Dipol-Positionierung in diesem Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Pattilein
Neuling
#1 erstellt: 07. Apr 2007, 16:59
Es geht um die Positionierung meiner Teufel Dipole in meinem Wohnzimmer, welches aus akustischer Sicht nicht gerade toll ist, zudem die Couch direkt an der Wand stehen muss. Die Ecke mit dem Schreibtisch ist mit einem Regal abgetrennt. Links neben der Couch befindet sich ein ca. 1,2m hoher Schrank auf dem meine Wellensittiche Platz finden Zur besseren Erläuterung habe ich eine Skizze gemacht.

http://img299.imageshack.us/my.php?image=wohnzimmerid8.jpg

Mein Plan ist es die Dipole in ca. 2m Höhe in 45° zur Wand mit Winkeln zu positionenieren. Dabei beträgt der Abstand ca. 10cm (analog Teufel Aufstellungstips).

Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren, da ich absoluter Einsteiger bin.

Danke schon mal für die Antworten!


[Beitrag von Pattilein am 07. Apr 2007, 17:17 bearbeitet]
Pattilein
Neuling
#2 erstellt: 08. Apr 2007, 11:38
Hat denn keiner eine Meinung hierzu ?
Poison_Nuke
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2007, 11:41
Dipole sind nicht sinnvoll möglich in diesem Raum.

Ich hoffe du hast sie nicht schon gekauft?
Wenn ja, sind sie auf "Bipol" Betrieb umschaltbar?

Weil die Vorraussetzungen, um Dipole hier sinnvoll zu betreiben, fehlen leider fast komplett.

Du könntest sie zwar zur Not plan an die Rückwand schrauben, aber das würde einen ganz anderen Effekt ergeben, wie eigentlich gewollt.


In deinem Raum sollte man daher doch lieber mit zwei direktstrahlenden LS (wie die beiden Frontboxen) arbeiten, die an die Stellen kommen, wo du derzeit die Dipole eingezeichnet hast
Pattilein
Neuling
#4 erstellt: 08. Apr 2007, 17:44
Danke für die Antwort.
Leider habe ich sie schon gekauft. Zum Glück lassen sie sich umschalten. Kannst du mir bitte sagen, warum Dipole hier ungünstig sind. Ich habe in anderen Beiträgen für ähniche Zimmer gelesen, dass man Dipole empfiehlt.
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 08. Apr 2007, 19:28
tja, dann haben die Leute nicht die geringste Ahnung über den sinnvollen Einsatz von Dipolen gehabt, die welche in so einem Raum empfehlen.

Dipole nutzen die umliegenden Reflektionsflächen zur Erzeugung vom Klangfeld. Durch ihre Bauweise ist es so, dass im senkrechten Winkel neben ihnen der Schalldruck theoretisch null ist. Man würde also neben ihnen nix hören. Dafür wird nach vorn und hinten der meiste Schall abgestrahlt.
Der muss nun an irgendwelchen Flächen reflektiert werden um zum Hörer zu gelangen. Diese Flächen sind im idealfall kahle Wände. Denn Bücher, Fenster, Regale, Schränke usw reflektieren den Schall unterschiedlich, sie absorbieren einen Teil oder reflektieren in verschiedene Richtungen usw.

Bei dir ist es nun sogar so, dass rechts die Reflektionsverhältnisse völlig andere wie links sind. Der Schall wird rechts und links komplett verschieden reflektiert und was dann am Hörplatz ankommt ist auf keinen Fall dass, was sich derjenige beim Abmischen mal gedacht hat. Es ist eher ein im Frequenzgang durch unterschiedliche Reflektionen verändertes Signal mit unterschiedlichen Laufzeiten und auch Pegeln (das kann zwar zum Teil ausgeglichen werden...aber naja).

Dipole sind wirklich nur dann sinnvoll, wenn man links und rechts ne Wand hat ohne größere Unterschiede und wo man die Dipole sauber rechts und links neben dem Hörer platzieren kann.


Im BiPol Betrieb hingegen löschen sich die Schallanteile auf 90° nicht aus, wodurch schon eine Menge direkter Schall zum Hörer gelangt, der nicht erst irgendwelche Umwege machen musste. Ideal ist nun sogar, wenn du eine Seite der Dinger direkt auf den Hörplatz ausrichtest, dann hast du fast einen normalen Lautsprecher. Da der nun nach hinten auch noch Schall abstrahlt, ergibt es zusätzlich einen diffusen Effekt mit mehr Räumlichkeit, bei dem es aber nicht mehr so schlimm ist, wenn er nicht ganz sauber ankommt
Pattilein
Neuling
#6 erstellt: 08. Apr 2007, 20:04
Tolle Erklärung. Das leuchtet ein.
Dann werde ich die Dipole meines neuen Teufel System 6 erst mal als Direktstrahler einrichten. Zum Glück ist man ja dank der Technik flexibel und hat beide Möglichkeiten. Falls ich später mal umziehe kann ich sie ja immer noch als Dipole nutzen.:Y

Also Danke nochmal für die super Erklärung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dipol-Positionierung in meinem Raum [inkl. Skizze]
r4uL am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  2 Beiträge
Atmos 5.1.4 Positionierung
MusikFreund am 17.02.2017  –  Letzte Antwort am 18.02.2017  –  9 Beiträge
Lautsprecherauswahl, bzw. -positionierung
jaufii am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  7 Beiträge
DIPOL
daseausnamsee am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  3 Beiträge
bipol<->dipol
tdi69 am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  4 Beiträge
Positionierung der Lautsprecher nach Umzug
DoubleP am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher-Positionierung Samsung HT-X20
maegga am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Positionierung Rear-Lautsprecher Wohnzimmer
ReadyToRumble am 24.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  3 Beiträge
Hilfe bei Positionierung der Surroundspeaker und Entscheidung zwischen Dipol und Direktstrahlern
*Josef* am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  7 Beiträge
Positionierung - Probleme
HoffiV6 am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmajchii
  • Gesamtzahl an Themen1.380.221
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.182

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen