canton LE?!?!


Markus

P.S. Sorry das ich dich persönlich missverstanden habe!
Gesichtsgünther
Stammgast
#13 erstellt: 18. Nov 2003, 13:39
Ja, kein Ding. Die 750€ sind aber schon eigentlich stolz, müsste ich mir die Sachen schon mit Verzögerung kaufen. Ich will jetzt nur unbedingt mal probehören gehen... kennt da jemand einen empfehlenswerten Laden in Frankfurt (am besten City)?
Gesichtsgünther
Stammgast
#14 erstellt: 18. Nov 2003, 14:10
So, ich habe jetzt auch mal ein Bild der mir zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten gemacht, damit ihr euch ein Bild von der Größe des zu beschallenden Raumes bzw. Abschnittes machen könnt. Für Tipps bezüglich des Ortes der Aufstellung der Anlage wäre ich euch auch sehr dankbar.



Schöne Grüße!
Gesichtsgünther


[Beitrag von Gesichtsgünther am 18. Nov 2003, 14:11 bearbeitet]
Denonfreaker
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2003, 16:01

Wo gibt's die denn? Auf Teufel-Seite finde ich sie garnich...


hmmm vielleicht gut versteckt das nur Tasmanischer Audiofreakers es finden konnen..

http://www.teufel.de/fra_theat1.htm

viel Teuflischer spass!

Tasmanischer Audiofreaker!

So und jetzt nie mehr sagen das AF nicht hilft!!
Gesichtsgünther
Stammgast
#16 erstellt: 18. Nov 2003, 20:46
Ja, jetzt habe ich es auch gesehen.
Naja, ist sicherlich keine schlechte Sache, aber ausgewachsene Boxen sind mir dann doch lieber und die Sache mit dem Bestellen zum Probehören finde ich zu umständlich (habe als Schüler nicht immer mal so 700€ in der Tasche).

Meint ihr eigentlich nicht, dass die 109 in meinen (als Hörbereich kleinen) Räumlichkeiten etwas overkill ist? Ich meine, ich könnte auch noch etwas später einen Sub zum 107er Set kaufen.
das_n
Inventar
#17 erstellt: 18. Nov 2003, 20:50
ja. für musik liefern die 107 mehr als ausreichend viel bass und die frequenzen, die bei filmen gefragt werden, kann die 109 auch nicht viel besser wiedergeben.
Gesichtsgünther
Stammgast
#18 erstellt: 19. Nov 2003, 10:05
Aber schaut euch doch bitte mal den Grundriss meines Zimmers an... wo da hin mit der Anlage und: sind Standlautsprecher da overkill?
Gesichtsgünther
Stammgast
#19 erstellt: 21. Nov 2003, 17:26
Jetzt heißt es immer, die Cantons würden zu Yamaha nicht passen. Häääää?
Spooky
Stammgast
#20 erstellt: 21. Nov 2003, 17:35

Jetzt heißt es immer, die Cantons würden zu Yamaha nicht passen. Häääää?


Wer behauptet das denn?
Gesichtsgünther
Stammgast
#21 erstellt: 21. Nov 2003, 17:43
OK, bißchen scheiße ausgedrückt, hier in dem Thread natürlich niemand. Ich hab aber nen Thread aufgemacht. Hat mich jetzt ein Händler drauf hingewiesen und ich hab's auch schon oft in Foren gelesen. Muss aber wahrscheinlich einfach mal Probehören... wenn ich nur nicht in so einem verdammten Kaff wohnen würde... und wenn ich nur nicht bis zu den Weihnachtsferien Klausuren hätte... :-(
Spooky
Stammgast
#22 erstellt: 22. Nov 2003, 01:05
Also.. ich kann die in sofern beruhigen, als dass mein Händler vor Ort mit Vorliebe Yamaha / Canton in Kombination verkauft... ich wüßte auch keinen Grund, warum das nicht gehen sollte?
hansel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Nov 2003, 01:07
Hiho,

