Canton vs. Infinity vs. JBL - Bitte um Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
noizede
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2005, 18:23
Hallo!

Habe mir jetzt hunderte Beiträge durchgelesen aber kann mich immer noch nicht entscheiden für ein Surround System! Wäre für jede Hilfe dankbar - da ich keinen Händler in der Nähe habe um die Komponenten zu testen und ich nur übers Netz bestellen kann (bin aus Ö)!

Vorraussetzungen:
45 qm Zimmer, eher karg eingerichtet, Parkettboden, freie Wahl beim Aufbau der Anlage (genug Platz vorhanden)
Budget: max. 2.000 Euro
Musik (30%): Rock, Swing, Punk, Rockabilly
zu 70% würde ich aber DVD bzw. TV schauen!

Folgende Systeme habe ich "derzeit" mal ausgewählt:

Canton: 1.400 EURO
Canton LE 105
Canton LE 190
Canton LE 120
Canton AS-25

Infinity: 1.500 EURO
Infinity Beta C 250
Infinity Primus 250 BE
Infinity Beta 10
Infinity Beta SW-10

JBL: 1.600 EURO
JBL Northridge EC 35
JBL E 90
JBL Northridge E 20
JBL Northridge E 150P

Receiver: ca. 400 EURO
Denon AVR 1905
Harman Kardon AVR

Welches System würdet ihr nehmen bzw. welche Erfahrungen habt ihr damit? Passen die Receiver zu den Lautsprechern bzw. welche könnte ich noch nehmen?

Vielen Dank für eure Hilfe!!!!

lg noizede
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Feb 2005, 19:26
Hallo,
in der Preisklasse gibt es noch einige Alternativen
Beispiele:

Lautsprechersysteme:
1.) Mordaunt Short
2.) Wharfedale
3.) Monitor Audio
4.) KEF
5.) Focal JmLab
6.) Nubert

AV-Receiver:
1.) Marantz
2.) Pioneer
3.) NAD
4.) Cambridge
5.) Yamaha

Es kommt auf die eigenen Sympathien und Höreindrücke an, da kann Dir hier jemand schlecht eine sinnvolle Variante nennen.
Roland04
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Feb 2005, 19:27
P.S.

von den von Dir genannten LS-Systemen würde ich das Infinity bevorzugen, aber warum die Primus im Beta Set???
Für die Front würde ich doch lieber die Beta 40/50 nehmen!
nullachtfünfzehn
Stammgast
#4 erstellt: 17. Feb 2005, 19:30

cinema04 schrieb:
Hallo,
in der Preisklasse gibt es noch einige Alternativen
Beispiele:

Lautsprechersysteme:

4.) KEF

6.) Nubert


KEF: z.B. die Coda 90 ist mit ein bißchen Glück noch gut zu kriegen, das Paar so um die 400,-€ (Ne gute Box fürs Geld) Passender Center und ein Sub dazu! Fertich! (Wenns dein Geschmack wäre)

2 Paare = 800,-€ (mit was Geschick auch für 750,- €)
da bleibt ja noch gut was übrig für nen Sub & nen Center.

Nubert: Da geht bestimmt auch was (Wobei ich dir NuBox todhäßlich finde und die NuLine superschick, aber sind auch wesentlich teurer)

Viel Spass beim großen Einkauf!
noizede
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Feb 2005, 19:34
Danke für die schnelle Antwort!

Aber wie erwähnt habe ich leider keine Möglichkeit die Komponenten zu hören und darum muss ich leider aus dem Bauch heraus entscheiden

Die Front Infinty Beta 40 würde gleich um 400 Euro mehr ausmachen - war aber auch mein "Favorit".
Roland04
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Feb 2005, 19:41
Nur die Kombination mit der Primus 250 halte ich da für unglücklich
Also eine gute und solide Grundbasis wäre z.B.:

1.) HK AVR 230 = ca. 435 EUR, Pioneer 1014 ca:= 550 EUR
2.) 2 x Wharfedale Diamond 9.5 ( Front),1 x 9 CS ( Center ), 2 x 9.2 ( Rears )
für ca. = 800 EUR
3.) Sub 2 x AR Status 30 = ca. 500 EUR

Alternativen und Beispiele lassen sich natürlich endlos kombinieren und umstellen !
noizede
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Feb 2005, 20:28
DANKE für die Hilfe!!!!

Warum 2 Subs? Reicht einer nicht?

Bin jetzt auf einer Suche nach einem online-Shop wo ich die Wharfedale Diamond herbekomme, mit geringen Transportkosten nach Ö und Zahlung per Kreditkarte oder besser noch per Nachnahme. Hat wer Tipps für mich?

Receiver werde ich wahrscheinlich den HK AVR 230 nehmen!


[Beitrag von noizede am 17. Feb 2005, 20:56 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Feb 2005, 21:37

noizede schrieb:
DANKE für die Hilfe!!!!

Warum 2 Subs? Reicht einer nicht?

Bin jetzt auf einer Suche nach einem online-Shop wo ich die Wharfedale Diamond herbekomme, mit geringen Transportkosten nach Ö und Zahlung per Kreditkarte oder besser noch per Nachnahme. Hat wer Tipps für mich?

Receiver werde ich wahrscheinlich den HK AVR 230 nehmen!

Bei Deiner Raumgröße und dem Budget würde ich da schon ein wenig mehr Pep reinbringen, da brauchst Du dann auch nicht so mit der Position herumprobieren
Shop:
http://www.csmusiksysteme.de/pages/default.asp
noizede
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Feb 2005, 21:56
Nochmals DANKE
bin jetzt von der Wharfedale überzeugt....

Noch 3 Fragen, dann gebe ich Frieden :

1.)reicht der center cs aus oder sollte ich lieber den cm nehmen? (wegen Zimmergröße)

2.) Finde deinen Vorschlag bez. dem Subwoofer nirgends, tut es auch der Wharfedale Diamond SW-150 oder sonst eine Empfehlung aus dem Sortiment von http://www.csmusiksysteme.de/pages/default.asp
Da wäre der JBL NORTHRIDGE E SERIE im Angebot!?

3.) Ganz eine blöde Frage: Welche Kabel werde ich noch zusätzlich brauchen? Also schließe für den Anfang den DVD Recorder an (per Koxial), bei den Lautsprechern sollten alle Kabel dabei sein, oder? Was brauche ich um den TV am receiver anzuschließen (Scart - S Video)?

Als "Anfänger" tu ich mir da echt ein bischen schwer!
Wildy
Stammgast
#10 erstellt: 17. Feb 2005, 22:02

noizede schrieb:
Hallo!

Habe mir jetzt hunderte Beiträge durchgelesen aber kann mich immer noch nicht entscheiden für ein Surround System! Wäre für jede Hilfe dankbar - da ich keinen Händler in der Nähe habe um die Komponenten zu testen und ich nur übers Netz bestellen kann (bin aus Ö)!

Vorraussetzungen:
45 qm Zimmer, eher karg eingerichtet, Parkettboden, freie Wahl beim Aufbau der Anlage (genug Platz vorhanden)
Budget: max. 2.000 Euro
Musik (30%): Rock, Swing, Punk, Rockabilly
zu 70% würde ich aber DVD bzw. TV schauen!

Folgende Systeme habe ich "derzeit" mal ausgewählt:

Canton: 1.400 EURO
Canton LE 105
Canton LE 190
Canton LE 120
Canton AS-25

Infinity: 1.500 EURO
Infinity Beta C 250
Infinity Primus 250 BE
Infinity Beta 10
Infinity Beta SW-10

JBL: 1.600 EURO
JBL Northridge EC 35
JBL E 90
JBL Northridge E 20
JBL Northridge E 150P

Receiver: ca. 400 EURO
Denon AVR 1905
Harman Kardon AVR

Welches System würdet ihr nehmen bzw. welche Erfahrungen habt ihr damit? Passen die Receiver zu den Lautsprechern bzw. welche könnte ich noch nehmen?

Vielen Dank für eure Hilfe!!!!

lg noizede



Nimm das JBL-Set!

wildy
Roland04
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Feb 2005, 07:12

noizede schrieb:
Nochmals DANKE
bin jetzt von der Wharfedale überzeugt....