ich würde bei deinem Budget zu einem Canton Movie 25 Set raten ( ca. 460 € ) dazu den Center AV 700/950 ( ca. 150.-/190.- € ). Dazu einen Denon 18xx Receiver. Das Primus Set hat imo einen arg bescheidenen Klang. Alternativ Canton ERGO Sets, oder auch sehr schön KEF Q5/Q9c/Q1 kostet halt bisserl mehr ...
Gesichtsgünther
Stammgast
#24 erstellt: 22. Nov 2003, 01:20
Ja nee, auf die LE-Serie habe ich mich schon ziemlich eingeschossen. Da ich aber auch gerne den Yamaha 440 als Receiver haben würde, muss ich nochmal probehören, ob das denn auch klappt (von wegen zu hoch etc.). Ansonsten würden halt vom Preis noch die Magnat gehen, oder eben nacheinander kaufen. Aber verdammt, ich brauche mal eine richtig lange, ausgiebige Hörsession... mal alles durchhören, das wäre mal was. Aber wo? Wohne im Wetteraukreis, da wäre Frankfurt am nächsten... könnt ihr mir da was empfehlen?
Gesichtsgünther
Stammgast
#25 erstellt: 22. Nov 2003, 02:06
Uhuu, jetzt habe ich ein wenig auf der Nubert-Webseite gestöbert und bin ganz spitz auf die Teile. So ein Set aus 4x NuBox 360 und dem Center wäre schon was Feines. Müsste ich mir auf jeden Fall nacheinander kaufen, aber meint ihr, das lohnt sich? Was für sehr gute Regallautsprecher kennt ihr denn noch?
Denonfreaker
Inventar
#26 erstellt: 22. Nov 2003, 07:35
Hi Gesichtsgünter!

Eins ist klar .. um eine durchdachte und rationeller entschluss zu kommen ist eben Zeit der grosse Faktor.

Klar das die meiste Hifi Geschafte nur an eins Denken..
"wie bekommen wir mit so wenig moglich muhe den grossten umsatz?"

Nubert ist eine gute firma, du kannst alle teile 14 tage probehoren in deiner eigener Bude! Wo gibt es noch so was?

Meine front LS sind von Hepta ( sagen wir mal die Niederlandische Nubert) es sind lautsprecher die mann nicht in einrahmen kann, oder einorten kann weil sie Neutral an die Arbeit gehen.

Ich kann richtig gut von meiner sehr breiten musik gesmack geniessen selbst mit wie hepta es nennt "einfache"ls

Aber wenn ich mehr raum hatte, dan wurde ich sofort die hapta's wieder an dei Alten Biest (denon IMG 010 MKII, = Stark modifierter PMA 700V) anschliesen und dan spiele ich mit ls aus der "einstiegklasse" ls weg die 1000 euro teurer sind!

und dass nur weil eben dann der elektronik statt ein digitaler receiver der 225 watt schluckt und klasse a/b ist einer rein klasse A mit 460VA gegen uber sich hatt.

nicht das der sony str-de 545 slecht ist, aber rein musikalisch im stereo verliert er es von den Denon.

Ich bin seit ander halb jahr auf die suche nach entweder ein gutes klingendes 5.1 subwoofer set oder eine subwoofer und zwei rear (surround ls) hahe noch nichts gefunden was mich lange interessiert und auf dauer auch das Umhau effect behallt.

Habe mal ein spruch gehort der sagt" Gute ls sind die, die am wenigsten auffallen " das ist glaub ich ein wahrheit ansich

Schlieslich geht es darum das die electronik und ei ls alles wiedergeben mussen!

Mein letzer tipp:

Kauf dir erst die LS die dir gefallen , dan macht dir auf die suche nach den besten antreiber fur die boxen.

und mit antreiber meine ich das der kraftig genug ist um schon auf niedriger lautstarke gut zu klingen und genug power hatt , dass wenn es mahl eine party gibt das uach zu uberleben!

AF
Gesichtsgünther
Stammgast
#27 erstellt: 22. Nov 2003, 13:33
Also Leute, ich hab mal ein bißchen überlegt und war ehrlich zu mir selbst.

Ich möchte einen 12qm-Raum beschallen und da kommen mir so große Boxen der LE-Serie einfach als absoluter Overkill vor. Wenn ich mal überlege: momentan hab ich so ein Pups-Aiwa-Teil mit Standboxen, was vielleicht so 50W schafft (Herstellerangabe!) und wenn ich's mal mehr als zur Hälfte aufdrehe gibbet Stress mit den anderen Familienmitgliedern (was vielleicht auch am Gedröhne liegen mag).

Und bevor ich mir da so einen Riesen-was-weiß-ich-wieviel-Watt-Boliden in meine 12qm²-Ecke quetsche, der dann nur wie blöd rumdröhnt, habe ich mir überlegt, dass es doch sinnvoller wäre, vier anständige und effektive Regallautsprecher mit einem gutem Center und einem Sub anzuschaffen. Das ist in einem Raum dieser Größe einfach sinnvoller und sieht auch besser aus, denke ich. Und bevor ich mal einen Raum zur Verfügung habe, in dem sich gute Standboxen richtig austoben können, kann ich finanziell in ganz anderen Dimensionen denken (Schüler )

Also schaue ich mal in eine andere Richtung und bin auf der Suche nach eben solchen oben beschriebenen Regallautsprechern. Da reizen mich die Nubert sehr, nur sind die Subs von denen einfach scheiße teuer. Was könnt ihr mir raten?

G.
Spooky
Stammgast
#28 erstellt: 22. Nov 2003, 15:34
Vorne Nubert mit Sub.. hinten die Boxen der Aiwa Anlage, bis du wieder Geld hast.
Auch ohne Center kann man es eine Weile aushalten (Phantom Modus vorne).
Da schönste ist dabei, dass man sich langsam steigert und ständig neuen Spass an der Sache hat.

Nur um Gottes willen nicht an den Frontboxen sparen.
Gesichtsgünther
Stammgast
#29 erstellt: 22. Nov 2003, 16:26
Hehe, die Aiwa-Anlage wird verkloppt, damit ich überhaupt das Geld habe.8)

So werde ich es wahrscheinlich auch machen, wohl mit den nuBox 380. Nur die Subs von Nubert sind echt scheiße teuer. Gibts nicht was für meinen ca. 12qm-Raum für weniger als 350€, das gut zu den Nuberts passt. Sollte halt bei Filmen für das nötige Grummeln und bei Musik für knackigen (Kick-)bass sorgen. Da gibbet doch bestimmt was, oder?
Peter_H
Inventar
#30 erstellt: 22. Nov 2003, 18:28
Hi,

zu Deiner Wohnzimmeraufteilung:

Die ist meinem verdammt ähnlich, kannst Dich ja hier dran orientieren:

Gesichtsgünther
Stammgast
#31 erstellt: 22. Nov 2003, 18:48
Danke für dein Bild, werde ich mir nochmal genauer anschauen!

Also die Nubert 380 sind schon mal als sehr gute Regallautsprecher vorgemerkt. Gibt's noch andere ähnlich gute Alternativen?
Gesichtsgünther
Stammgast
#32 erstellt: 23. Nov 2003, 00:07
Also mit den LE 103 von Canton ließe sich do auch was aufbauen, oder? Da könnte ich mir sogar 2x 103, 1x 105 und 1x AS 22 SC holen und später noch Rears dazu. Was meint ihr?
Denonfreaker
Inventar
#33 erstellt: 23. Nov 2003, 08:38
Hi, sicherlich , Eltax hatt auch gute subs die erswinglicher sind als die von nubert.

nur einen 5.1 set oder normal lautsprecher wurde ich da nicht kaufen, aber die subs sind ok.

auf www.box-office.nl stehen diverse subs von etwas mehr als 100 euro (leider ist der seit momentan aus der luft)

allerdings must du dann mal zur holland kommen, aber vielliecht gibt es ja auch eltax dealer in deiner nahe.

die subs haben richtig biss bei sowohl heimkino und musik
die frage ist nur wie gross dar er dann sein.

Vielleicht ist es erst besser die awai anlage uber ebay oder so zu versteigeren dan sehen wie viel geld du hast, und dann auf die suche gehen.

ps.. ed gibt vielleicht auch hif handler die ab und zu demo gerate viel billiger verkaufen oder eben aus zweiter hand , das spart teueres geld
.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat vs JBL
Hindenburg am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  3 Beiträge
Canton vs. Infinity vs. JBL - Bitte um Hilfe
noizede am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  24 Beiträge
Canton GLE vs. JBL ES
dodo2801 am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  10 Beiträge
HKTS vs. Canton CD
scheinwelt am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  8 Beiträge
JBL SCS200.5BK/230 vs. Canton Movie 80 CX
Heixn am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  2 Beiträge
Erfahrungen & kaufberatung Nubox 511 vs. Magnat 657 vs. Canton Chrono 570 vs. Canton Karat 770
media_85_2012 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  2 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 VS Canton LE 190
Kridi88 am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  31 Beiträge
Canton GLE-Serie vs. JBL ES-Serie
MPi22 am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  29 Beiträge
Elac vs Teufel vs Canton
Link66 am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  32 Beiträge
Nubert vs. Canton vs. Wharfedale
Harlekin! am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedVikingBlacky
  • Gesamtzahl an Themen1.386.678
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.822

Hersteller in diesem Thread Widget schließen