Noch 3 Fragen, dann gebe ich Frieden :

1.)reicht der center cs aus oder sollte ich lieber den cm nehmen? (wegen Zimmergröße)

Der 9 CM wäre schon der bessere Center, bezüglich Sprachverständlichkeit


2.) Finde deinen Vorschlag bez. dem Subwoofer nirgends, tut es auch der Wharfedale Diamond SW-150 oder sonst eine Empfehlung aus dem Sortiment von http://www.csmusiksysteme.de/pages/default.asp
Da wäre der JBL NORTHRIDGE E SERIE im Angebot!?

Eine gute Alternative wäre der Mordaunt Short MS 907


3.) Ganz eine blöde Frage: Welche Kabel werde ich noch zusätzlich brauchen? Also schließe für den Anfang den DVD Recorder an (per Koxial), bei den Lautsprechern sollten alle Kabel dabei sein, oder? Was brauche ich um den TV am receiver anzuschließen (Scart - S Video)?

Lautsprecherkabel sind nicht dabei !
Den Fernseher einfach per cinch für das Audiosignal.
noizede
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Feb 2005, 00:36
Danke Danke und nochmals Danke!

Jetzt aber die endgültig letzte Frage bevor ich am Montag die Bestellung aufgebe:

Habe jetzt noch folgendes Angebot bei dem Shop gefunden:

2x Mordaunt Short MS 502
2x Mordaunt Short Avant MS 903
1x Mordaunt Short Avant MS 905

Das ganze um 999 Euro, wäre "etwas" billiger als das Wharfedale 9er Serie und habe bis jetzt nur das Beste gelesen über die Mordaunt.

Also jetzt weiss ich nicht mehr welches ich nehmen soll

Bitte noch einmal um Hilfe - DANKE!


[Beitrag von noizede am 19. Feb 2005, 00:39 bearbeitet]
noizede
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Feb 2005, 00:59
Weiters wäre noch im Budget:

THX-Set Mordaunt Short & Kenwood KRF-X9080D um 1.800 Euro!
http://www.csmusiksy...14--163-&sid=&did=27


Ist der
Kenwood KRF-X9080D besser als der Pioneer VSX-1014-S?

Also eines von den 3 wird es! Aber die Qual der Wahl!
k-towner
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Feb 2005, 01:48
noizede schrieb:

Ist der
Kenwood KRF-X9080D besser als der Pioneer VSX-1014-S?


Klares NEIN !

Lies hier mal:
http://www.areadvd.de/index.html

Hab den Pio auch schon probiert, macht ordentlich "Dampf"
dabei klingt er auch noch sehr detailliert und "warm".

Dafür ist der Kenwood etwas günstiger (ca 100€,
...aber für Deine Raumgröße ist der Pio besser geeignet.


[Beitrag von k-towner am 19. Feb 2005, 01:59 bearbeitet]
noizede
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Feb 2005, 02:11
Danke!

und was sagst du zu der Entscheidung zw. den Mordaunt und den Wharfedale Lautsprechern?
MH
Inventar
#16 erstellt: 19. Feb 2005, 02:22
die Rears sind relativ unerheblich. Kauf Dir gute Frontlautsprecher, einem guten Verstärker, einen guten Sub und ergänze Center und Rears nach Finanzlage und lasse Dir ruhig Zeit.

Du willst viel Geld für viele wirklich besch... Lautsprecher ausgeben. Warum? Gebraucht kaufen und ausprobieren.

Gruß
MH
k-towner
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Feb 2005, 02:28

Zu den Lautsprechern kann ich Dir leider nichts sagen.
Muss man ja selbst erst hören!

Aber was man von den Jungs hier so liest, sind einige
(wohl mit Recht) begeistert.

Gruss
k-towner
-HawK-
Stammgast
#18 erstellt: 19. Feb 2005, 03:28
Denke die MS kann man wirklich beruhigt empfehlen
Ich saß erst heute wieder mit meiner Freundin vor den 914ern und wir haben uns die CD von Ciara angehört, sowas von "fett" im warsten Sinne des Wortes
Meine Freundin sagt immer noch: Sowas hab ich noch nie gehört (Geht mir aber auch so!).
Und das wo ich die LS noch "nur" mit dem Pio 514 betreibe, der 1014 kommt Montag oder Dienstag...

Dies soll nun aber nicht heißen die Wharfis wären schlechter, mir persönlich liegt halt die brilliante Auflösung der MS verbunden mit dem klasse Punch einfach mehr. Habe vor dem Kauf die MS sowohl neben den WD 9.5 als auch 9.6 gehört, die Entscheidung war dann obwohl eindeutig reine Geschmackssache
Roland04
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Feb 2005, 09:04

MH schrieb:

Du willst viel Geld für viele wirklich besch... Lautsprecher ausgeben.

Gruß
MH

wie jetzt, besch.... ???
Jüne
Neuling
#20 erstellt: 19. Feb 2005, 12:11
Also ich habe mir vor kurzem einen Yamaha RX-V750 und als Lautsprecher Infinity Beta 40 für Front, Beta 10 für Rear und Beta C250 für Center gekauft. Den Sub hab ich mir erstmal gespart, möcht ich aber demnächst auch noch kaufen. Ich bin sehr zufrieden mit den Sachen. Habe lange gesucht und stand am Schluss zwischen Canton LE und den Infinity Beta. Hab mich für die Beta's entschieden, da die besser aussehen und für mich besser klingen.
noizede
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Feb 2005, 14:16
Danke für die Tipps!

Denke mal ich nehme die Mordaunt. Warte jetzt aber noch die Preisangebote von den WS ab!

Welche Erfahrung habt ihr mit den Mordaunt Short MS 502, speziell die "eingebauten" subwoofer. Reichen die aus, oder sollte ich noch nen externen dazunehmen?

Sorry das ich so viel Frage, aber es ist ja leider keine leichte Entscheidung bei so viel Geld und probehören geht leider nicht in Wien. Habe schon bei zig Händerln nachgefragt aber keine Chance!!!

Receiver ist schon fix! Es wird der Pio!
k-towner
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Feb 2005, 16:06
@noizede

einen aktiven Woofer würde ich auf jeden Fall empfehlen.
Insbesondere im Heimkinobereich.

Damit es auch ohne gut klingen würde, müsstest Du
ca 5x soviel für einen Receiver ausgeben.
Und das ist ja wohl nicht Deine Absicht.
noizede
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Feb 2005, 01:40
Die Mordaunt Short MS 502 haben ja "eingebaute" Subwoofer - darum wollte ich wissen, ob diese ausreichen?

Beschreibung:
Die schlanken säulenartigen Hauptlautsprecher sind jeweils mit einem 25 mm Hochtöner mit Aluminium Membran und zwei 13 cm CPC Tief-Mitteltöner bestückt Die wirklich tiefen Frequenzen werden über einen kraftvollen 25 cm Bass und dem eingebauten 150 Watt Verstärker wiedergegeben, die sich in einer seperaten Kammer des Gehäuses befinden. Der Verstärker mit Einschaltautomatik bietet zur optimalen Anpassung der Basswiedergabe Pegeleinstellung, Übergangsfrequenze und Phaseninverter. Die Signalzuführung kann intern, also vom Hauptsignal, und extern, vom Subwoofer Ausgang des Verstärkers / Receivers erfolgen.


Nochmals DANKE!

lg aus Wien
noizede
Juandemarco
Stammgast
#24 erstellt: 22. Feb 2005, 03:00
Ich würde dir empfelen dich einmal bei Klipsch umzuschauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE-Serie vs. JBL ES-Serie
MPi22 am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  29 Beiträge
Canton GLE vs. JBL ES
dodo2801 am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  10 Beiträge
Canton vs Nubert
xpdelta am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  10 Beiträge
Hilfe Heco vs Canton
kultsonic am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  9 Beiträge
Canton vs. JBL vs. Infintiy vs. Magnat - Eure Wahl?
Gesichtsgünther am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  33 Beiträge
Elac vs Teufel vs Canton
Link66 am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  32 Beiträge
Nubert vs. Canton vs. Wharfedale
Harlekin! am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  7 Beiträge
JBL Northridge E100 vs. Infinity Beta 50
GFleischhacker am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  26 Beiträge
Canton LE Serie vs. Infinity Beta Serie
peterpan81 am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  15 Beiträge
HKTS vs. Canton CD
scheinwelt am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedRobinGFT
  • Gesamtzahl an Themen1.379.691
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.671